Gebraucht kaufen
EUR 3,04
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Broschiert,3.Aufl.2007,Ecken und Kanten leicht berieben,leicht nachgedunkelt, Versand innerhalb von 24h.Rechnung inkl. ausgewiesener MwSt. liegt der Sendung bei
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,01 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Blender-Buch: 3D-Grafik und Animation mit freier Software Broschiert – Juli 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90 EUR 3,04
3 neu ab EUR 39,90 4 gebraucht ab EUR 3,04

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 372 Seiten
  • Verlag: dpunkt; Auflage: 3., überarb. u. erw. Aufl. (Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898644669
  • ISBN-13: 978-3898644662
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 2,6 x 24,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 159.444 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

... an excellent introduction for new users to get into Blender. (Blender-Entwickler Ton Roosendaal) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Carsten Wartmann diplomierte 1998 in Berlin als Ingenieur der Bioverfahrenstechnik. Seit Beginn der 80er Jahre beschäftigt er sich intensiv mit Computern und deren Programmierung -- anfangs mit einem VC-20 von Commodore -- sowie speziell mit Computergrafik. Der Amiga ermöglichte ihm dann die Erzeugung erster Animationen. Während des Studiums war er an der Produktion der meisten Animationen der Berliner Firma "imago viva" beteiligt. Hier kam er auch mit dem 3D-Programm Blender in Kontakt, über das er bisher zahlreiche Vorträge hielt und Artikel in Fachzeitschriften veröffentlichte. Nach den ersten zwei Auflagen des Blender-Buchs arbeitete Carsten Wartmann zwei Jahre als Autor für die Blender-Firma "Not a Number" in Amsterdam und veröffentlichte in dieser Position zwei Bücher und unzählige Artikel über Blender. Im Jahr 2002 wurde Carsten Wartmann einer der beiden Geschäftsführer der Berliner Firma "imago viva" und war dort verantwortlich für die Produktion von Echtzeitsimulationen mit Blender. Während dieser Zeit begann Carsten Wartmann auch, an der FH Koblenz Lehrveranstaltungen über Computergrafik zu halten -- natürlich unter Verwendung von Blender als 3D-Programm.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Köhnlein am 14. Oktober 2009
Format: Broschiert
Einfach alles an dem Buch ist perfekt, für die, die weder Ahnung von 3D haben noch von Blender. Was die Fortgeschritteneren angeht kann ich nicht viel sagen, da ich mich zu den Anfängern zähle. Dennoch wage ich zu behaupten, dass es sich durchaus als Nachschlagewerk anbietet.

Über den Sinn des Grundlagenkapitels lässt sich streiten. Nicht jeder kennt sich in den Grundlagen aus, daher ist so eine Erläuterung am Anfang meiner Meinung nach doch recht sinnvoll. Die Funktionsweise und Mathematik hinter der Benutzeroberfläche beleuchtet das Buch minimal und auch nur an einigen wenigen Stellen, aber dafür wurde es ja auch nicht geschrieben.

Das Schnellstartkapitel ist, wie einige meiner Vorredner schon erwähnten, äußerst motivierend. In den darauf folgenden Kapiteln wird es etwas theoretischer, aber nie langweilig, weil man jederzeit nachvollziehen kann was gemacht wird. Auch regen die Erklärungen zum ausprobieren an, auch wenn in der Randspalte kein "Übung!" steht. Auch sind die regelmäßig eingestreuten, eben erwähnten, Übungen stets Informativ, sinnvoll, nachvollziehbar und spaßig obendrein.

Als Anfänger, würde ich jedem empfehlen, ein solches Buch einem reinen Workshop Buch vorzuziehen. Workshops sind in der Regel zwar praktischer, machen aber zu große Spünge in Bedienung und Wissen, sodass man nach einigen Stunden demotiviert das Buch bei Seite legt(Ich spreche da aus Erfahrung :) ).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carsten Corleis am 7. Mai 2008
Format: Broschiert
11 Megabyte?? Da ist doch was schiefgelaufen... der hat beim Download doch wieder mal abgebrochen... aber nach einem kurzen Check wurde mir klar, es ist tatsächlich so... nur lächerliche 11MB gross?? Nunja, mal sehen, ob dieses Open-Source-Miniprogrämmchen namens "Blender V2.45" auch was taugt...
"Miniprogrämmchen"... hahaha! Was sich als klitzekleine Ringelnatter tarnte, entpuppte sich nach dem ersten Programmstart als mordskapitale Anakonda! Von wegen Miniprogrämmchen: Dutzende Menüs, Regler, Buttons, Dials, Einstellfelder, Pull-Down-Felder, Bedieneroberflächen, Editoren, Viewports.... das konnte doch nicht wahr sein! Sowas kannte man doch bisher nur aus den F/X-Abteilungen der grossen Filmstudios! Wie kann sowas nur 11MB(!!) downloadgrösse haben? Dieses verdammte Biest ist unglaublich mächtig, das wurde mir schnell klar... Blieb die Frage: Wie steuer ich das Ungeheuer?

Zumindest bin ich 3D-mässig nicht unvorbelastet. Schon in den frühen 1990er-Jahren hatte ich mit "Reflections" auf dem Commodore Amiga erste Modelle konstruiert und gerendert... aber in den vergangenen 18 Jahren hat sich einiges getan. Und nun sass ich da ziemlich doof guckend vor meinem neuen...ähämm... "Miniprogrämmchen" und hatte keine Ahnung, wie es weitergeht.
Sicherlich, das WWW ist voll mit Blender-Foren, Tipps & Tricks und Anleitungen, aber ich brauche sowas neben mir liegend als Buch, ich kann nicht immer zwischen WWW-Foren oder PDF-Files und Programm hin- und herschalten.

Da kam mir "Das Blender-Buch" gerade recht. Nicht nur, weil es in Deutsch vorliegt, sondern auch schon gute Reviews bekommen hatte. Also, trotz des doch recht hohen Preises mal gekauft.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Kadauke am 12. Oktober 2011
Format: Broschiert
Ich habe in der Uni schonmal mit Blender gearbeitet, allerdings war ich da total hilflos. Nachdem ich Sintel, elephnts dream usw gesehen habe, wollte ich unbedingt wissen, wie man sowas selber machen kann. also habe ich mir einige Bücher und Videotutorials reingezogen, allerdings auch dort nie was verstanden. Da ich Lern-CDs doof finde, weil ich gerne schriftlich etwas nachschlage, habe ich mich gefreut, dass es das Blender Buch zur neuesten Blenderversion gab und habezugeschlagen. Seit Tagen arbeite ich konsequent damit, mache alles, was der Autor schreibt (sofern möglich, s.u.) und experimentiere selbst.
Generell erklärt er alles erstmal ganz gut, allerdings fehlen mir als Mac User teilweise die Shortcuts, denn Strg ist manchmal cmd und manchmal Shift und manchmal wieder ctrl... Das macht es nicht gerade einfach. Sehr enttäuscht bin ich über die Website, von der man sich Dateien laden kann. Teilweise muss man echt lange suchen, um dann irgendwie doch nichts zu finden. Ich hätte erwartet, dass die Pfade konsequent komplett im Buch niedergeschrieben würden. Leider ist dem nicht so.
Nach den wenigen Tagen, die ich Blender jetzt nutze, muss ich sagen, habe ich einiges mehr gelernt als bei Videotutorials oder gar in diesem grauenhaften Wiki! Und was dieses Buch angeht, ist es wohl eines der besten in deutscher Sprache.

Herr Wartmann, sollten Sie die wenigen Schreib- und Symbolfehler in einer weiteren Auflage korrigieren und Mausern entgegenkommen, würde ich Ihnen die vollen 5 Sterne als Buch für Anfänger in Sachen 3D-Modelling mit Blender geben.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen