Gebraucht kaufen
EUR 1,18
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Darwin. Das Abenteuer des Lebens. Gebundene Ausgabe – 6. Oktober 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,22
31 gebraucht ab EUR 0,22

Hinweise und Aktionen

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
  • Verlag: C.Bertelsmann; Auflage: Mischaufl. 298, 315, 286, 364 Seiten. (6. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570010910
  • ISBN-13: 978-3570010914
  • Größe und/oder Gewicht: 14,7 x 4,7 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 351.703 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Jürgen Neffe hat ein wirklich sensationell lesenswertes Buch über Charles Darwin geschrieben." (Denis Scheck in "Druckfrisch")

"Wenn Sie eine Darwin-Biographie in diesem Jahr lesen wollen, lesen Sie die von Jürgen Neffe - spannend wie ein Roman!" (Gert Scobel im ZDF)

"Wissenschaftsjournalismus im allerbesten Sinn: allgemein verständlich, einfühlsam und spannend." (Der Tagesspiegel)

Klappentext

"Jürgen Neffe hat ein wirklich sensationell lesenswertes Buch über Charles Darwin geschrieben."
Denis Scheck in "Druckfrisch"

"Wenn Sie eine Darwin-Biographie in diesem Jahr lesen wollen, lesen Sie die von Jürgen Neffe - spannend wie ein Roman!"
Gert Scobel im ZDF

"Wissenschaftsjournalismus im allerbesten Sinn: allgemein verständlich, einfühlsam und spannend."
Der Tagesspiegel


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PST VINE-PRODUKTTESTER am 3. Juni 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Wer eine "klassische Biographie" von Charles Darwin lesen möchte ist mit diesem Buch falsch bedient. Jürgen Neffe fährt Darwin's berühmte Fahrt auf der Beagle nach und besucht die Orte von denen Darwin in seinen Tagebüchern berichtet. Anhand dieser Besuche wird das Leben Darwin's geschildert, die Beobachtungen Darwin's werden mit den Ist - Zustand verglichen, und manche Schlüsse daraus gezogen.
Da Herr Neffe ein ganz hervorragender Erzähler ist, wurde mir das Buch nie langweilig, im Gegenteil!

Leider gibt Herr Neffe auch manche Kommentare -ohne jegliche Begründung- ab, die meines Wissens nach so einfach nicht stimmen. Beispielsweise wird Ernst Haeckel als geistiger Begründer des Nazi - Rassenwahns dargestellt. Oder er beschuldigt Richard Dawkins aus genetischen/evolutionären Gründen beispielsweise Vergewaltigung zu entschuldigen! Neffe behauptet auch, dass z.B. Umwelteinflüsse VIEL bedeutender für die Persönlichkeitsentwicklung seien als das genetische Erbe. Das mag man sich wünschen, oder es mag war sein, aber begründen sollte man solche Behauptungen schon...
Völlig daneben ist der Epilog. Es ist mir unklar, was die Wahl Obama's mit dem Buch zu tun haben soll.

Trotzdem ist das Buch absolut unterhaltend, lehrreich und lesenswert - man muß halt den Unsinn überspringen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
92 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rainer Ascherson am 16. November 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Im Jahre 2007 hat sich Jürgen Neffe aufgemacht, binnen sieben Monaten die Weltumsegelung von Charles Darwin (auf der Beagle im Jahre 1831-1836) zu wiederholen.
Herausgekommen ist ein Buch, das Biographie, Reisebericht und Wissenschaftsreportage in einem ist.
Das Ganze (Charles Darwin, Evolutionstheorie, Überbevölkerung, Gentechnik, Religion) wird spannend und journalistisch aufgepeppt erzählt.
Man lernt einige schöne Ecken der Welt kennen (dem Buch sind 72 Photos beigefügt)und einige Details, die man = ich nicht kannte, so z.B. dass das zweithäufigste große wilde Säugetier die Krabbenfresserrobbe mit fünfundzwanzig Millionen Individuen ist.
Völlig überflüssig finde ich Neffes Spekulationen über Darwins Besuche im Rotlichtmilieu (Seite 70), hier werden ohne Fakten zu nennen Behauptungen aufgestellt - was soll das?
Ebenso hat mich nach der Lektüre überrascht, dass Neffe als Resultat seiner Reise "eine optimistischere Sicht auf die Zukunft meiner Spezies als vor meiner Abfahrt" hat. Tatsächlich beschreibt er fast bei jedem Ort, wie sich die Natur seit Darwins Zeiten verändert hat, sprich die Umwelt zerstört bzw. Tiere und Pflanzen ausgerottet wurden.
Gut finde ich seine Idee Orginalzitate aus Darwins Reisebericht in seine Berichte aus der heutigen Zeit zu mischen.
Ich fand das Buch sehr anregend zu lesen und empfehle es weiter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 19. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Neffes allseits hoch gepriesenes neues Buch bietet auf mehr als 500 S. eine interessante und lesenswerte Wissenschaftsreportage. Grundlage dafür ist eine großenteils an den Reisezielen der Beagle angelehnte Weltreise des Autors. Im copy-and-paste-Verfahren baut er geschickt den Darwinschen Originaltext, vor allem aus dessen Reisebericht und der "Entstehung der Arten" in seine Darstellungen ein. Die Konfrontation mit der Gegenwart, dem Zustand von Land und Leuten sowie mit aktuellen Wissenschaftsentwicklungen auf dem Gebiet der Genetik ist geschickt damit verknüpft. Die biographischen Ergebnisse erreichen jedoch nicht das Niveau der Ausnahmebiographie von Adrian Desmond/James Moore 1995 (864 S.), die leider zum Darwinjahr nicht neu aufgelegt wurde. Besonders fragwürdig finde ich die zahlreichen Schlussfolgerungen, mit denen Neffe apodiktisch sein Werk durchsetzt. Angesichts der erlebten Fakten ist "eine optimistischere Sicht auf die Zukunft meiner Spezies" kaum nachvollziehbar. Neffe setzt auf die kulturelle Evolution, blendet dabei aber offenkundige Katastrophen (Auschwitz, killing fields, Genozide usw.)aus. Unfreiwillig komisch wird es, wenn er als Grundübel das massenhafte "Verfetten, Verblöden und Verschulden" der Menschheit anspricht (S. 465), das man aber "durch gute Bildung, Ernährung und ein geordnetes Umfeld" leicht in den Griff bekommt...
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
63 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 17. November 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Die Fahrt auf der Beagle ist das herausragende Ereignis im Leben von Charles Darwin und der Autor und Wissenschaftsjournalist Jürgen Neffe macht sich innerhalb von sieben Monaten auf die gleiche Tour um den Spuren und Entdeckungen Darwins zu folgen und nachvollziehbar zu machen. In seinem Buch DARWIN zeigt Jürgen Neffe auch die Nachfolger Darwins und ihre Forschungsergebnisse auf und schließt so den Kreis vom Anfang bis zu aktuellen Forschungsergebnissen und dem Ausblick auf die Zukunft der Menschheit.

Das Buch ist eine gekonnte Kombination von Reisebericht, Biologieunterricht und Spurensuche zu Gunsten von Charles Darwin. Viele Informationen bieten sich hier dem Leser feil, von der einfachen Landeskunde, einigen alten Vorurteilen bis zu beeindruckenden Erkenntnissen im Laufe der Geschichte.

Es ist sehr beeindruckend diese 19 Monate andauernde Reise von Jürgen Neffe auf den Spuren Darwins und seinem Schiff der Beagle nachzuvollziehen, man fühlt sich wie in Argentinien, ist bei den Gesprächen mit den Maori Neuseelands hautnah dabei, sieht Tahiti wie es Darwin zur Kenntnis genommen hat und erfährt darüber hinaus viel Wissenswertes - ein Reisebericht der besonderen Art.

Ich persönlich habe das Buch zu schätzen gelernt, erweiterte es doch ganz angenehm meinen Horizont und schenkte mir ein paar sehr eindrückliche Bereichte und Erfahrungen, welche ich so sicherlich nicht so schnell gemacht hätte.

Für mich persönlich war die Wandlung von Darwin vom Theisten am Anfang seiner Reise zu einem Wissenschaftler par excellence, welcher das Alte Testament vollkommen ablehnte, geradezu unheimlich aber vollkommen nachvollziehbar.

Am Ende des Lebens von Charles Darwin wusste er genau die Ursachen und Wirkungen der Evolution und schaute damit ein wenig hinter den Vorhang der Unendlichkeit der Zeit.

Sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen