oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,19 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Das ABC der Medien [Broschiert]

Norbert Bolz
2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 29. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. Juli 2007
Wer die neuen Medien nicht versteht, gehört zu den Analphabeten des 21. Jahrhunderts. Dieses ABC-Buch buchstabiert die Grundbegriffe der Medienwelt. Natürlich steht das Internet im Zentrum der Aufmerksamkeit. Aber das sollte uns nicht dazu verleiten, den Tod der klassischen Massenmedien zu verkünden. Das Internet braucht die Massenmedien, um Aufmerksamkeit zu faszinieren, und die Massenmedien brauchen das Internet, um in Kontakt mit den Zielgruppen zu kommen. Das Allermundewort Globalisierung meint konkret: Digitalisierung, Mobilisierung und Vernetzung von Kommunikation. Die Netzwerke lassen die geographische Gestalt der Welt gleichgültig werden. Und die Menschen? Sie verteilen sich in der globalisierten Welt auf vier Schicksalsfelder, die durch die Koordinaten "arm vs. reich" und "vernetzt vs. nicht vernetzt" definiert sind. Wer sich in dieser Welt orientieren will, muß die Medien verstehen, die sie prägen.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Das ABC der Medien + Das richtige Leben. + Die Sinngesellschaft
Preis für alle drei: EUR 43,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 163 Seiten
  • Verlag: Fink, Wilhelm; Auflage: 1., Aufl. (1. Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783770545124
  • ISBN-13: 978-3770545124
  • ASIN: 3770545125
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 13,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 176.802 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
2.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Wirkung ist die Ursache 10. Januar 2012
Von opac
Format:Broschiert
Das Buch von N. Bolz "ABC der Medien" bietet eine erstaunliche Vielfalt an Beispielen der Form "die Wirkung ist die Ursache". Nach diesem Muster lässt sich die Medienwelt trefflich neu erfinden. Das klingt dann etwa so:

Nicht weil es Fakten gibt, wird über Fakten berichtet, sondern Medien erschaffen Fakten. Nicht was geschieht, wird berichtet, sondern was berichtet wird, das ist es, was geschieht. Nicht was geschieht, verdient unsere Aufmerksamkeit, sondern der Kampf um Aufmerksamkeit entscheidet, was der Fall ist

Nicht das Leben produziert Themen und Inhalte, sondern die Medien erschaffen das wahre Leben, die wahren Gefühle

Nicht Meinungen werden in Massenmedien vermittelt, sondern Themen

Nicht in der Aufbereitung einer Nachricht liegt ihre Qualität, sondern in ihrem Wohlfühlfaktor beim Empfänger

Nicht der Mensch produziert Qualität der Berichterstattung, sondern der Bildschirm formt den Menschen nach seinem Bilde

Nicht Freiheit bringen uns Mediendemokratien, sondern Versklavung der Menschen, weil sie Minderheiten nicht mehr zu Wort kommen lassen

Nicht deshalb wird ein Buch gelesen, weil es gut ist, sondern weil es in Netzwerken empfohlen wird

Nicht weil es Waren gibt, werden sie auf Märkten gehandelt, sondern weil der Markt einer der Gespräche ist, gibt es Waren.
usw. usf.

Es mag unterhaltsam klingen, wirkt provozierend, aber erzeugt nur schlechte, weil nicht diskutierte, schon gar nicht systematisierte Widersprüche. Bolz verbreitet eine fatalistische, düstere Interpretation der Medienkommunikation im 21. Jahrhundert. Das passt weder zum programmatischen Titel des Buches noch zu dem Anspruch, Grundbebegriff der Medienwelt auch nur einigermaßen ausgewogen zu kommunizieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Redunanz der Medien 28. August 2007
Von Thomas Holtbernd VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist für Medienwissenschaftler als eine Art Einführung geschrieben. Es ist natürlich auch eine Zeitanalyse bezogen auf Kommunikation. Alle Kapitel durchzieht die bekannte These von der Ressource Aufmerksamkeit. Nach einer Kleinen Einführung in die Geschichte der Medien beschäftigt sich Norbert Bolz mit eben dieser Ressource Aufmerksamkeit, anschließend stellt er verschiedene Bereiche der Gesellschaft in ihrer Bezogenheit auf die neuen Medien dar: Journalismus, Fernsehen, öffentliche Meinung, Politik, Unterhaltung, Schule, Netzwerke etc. Norbert Bolz versteht es, scharfsinnig Entwicklungen der modernen Medienwelt darzustellen. Allerdings verfällt er an manchen Stellen des Buches in einen Duktus, der redundant ist, Gedanken wiederholen sich und man hat den Eindruck, der Autor habe es bei einer Überartung an Sorgfalt fehlen lassen. Ansonsten ist dieses ABC eine wunderbare Lektüre, um diese Welt der Medien, des Internets und des unverbindlichen Pluralismus, der eigentlich nicht Vielfalt, sondern flache Buntheit ist, zu verstehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Metapherngetöse 2. November 2009
Format:Broschiert
Manches ist in dieser Aufsatzsammlung ganz richtig. Aber dann verrührt Bolz alles zu einem einzigen Metaphernbrei. "Aufmerksamkeitsmanagment", "Flaschenhals der Aufmerksamkeit", "Service des Sinns", "sinnstiftende Entlastungstechniken", usw.. Gegenüber den Massenmedien bezeichnet er das Buch als "Arche Noah in der Sintflut des Sinns". So beginnt er und so folgt eine Seite nach der anderen. Das Buch ist ein Feuerwerk von Bildern, ohne dass sie jeweils differenziert entfaltet würden. Der Effekt beherrscht die Szene. Bolz wirft dem Fernsehen Moralismus vor; sein Buch ist ein einziges Traktat des Moralisierens. Er wirft den Massenmedien vor, dass Kritik seit der Studentenrevolte der 60er Jahre zu ihrem Mainstream geworden sei. Aber auch diese Kritik trifft ihn selber: Das A-B-C der Medien, das sich an den eigenen Metaphern berauscht, ist eine Kritikkaskade. Er unterzieht sich nicht der Mühe, die in den vielen Bildern Metaphern angezielte ambivalente und komplexe Wirklichkeit zu entfalten. Am Ende bleibt nur Zynismus. Ich habe Artikel um Artikel gelesen und immer wieder erwartet, dass doch endlich "Butter bei de Fische" käme. Nach der Hälfte habe ich "Das ABC der Medien" weggelegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Einführung 3. November 2008
Format:Broschiert
Ich habe dieses Buch eher zufällig in die Hand bekommen und für mich als ganz normaler User des Internets - ich kann nicht programmieren - war es eine perfekte Einführung in das Thema (Aufmerksamkeit als knappstes Gut; Dissens und nicht Konsens als treibende Kraft, neue Möglichkeiten Geld zu verdienen = Long Tail, Verhältnis zu den anderen Medien,...).
Das Buch ist wichtiger und ernster als der kindliche Buchumschlag andeutet!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar