oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Buch vom geglückten Leben [Taschenbuch]

Epiktet , Carl Conz , Bernhard Zimmermann
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 11. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,00  
Audio CD, Audiobook EUR 9,95  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 6,45 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. November 2005
Der griechische Denker Epiktet (ca. 50 bis ca. 125 n. Chr.) gilt als wichtiger Vertreter der stoischen Philosophie. In seinem Handbüchlein weist er einen zeitlos modernen Weg, sich von jenen zweifelhaften Werten und Überzeugungen freizumachen, die den Menschen versklaven. Wer sich unter Epiktets Anleitung wahre innere Freiheit erwirbt, den wird nichts und niemand mehr hindern können, glücklich und zufrieden zu leben.Es ist nicht erstaunlich, dass Epiktets praxisorientierte Philosophie in einer unsicheren Zeit entstand. Philosophie wird zum Mittel der Krisenbewältigung, zur Lebenshilfe, zu einem höchstes irdisches Glück verheißenden Religionsersatz. Mit einem Nachwort von Bernhard Zimmermann.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Das Buch vom geglückten Leben + Von der Gelassenheit + Von der Seelenruhe / Vom glücklichen Leben / Von der Muße / Von der Kürze des Lebens
Preis für alle drei: EUR 18,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Epiktet gründete zunächst in Rom eine Schule, wurde im Jahr 94 vertrieben und ließ sich im westgriechischen Nikopolis nieder, wo er etwa 135 n. Chr. starb – verehrt und bewundert von seinen Schülern.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freiheit und Notwendigkeit 5. Januar 2006
Von kpoac TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
sind ein Paar. Denn größte Freiheit, größtes Glück und Weisheit erlangt der, der die Notwendigkeit, das Unvermeidbare in Würde trägt. Epitket hat in der Zeit nach 50 n. Chr. gelebt und in der hellenistische Zeit, wo Individuen nach Verfall einer Gemeinschaft auf Sinnsuche waren, seine Philosophie gelehrt. Parallel zu Epikur sieht er die Einsicht in die Vernunft als herrschendes Merkmal eines zufriedenen und glücklichen Lebens. Nichts der Vernunft zuwider tun, macht weise. Übe dich in dem Möglichen, verzichte auf alles, was nicht in deiner Gewalt ist.
Dieses Buch ist erschienen – und wie könnte es dann anders sein – in der Reihe der Weltweisheiten. Es ist klein, überschaubar und von schöner, nahezu asketischer Klarheit.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von kpoac TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Es ist nicht erstaunlich, dass Epiktets praxisorientierte Philosophie in einer unsicheren Zeit entstand. Philosophie wird zum Mittel der Krisenbewältigung, zur Lebenshilfe, zu einem irdisches Glück verheißenden Religionsersatz.

Epiktet ist der Vertreter der Stoa. Als Sklave gelebt hat er früh erkannt, dass man selbst seinen höchsten Wert darstellt. Aus diesem Grunde empfiehlt er folgerichtig, auf die Wünsche und Begierden zu achten, damit nicht Unzufriedenheit über einen kommt. Unabänderliches versuche nicht durch Wünsche zu verbessern, Unerreichbares nicht durch falsche Begierde. So bleibe dem Sichtbaren, Realen treu und verliere dich nicht in Vorstellungen und Phantasien, die zu Vorwürfen gegenüber anderen führen. Wolle das, was geschieht klingt schon wie eine neurologische Erkenntnis der Jetztzeit. Achte darauf, was Gut und Böse ist, ist eine Maxime des Epiktetes, aber suche es nur in dem, was in deiner Macht steht. Handeln und Bewusstsein machen den Menschen aus, das reine Überleben und Vermehren ist ebenso die Bestimmung vernunftloser Wesen. Demjenigen, dem Vernunft und Bewusstsein gegeben, hat sich in der rechten Art und seinem Wesen gemäß zu verhalten.

Epiktet wurde im Jahr 50 n. Chr. geboren. Wie mit Platon und Aristoteles metaphysische Spekulation und wissenschaftlich-systematische Erkenntnis ihren Höhepunkt hatten, dient die Stoa und vor allem bei Epiktet der Sittlichkeit und Religiosität. Die Trias Logik, Physik und Ethik ist Bestandteil dieser durch Zenon im Jahre 300 v. Chr. begründeten Denkrichtung. Zenon suchte Anschluss an Heraklit, Sokrates und den Kynikern, ebenso bei Aristoteles.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wenig sauertöpfisch, der Herr Epiktet! 3. März 2007
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Der griechische Philosoph Epiktet lebte von etwa 50 -138 und gilt als wichtigster Vertreter der späten Stoa.
Wie man dem Nachwort entnehmen kann, ist der Mensch nach stoischer Philosophie ein von der Vernunft( logos ) geleitetes Lebewesen.
Alle Dinge im Kosmos sind nach stoischer Auffassung durch rationale Kausalität miteinander verbunden. Wenn ein Mensch wirklich glücklich sein möchte, muss er im Einklang mit der vernünftigen Natur leben.
Erreichbar ist dieser Glückszustand nach Epiktet dadurch, dass der Mensch sich von allen Affekten frei macht. ( Dieser Gedanke hat mich an die Lehren des Dalai Lama erinnert, der auch davon spricht, dass man sich von Anhaftungen jedweder Art frei machen soll, um glücklich zu werden.)
Epiktet reflektiert den Wert der äußeren Dinge und macht klar, dass man sein Herz nicht an dererlei Geschichten hängen soll, weil diese mithin nicht wirklich glücklich machen. Sie können nie wirkliches Eigentum, sondern stets nur vorübergehender Besitz sein, der einem natürlich genommen werden kann.
Auch gilt es Begehrlichkeiten zu überwinden, weil sie letztlich die Gemütsruhe - sie ist die Grundvoraussetzung für ein geglücktes Leben, nach Epiktet - empfindlich zu tangieren scheinen.
Der Philosoph weist darauf hin, dass man bei allem, was man tut, bedenken möge, welche Dinge erforderlich sind, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen und welche Folgen sich daraus ergeben.
Bevor man handelt, sollte man stets überlegen, ob man eines angestrebten Handlungszieles wegen seine Gelassenheit, Freiheit und Gemütsruhe aufs Spiel setzen möchte.
Epiktet ermahnt zur Sittlichkeit ,- auch im Reden -.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Jürgens "Bücher" TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Epiktet ist wie Seneca ein Stoiker. Das höchste Gut und die größte Glückseligkeit liegen für die Stoiker im naturgemäßem Leben. Freiheit von Affekten und innere Unerregbarkeit ist das Ziel der Stoikern, aber Sie erwarten auch von sich selber nicht, daß sie Fehlerfrei seien. So sagt Epiket: "Es ist Sache des Unwissenden, andere wegen seines Mißgeschicks anzuklagen; Sache des Anfängers in der Weisheit, sich selber anzuklagen; Sache des Weisen, weder einen anderen noch sich selbst anzuklagen."
Gerne gibt Epiktet auch kluge Ratschläge für den Alltag:"Bedenke, daß nicht derjenige dich kränkt, der dich schmäht oder schlägt, sondern deine Meinung, daß darin etwas Kränkendes liegt."
Beherzigt man seine Gedanken, kommt man sicherlich zu der sprichwörtlichen "stoischen Gelassenheit".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar