Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Alpha-Syndrom: Über F... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Das Alpha-Syndrom: Über Führung und Rangordnung bei Hunden - was das ist und was nicht Gebundene Ausgabe – 14. Dezember 2006

3.8 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,00
EUR 19,00 EUR 7,36
64 neu ab EUR 19,00 6 gebraucht ab EUR 7,36

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Das Alpha-Syndrom: Über Führung und Rangordnung bei Hunden - was das ist und was nicht
  • +
  • Dominanz - Tatsache oder fixe Idee
  • +
  • Calming Signals - Die Beschwichtigungssignale der Hunde
Gesamtpreis: EUR 43,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Sie lieben Tiere?
Unser Haustiershop bietet alles, was Sie für die Haltung, Pflege, Gesundheit und Ernährung Ihres Lieblings brauchen. Jetzt entdecken

Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe hier die Rezensionen mit nur einem Stern gelesen.
Was ich erkennen konnte war, dass die Leute enttäuscht waren keine wissenschaftlich fundierten Grundlagen für die Behauptungen des Autors bekommen zu haben und keine Empfehlung, wie wir denn nun mit dem Hund umzugehen haben.
Das ist richtig - das Buch hat kaum wissenschaftliche Grundlagen hinzu gezogen. Es verweist auch sehr oft auf andere Literatur.
Anders Hallgren schreibt in der Einleitung des Buches aber schwarz auf weiß, dass er mit diesem Buch lediglich eine Diskussionsgrundlage schaffen will.

Seine Behauptungen, wieso die Dominanztheorie (als erstes durch die Tür, zuerst essen, Hund muss beim Gassi hinter her laufen und darf nicht vorne raus rennen, Hund darf nicht höher wie Halter liegen oder stehen, usw.) unseren Hunden nicht gerecht wird, sind vielleicht nicht sauber wissenschaftlich fundiert. Aber ich muss gestehen, dass ich ihm dennoch in allen Punkten zustimme. Man erlebt das doch schließlich selbst als Hundehalter tagtäglich.
Ich verstoße mit meinen Hunden gegen alle Regeln, die die Dominanztheorie vorgibt. Sie rennen gerne vorne raus, essen schon mal vor mir, liegen auf Bett und Sofa, während ich auf dem Boden sitze und so weiter und so fort. Dennoch haben wir wohl erzogene und sehr folgsame Hunde (Zweihund-Haushalt).
Wir leben mit unseren Hunden in einer Partnerschaft und halten sie nicht als Untergebene, die zu unserem Vergnügen da sind.
Wir bestimmen in ihrem Leben ohenhin schon so ziemlich alles. Unsere Hunde sind abhängig von uns. Würden wir jemals eines Tages nicht nach Hause kommen, würden unsere Hunde verhungern oder verdursten. Sie sind abhängig von uns und das wissen sie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Jeder Hundebesitzer hört im Laufe der Jahre die unterschiedlichsten Ratschläge von verschiedensten Menschen. Wie ein Roter Faden zieht sich die Rangordnungstheorie durch diese Tipps. Zum Beispiel darf der Hund nicht ins Bett, weil dort nur die Rudelführer schlafen sollen. Oder der Mensch solle immer zuerst essen. Doch was ist wirklich dran an diesen Weisheiten?

Anders Hallgren ist nicht nur Hundetrainer, sondern auch Psychologe. Daher war es für ihn interessant, woher die Theorien rund um die Rangordnung kommen, aber auch, warum sie sich so lange gehalten haben.
Die ersten Kapitel behandeln die Unterschiede im Umgang mit den Hunden. Wie geht ein Hundehalter mit seinem Vierbeiner um, wenn er davon überzeugt ist, dass dieser ihm ständig die Position streitig macht? Und wie verhält sich im Gegensatz dazu jemand, der ein Team bilden möchte, das zusammen durch dick und dünn geht?

Natürlich fehlen auch Wolfsbeobachtungen nicht. Wie setzen sich Rudel zusammen? Gibt es dort überhaupt eine richtige Rangfolge? Woher kamen die früheren Erkenntnisse über das Verhalten von Wolfsfamilien? Sind sie überhaupt richtig? Was weiß man stattdessen heute?
Schließlich stellt der Autor Vergleiche auf, um zu zeigen, was man von Wölfen übernehmen kann und was nicht. Denn unsere Haushunde sind schließlich keine wilden Tiere mehr, die täglich ums Überleben kämpfen müssen. Trotz allem können sie ihre Wurzeln nicht leugnen, und so ist es interessant zu lesen, was wirklich dran ist an diesen Geschichten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Endlich mal ein Buch, welches die Rudeltheorie sachlich in Frage stellt.

Der Autor erklärt klar und überzeugend, warum gewissen veraltete Ansichten bezüglich Rudelverhalten und "Dominanz" schlicht falsch sind. Dabei unterstützt er seine Aussagen mit viele Literaturangaben, da nicht alle Erkenntnisse von ihm selber stammen.

Mir persönlich hat dieses Buch vom Inhalt her sehr gut gefallen und ich bin der Meinung, dass viele Menschen, wenn sie es denn lesen würden ( und verstehen!), ihren Flohsack mit anderen Augen betrachten würden.

Ich besitze einen Rhodesian Ridgebach, der sowohl auf dem Sofa liegt, als auch auf dem Bett und ich kann überhaupt keine "Dominanz" bei ihm erkennen! Wenn ich sage NEIN, dann wird es akzeptiert und gut.

Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen, der noch meint, er müsse seinen Hund "hart" erziehen, damit er "gehorcht".

Aber solche Leute sind ja in der Regel eher selten von etwas anderem zu überzeugen, so nach dem Motto: Ich habe meine Meinung, verwirre mich bitte nicht mit Tatsachen.....

Wer hier allerdings ein Buch zu Erziehung seines Hundes sucht, sollte sich ein anderes kaufen, dieses Buch beschreibt eher, das Drumherum und die Gefühlswelt des Hundes.

TOP BUCH!!!
1 Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
eigentlich ist das buch nicht schlecht geschrieben. es ist einfach und verständlich forumuliert und regt zum nachdenken an. mit vielen aussagen gehe ich konform - ich glaube beispielsweise auch nicht an ein dominanzproblem, nur weil meine hunde es sich auf dem sofa bequem machen (dürfen!). wir halten unsere hunde als vollwertige familienmitglieder und wir haben genausowenig angst davor, dass unsere hunde es darauf abgesehen haben, uns den rang abzulaufen, wie wir dies bei unseren kindern befürchten, die im übrigen von uns auch nicht dominiert, sondern konsequent und liebevoll erzogen werden.
trotzdem gebe ich dem buch nur drei sterne, weil ich mir mehr erhofft habe, als nur denkanstöße. ich hätte gern mehr fallbeispiele gehabt und auch den einen odern anderen tipp, wie man es denn besser machen kann. und ich finde den preis für dieses buch, das ich immerhin in vier std ausgelesen hatte, ein wenig zu hoch dafür, dass es "nur" denkanstöße aber wenig lösungswege gibt.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen