summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More ssvgarden Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das "Antifaschistische Milieu": Vom "schwarzen Block" zur "Lichterkette". Sonderausgabe Broschiert – 1. Januar 2002

8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00 EUR 7,64
1 neu ab EUR 12,00 3 gebraucht ab EUR 7,64

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 250 Seiten
  • Verlag: Stocker, L; Auflage: Gek. + aktualis. Aufl. (1. Januar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 370200940X
  • ISBN-13: 978-3702009403
  • Größe und/oder Gewicht: 23,4 x 15,6 x 2,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 860.148 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Einleitungssatz
„Kampf gegen rechts", „Aufstand der Anständigen", „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen" - diese und ähnliche Parolen schwirren heute allgegenwärtig über die TV-Bildschirme, durch die Radiokanäle, tullen Politikerreden und Zeitungsspalten. Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Berger Gerd am 28. Januar 2011
Format: Broschiert
In der vorliegenden Arbeit gelingt es Herrn Wolfschlag, die zahlreichen negativen Aspekte des "Antifaschismus" klar herauszuarbeiten. Als Leser merkt man sehr schnell, wie gründlich und umfassend der Autor für sein Werk geforscht hat, um dem Leser ein umfassendes Bild bieten zu können. Für jeden empfohlen, der es noch nicht verlernt hat, kritisch zu denken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. März 2003
Format: Broschiert
Diese Untersuchung von Dr. Wolfschlag ist ein politikwissenschaftliches Standardwerk, das wissenschaftliches Neuland beschreitet. Seriös und sachlich in Inhalt und Ton werden haarklein die Vorgänge rund um die "antifaschistischen" Kampagnen der politischen Linken beleuchtet. Organisationen, geschichtliche Zusammenhänge, psychologische und sprachwissenschaftliche Aspekte stehen dabei ebenso im Vordergrund wie eine Auflistung von linksgerichteter Gewalt und "antifaschistisch" orientierten Diffamierungskampagnen, vor allem gegen konservative Politiker und Intellektuelle. Ebenso werden viele Vordenker und Journalisten aus dem "antifaschistischen Milieu" vorgestellt, ihr Denken, ihre oft fragwürdigen Aktivitäten. Das Buch ist dennoch keine Anklageschrift, sondern eine nüchterne Untersuchung zu einem bislang noch kaum beachteten Phänomen in unserer Gesellschaft, die viele neue Einblicke ermöglicht. Die Sehnsucht des Autors nach einer toleranteren, geistig offenen politischen Kultur wird dem Leser dabei zwischen den Zeilen unaufdringlich nahe gebracht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Treb Melsa TOP 1000 REZENSENT am 2. Mai 2013
Format: Broschiert
Bei diesem Buch handelt es sich um die Doktorarbeit des "rechts-konservativen" Claus-M. Wolfschlag, der insbesondere in den rot-grün geprägten Medien als Vordenker einer "Neuen Rechten" gebrandmarkt wird und dem dort vielfältig auf subtile, unterschwellige Art und Weise eine Nähe zum "Nationalsozialismus" unterstellt wird - eine m. E. fälschliche Unterstellung, denn konservativ und patriotisch ist eben nicht "Nationalsozialismus".

Dass dieses Buch ursprünglich eine Dissertation war, dies merkt man beim Lesen fast bei jedem Satz: Es ist in einem Stil verfasst, der in der BRD als angeblich "wissenschaftlich" gilt; ein Stil, der kontraproduktiv für das Lesen ist. Aber trotz jenes Stils, es wird an vielen Punkten des Buches ziemlich deutlich, dass der Autor zu den "deutsch-konservativ-nationalen" Personen zu zählen ist.

Nichtsdestotrotz, diese Studie über das Antifa-Milieu im engeren Sinne ist in etlichen Strängen informativ und gut fundiert, zeigt sie doch, dass der sog. "deutsche Faschismus" in Wahrheit nur "nationaler Sozialismus" ist. Wer vom "deutschen Faschismus" spricht, der übernimmt - wie dies schon der erzliberale Emigrant L. v. Mises betonte - nur das Vokabular Stalins, der damit von der sozialistischen Programmatik der "braunen Sozialisten" ablenken wollte. Eine meisterhafte taktisch-strategische Verschleierung, die seit den Tagen Stalins von den andersfarbigen Sozialisten und den Kommunisten durchgehalten wird und vom größten Teil der restlichen Welt mehr oder weniger widerspruchlos akzeptiert und übernommen, ja sogar verinnerlicht, worden ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Boa Thor am 13. August 2010
Format: Broschiert
Wenig verwunderlich, das es zu Unkenrufen und den üblichen Verleumdungen kommen musste, wenn dieses Thema einmal professionell aufgegriffen wird. Da ich mich längere Zeit mit dem Themenkreis insbesondere Jugendgewalt und Streetworking auseinandergesetzt habe hat mich dieser Aufsatz besonders interessiert. Um gleich die Frage zu klären was "Rechtsextremismus" in den Augen Linksextremer ist : "Alles was nicht Exakt der vom Vorsitzenden vorgegebenen Ansicht entspricht, das ist der Feind." wörtliches Zitat eines Politikers der Linkspartei.

Die nach nationalsozialistischen oder wie man will stalinistischem Vorbild streng hierarchisch organisierte und auf strikte Hörigkeit ausgelegte "offiziellen" Organisationen des antifaschistischen Milieus werden von Wolfschlag aufgeführt. Auch detaillierte Einzelheiten, heute leider nicht mehr ganz aktuell, werden aufgeführt. Kein Wunder also das Wolfschlag schnell auf die "Schwarze Liste" geschoben und ohne Heimlichtuerei z.B. bei Wikipedia denunziert wird.

Insbesondere der Themenkreis SED, SED-Nachfolge "Links Partei", konnte zum Zeitpunkt der Entstehung nicht umfangreich genug berücksichtigt werden, was ich in Anbetracht der Differenzen zwischen gepflegten Image und faktischer Wirklichkeit, bedauere. Darum gibt es einen Stern Abzug. Eine zweite Edition des Bandes wäre aufgrund der Entwicklungen auf diesem Gebiet sehr wünschenswert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen