EUR 8,98 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von EliteDigital DE

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
-uniqueplace- In den Einkaufswagen
EUR 18,16
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Darkest Day (Ltd.Edition Incl.Bonus Tracks & Pos [Limited Edition]

Obituary Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,98
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch EliteDigital DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Obituary-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Obituary

Fotos

Abbildung von Obituary
Besuchen Sie den Obituary-Shop bei Amazon.de
mit 21 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Darkest Day (Ltd.Edition Incl.Bonus Tracks & Pos + Frozen in Time + World Demise
Preis für alle drei: EUR 34,63

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Frozen in Time EUR 14,67
  • World Demise EUR 10,98

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (26. Juni 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Plastic Head (Soulfood)
  • ASIN: B0027ZGZXM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.828 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. List Of Dead
2. Blood To Give
3. Lost
4. Outside My Head
5. Payback
6. Your Darkest Day
7. This Life
8. See Me Now
9. Fields Of Pain
10. Violent Dreams
11. Truth Be Told
12. Forces Realign
13. Left To Die
14. Insane Bonus - Live In Sofia 2006-06-22
15. On The Floor Bonus - Live In Sofia 2006-06-22

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen OBITUARY, nichts anderes! 16. Juli 2009
Format:Audio CD
Wenn ich Tampa oder Florida höre, kommt mir unweigerlich eines in den Sinn: Death Metal. Und warum das? Weil mich keine andere Band dieses Genres in der Geschichte prägte, wie das dort beheimatete Urgestein OBITUARY. Schon zwei mal zu Grabe getragen, kehrten sie immer wieder zurück, vielleicht nicht so fulminant wie erwartet, aber dennoch stark, wie eh und je. Anscheinend mögen sie Beerdigungen. Nach dem sehr feinen "Frozen In Time" ersetzte Ralph Santolla die eingekerkerte Salzsäule Allen West. Wie man so ein gelangweiltes Gesicht bei der ansonsten sehr bewegungsfreudigen Performance der Amis machen kann, ist mir unbegreiflich. Und schon jetzt gehören seine Leads und Soli zu den nicht mehr wegdenkbaren Trademarks von OBITUARY.

Und auch das neue Werk "Darkest Day" strotzt wieder so von Trademarks, ach was sage ich, OBITUARY kosten die komplette Corporate Identity, die sie sich in mittlerweile 25 Jahren aufgebaut haben, aus. Tief gestimmte Gitarren, die einem in Mark und Gehirn dringen, treffen auf Groove und schnelle Parts, die unverkennbar von Trevor Peres stammen. Und natürlich thront über allem John Tardys unvergleichliches Organ, dessen ansonsten nur Chuck Schuldiner (DEATH) würdig war. OBITUARY hat sich noch nie um Trends oder Kritiken geschert, sie haben immer ihr Ding durchgezogen und das tun sich auch auf dem neuen Output, was bedeuten mag, wer OBITUARY liebt, wird das auch weiterhin tun, wer nicht der wird es wohl nie lernen. Abgesehen davon, dass Ralph etwas mehr Freiraum eingeräumt bekommen hat, hat sich somit auch nicht viel geändert. So sind "Fields Of Pain", "Lost", das mit coolem instrumentalem Mittelteil das Genick beansprucht oder "Payback" Paradebeispiele für die Treue zu ihren Wurzeln.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schritt nach vorn 22. August 2009
Von mshannes VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Nun, Obituary vorzustellen kann ich mir wohl sparen, wer die Band (noch) nicht kennt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Nur so viel sei gesagt: Ähnlich wie bei anderen konstanten Bands aus dem Extrem-Sektor wie z. B. Bolt Thrower weiß man bei einem Obituary-Album normalerweise immer, was man bekommt. Und war das Projekt der Tardy Brothers zwar ein ganz netter Pausenfüller zwischen zwei Obi-Alben, machte es auf mich doch eher den Eindruck einer Art "Obituary Light", weswegen ich umso gespannter auf das aktuelle Werk der Florida-Legende war.

Wird die Tendenz zu etwas lockerer Musik fortgesetzt? Nein, ganz klares Nein! Denn Darkest Day ist zu 100 Prozent ein Obituary Album, da gibt es keinerlei Spielraum für Diskussionen. Und es bietet sogar Überraschungen! Denn statt der gewohnt zähflüssigen Stücke haut das Quintett dem Hörer mit dem Opener "List Of Dead" eine Granate um die Ohrwatscheln, die auf ihrem Weg durch die Gehörgänge für Bandverhältnisse fast schon in Überlichtgeschwindigkeit alles in Schutt und Asche legt, was da unglücklicherweise im Wege steht. Rhythmisch interessant geht es dann mit 'Blood To Give' weiter und Track drei glänzt anfangs sogar mit richtig eingängigen Gitarrenleads. Ganz so abwechslungsreich geht es danach zwar nicht mehr zu, von Langeweile aber kann gerade für Obituary-Verhältnisse keine Rede sein. Der Rest ist halt eher bandtypisch geraten, genau das also, was der Fan erwartet.

Technisch waren die Floridaner noch nie eine besonders anspruchsvolle Band und das hat sich auch mit dem aktuellen Output nicht geändert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo Obituary draufsteht 19. Juli 2009
Format:Audio CD
ist auch Obituary drin...
Gibt nicht viele Bands, die man einfach sofort erkennt. Die Jungs haben ihren Stil und bieten dem Fan, was er erwartet. Eingängen, teils schweren, teils schnellen Boller-Death. Wer es komplexer, künstlerischer oder innovativer wünscht, sollte keine Obituary-Scheibe kaufen...;o))

Die Darkest Days macht da keine Ausnahme. Sie ist eine (sehr) gute und typische Obi-Scheibe, die durchaus ein paar richtig starke Tracks zu bieten hat. Das Opening-Doppel "List of death"/"Blood to give", der Titeltrack, "Violent Dreams", "Forces Realign" oder "Truth Be Told" sind einfach schweinegeil und wenn Obi bei den restlichen Nummern dieses Niveau gehalten hätten, müsste man glatt von einem Bandklassiker sprechen. So bleibt die "Cause of death" weiterhin unerreicht.

Ich möchte hier trotzdem (als erster!) knappe 5 Sterne vergeben. Einfach deshalb, weil mir die Scheibe von vorne bis hinten Spass macht und dieses Bewertungssystem kaum Nuancen erlaubt. Und wenn ich mich schon nur zwischen mies, schwach, ok, gut und toll entscheiden darf, wähle ich ganz subjektiv eben "toll"...;o))

8,5/10
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Richtung stimmt wieder!! 6. Juli 2009
Von M. David
Format:Audio CD
Als Fan der ersten Stunde habe ich in den vergangenen Jahren zwar alles gekauft, war aber meistens eher entäuscht, da die letzten Releases eher schwach auf der Brust waren. Der sound ist eben Obituary, da brauchen wir uns nichts vormachen denn das wird sich (gottlob) nie ändern. Es sind die Kompositionen die in den letzten Jahren einfach schlampig und langweilig waren. So überrascht "Darkest Day" mit vielen wahnwitzigen Ideen, eingängige Riffs, einem besseren Sound und vor allem endlich mal wieder Songs die langsame SOWIE schnelle Passagen enthalten! So könnte z.B. "Forces Realign" locker auch auf "Cause Of Death" oder "The End Complete" gestanden haben! Deswegen ich bin positiv überrascht und finde "Darkest Day" das beste Album seit "World Demise"!

Falls Ihr einen Plattenspieler besitzt unbedingt die Vinylversion abgreifen!!! Diese kommt als edle Doppel LP im klarem Vinyl und man kann viel besser das schöne Marshall-Coverartwork begutachten ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Top Album!
Das neueste Album von Obituary schliesst nahtlos an die anderen Alben an.
Ich vermisse nichts bei diesem geilen Album.
Death Metal forever!
Vor 14 Monaten von P. Gagelmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Obituary
Kennern muss ich nichts mehr "sagen", oder doch!? Wieder gibt es was auf die Ohren, die dieses Material gut verkraften.
Vor 18 Monaten von Panko veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Was sonst?
Natürlich kann man von OBITUARY nichts anderes erwarten als das, was sie mit "Darkest Day" abliefern. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Juli 2012 von Rainer
4.0 von 5 Sternen noch stärker als der Vorgänger
Auf Obituary ist Verlaß. Selbst wenn die letzten drei Alben incl diesem nicht an alte Tage rankommen sind sie dennoch gut bis teilweise sogar stark. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. August 2011 von T. Klesper
4.0 von 5 Sternen Ähm ja....
...Obituary, seit Jahren ein Flaggschiff des Death Metals (lassen wir mal das Gesülze weg von wegen Florida-Death-Metal). Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Juli 2009 von Patric Thiemann
4.0 von 5 Sternen wie immer!
Nur wo Obi drin steht, ist auch Obi drin! Wo geht man hin, wenn man guten Death Metal will? Na zu Obi! Nein! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Juli 2009 von Thorsten
1.0 von 5 Sternen Lasst es doch einfach sein, Leute...
Auch wenn die "Obis" in ihrem dritten Frühling (wenn man die längere Pause zwischen World Demise und Back From The Dead mal mitrechnet) aktiver sind, als früher (3... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Juni 2009 von muffy666
4.0 von 5 Sternen Wo Obi draufsteht, ist Obi drin!
Ganz klar, große Neuerungen und Experimente sind nicht zu erwarten von den Floridaboys. "Darkest Day", dessen Cover nicht so ganz zum Titel passen mag, gibt uns also den... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juni 2009 von Andreas Straub
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar