Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen22
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2010
Da ich Kohlenhydrate nicht verwerten/verdauen kann, suche ich ständig nach Ideen und Rezepte, um Neues zu kochen.

Dieses Buch habe nicht wegen des Titels gekauft, sondern weil die Rezepte richtig gut sind, wenn man auf Kohlenhydrate aufpassen muss.

- Die Rezepte sind einfach und klar beschrieben. Pro Arbeiteinheit gibt es einen Absatz. Die Zutaten stehen in einer Liste unter einander.
- Jede Rezept hat einen Bild (das finde ich wichtig).
- Der Clou: fast alle Rezepte sind nur für 1 Person berechnet! Endlich kann ich kochen ohne zu überlegen, ob die Reste aufgewärmt werden können oder nicht! Das ist eine Befreiung! Der Rest der Familie möchte weiter "normal" essen und das sollten sie auch machen dürfen, finde ich.

Bis jetzt habe ich ca. 15 Rezepte ausprobiert und alle haben sehr gut geschmeckt und waren leicht nachzukochen.

Am Anfang des Buches findet man eine Liste von Lebensmitteln, unterteilt in grün, gelb und rot, jenachdem wieviel Kohlenhydrate sie beinhalten. Obwohl ich eine "alte Hase" bin, was Kohlenhydrate angeht bin, konnte ich aus der Liste doch noch Einiges lernen. Auf jeden Fall ist einen Blick auf diese Liste immer wieder hilfreich!

Am Ende des Buches gibt es einen Sachregister und einen Rezepteregister, wo man sehr gut die Rezepte wieder finden kann. Wenn man zum Beispiel gerade Fenchel in Kühlschrank hat, schaut man unter "Fenchel" und dort sind alle Rezepte aufgelistet, die Fenchel enthalten (auch wenn Fenchel nur eine Beilage ist). Das finde ich sehr praktisch :-)
0Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2010
Aus Neugier und Faszination zum ersten Buch von Johannes Coy habe ich mir das Anti-Krebs-Kochbuch gekauft und bin schlicht begeistert. Diese Begeisterung wird einerseits durch die fantasievollen Rezeptideen geweckt, andererseits aber auch durch die ersten Kapitel der Einführung, in welchen dem Leser kurz und verständlich die Bedeutung der Ernährung und ihr Einfluss auf den menschlichen Stoffwechsel dargestellt wird. Ganz besonders möchte ich an dieser Stelle das Kapitel "Die besten Lebensmittel für ihre Gesundheit" hervorheben. Hier ist in kurzen Absätzen sehr gut erklärt, welche positiven Effekte Alltagsgemüse wie die Zwiebel oder indische Aromen wie Kurkuma, auf unsere Zellen haben. Man muss kein Mediziner sein um diese Worte zu verstehen und auch kein betroffener Krebspatient. Wer genau liest wird merken, dass diese Art der Ernährung die optimale Prävention für die meisten Zivilisationskrankheiten darstellt - und dies in einem Kochbuch ! Es handelt sich nicht um eine Anti-Krebs-Küche, sondern meines Erachtens um die artgerechte Ernährungsform für jung und alt. Für jeden, der seinen Körper in Balance halten will oder zurück in die Balance bringen möchte - mit dem richtigem Treibstoff für unsere Zellen: ohne Blutzuckerschwankungen, mit der Garantie zur vollen Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Ich selbst habe die Familie seit gut einem Jahr "umgestellt" und sowohl meinen Kindern, als auch meinem anfangs skeptischen Ehemann, geht es besser denn je. Hautprobleme verschwinden, Gewichtsprobleme haben sich wie von selbst in Luft aufgelöst und jeder von uns spürt eine gewisse innere Ausgeglichenheit.
Für mich ist das neue Anti-Krebs-Buch ein tolles Werk für die moderne leckere und doch einfache Küche. Das Gute nämlich: Die Zutaten sind überall zu kaufen und nicht, wie im ersten Buch in Reformhäusern oder teilweise über Internethandel zu erwerben. Jedem, der Spaß und Freude am Kochen hat und ganz nebenbei noch etwas für seine Gesundheit tun möchte, dem kann ich dieses neue Kochbuch nur empfehlen. (Übrigens, mein Lieblingsrezept: Buttermilchsorbet mit Heidelbeeren... himmlisch!)
0Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Der Kauf des Buches hat sich wirklich gelohnt. Es ist wie aus der Buchhandlung und der Preis war sehr günstig.
Über den Inhalt muss ich sagen, dass meine Erwartungen mehr als erfüllt wurden. Es ist leicht verständlich und gut nachzukochen
und die Geichte sind sehr schmackhaft, leider auch kalorienreich. Ich habe mich mit der Materie beschäftigt und was Dr. Coy schreibt klingt sehr plausibel.
Ich hoffe es wirkt. Tumore lieben Zucker.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Hallo liebe Leute,

ich leide zwar nicht an Krebs, muss aber wegen einer gewissen Disposition etwas aufpassen und möchte bei der Ernährung vorsorgen, ohne gleich zu übertreiben.
Daher habe ich mir dieses Rezeptbuch gekauft und war ganz gespannt.
Meine Hoffnung war, als pragmatischer Ingenieur, dass ich im Vorfeld Erklärungen erhalte, warum und wie eine "Antikrebs-Ernährung" im Alltag aussehen sollte und wie man sie umsetzen kann, ohne dabei den ganzen Tag auf dem Wochenmarkt und in der Küche zu verbringen. Immerhin kann und will ich ja auch noch weiterhin arbeiten und leben ;-)

Meine Hoffnungen wurden zu über 100% erfüllt!!!
- In der Einleitung wird auf einigen Seiten in vernünftiger Tiefe und nachvollziehbar das "WARUM" erklärt.
- Dann folgt eine "grün/gelb/rot"-Auflistung von täglichen Lebensmitteln mit Angabe, ob und wieviel man davon essen sollte; oder eben gerade nicht.
- Im Anschluss dann viele leckere Rezepte, die genialer Weise für 1-2 Personen ausgelegt sind, gut schmecken und auch für einen 0-Sterne-Hobby-Koch gut umzusetzen sind!

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen!!!
Auch Krebs-Patienten tun sich gewiß einen großen Gefallen damit, wenn sie die gegebenen Anregungen umsetzen und ihre Therapie damit unterstüzen!
Für tiefere Einblicke lohnen sich dann bei Bedarf die anderen Werke des Autors aus dieser Reihe ebenfalls.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2015
Umfangreiche Erklärung der Anti-Krebs-Ernährung, so dass man die Prozesse im Körper bei der Ernährungsverwertung versteht. Die Rezepte sind vielfältig und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die genauen Nährwerte stehen bei jedem Gericht dabei. Eine gesonderte Liste mit erlaubten und nicht erlaubten Lebensmittel erleichtert einem die Möglichkeit, auch eigene Rezepte zu verwenden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
Wir haben das Buch für meinen 75 jährigen Vater besorgt.Viele Gerichte sind von älteren Nutzern schwer umsetzbar. Es sind wenig Gerichte mit deutschem Wintergemüse enthalten. Eine Hilfe oder ein Leitfaden mit Anregungen für die ketonische Ernährung war es damit nicht. Die Gerichte sind Meilen entfernt von der gewohnten deutschen Küche.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Sehr brauchbare Zusammenstellung vielfältiger Rezepte. Jeweils Einkaufslisten anzulegen ist sinnvoll. Ein wichtiges Standardwerk für diese Ernährungsweise. Auch sehr gut für allgemeine Low-Carb-Ernährung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2011
Wenn man wegen einer Krebserkrankung auf die Ernährung achten will oder muss, ist dieses Buch nur zu empfehlen!! Es enthält viele leckere Rezepte vom Frühstück bis zum Abendessen und eine Tabelle nach dem Ampelprinzip (rot, gelb, grün), in der alle Lebensmittel aufgeführt sind, die im Krankheitsfall viel, wenig oder gar nicht gegessen werden sollten!! Außerdem enthält das Buch auch wertvolle Tipps und Erklärungen im Zusammenhang zwischen Krebs und Ernährung!!

Ich habe das Buch für meine Schwester gekauft, die als Nichtraucherin an Lungenkrebs erkrankt ist und rapide abgenommen hat. Ihr Onkologe meinte, sie soll alles essen, worauf sie Lust hat, hauptsache sie ißt überhaupt. Trotzdem nahm sie aber immer mehr ab. Seit sie ihre Ernährung allerdings umgestellt hat, auch mit Hilfe des Buches, kann sie ihr Gewicht halten und hat sogar wieder etwas zugenommen!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
Tolle Rezepte, einfach umzusetzen, genussvoll und schmackhaft,
bitte unbedingt auch wieder als Druckausgabe zur Verfügung stellen, damit eigene Notizen hinzugefügt werden können, Danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Meinen Krebs hat es nicht besiegt. Ganz interresante Rezepte wobei ich ziemlich davon abgenommen habe. Sollte vieleicht nicht zu ernst genommen werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden