The Dark Knight - Trilogy Steelbook Edition - Deutsch wieder nur 5.1 DD


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-16 von 16 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.10.2012 14:24:19 GMT+02:00
Ichi meint:
Wie leider zu erwarten, bekommt die deutsche Kundschaft von Warner auf diesen aktuellen Blu-rays der tollen Dark Knight Filme wieder nur eine deutsche komprimierte Dolby Digital Spur.

Da Warner auf ihren eigenen - zahlreichen Blu-rays beiliegenden - Werbeheftchen immer sehr vollmundig die neuen Tonformate hervorhebt und bewirbt, passt das nicht ganz ins Bild.

Das die englische Tonspur unkomprimiert in DTS HD-Master Audio 5.1 vorliegt ist gut, keine Frage, so kann man das Original geniessen und kann den deutlichen Klangunterschied hören.

Für die deutsche Auswertung wäre aber eben auch ein aktuelles Tonformat wünschenswert gewesen...

Mit Warner fährt man bei Bild und Story Porsche, klingt dabei aber nur wie ein altersschwacher Fiat...

Zitat Warner Filmbeilegeheft: "Blu-ray - Näher am Film.
Die Blu-ray... bietet beträchtlich mehr Speicherkapazität, z.B. für eine bessere Bild- und Tonqualität... Kristallklarer Sound. Bis zu 7.1 Tonkanäle. Unkomprimierter Kinoton ist möglich... Stellen Sie sich das Erlebnis vor, wenn bis zu sieben LS-kanäle und ein Subwoofer Sie in die Handlung des Films hineinziehen!... Sogar unkomprimierter Kinoton ist mit Blu-ray Discs möglich."

Veröffentlicht am 01.11.2012 12:03:39 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.11.2012 01:02:28 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 01.11.2012 13:46:46 GMT+01:00
draglo meint:
Find ich klasse, dass Warner gegen die Synchronisierungsgeilheit in Deutschland ankämpft!

Veröffentlicht am 03.11.2012 20:18:06 GMT+01:00
Kunde meint:
Wer Synchronfassungen schaut, hat den Film nur zur Hälfte gesehen. Also hört auf zu jammern, schaltet die Untertitel ein (falls nötig) und genießt die unverfälschte darstellerische Leistung von Bale, Caine und Co in DTS-HD-Qualität. So schwer isses nich'.

Veröffentlicht am 15.11.2012 22:55:09 GMT+01:00
Shelldweller meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 16.11.2012 07:14:57 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.11.2012 01:02:35 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 18.11.2012 00:21:45 GMT+01:00
Shelldweller meint:
Ach du meine Güte... wenn man die Sprache nicht beherrscht kann man die Filme ja auch immer noch mit Untertiteln gucken. Zum andern lernt die Weltsprache Englisch heutzutage jeder in der Schule. Aber wie so oft kann man auch hier niemanden zu seinem Glück zwingen und ich will ja niemandem etwas aufdrängen.

Natürlich wäre es schön wenn alle Sprachen in HD auf den Blu-Rays vorlägen... das wichtigste ist aber doch, das der Film in seiner tatsächlichen Sprache in HD vorliegt. Studios wie Sony schmeißen den Original HD-Sound jedoch häufig zu Gunsten des Synchro-HD-Sounds raus, was ich wirklich traurig finde.

Jeder soll Filme gucken wie er will, nur sollte einem klar sein, das bei einer Synchronisation (neben anderen Problemen) einiges verloren geht.

Veröffentlicht am 18.11.2012 10:28:03 GMT+01:00
BD-Sammler meint:
Wenn einem der Originalton wichtiger ist kann man die Filme ja auch aus einem Land beziehen, in dem diese Sprache gesprochen wird. Es ist ja nicht abwegig in Deutschland eine gute deutsche Sprachausgabe zu verlangen.
Ich selbst schaue Filme sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch, jedoch finde ich keinesfalls jede Synchro schlechter und auch Untertitel sind längst nicht immer super übersetzt und vollständig. Außerdem verpasst man mit Sicherheit genau so viel von einem Film durch ständiges Untertitelgelese wie bei einer Synchro verloren gehen könnte.

Veröffentlicht am 24.11.2012 15:31:56 GMT+01:00
NoSFeRaTu666 meint:
Es gehen ja nicht nur Sprache und Wortwitz in der Synchro oft verloren. Meist sind auch Hintergrundgeräusche, etc. vorhanden die in der deutschen Synchro einfach "wegfallen" was zulasten der Atmosphäre geht.
Den deutschen 5.1 Ton mit dem englischen HD-Ton zu vergleichen ist daher unfair.
Um wirklich den Unterschied bei HD-Ton festzustellen sollte man zwischen Englisch 5.1 und English HD testen oder Deutsch 5.1 mit Deutsch HD (falls vorhanden - in diesem Fall ja nicht).

Warner spart wohl allgemein kosten damit da sie im Ausland oft dieselbe Fassung mit den gleichen Sprachen rausbringen. So geschehen auch mit den Batman Zeichentrickfilmen die sogar in USA eine deutsche (nicht-HD) Tonspur haben.

Veröffentlicht am 28.11.2012 16:03:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.11.2012 16:16:25 GMT+01:00
eraser4400 meint:
Mich würde ja mal interessieren, wer da alles wirklich ein mind. 7.1 System an seinem TV dran hat. Denn NUR DANN kann man wirkliches DTS HD-Master hören, alle Anderen bekommen eh bloss den Downmix präsentiert. (ausser nat. die Originalspur ist auf 6-Kanäle beschränkt, was halt auch öfters vorkommen soll)
Befasst euch mal mit der Technik und schaut mal auf der DTS-Seite vorbei...

Veröffentlicht am 01.12.2012 09:45:45 GMT+01:00
ShadowDuke meint:
90% der leute die über DD5.1 meckern haben sicher gar keine Anlage die überhaupt DTS-HD richtig rüberbringt und daher der unterschied kaum zu hören ist...

Ausserdem kann auch eine richtig gut gemachte DD5.1 spur immernoch super sein.
Das haben viele action filme bewiesen (zB Transformers 1-3, und Nolans Batman Filme + Inception)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.12.2012 18:13:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.12.2012 18:30:06 GMT+01:00
Kunde meint:
@BD-Sammler
"Es ist ja nicht abwegig in Deutschland eine gute deutsche Sprachausgabe zu verlangen."
Leider. Wir sind es in D gewöhnt alles vorgekaut zu bekommen. Wir sind so ziemlich das einzige Land, das die Synchro in solcher "Perfektion" betreibt. Ob man darauf stolz sein kann ist fraglich.

"Ich selbst schaue Filme sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch, jedoch finde ich keinesfalls jede Synchro schlechter..."
Das stimmt, aber dann gibt es Bsp. wie "Iron Man" oder "Harry Potter" bei denen sogar per Synchro zensiert wird. Und das sind nur zwei von sehr vielen Beispielen (Google hilft).

"...Untertitel sind längst nicht immer super übersetzt und vollständig..."
Deswegen sollte man, wenn man des Englischen halbwegs mächtig, auch engl. UT einblenden. Nur als Hilfe, falls zu schnell gesprochen oder genuschelt wird.

"Außerdem verpasst man mit Sicherheit genau so viel von einem Film durch ständiges Untertitelgelese..."
Anfangs ja, allerdings, wenn man sich daran gewöhnt hat verpasst man garnix mehr. Den Nebenbei-Lerneffekt darf man auch nicht außer Acht lassen.

Für mich gibt es heute, zumindest ab meiner Generation, einfach keinen Ausrede mehr, die es rechtfertigt eine Synchronfassung zu schauen. Englisch lernt mittlerweile jeder in der Schule und, wenn man im Netz unterwegs ist, ist man ohne Englischkenntnisse ebenfalls aufgeschmissen. Der einzige Grund ist Bequemlichkeit, da es anfangs natürlich schwieriger ist Filme im Original zu schauen. Das geht aber schnell vorbei und man wird es nie bereuen mal damit angefangen zu haben.
Außerdem braucht man nie wieder über fehlenden HD-Sound jammern.

Veröffentlicht am 02.12.2012 18:43:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.12.2012 19:12:22 GMT+01:00
eraser4400 meint:
Stimmt teilweise. Denn mit reinem Schulenglisch kommst du nicht weit, erst recht nicht wenn Dialekte einfliessen (bei Filmen nicht selten).

Veröffentlicht am 02.12.2012 23:15:10 GMT+01:00
Also ich wüsste nicht, wozu man Englisch im Netz unbedingt benötigt. Gibt doch jetzt Übersetzungen für ganze Seiten in allen möglichen Sprachen. Also meine Oma kann auch problemlos im Netz surfen, ohne das da jetzt großartig englisch Kenntnisse vorahnden sind.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2012 07:14:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.12.2012 07:19:20 GMT+01:00
Kunde meint:
@eraser4400
Stimmt, aber das meinte ich mit dem "Nebenbei-Lerneffekt". Das Hörverständnis lässt sich mit "Englisch-Gucken" gut trainieren.

@Katharina Klindt
Aufgeschmissen war vllt. ein wenig übertrieben, aber Englisch ist, nicht überraschend, mit 27% aus Platz 1 der meistgenutzten Sprachen im Netz. Deutsch kommt auf gerade mal 4%.
(Quelle: smartling.com)
Von daher lässt man sich schon 'ne Menge entgehen, wenn man sich, gewollt oder ungewollt, auf Deutsch beschränkt. Wenn ich da allein an Youtube denke...
BTW: Wer keinen Bock auf Englisch kann sich in Mandarin versuchen. Die Sprache hat in den letzten Jahren enorm aufgeholt und liegt auf P2.

Veröffentlicht am 09.12.2012 10:10:51 GMT+01:00
MrBlueSky meint:
Weshalb beschwert sich eigentlich niemand, dass in deutschen Kino's seit Anbeginn der Zeit die Filme in den ach so schlechten deutschen Synchronfassungen präsentiert werden ........ *grübel*

Was die Klangqualität der unterschiedlichen Tonspuren auf BluRay angeht: neimand, aber auch niemand hier gibt in irgendeiner Form an, mit welcher technischen Ausstattung die Filme abgespielt und danach auf ihre Qualität beurteilt (oder auch verunglimpft) werden. Schreibt doch bitteschön mal dazu, mit welchem Receiver und welchen Lautsprechern ihr die Filme schaut bzw. hört. Das hilft zwar auch nicht viel weiter, da der Klang ja heftig durch die verschiedensten Einstellungen sowie die räumlichen Bedingungen beeinflusst werden, aber es würd die ganze (meist unnötige) Diskussionen wenigstens ein wenig weniger oberflächlich erscheinen lassen.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  11
Beiträge insgesamt:  16
Erster Beitrag:  23.10.2012
Jüngster Beitrag:  09.12.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
The Dark Knight Trilogy Steelbook Edition (exklusiv bei Amazon.de) (5 Discs) [Blu-ray]
The Dark Knight Trilogy Steelbook Edition (exklusiv bei Amazon.de) (5 Discs) [Blu-ray] (Blu-ray - 2013)
4.4 von 5 Sternen   (369)