Jetzt eintauschen
und EUR 1,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das Armband: Sechzehn tödliche Geschichten [Taschenbuch]

Karin Slaughter , u. a. , Renate Orth-Guttmann
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  
Taschenbuch, 2. Mai 2008 --  

Kurzbeschreibung

2. Mai 2008
„Ein Wahnsinnsbuch. Unglaublich spannend.“ (Harlan Coben) Sechzehn spannende Kriminal-Stories von fünfzehn der besten amerikanischen und englischen Krimiautoren. Sie erzählen die Geschichte eines „Glücksarmbands“, das den jeweiligen Besitzer einem furchtbaren Schicksal preisgibt. Karin Slaughter liefert die Eingangs- und Abschlussstory. Dazwischen tun John Connolly, John Harvey, Lee Child, Peter Robinson, Lynda La Plant und andere hochkarätige Autoren alles, um dem Leser die Haare zu Berge stehen zu lassen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 2 (2. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499247410
  • ISBN-13: 978-3499247415
  • Originaltitel: Like a Charm
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 296.877 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Sie scheint Spitzenplätze in den Bestsellerlisten abonniert zu haben - mit bereits 70 Millionen verkauften Büchern in 30 Sprachen. Wie schafft Karin Slaughter (geboren 1971) diesen Erfolg? Sie schreibt Thriller, die von Anfang an nervenaufreibend spannend sind, voller Überraschungen und trotzdem überzeugend. Sie lässt dabei kein Tabuthema aus und lotet gesellschaftliche, charakterliche und psychische Abgründe aus. Ein weites Feld tut sich auf für die Gerichtsmedizinerin Sara Linton in "Belladonna", "Zerstört" und anderen Thrillern der "Grant-County"-Reihe. Daneben stammen viele Einzelgeschichten und die "Atlanta"-Reihe mit dem Ermittler Will Trent aus Slaughters Feder. Für den Leser bietet sich eine Riesenauswahl, um sich ununterbrochen unter Spannung zu halten.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karin Slaughter ist der Shooting Star der Thriller-Szene, ihre Bücher werden weltweit millionenfach verkauft. 1971 in einer kleinen Stadt in Georgia geboren, lebt sie heute in Atlanta. Gleich mit ihrem ersten Roman "Belladonna" (rororo 23914) landete sie einen internationalen Bestseller.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
55 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Die US-amerikanische Schrifstellerin Karin Slaughter ist mit ihren Romanen "Belladonna" und "Vergiß mein nicht" innerhalb kürzester Zeit zu einer der gefragtesten Kriminalautorinnen der Gegenwart geworden. Sie zeichnet sich vor allem durch ihren intensiven, direkten und unverblümten Erzählstil aus, ihre Geschichten sind nichts für zartbesaitete Gemüter.
Für "Das Armband" hat sie 15 Kolleginnen und Kollegen versammelt, die jede/r eine Kurzgeschichte geschrieben haben. Zusammengehalten werden sie nicht nur durch die Anfangs- und die Schlussgeschichte, die von Karin Slaughter selbst stammen, sondern auch durch einen inhaltlichen Fixpunkt: Von Mitte des 19. Jahrhunderts bis in unsere Zeit verfolgt der Leser ein Armband, das seine jeweiligen Besitzerinnen und Besitzer einer grausigen Bestimmmung entgegenführt. Teils leicht und humorvoll, teils düster und makaber entfalten sich so 16 Schicksale, denen nicht mehr gemeinsam ist, als dass für sie alle jeweils ein Anhänger an dem Armband von verhängnisvoller Bedeutung wird. So verbinden sich die Geschichten, auch wenn sie nur sehr locker zusammenhängen, zu einem übergeordneten Ganzen, das einem manches Mal ein Schauern über den Rücken laufen lässt.
Für Fans von Karin Slaughter ein Muss, für Krimiliebhaber eine echte Empfehlung und für jeden, der in der warmen Frühlingssonne eine Gänsehaut vertragen kann ein heißer Tipp.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Entäuschend 24. März 2008
Format:Taschenbuch
Nachdem ich alle Bücher von Karin Slaugther mit grosser Begeisterung verschlungen habe, wollte ich unbedingt dieses Buch auch haben.
Bin aber ziemlich entäuscht.
Die Geschichten sind teilweisse unrealistisch und langweilig.Selbst die erste und die letzte Geschichte die von Karin Slaugther geschrieben wurde.
Hab es zwar zu ende gelesen,aber nur weil ich immer dachte, da kommt noch was........aber würde es nicht weiterempfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unausgereift 4. September 2008
Von Reekum
Format:Taschenbuch
Es gibt einen Stern für die Idee des roten Fadens, also das Armband, der die Geschichten miteinander verwebt und einen zweiten für ein kurzweiliges Lesen, dass auch durch die kürze des Buches bedingt ist. Die Kurzweiligkeit kommt dem Buch sehr zu Gute, denn die Geschichten sind doch eher schlecht als recht zusammengezimmert, langweilig, ja nicht mal von hohem sprachlichem Anspruch. Es gibt von den 16 Geschichten 2, die ansprechender sind, aber das reicht nicht um von einem völlig verkorksten Buch abzulenken. Nicht das, was man von den Autoren erwarten konnte. Fazit: Nicht empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eher enttäuschend ... 28. August 2009
Von anonym
Format:Taschenbuch
Der Einband klingt zunächst eigentlich vielversprechend. Das Ergebnis aber leider nicht.
Die Stories lassen dem Leser die Haare zu Berge stehen? Ich glaube nicht!
Ich musste mich wirklich zwingen, das Buch bis zum Ende zu lesen. Die einzelnen Geschichten sind bis auf wenige Ausnahmen langweilig. Viel schlimmer noch, gerade die Anfangs- und Ausgangsstory von Karin Slaughter selbst fand ich am wenigsten gelungen. Schade, denn die Idee mit dem Armband, das in jeder Geschichte auftaucht, finde ich gelungen. Nicht empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von G. Zander
Format:Taschenbuch
Ich habe mir dieses Buch gekauft, als ich auf der Suche nach einem neuen Buch von Karin Slaughter war. Ich habe bisher alle Ihre Romane mit Begeisterung gelesen. Und war gerade deswegen sehr sehr enttäuscht von diesem Buch. Es ist einfach nicht mit Ihren Romanen auf eine Stufe zu setzen, im Vergleich zu denen ist es langweilig, unspektakulär und langatmig. Selbst Ihre Geschichten entsprechen nicht im Entferntesten Ihren be- und gerühmten Romanen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen enttäuschend 8. August 2011
Format:Taschenbuch
Als absoluter Fan von Karin Slaughter sollte auch dieses Buch in meiner Sammlung nicht fehlen, doch der Name der Autorin wurde leider nur gebraucht, um das Buch "an den Mann zu bringen", nur 2 Geschichten sind tatsächlich von ihr geschrieben. Insgesamt ein Buch, das absolut nicht meinem Geschmack und meinen Erwartungen entspricht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen war leider nichts.. 27. Juli 2011
Format:Taschenbuch
Ich hatte die Rezensionen über das Buch hier gelesen; doch ich dachte mir dennoch: lesen kann man es mal. Steht ja immerhin auch Karin Slaughter drauf. Ich hätte auf meine Vorredner hören sollen. Es ist ein absolut unempfehlenswertes Buch! 4 Geschichten waren spannend mit überraschenden Wendungen, aber der große Rest langweilig und unrealistisch (ich meine die Geschichte mit dem Affen - so ein Müll). Ich habe mich stellenweise durch das Buch gekämpft, es auch beendet und werde es nun in meinem Bücherregal verschwinden lassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterschätzt und unterbewertet... 6. Juli 2008
Von Leseratte
Format:Taschenbuch
Ich habe mich von den Rezessionen nicht ablenken lassen und es mir besorgt. Diese aneinander gereihten Geschichten um ein altes Bettelarmband haben mich nicht enttäuscht. Klasse Idee, gut umgesetzt und prima erzählt. Unbekannte Schriftsteller die Lust auf mehr machen. Volle Punktzahl!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar