• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Buch der neununddrei&... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Buch der neununddreißig Kostbarkeiten Taschenbuch – 1. Oktober 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 4,48
62 neu ab EUR 9,99 18 gebraucht ab EUR 4,48

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Das Buch der neununddreißig Kostbarkeiten + Mein Leben als Mensch + Mein neues Leben als Mensch
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 2 (1. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499257114
  • ISBN-13: 978-3499257117
  • Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 3,3 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.114 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Bei Jan Weiler blitzt unter dem Witz fast immer auch das Düstere hervor. Für diese Nachtseite liebe ich den wirklich komischen Autor Jan Weiler. (Elke Heidenreich)

Großartig, wie er die kleinen und großen Katastrophen des Daseins seziert. Statt platter Pointen liefert er kluge Beobachtungen - keine Frage, hier schreibt ein echter Menschenfreund. (Petra)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jan Weiler, 1967 in Düsseldorf geboren, ist Journalist und Schriftsteller. Er war Chefredakteur des SZ-Magazins und schreibt eine Kolumne für die Welt am Sonntag. Sein erstes Buch „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“ gilt als eines der erfolgreichsten Romandebüts der letzten Jahre. Es folgten: „Antonio im Wunderland“ (2005), „Gibt es einen Fußballgott?“ (2006), „In meinem kleinen Land“ (2006), „Drachensaat“ (2008), „Mein Leben als Mensch“ (2009), „Das Buch der 39 Kostbarkeiten“ (2011), „Berichte aus dem Christstollen“ (2013), "Das Pubertier" (2014) und "Kühn hat zu tun" (2015) sowie zwei Kinderbücher: „Hier kommt Max!“ (2009) und „Max im Schnee“ (2010). "Das Pubertier" stand mehrere Wochen auf Platz 1 der Bestsellerliste sowie auf Platz 2 der Spiegel-Jahresbestsellerliste 2014. Zusammen mit Daniel Speck schrieb Jan Weiler das Drehbuch für die Verfilmung von „Maria, ihm schmeckt’s nicht!“. Jan Weiler verfasst zudem Hörspiele und Hörbücher, die er auch selber spricht. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nähe von München.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mrs_Sippi TOP 100 REZENSENT am 4. Juni 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Im Buch der 39 Kostbarkeiten finden sich Kolumnen, Kurzgeschichten, Interviews Jan Weilers und vorneweg eine Laudatio von Elke Heidenreich.

Als großer Fan Weilers Humor und Bücher war ich etwas enttäuscht. Es finden sich Kostbarkeiten in dem Buch. Keine Frage. Aber es gibt auch Geschichten, die ich einfach mittendrin nicht weitergelesen habe, sondern zur nächsten übergegangen bin, weil sie langweilig waren. Nichtssagend. Andere wiederum haben mich herzlich lachen lassen und ich habe in vielen "Kostbarkeiten" das entdeckt, was ich an Jan Weilers Büchern so mag: Den Wortwitz, den Blick für die Komik von Alltäglichem und viel Menschliches.

Mein Fazit: Es findet sicher jeder seine persönlichen Kostbarkeiten in diesem Buch. Aber bei einer solchen Sammlung sollte man auch darauf gefasst sein, nicht alles zu mögen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pilates-powers.de am 16. Juni 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Meine bisherigen Jan Weiler Erfahrungen waren durch "Maria, ihm schmeckt's nicht" und "Mein Leben als Mensch" geprägt, die ich mit großer Freude und viel Geschmunzel gelesen habe. Insofern habe ich mich sehr gefreut, als ich eher durch Zufall auf dieses "Buch der 39 Kostbarkeiten" gestoßen bin. Da ich Jan Weiler bis dahin wirklich gerne gelesen hatte, habe ich es mir also sogar als Hardcover gegönnt. Nun, was soll ich sagen? Ich war vor allem überrascht. Hatte ich leichte, erheiternde Kost erwartet, wurde ich hier mit einem Potpourri aus teilweise sehr ernsthaften journalistischen Reportagen (z.B. über einen versehentlichen Totschlag durch einen Polizisten und wie es dazu kommen konnte: "Einer fehlt") und Interviews überrascht, z.B. mit Vicco von Bülow (Loriot) oder Peter Alexander. Dazu kamen Berichte über Lesereisen, Kurzgeschichten bspw. über das Ansehen einer Schlagersendung und Stilblüten aus seinen Anfängen sowie Auszüge aus den o.g. Büchern und Kolumnen. Geradezu greulich waren die Beiträge, die er unter seinem Pseudonym für die Cosmopolitan geschrieben hatte. Das Ganze wird garniert mit etwas seltsam anmutenden Fotos von toten Eichhörnchen oder einsamen Kühen hier und da im Buch verstreut. Trotz der für mich eher ungewohnten Kost aus der Feder Jan Weilers habe ich mich bis zum Ende durchgelesen. Mein Fazit: es gibt ein paar wirkliche Highlights im Buch wie die oben erwähnte Reportage aber auch eher bescheidene Stücke, so daß man sich fragt, was ihn oder den Verlag ausgerechnet zu dieser Auswahl bewogen haben mag?Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ailis TOP 1000 REZENSENT am 18. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Diese 39 Kostbarkeiten, das sind 39 Artikel, Essays, Kurzgeschichten, Kolumnen, Gedichte und Anekdötchen, die der Autor über die Jahre hinweg angesammelt hat. Dabei ist es wie mit den meisten Sammelbänden, die man so kennt: einige Beiträge sind gut, einige sind mittelmäßig und einige sind richtig schlecht. Von den richtig schlechten Beiträgen gibt es hier zugegebenermaßen nur wenige, aber die Mischung ergibt im Durchschnitt eben genau das: Durchschnitt.
Hervorzuheben ist eindeutig Weilers Wortwitz und sein Gespür für komische Situationen, doch wie immer, wenn es um Humor geht, scheiden sich eben manchmal die Geister. Und so war für mich alles dabei: ich habe gelacht, geschmunzelt, skeptisch die Augenbrauen hochgezogen oder gar verärgert den Kopf geschüttelt.
Insgesamt hat dieses Buch mir ein paar vergnügliche Stunden beschert, aber nur wenige Geschichten würde ich ein zweites Mal lesen wollen. Mit diesen 39 Kostbarkeiten hat Jan Weiler eins gezeigt: er kann, wenn er will, großartige Geschichten zu höchst amüsanten Anekdoten und Lebenssituationen schreiben, immer gelingt ihm dieser Glücksgriff aber nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Villette TOP 500 REZENSENT am 28. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
"Das Buch der 39 Kostbarkeiten" ist eine Sammlung von Texten verschiedener Gattungen, die Jan Weiler über die Jahre geschrieben und an ganz unterschiedlichen Stellen veröffentlicht hat. Darunter sind großartige Kolumnen, Interviews, Kurzgeschichten, Gedichte, Reportagen, Reiseberichte, Hörspiele etc. Manches ist gut, verdient 4 oder sogar 5 Sterne, anderes hat mir nicht so gut gefallen. Das hätte man lieber weglassen sollen. So kommen also nur diese 3 Sterne zusammen, aber mit einer Tendenz nach oben.

Sehr mochte ich die vier Interviews in diesem Buch. Ob Vicco von Bülow, Peter Alexander, Jürgen von der Lippe oder Jean-Christophe Ammann, hier hat Weiler jedes Mal den richtigen Ton getroffen. Natürlich leben die Interviews auch von den Interviewten. Die Kolumnen, die in "Mein Leben als Mensch" erschienen sind, oder die Texte aus "Antonio im Wunderland" und "Maria, ihm schmeckt's nicht" sind gleichermaßen großartig. Hier möchte ich vor allem Weilers sehr lustige Beschreibung eines Oktoberfestbesuchs mit seinen italienischen Gästen erwähnen. Auch seine Reportagen "Einer fehlt" und "Nick, Wallace und Gromit" sind gut. Was mir nicht so gut gefallen hat, sind seine Kurzgeschichten, z.B. "Die Experimente des Albert Kamp" oder "Willkommen im Paradies". Die haben einfach nicht meinen literarischen Geschmack getroffen, enden auch eher abrupt. Hinzu kommen die Hörspielvorlagen. Diese Beziehungsstreitigkeiten gehen mir persönlich einfach zu sehr auf die Nerven, als dass ich noch groß darüber lachen könnte.

Positiv ist, dass im Anhang Kommentare zu den jeweiligen Texten stehen, d.h, wo sie erschienen sind, warum sie geschrieben wurden etc. Um ein Jan Weiler-Fan zu werden, reicht dieses Buch sicherlich nicht aus, es verweist aber auf die Werke, durch die man es einfach werden muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden