earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Dark Roots Of Earth
 
Größeres Bild
 

Dark Roots Of Earth

27. Juli 2012 | Format: MP3

EUR 9,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:18
30
2
5:21
30
3
5:45
30
4
5:26
30
5
5:38
30
6
7:45
30
7
5:05
30
8
7:04
30
9
4:43
30
10
4:44
30
11
5:55
30
12
6:50
30
13
7:40
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 27. Juli 2012
  • Erscheinungstermin: 27. Juli 2012
  • Label: Nuclear Blast
  • Copyright: 2012 Nuclear Blast GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:16:14
  • Genres:
  • ASIN: B008LPZKUG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.870 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Juli 2012
Format: Audio CD
Schon The Formation Of Damnation hat mich nachhaltig beeindruckt. Damals hätte ich der Bay Area Thrash Legende Testament keine allzu großen Chancen auf ein erfolgreiches Comeback gegeben. Wie wir alle wissen war Formation Of Damnation ein hervorragendes Album und somit liegen die Erwartungen an das Nachfolgealbum entsprechend hoch.

Die Wartezeit auf Dark Roots Of Earth war lang, aber es hat sich gelohnt. Im Line Up der Band hat es eine Änderung gegeben und diese wirkt sich auf die Songs extrem aus. Statt Paul Bostaph sitzt nun Gene Hoglan am Drumkit, dass Mr. Hoglan einer der versiertesten Schlagzeuger im harten Musiksektor ist, dürfte allgemein bekannt sein. Die Drumfills und locker eingestreuten Blastbeats sind bemerkenswert, selten habe ich einen Drummer auf einem Thrash Metal so songprägend gehört. Mit Basser Greg Christian zusammen dürfte dieses Duo eine der besten Rhythmusfraktionen im Thrash Metal sein

Das Gitarrenduo Skolnik / Peterson brilliert an ihren Instrumenten. Es ist bemerkenswert, wie die beiden von klassischen Testament Riffs zu Sweeping Attacken umschalten und die sechs Saiten qualmen lassen.

Chuck Billy singt filigraner, soweit man dies sagen kann, als auf dem letzten Album, mit seinen Growls hält er sich deutlich zurück. Allerdings ist seine Stimme so unverkennbar, das man sich Dark Roots Of Earth mit keinem anderen Sänger vorstellen kann!

"Rise Up" eröffnet Dark Roots Of Earth brachial. Die ersten Riffs fliegen einem schon in den ersten Takten um die Ohren. Gene Hoglan treibt die Band mit seinen heftigen Blastbeats vor sich her. "Dark Roots Of Earth" ist etwas vielschichtiger ausgefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cyberpunk am 18. September 2012
Format: Audio CD
Wenn eine Band schon so lange besteht, sollte man nicht unbedingt darauf pochen, immer wieder neue künstlerische Diamanten zu fordern, sondern spontan, quasi natürlich entstehende gute Ergebnisse zu würdigen wissen. Testament gibt es schon seit den 80ern. Fast in unveränderter Zusammenstellung. Künstlerisch hat die Band Höhen und Tiefen erlebt, denn die Fangemeinde hat nicht alle kreativen Stiländerungen einfach so akzeptiert. Ich selbst habe die "Tiefen" nicht immer als solche empfunden. Denn Testament war immer als Testament zu erkennen. Chuck ist aus meiner Sicht der beste "Schreihals" den es gibt. Kaum ein anderer kann seine Stimme so vielfältig einsetzen und tut es auch so konsequent. Und er kann sogar sehr gut singen. Er ist einer der wenigen, bei denen ich die Verschiebung in tiefere Lagen zum Death-Metal Grunzen (Verzeihung!) einfach so tolleriere. Wir sollten froh sein, dass es ihn noch gibt, denn er hat gesundheitlich eine schlimme Phase durchlebt und überstanden.

Das Album ist qualitativ gut. Alex und Eric geben recht viele ihrer technischen Finessen zu hören. Der Drummer ist schnell und variantenreich. Ich meine er ist der einzige richtige Neuling der Band. Die Bass-Gitarre ist leider (dem Genre entsprechend) nicht immer gut rauszuhören und wenn, dann solide und gut. Vielleicht ist das Album insgesamt nicht wirklich Spitzenklasse. But who cares, it's f***** good metal! Die besungenen Themen sind passend. Für Testament fast schon etwas zu brav. Das Artwork ist recht anspruchsvoll gestaltet und aus meiner Sicht sehr ansprechend. War bei Testament schon immer so.

Allgemein betrachtet sind es vier gute Sterne. In meinem Herzen sind es ganz klar fünf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von marcolino1107 TOP 500 REZENSENT am 25. Juli 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nachdem "Testament" immer wieder für Überraschungen gut waren, war ich doch ziemlich gespannt wohin die Reise mit "Dark Roots of Earth" gehen würde. Zu meiner großen Freude gehen die fünf "Bay Area"-Thrasher den Weg den sie mit "The Formation of Damnation" eingeschlagen haben konsequent weiter. Ich möchte sogar soweit gehen und dieses Album in eine Reihe mit "The Legacy" und "The New Order" stellen - "Dark Roots of Earth" ist eine richtige Vollgranate geworden. Nicht nur musikalisch, sondern auch kompositorisch, ist dieses Album herausragend und gehört unbedingt zu den "Thrash"- Highlights in diesem Jahrhundert! Es macht überhaupt keinen Sinn hier einzelne Songs hervorzuheben, das gesamte Songmaterial ist aus dem obersten Regal, wer hier etwas anderes behauptet, hat schlicht und ergreifend keine Ahnung! Ich weiß das sich das jetzt sehr intolerant anhört da Musik immer Geschmackssache ist, aber wer sich diesem Genre zugehörig fühlt, kann eigentlich zu keinem anderen Ergebnis kommen. Dazu kommt das dieses Teil perfekt produziert wurde, "Andy Sneap" hat sich dieses Mal wirklich selbst übertroffen - WELL DONE, MR. SNEAP!

Mein Fazit: Eines der besten Alben die dieses Genre je hervorgebracht hat! Für mich eines der Topp 3 Alben von "Testament". Nur die beiden Klassiker "The Legacy" und "The New Order" würde ich noch stärker einschätzen, definitiv aber ein "Thrash"- Highlight des 21. Jahrhundert!
Wer die beiden genannten Alben mag, und den Vorgänger "The Formation of Damnation" auch schon mochte, der wird mit diesem Album seinen helle Freude haben.
Beide Daumen hoch für diese "Thrash"- Granate!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden