und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 40,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 5,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Darwins Gesetz in der Automobilindustrie. Warum deutsche... auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Darwins Gesetz in der Automobilindustrie. Warum deutsche Hersteller zu den Gewinnern zählen [Gebundene Ausgabe]

Helmut Becker
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 47,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 34,99  
Gebundene Ausgabe EUR 47,99  

Kurzbeschreibung

1. September 2010 3642120849 978-3642120848 2010
Was Darwin für die Natur beschrieben hat, kann in der Automobilindustrie 1:1 nachvollzogen werden. Die Branche befindet sich weltweit am Ende eines Ausleseprozesses, den nur die Besten und Anpassungsfähigsten überleben werden. Diese Parallelität zeigt der Autor auf und liefert dafür empirische Belege. Er erstellt ein Ranking der Automobilhersteller und entwickelt Maßnahmen, mit denen sie ihre Überlebenschancen verbessern können. Damit bietet der Band eine aktuelle Analyse der Weltautomobilindustrie sowie eine Prognose des künftigen Ausleseprozesses.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Besuchen Sie den SPRINGER Technik-SHOP und finden Sie hier Fachbücher zu Maschinenbau, Ingenieurswesen und anderen Wissenschaftszweigen vom Profi.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Darwins Gesetz in der Automobilindustrie. Warum deutsche Hersteller zu den Gewinnern zählen + Die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie: Herausforderungen und Perspektiven + Strategien in der Automobilindustrie: Technologietrends und Marktentwicklungen (ATZ/MTZ-Fachbuch) (German Edition)
Preis für alle drei: EUR 120,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 322 Seiten
  • Verlag: Springer; Auflage: 2010 (1. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3642120849
  • ISBN-13: 978-3642120848
  • Größe und/oder Gewicht: 2,3 x 15,3 x 23 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 734.552 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Buchrückseite

Darwins Evolutionstheorie „lebt“, sie kann auch auf die Automobilindustrie angewandt werden. Was Darwin für die Natur beschrieben hat, kann aktuell in der Automobilindustrie 1:1 nachvollzogen werden. Die Branche befindet sich weltweit in einem scharfen Ausleseprozess, den nur die Besten und Anpassungsfähigsten überleben werden. Für diese Parallelität zwischen Natur und einer industriellen Schlüsselbranche liefert das Buch empirische Belege. Der Autor bewertet die weltweit wichtigsten Automobilhersteller nach Stärken und Schwächen und zeigt, welche die besten und welche die schlechtesten Überlebenschancen haben. Auf Basis dieser Erkenntnisse ist es das Hauptanliegen des Buches zu begründen, warum die deutschen Automobilhersteller wie Zulieferer die besten Voraussetzungen haben, zu den Gewinnern dieses Ausleseprozess zu gehören. Das Buch soll also Mut machen, für Verzagtheit besteht kein Anlass! Aufbauend auf exzellente Vorarbeit und dank neuer Führungskräfte und einer engen Sozialpartnerschaft braucht die Branche auch künftig weltweit keinen Wettbewerb(er) zu fürchten, vorausgesetzt, sie vermeidet den Rückfall in Fehler der Vergangenheit und beseitigt strategische Schwachstellen. Auch dafür liefert der Autor aus langjähriger Insider-Sicht wichtige Hinweise.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Helmut Becker, Ex-BMW-Chefvolkswirt, ist Leiter des Instituts für Wirtschaftsanalysen und Kommunikation (IWK) in München und einer der profiliertesten Kenner der Autobranche. Seine Bücher zu verschiedenen Autothemen sind auf großes Interesse gestoßen.


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein aufschlussreiches und sehr gut recherchiertes Buch 11. November 2010
Von Lulu TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Ich muss gestehen, dass ich mich kaum für Autos interessiere, dafür aber umso mehr für Evolutionstheorie. Entsprechend habe ich mich bei der Lektüre auch weniger darauf konzentriert, ob die behauptete gute Positionierung der deutschen Industrie im internationalen Wettbewerb denn nun stimmt oder nicht. Da vertraue ich dem Autor als Experten. Für Strategen der Automobilindustrie - das Buch ist sicherlich insgesamt als ein strategisches Werk einzuordnen - dürfte ohnehin eher der zweite und ganz besonders der dritte Teil des Buches mit seinem Kapitel 5 "10 Gründe, warum die deutsche Automobilindustrie überleben kann" von Interesse sein, zumal letzteres bereits vom Umfang mehr als die Hälfte des ganzen Buches ausmacht.

Der Autor versucht in seinem Buch am Beispiel der Automobilindustrie zu belegen, dass es in Wirtschaftsprozessen - wie in der Natur und somit quasi auf natürliche Weise - zu Selektionsprozessen kommt. Im Anschluss an die Darlegung seines theoretischen Ansatzes zeigt er auf, wie es aktuell mit der Positionierung der deutschen Automobilindustrie in diesem Selektionsprozess bestellt ist, um dann - wie bereits erwähnt - Ratschläge zu einer noch besseren Positionierung zu geben.

Insgesamt finde ich den gewählten Ansatz sehr gelungen, zumal der Autor den Kardinalfehler vermeidet, der in entsprechenden evolutionstheoretischen Übertragungen sonst fast immer gemacht wird: Es werden gemäß seiner Vorstellung nämlich nicht Fahrzeuge (oder gar memetische Konstruktionspläne bzw. Technologien) selektiert, sondern Unternehmen, ganz so, wie es auch die Evolutionsökonomik sieht.

Ein wenig problematisch schien mir lediglich die Berufung auf Darwin zu sein, d.h.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar