Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das BUCH der Beweise Gebundene Ausgabe – 14. Februar 2002


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 14. Februar 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 39,99 EUR 24,50
4 neu ab EUR 39,99 2 gebraucht ab EUR 24,50

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

Proofs from THE BOOK
EUR 48,14
(1)
Auf Lager.

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 247 Seiten
  • Verlag: Springer (14. Februar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3540425357
  • ISBN-13: 978-3540425359
  • Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 19,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 398.276 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"... Das Buch ist hervorragend geeignet, das Interesse an Mathematik zu wecken und zu verstärken und kann daher guten Oberstufenschülern und allen Mathematikstudenten empfohlen werden; für jeden Mathematiker ist es ein Muss."

Axel Schüler, ZAA Zeitschrift für Analysis und ihre Anwendungen 2, 2005, S. 448

"... Das liebevoll mit zahlreichen Fotos und Abbildungen illustrierte Buch ist sicherlich keine leichte Strandlektüre für den Sommerurlaub, aber ein Genuss für ruhige Winterabende zu Hause -- wenn man Mathe mag."

c't 2004, Heft 2

"... Das BUCH hatte offenbar eine Saite zum Schwingen gebracht, die jedem mathematischen Instrument zu Eigen ist - mit Eleganz als gemeinsamer Grundstimmung."

Gegenworte - Hefte für den Disput über Wissen 12 (2003)

"...  Sie bieten uns so ein eigentliches Lesebuch an, das zum Blättern, da und dort zum behaglichen Lesen, aber natürlich vor allem zum vertieften Studieum einlädt. ... Das Buch ist in einem ausgesprochen leserfreundlichen Stil geschrieben; die zahlreichen Figuren sind dabei sehr hilfreich und die köstlichen Illustrationen ermunternd. ..."

R. Ineichen, Gesnerus 60 (2003) 127-135

"... Nachdem die erstmals 1998 auf Englisch erschienene Ausgabe schon eine zweite Auflage erlebt hat, entschloss sich nun der Springer-Verlag, das BUCH auch auf Deutsch herauszugeben. Wie es sich für ein Werk über elegante Bewiese gehört, ist es sehr schön aufbereitet, reich bebildert und sorgfältig editiert. ..."

George Szpiro, Neue Züricher Zeitung, 13.4.2003

"... Ein hervorragendes Buch - sorgfältig erarbeitet und liebevoll gestaltet! Es mag dem Erdösschen BUCH schon recht nahe sein! So recht ein Buch zum Selberschenken!"

K.Hase, PM - Prasix in der Mathematik in der Schule 2003, Vol. 45, Issue 1

"Die Autoren "referieren sympathisch einige dieser gottgefälligen Geistesblitze ... Der Beweis selbst, seine Ästhetik, seine Pointe geht ins Geschichtsbuch der Königin der Wissenschaften ein. Ihre Anmut offenbart sich in dem gelungenen und geschickt illustrierten Buch über das BUCH. Um sie genießen zu können, lohnt es sich, das bißchen Mathe nachzuholen, das wir vergessen haben oder das uns von der Schule vorenthalten wurde."

"Die Zeit" über die Erstausgabe, 13.8.1998

"... Hier ist es also, das BUCH der Beweise in der wunderbaren Version von Martin Aigner und Günter Ziegler (genauer ist es die deutsche Ausgabe der 2. englischen Auflage). Es enthält 32 Kapitel aus den Gebieten Zahlentheorie, Geometrie, Analysis, Kombinatorik und Graphentheorie; nicht von ungefähr sind das die Gebiete, auf denen Erdös selbst aktiv war. Viele der dargestellten Beweise stammen auch von ihm; so erfahren wir im 2. Kapitel den BUCH-Beweis des Satzes, wonach zwischen einer Zahl n und ihrem Doppelten 2n stets eine Primzahl liegt (im wesentlichen aus der ersten Publikation des damals knapp zwanzigjährigen Erdös), und im letzten Kapitel wird die Erdössche "probabilistische Methode" vorgestellt, die die Kombinatorik revolutioniert hat. Dazwischen geht es um irrationale Zahlen, die Eulersche Polyederformel, Körper und Schiefkörper, Zerlegungen konvexer Mengen, Ungleichungen, Polynome, Färbungsprobleme und und und ...
Es liegt in der Natur der Sache, dass für manche Kapitel mehr Kenntnisse beim Leser vorausgesetzt werden als für andere. Da das Buch recht kondensiert geschrieben ist, verlangt die Lektüre hohe Konzentration; aber für alle, die zwei Semester Mathematik studiert haben und die bereit sind, diese Konzentration aufzubringen, wird die Mühe reichlich belohnt, zumal das Buch hervorragend gesetzt und illustriert ist (ob es das BUCH auch ist?). Auch hierfür gebührt den Autoren und ihren TeX-Beratern höchstes Lob. Wer (wie ich) bislang vergeblich versucht hat, einen Blick ins BUCH zu werfen, wird begierig in Aigners und Zieglers BUCH der Beweise schmökern. ..."

http://www.mathematik.de

"Unermüdlich reiste Paul Erdös durch die Welt und stellte neue Theoreme auf. Jetzt haben zwei seiner Kollegen sein schönstes Werk vollendet: Das BUCH der Beweise - ein Feuerwerk mathematischer Geistesblitze. ..."

Die Weltwoche 18.4.2002

"... Clearly writing the book is a huge world-wide project in the progress of which all mathematicians are involved. If you don't have a (necessarily preliminary) edition yet, hurry to your bookseller, take your copy home, read it, enjoy it - and help to bring the book to eternal perfection."

J.Elstrodt, Zentralblatt für Mathematik pre 01989615

"There is no need to emphasize the importance of the English original of this book which has become a standard reference in the 4 years since its appearance. One may get some idea of the topics treated there by consulting the review of the first (1998; Zbl 0905.00001) or second (2001; Zbl 0978.00002) English edition. Fortunately, it seems that the authors did not change anything in the German translation, from the clear presentation to the wonderful drawings by K. H. Hofmann. One should thank Springer Verlag for the unusual decision to publish a German edition after an English one. As a consequence, no German student has now an excuse not to buy this beautiful book: so go to your bookseller, take it home, read it, and enjoy it!"

Jürgen Appel, Würzburg (Zentralblatt für Mathematik 0988.00001)


 


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

62 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dark-immortal am 14. April 2002
Verifizierter Kauf
In diesem Buch findet man Beweise aus den Bereichen Zahlentheorie, Geometrie, Analysis, Kombinatorik und Graphentheorie.
Die Beweise sind zumeist gut erklärt und relativ einfach gehalten. Zu manchen Themen werden auch mehrere Beweise angeboten, zum Beispiel stehen 6 verschiedene Beweise für die Unendlichkeit der Primzahlen ganz am Anfang.
Manche Beweise wird man wohl nicht verstehen können, wenn man nicht alle Formeln oder Begriffe kennt, die im jeweiligen Beweis verwendet werden. Diese werden nämlich nicht zu Beginn des Beweises erörtert, sondern als bekannt vorausgesetzt. Auch einige Gedankengänge sind nicht einfach nachzuvollziehen.
Laut dem Vorwort "wird nicht mehr Mathematik vorausgesetzt als man im Grundstudium lernt. Ein bisschen Lineare Algebra, ein bisschen Analysis und Zahlentheorie, und ein wenig aus der Diskreten Mathematik". Wenn man diese Vorrausetzungen erfüllt, wird man sicherlich Spass an diesem Buch haben. Wer noch kein abgeschlossenes Grundstudium hat, wird wohl des öfteren (leider nicht erklärte) Formeln und Begriffe nachschlagen müssen.
Dies ist ein durchaus empfehlenswertes Buch, jedoch nicht für Laien gemacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
43 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "thomasmathiesen" am 3. Juli 2002
Ich hatte eigentlich gehofft, dass Mathematik-Leistungskurs, Spaß an Herleitungen und ein erfolgreich abgeschlossenes Elektrotechnik-Studium an einer TU ausreichen würde, die Beweise verstehen zu können. Das stimmt allerdings nur zum Teil: Mir ist aufgefallen, dass die vorgestellten Beweisketten doch recht grobmaschig sind (bisweilen dennoch mehrseitig!)- Mathematiker setzen anscheinend Dinge voraus, die man sich erst mühsam überlegen muß. Das fördert zwar das logische Denkvermögen - gestaltet den Leseprozeß allerdings äußerst zäh. Zu bemängeln ist weiter, dass die mir teilweise unbekannte mathematische Notation in keiner Art und Weise erklärt wird. Dennoch finde ich die Idee des Buches nach wie vor phantastisch und ich bin sicher, noch einigen Erkenntnisgewinn aus den Beweisen ziehen zu können!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "j-will" am 10. Juli 2002
Den Autoren ist es gelungen die Vorstellungen von Paul Erdös gut umzusetzen. Es beinhaltet eine umfangreiche Darstellung von berühmten, wichtigen und dennoch nicht alzu komplizierten Beweisen der Mathematik. Ein Beispiel: Warum gibt es unendlich viele Primzahlen -> im BUCH ist ein Beweis, der nicht einmal 10 Zeilen fast und von jedem Laien zu verstehen ist. Somit spricht es nicht nur den Mathematikstudierenden und -interessierten an. Dieser wird durch Beweise, die nur mit Hilfe von schulübergreifender Mathematik verstanden werden können, den Anreiz sich mehr mit der Königin der Wissenschaften zu befassen um das Laiendasein aufzugeben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen