Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Dark Horse

Dark Horse

9. September 2010
Nicht verfügbar
Weitere Optionen
Song Länge Beliebtheit
1 3:40
Nicht verfügbar
2 3:31
Nicht verfügbar
3 4:13
Nicht verfügbar
4 4:23
Nicht verfügbar
5 3:45
Nicht verfügbar
6 4:02
Nicht verfügbar
7 3:47
Nicht verfügbar
8 3:40
Nicht verfügbar
9 3:55
Nicht verfügbar
10 4:08
Nicht verfügbar
11 4:34
Nicht verfügbar

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 9. September 2010
  • Label: Jeonghee Jin
  • Copyright: 2010 Jeonghee Jin
  • Gesamtlänge: 43:38
  • Genres:
  • ASIN: B00435ZIR8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (120 Kundenrezensionen)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karlheinz TOP 100 REZENSENT am 29. November 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich muss zugeben, dass ich die Stimme von Chad Kroeger einfach super finde und hier auf der CD passt einfach alles zusammen. Nickelback werden von Album zu Album besser, wenn auch die Ecken und kanten weniger werden, aber sie sind noch vorhanden und machen dieses Album zum Genuss.

1. Something in your mouth
Klasse Rocksong zum Anfang, tolle Gitarrenarbeit und ein absolut mitreißender Gesang. Ein besserer Einstig ist kaum möglich - genialer Titel. Für mich der Höhepunkt der Cd gleich zu Anfang, einfach atemberaubend.

2. Burn it to the ground
Der nächste klasse Rocker hinterher mit starken Refrain und sehr "drängend" gespielt. Man muß einfach mitgehen.

3. Gotta be somebody
Die erste Singleauskopplung, nicht ganz der Rocksong wie davor, mehr Radiotauglich, was mir aber sehr gefällt. Gehört heute einfach zum Geschäft, aber dennoch ein großartiger Titel.

4. I'd come for you
Ein Halbballade im Stile von "How you remind me", den Vergleich muss man automatisch stellen, aber der Titel ist ein wenig schwächer.

5. Next go round
Wieder ein Rocker mit leicht verfremdet Stimme, aber dann im Refrain knallt sie so richtig ins Ohr, geiler Titel.

6. Just to get high
Wieder ein unglaublich intensiver Rockersong mit toller Ballade und immer schneller zum Refrain hin werdend.

7. Never gonna be alone
Wieder etwas langsamer aber dennoch ein sehr starker Titel, auf der CD fällt kein Titel raus, einer besser als der andere.

8. Shakin' hand
Für mich der schwächste Titel der CD, aber trotzdem noch ein klasse Song und besser als manch andere Größe auf einer CD veröffentlichen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
33 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von muffelkopf am 14. November 2008
Format: Audio CD
Als ich davon gelesen hatte, dass Robert John "Mutt" Lange das neue Nickelback-Album produzieren würde, machte sich bei mir ein wenig Skepsis breit!
Werden sie jetzt endgültig eine Hit- und Radioband?? Sicher, unter anderem hat besagter Produzent bei solchen Granaten wie "Highway to Hell", "Back in Black", "Pyromania" und "Hysteria" an den Reglern gestanden, aber zuletzt war er auch beim Soft-Rocker Bryan Adams und bei seiner Ex Shania Twain mitverantwortlich für deren Erfolg oder Niedergang, je nachdem wie man das Ganze sieht... . "Gotta be Somebody" bestätigte auch erst noch meine Meinung, wobei sich der Song nach mehrmaligen Hören in meinen Gehörgängen verpflanzte.
Jetzt nach dreimaligen Hören des Albums muss ich sagen, die Zweifel bestätigen sich nicht. Ganz im Gegenteil, Lange hat der Band ordentlich Energie und Power verliehen. Das ist ein richtig fettes Brett!! Die Produktion ist einwandfrei Klasse, die Songs sind durchweg typisch Nickelback, und die Balladen kommen wesentlich druckvoller daher. Gewöhnungsbedürftig ist sicher erst das "Uuuh" und "Yeeaah", wie man es von Lange produzierten Alben her kennt, und nun auch Nickelback erreicht hat. Aber alles in allem ist das ein richtig gutes NB-Album. Ob man von einem Meisterwerk, oder dem bisher besten Album der Band sprechen kann, bleibt abzuwarten. Sowas entscheidet sich erst nach Jahren. Ich bin mal gespannt, ob sich das Album so gut verkauft wie der Vorgänger... .
Jedenfalls wird diese CD ganz sicher nicht so schnell meinen Player verlassen! Anspieltipps gibt es nicht, vom ersten bis zum letzten Track absolut hörenswert.

Kaufen!!!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Bethge am 12. August 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Einfach grandios, vorallem Titel 1 und 2 machen beim Cabrio fahren richtig spaß. Die Stimme des Sängers geht unter die Haut
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan79 am 8. Januar 2009
Format: Audio CD
...und das die Masse begeistert ist, zeigen die vielen positiven Rezensionen. Vorweg sei gesagt, dass es natürlich wie immer reine Geschmackssache ist, wie toll oder schlecht man ein Album findet. Ich schreibe diese Rezension aber nicht nur als Konsument sondern auch als Musiker (Schlagzeug+Gitarre), weshalb ich zu folgendem Schluss gekommen bin: wie bei einigen meiner Vorredner kann ich auch nur feststellen, dass Nickelback (scheinbar) alles richtig gemacht haben. Wie Eingangs erwähnt: die Masse ist offensichtlich begeistert. Unterm Strich ist dieses Album mit Sicherheit auch kein schlechtes Werk, jedoch hätte ich mir von Nickelback ein wenig mehr Mut zum "ehrlichen" HardRock gewünscht: die Stücke klingen mir einfach alle zu glatt...um nicht zu sagen zu "Radio-kompatibel", was mit Sicherheit kein Zufall ist, sondern von vornherein vom Produzenten so kalkuliert wurde. Radio-Kompatibilität steht hierbei (bekanntlich) auch gleichbedeutend zu "Sicherung des kommerziellen Erfolges", da alles was nur oft genug im Radio gespielt wird, auch meistens zu guten Verkaufszahlen führt. ...daher meine im Titel aufgeführte Bezeichnung: "Hard-Pop"....richtiger Hard ROCK klingt nun wirklich anders --> siehe z.B. Alben von ALTER BRIDGE oder STONE SOUR. Zudem gebe ich einigen Vorredner auch in Punkto 80er Jahre Stil recht: insbesondere der Schlagzeug-Sound ist (gerade für mich als Schlagzeuger) wirklich grauenhaft! ...sowas kannte ich bisher nur von (grausigen) Bands wie den PetShopBoys ;-) ....finde ich auf jeden Fall schade, da ich ein großer Fan von (des für mich genialen>>siehe Solos!)Daniel Adair bin, der sich durch so einen PopSound selbst unter Wert verkauft.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden