Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Buch Corum, Bd. 1-6 in 1 Band: Die Chronik um Prinz Corum, Das Buch Corum, Bd. 1-6 in 1 Band [Taschenbuch]

Michael Moorcock
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 1085 Seiten
  • Verlag: Lübbe; Auflage: 3 (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404203852
  • ISBN-13: 978-3404203857
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,6 x 6,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 677.952 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Corum - die ausgereifte Ewige Held Variante 29. April 2002
Auch in Corum hat es Michael Moorcock mal wieder geschafft zu beweisen, was für eine außergewöhnliche Phantasie er doch hat. Sich alle Farben und Formen vorzustellen, die er einem so präsentiert, ist manchmal gar nicht so einfach. Er ist im Grunde aber kein großer Charakterzeichner, vielmehr umschreibt er diese einfach und überlässt es dem Leser, die Reste auszumalen. Viele empfinden das als trocken, was wohl auch stimmt. Zwar erschafft Moorcock also keine Shakespeare-Charaktere, aber seine einmalige Begabung, für exzentrische, teils skurrile und liebenswerte Typen zeigt sich auch im Buch Corum. Jahry-a-Conel ist wohl mein absoluter Lieblings-Ewige-Held-Gefährte; der weise, undurchschaubare Jahry mit seiner geflügelten Katze Schnurri ist ein absolutes Highlight. Auch im zweiten Handlungspart begeistern der Zwerg Goffanon und Riese Ilbrec.

Besonders an Moorcock ist, dass er es wie kein Zweiter versteht, philosophisches Gedankengut in Mythologie zu verschmelzen. Wenn man Moorcocks Bücher gelesen und auch verstanden hat, dann sieht man die wahre Welt mit anderen Augen.

Im Buch Corum zeigt sich mal wieder, dass Michael Moorcock ein Revolutionär des Genres ist, wie es bisher keinen anderen gab und in seiner Klasse unschlagbar bleibt. Dem Buch Corum merkt man deutlich an, dass der Schriftsteller schon älter als dreißig war und auch seine Ideen ausgereifter sind. Mit eines der besten Bücher von Mr. Moorcock. Für Fans sowieso ein Muss
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Fantasy Epos im Stil Michael Moorcocks 8. September 2001
Von Ein Kunde
Michael Moorcocks Saga um den ewigen Helden, der auf ewige Zeit zwischen dem Machtkampf der Ordnung und des Chaos steht ist ein einzigartiges Werk. Michael Moorcock ist ein meister seines Fachs, kein anderer versteht es, eine Saga vom Untergang eines Zivilisation und dem Tod eines Helden von solch epischen Ausmaßes besser und eindrucksvoller zu schildern als er. Wenn man mit dem Boch angefangen hat, dann kann mein einfach nicht mehr aufhören, obwohl das Werk über 1200 Seiten verfasst. Insgesamt ein prächtiges Werk, dass ich jedem Fantasy Leser nur empfehlen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reine Phantasie... 7. Juni 2004
Von Ein Kunde
Das Buch Corum handelt von Corum Jhaelen Irsei, dem Prinzen im scharlachroten Mantel. Er ist ein Vadhagh, eine ältere Gattung des Menschen, die beinahe unsterblich ist. Die Welt wird von der Ordnung regiert, jedoch vom Chaos gestürzt. Die Lords des Chaos erschaffen die sogenannten Mabden, die Menschen, wie wir sie kennen. Viele von diesen sind böse, weil Sklaven des Hasses und der Furcht vor dem Chaos.
Corum wird von diesen verstümmelt, er kommt aber frei und schwört Rache...
Ein geniales Buch, wie wir es von Moorcock gewohnt sind! Corum ist mehr Fantasy als es Elric war, doch auch bewegender. Man muss die Fantasy wirklich lieben, sonst wird das Buch langweilig und man legt es ins Regal, wo es verstaubt (was doch schade wäre, oder?).
hab ich's mir gekauft... und war hin und weg! Kauft es, Leute, kauft die pure Phantasie!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Starkes Buch 28. Juni 2013
Verifizierter Kauf
Gut geschrieben, Handlung ist ungewöhnlich. Keine sonderlichen Logikbrüche, Charaktere sind sehr interessant. Fortgang der Handlung ist vorausschaubar und daher einfach erkennbar.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eben nicht "Wie Tolkien" 5. Januar 2000
Von Ein Kunde
Michael Moorcocks Corum ist, wie viele andere Helden seiner Fantasy geschichten, ein Aspekt des Champion Eternal. Corum kaempft auf der Seite von Ordnung und hat die Goetter des Chaos gegen sich. Moorcocks Geschichte um Corum Jhaelen Irsei ist ebenso phantasievoll wie spannend, doch haette man von einem Moorcock einen wesentlich besseren Schreibstil erwartet. Mal verfaellt er in minutioese Detaillbeschreibungen, mal schreitet die Geschichte mit einem solchen Tempo voran, dass man denkt, es hanlde sich um eine Inhaltsangabe. Corum ist aber nichtsdestotrotz immer noch ein lesenswertes Buch und er ist eben keiner derjenigen, die in immer pathetischer werdenden Geschichte versuchen den zweiten "Herrn der Ringe" zu schreiben. Vielmehr bereichert diese Geschichte das Multiversum um einen weiteren Aspekt seiner selbst. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine phantastische Welt 16. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Es ist wohl die phantastischste Welt der "Fantasy", in die Autor Michael Moorcock seine Leser entführt. In der Konsequenz gestaltet es sich gerade zu Beginn nicht immer einfach, dem Schreiber gedanklich in alle seine Welten (Ebenen) zu folgen. Hat es der Schriftsteller selbst bemerkt, weshalb er später seine Ebenen lediglich noch in den Erinnerungen seiner Helden auftauchen lässt? In jedem Fall baut sich eine Spannung auf, die den Leser immer wieder drängt, sich weiter durch das Epos zu arbeiten. Anfänglich notwendiges Durchhaltevermögen wird belohnt, erst das Ende gestaltet sich dann etwas abrupt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar