Das Beste aus der veganen Küche und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,05

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Das Beste aus der veganen Küche auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Beste aus der veganen Küche [Taschenbuch]

PeTA , Ingrid Newkirk
2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,95  

Kurzbeschreibung

1. Dezember 2007
Auch ohne Tierprodukte lässt sich eine Vielfalt an Köstlichkeiten auf den Tisch zaubern. Die zahlreichen Rezepte wie Falafel, indonesische Nudelpfanne und Mousse au Chocolat, die von der Tierschutzorganisation PETA zusammengestellt wurden, machen Appetit auf eine fantasievolle, abwechslungsreiche und vor allem wohlschmeckende vegane Ernährung.


Wird oft zusammen gekauft

Das Beste aus der veganen Küche + Die vegane Küche: 150 vegetarische Rezepte für alle, die ganz auf tierische Produkte verzichten wollen + vegan kochen: einfach - gesund - laktosefrei
Preis für alle drei: EUR 22,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Heyne TB (1. Dezember 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453855469
  • ISBN-13: 978-3453855465
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 268.788 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ingrid Newkirk, geboren 1949, ist Tierschutz-Aktivistin, Mitbegründerin und Präsidentin der internationalen Tierschutzorganisation "People for the Ethical Treatment of Animals" (PETA). In England geboren und in New Delhi aufgewachsen, arbeitete Newkirk in den 1970er Jahren als Hilfssheriff in Maryland (USA) und im District of Columbia. Im Rahmen ihres Amtes war sie schon damals mit Vergehen gegen den Tierschutz befasst. 1980 gründete sie gemeinsam mit dem bekannten Aktivisten Alex Pacheco die Gruppe PETA. Über die Jahre hat Newkirk einige Erfolge gegen Massentierhaltung, Tierversuche und Tierquälerei verbuchen können. Daneben hat sie einige Bücher zum Thema veröffentlicht. Newkirk ist neben ihrer Tätigkeit für PETA Direktorin der "PETA Foundation" und Beiratsmitglied der Organisationen "Earthsave International" und "United Poultry Concerns".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schlechteste Kochbuch aller Zeiten 16. August 2011
Format:Taschenbuch
Ich hab das Buch gleich zweimal zum letzten Geburtstag von gut meinenden Omnis geschenkt bekommen. Leider haben sie ihr Geld aus dem Fenster geworfen,denn dies ist das schlechteste vegane Kochbuch, was ich je in der Hand hatte.

Das Vorwort stammt vom Dirk Bach. Nicht nur bezieht es sich ausschließlich auf Vegetarier, auch stört mich die Tatsache, dass gerade Dirk Bach sich zu Wort melden muss. Gerade durch seine Moderation des Dschungelcamps, wo regelmäßig Tiere zu Unterhaltungszwecken gequält werden halte ich ihn nicht für sehr glaubwürdig.

Über vegane Ernährung wird in diesem Buch nicht aufgeklärt Für Anfänger ist es also nicht geeignet.

Die Rezepte in dem Buch sind auch nicht wirklich brauchbar (einzig und allein ein paar Suppen). Die Zutatenangaben sind nicht genau genug und teilweise sogar fehlerhaft. Zutaten welche in der Zutatenliste angegeben wurden tauchen plötzlich in der Zubereitungsbeschreibung nicht mehr auf. In fast jedem Rezept werden irgendwelche Ersatzprodukte benötigt wie z.B. 'Soja-Blauschimmel-Käse', 'Rinderhackersatz aus dem Kühlregal', 'veganes Schokoladen-Fertigpuddingpulver', 'veganer Eierlikör', 'veganes Puddingpulver' (welche Sorte Puddingpulver und was ist der Unterschied zu Fertigpuddingulver?),'veganes Rindfleisch', 'süße Sojawürstchen', 'veganer Speck', veganer Parmesan', 'vegetarischer Schinken' (warum nicht vegan?!?!?!), 'veganer Käse' 'veganes Huhn', etc. (Tofu und Sojamilch usw. sehe ich als Veganer bereits als verständlich an).
Bei solch einer Zutatenliste kann man sich auch ein normales Kochbuch kaufen und alles mit veganen Fertigprodukten ersetzen,dann bekommt man mehr Qualität für sein Geld.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
106 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Beste? 26. Oktober 2008
Format:Taschenbuch
Der Einfluss der PETA ist bei diesem Kochbuch deutlich zu spüren: es geht eher um die Vermeidung einer fleisch-, milch- und eihaltigen Ernährung als um die wirkliche Auseinandersetzung mit deren Konsequenzen. Sojaprodukte tauchen in beinahe jedem Rezept auf - als direkter Ersatz für die nichtveganen Äquivalente.
Schade ist auch, dass "vegan" an sich keine Definierung findet, sondern nur mit halb angeschnittenen, weit bekannten und sehr kurz gehaltenen Informationen über Nutztierhaltung und den Vorteilen einer tierproduktfreien Ernährung sich umgesetzt findet. Das Vorwort von Dirk Bach bezieht sich sogar nur auf vegetarische Ernährung.
Die hier aufgezeigten Rezepte bieten leider nicht viel neues, sondern sind nur eine Abwandlung dessen, was Nichtveganer essen - nur mit sehr viel mehr Soja anstatt. Ich hätte mir innovativere und tiefgehendere Rezepte gewünscht. Dazu kommt, dass die Rezeptanleitungen oft ungenau beschreiben, was wie zu kochen ist und allgemein recht lieblos geschrieben wirken; es werden viele Fertigprodukte verwendet; leider ohne Hersteller-/Markenempfehlungen, stattdessen oft schwammige Angaben wie "veganer Schinkenspeck" oder "Maistortillas".
Von einem Kochbuch über vegane Küche erwarte ich eine konstruktivere Auseinandersetzung mit dieser Ernährungs- bzw. Lebensweise (auch in Sachen Nährstoffversorgung etc.); die Internationalität der Rezepte kann da auch nicht darüber hinweghelfen. Außerdem wird meiner Meinung nach viel zu viel Soja verwendet und wenig auf wichtige Grundnahrungsmittel, z. B. Reis, verschiedene Getreide und ähnliches zurückgegriffen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Kochbuch 1. Dezember 2007
Format:Taschenbuch
Ein Tolles Kochbuch nicht nur für Vegetarier und Veganer sondern auch für alle anderen die gerne Lecker und Gesund Essen.

Nach einem kurzen Vorwort von Dirk Bach und einer kurzen, allgemeinen Einführung in das Thema Vegane Ernährung geht es auch schon los mit den Rezepten, diese sind Unterteilt in mehrere Kategorien.

Erster Gang – Suppen aus aller Welt
Zweiter Gang – Salate
Als Zugabe – Dressings, Dips und Saucen
Dritter Gang – Hauptgerichte
- Rezepte aus Asien
- Rezepte aus Afrika
- Rezepte aus Europa
- Rezepte aus Südamerika

Vierter Gang – Desserts
Fünfter Gang – Gebäcke und Kuchen
Zum Abschluss – Cocktails

In den einzelnen Rubriken findet man viele Rezepte aus aller Welt, darunter auch viele Rezepte in denen „Normalerweise“ viel Fleisch ist, die Komplett ohne Tierische Produkte Auskommen und Trotzdem gut Schmecken. Die meisten Rezepte sind Einfach und lassen sich ohne allzu Großen Aufwand Nachkochen. Für alle die, wie ich, nicht oder nur selten nach Rezept kochen bietet das Buch auch viele tolle Anregungen für eigenen Rezepte.

Einziges Manko ist das es im Buch nur in der Mitte einige wenige Bilder zu den Gerichten gibt (zu 8), es wäre schön wenn es ein paar mehr wären.

Alles in allem ein nettes, kleines Kochbuch das sicher keine Fehlinvestition ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen In Ordnung, aber... 6. Februar 2011
Format:Taschenbuch
Mit dem hochgreifenden Titel "Das beste aus der veganen Küche" hat sich die Autorin Ingrid Newkirk etwas vorgenommen, dem das Buch leider nicht wirklich gerecht werden kann. Erstmal ist zu sagen, dass ich die Struktur des Buches gelungen finde. Positiv sind weiterhin die (wenigen) Fotos in der Mitte, für ein veganes Kochbuch ist das nicht selbstverständlich.

Das Vorwort von Dirk Bach finde ich unpassend, vor allem dass er dem Leser dieses veganen Kochbuchs die Vorzüge eine vegetarischen (!) Ernährung vermitteln möchte.
Wenn man durch die Rezepte stöbert, findet man des öfteren Produkte wie "veganen Schinkenspeck", "veganes Hühnchen", "Soja-Parmesankäse", "veganen Mozzarella", "vegane Rindfleischstreifen", "Soja-Cheddar-Käse", "veganes Soja-Hack", "veganen Speck", "Soja-Blauschimmelkäse" und "vegane Mayonnaise". Zumindest für die "vegane Mayonnaise" gibt es in dem Buch ein Rezept, auch wenn diese hier "eifreie Mayonnaise" heißt. Ansonsten enthalten die meisten Rezepte Soja-Produkte, ausgewogen kann man das sicherlich nicht nennen. Verwundert hat mich außerdem, was die japanische Fischbrühe "Dashi" in einem veganen Kochbuch zu suchen hat.

Was ich von einem veganen Kochbuch erwarte ist, neben den Rezepten, eine Auseinandersetzung mit der Ernährungform. Welche Lebensmittel sollte man kombinieren, worauf muss man achten? Zumindest die Beweggründe für eine vegane Ernährung werden auf drei Seiten kurz angerissen. Wenn es der Autorin nicht um Ernährung geht, sondern um die Tiere, warum muss man dann tierische Gerichte künstlich vegan nachmachen? Warum findet man Rezepte für sog. "Fischstäbchen", "Thunfisch" oder (vegane) "Rindfleisch-Gemüse-Wraps"?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen für Veganer sinnlos
Ich selbst ernähre mich seit Jahren vegan und habe dieses Buch von einer Freundin geschenkt bekommen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Julia Wannagat veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Es geht so.
Die Rezepte sind jetzt nicht so mein Fall und so auch weitestgehend im Internet bei Peta oder Chefkoch zu finden. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Ischen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen "veganes" Kochbuch!!
Für mich sehr enttäuschend! Ein Vorwort von Dirk Bach (R.i.P.), der über Vegetarismus labbert und lauter "normalen" Rezepte die dann einfach veganisiert wurden:... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von qwertone veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super
Vegan muss nicht Verzicht heißen, man kann auch ohne tierische Produkte lecker essen. Das Buch gibt gute Anregungen und Rezepte
Vor 14 Monaten von Zora veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Das schlechteste vegane Kochbuch, das ich je gekauft habe
Ich lebe seit einer Weile vegan und habe durchaus einige Kochbücher "durch". Dieses ist mit Abstand das schlechteste von allen. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Sascha Rehberg veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen sehr viele rezepte (aber auch viele schon bekannte)
ein pluspunkt sind die sehr vielen rezepte, gegliedert nach ländern. obwohl es leider darunter so einige hat, die ich in leicht abgewandelter form schon kenne. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von galadriel veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen leider enttäuschend
"nehmen sie ein veganes Rinderfilet aus dem Kühlregal"

was ist denn das bitte? diese produkte gibt es zwar in manchen internetshops zu erwerben aber sind nicht... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Februar 2012 von wurstkanone
2.0 von 5 Sternen Die meisten Gerichte muss man vorraus Planen
Ich habe dieses Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen und kann es bisher leider nicht wirklich gebrauchen. Dieses Kochbuch macht es sich meiner Meinung nach sehr leicht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2011 von Mona
1.0 von 5 Sternen Nicht sonderlich hilfreich
Leider hat dieses Kochbuch mehr Fehler, als das es wirklich die Küche bereichert! Selten habe ich ein Kochbuch in den Händen gehalten, das mit sovielen Fertigprodukten... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Juli 2011 von Anonym
4.0 von 5 Sternen Köstliche Rezepte
Wir haben diese Rezepte fast ausnahmslos ausprobiert und finden sie sehr gelungen. Was manche Familienmitglieder vermissen sind mehr Rohkostrezepte, ansonsten ist das Buch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. September 2010 von Johann
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9f3b239c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar