Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 14,95

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 5,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir [Broschiert]

Abigail Gibbs , Diana Bürgel
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 29. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Broschiert EUR 16,99  
Piper-Fantasy und ivi Shop
Piper Fantasy und ivi Shop
Entdecken Sie die fantastische Welt der Piper Fantasy im Piper Fantasy und ivi Shop.

Kurzbeschreibung

14. April 2014 Dark Heroine (Buch 1)
Die Vampire sind zurück – und wie! »Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir« wurde zur Droge für 17 Millionen Fans in England. Jetzt erscheint der internationale Bestseller auf Deutsch und sorgt mit Charme, Witz und Erotik für ein völlig neues Blutsauger-Vergnügen! Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir + Obsidian, Band 1: Obsidian. Schattendunkel
Preis für beide: EUR 35,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 608 Seiten
  • Verlag: ivi (14. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349270297X
  • ISBN-13: 978-3492702973
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 16 - 17 Jahre
  • Originaltitel: The Dark Heroine. Dinner With a Vampire
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 82.727 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Abigail Gibbs hat im Alter von nur 18 Jahren einen Bestseller verfasst: Ihr Debüt »Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir« erschien kapitelweise auf der englischen Social-Reading-Plattform Wattpad, wo das Manuskript über 17 Millionen Mal gelesen wurde. Kurz darauf erhielt Abigail Gibbs einen Verlagsvertrag; seitdem wurde »Dark Heroine« in 17 Sprachen übersetzt. Die Autorin lebt in England und studiert an der University of Oxford.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Kapitel 1: Violet
Der Trafalgar Square ist vielleicht kein besonders guter Ort für ein Mädchen. Jedenfalls nicht gegen ein Uhr morgens. Ganz allein.
Die dunkle Silhouette der Nelsonsäule ragte über mir empor. Ich fröstelte in der kühlen Londoner Juliluft, die zwischen den Häusern hindurchstrich, und zog den Mantel enger um mich. Jetzt bedauerte ich, mich für dieses knappe schwarze Kleidchen entschieden zu haben. Was tut man nicht alles in der Hoffnung auf einen gelungenen Abend.
Ich zuckte zusammen, als eine Taube neben mir landete. Dann ließ ich den Blick wieder über die leeren Straßen schweifen. Doch von meiner Freundin fehlte weiterhin jede Spur. Von wegen "nur schnell einen kleinen Mitternachtsimbiss besorgen". Zur Sushibar brauchte man zu Fuß von hier aus höchstens zwei Minuten, aber inzwischen waren gut zwanzig Minuten vergangen. Ich verdrehte die Augen. Vermutlich hatte es inzwischen irgendein Typ geschafft, ihr an die Wäsche zu gehen. Schön für sie. Warum auch nur einen einzigen Gedanken an die arme kleine Violet Lee verschwenden?
Ich steuerte eine Bank im Schutz des spärlichen Blätterdachs einiger Bäume an. Seufzend rieb ich mir über die Oberschenkel, um die Durchblutung anzuregen, und bereute es bitterlich, dass ich nicht mitgegangen war.
Nach einem letzten Blick auf den menschenleeren Platz zog ich mein Handy aus der Tasche und wählte. Es klingelte ein paarmal, dann meldete sich die Mailbox.
"Hi, hier ist Ruby. Ich kann gerade leider nicht drangehen, also hinterlasst mir einfach eine Nachricht nach dem Piepton. Haut rein!"
Frustriert stieß ich die Luft aus, als das Piepsen erklang. "Ruby, wo zum Teufel steckst du? Wenn du dich mit irgendeinem Kerl rumtreibst, bringe ich dich um! Es ist eiskalt hier draußen! Ruf mich sofort an, wenn du das hörst."
Ich legte auf und steckte das Handy zurück in die Innentasche meines Mantels, wohlwissend, dass sie diese Nachricht wahrscheinlich erst in ein paar Tagen abhören würde. Ich rieb mir die Hände und zog die Knie an die Brust, in dem Versuch, warm zu bleiben. Vielleicht sollte ich einfach ein Taxi nach Hause nehmen. Aber wenn Ruby dann doch noch auftauchen sollte, würde ich echt in Schwierigkeiten stecken. Resigniert stellte ich mich auf eine längere Wartezeit ein und legte das Kinn auf die Knie. Es war still, und ich betrachtete den orangeroten Schleier, der über der Stadt hing.
Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes bogen ein paar übriggebliebene Betrunkene schwankend in eine Seitenstraße ein, ihr lautes Lachen verklang in der Dunkelheit. Ein roter Doppeldeckerbus, auf dem die Worte "Besuchen Sie die National Gallery" prangten, tauchte kurz darauf hinter eben jener Touristenattraktion auf, die er bewarb. Er umrundete den Platz und tauchte dann in das Labyrinth der viktorianischen Gebäude der Innenstadt ein. Mit dem Bus schien auch das dumpfe Dröhnen des weit entfernten Londoner Verkehrs zu verschwinden.
Ich fragte mich, welcher der beiden Jungs, die wir heute Abend kennengelernt hatten, wohl Erfolg bei Ruby gehabt hatte. Ich fühlte einen Stich des Bedauerns und wünschte, ich könnte ebenso sorglos und, na ja, locker sein wie sie. Aber ich konnte es nicht. Nicht nach Joel.
Weitere Minuten verstrichen und allmählich wurde mir die Sache unbehaglich. Schon seit Längerem war kein Betrunkener mehr vorbeigetorkelt und die Nachtluft legte sich wie eine kalte Decke um meine nackten Beine. Ich sah mich nach einem Taxi um, aber die Straßen waren leer und der Platz verlassen. Das einzig Lebendige waren die tanzenden Lichter auf der Wasseroberfläche der Brunnen, die zu beiden Seiten der Nelsonsäule standen.
Wieder zog ich mein Handy hervor. Vielleicht sollte ich einfach meinen Vater anrufen und ihn bitten, mich abzuholen. Da flackerte etwas am Rande meines Gesichtsfelds auf. Ich sprang hoch und hätte fast das Handy fallen lassen. Mit rasendem Puls suchte ich den Platz nach irgendeiner Bewegung ab....


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein etwas anderer Vampirroman 14. Mai 2014
Format:Broschiert
Inhalt:
Violet wartet auf dem Trafalgar Square auf ihre Freundin, als sie beobachtet wie ein furchtbarerer Mord geschieht. Die Täter entdecken und entführen sie nichtsahnend das sie die Tochter des Verteidigungsministers ist. Ihre Entführer sind Vampire und mit der Entführung droht ein Krieg zwischen Menschen und Vampiren. Außerdem gibt es da noch die Prophezeiung. Violet möchte nur weg aus dem Herrenhaus und doch fühlt sie sich dort immer wohler....

Meine Meinung:
Viele werden denken Oh Gott nicht noch ein Vampirbuch, aber ich wurde durch Cover und Titel so neugierig, das ich es lesen musste.

Nun habe auch ich die Rezensionen der letzten Tage mitbekommen und bin erstaunt das es so viele negativere Stimmen gibt. Ich selber mochte dieses Buch. Es ist mal eine andere Vampirgeschichte. Hier verfällt die Protagonistin nicht einfach dem Vampir. Nicht alles ist toll und super und so ist es authentischer auch wenn es Fantasy ist.

Zu Beginn braucht dieses Buch etwas bis es in Fahrt kommt. Da gibt es den Mord auf dem Trafalgar Square und danach steigt die Spannung nur ganz langsam. Eher ist es die Neugier wie es wohl weiter gehen und wo es hinführen wird. Denn ich kannte den Rückentext schon nicht mehr als ich anfing zu lesen. Somit war mir das mit der Prophezeiung total entfallen. In der Geschichte wird es aber irgendwann erwähnt so dass es dann noch neugieriger machte. Nun ging es nicht mehr nur um diesen drohenden Krieg und was die Zukunft von Violet sein wird sondern auch darum was es mit dieser Vorhersagung auf sich hat.
Dabei kommt natürlich die Liebe nicht zu kurz, aber es ist nicht schnulzig und auch nur wenig vorhersehbar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muss für alle Vampirfans! 11. Mai 2014
Format:Broschiert
Rezension zu dem Buch „ Dark Heroine – Dinner mit einem Vampir“ von Abigail Gibbs

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.04.2014
Aktuelle Ausgabe : 14.04.2014
Verlag : IVI
ISBN: 9783492702973
Fester Einband: 640 Seiten

Zur Autorin:
Abigail Gibbs hat im Alter von nur 18 Jahren einen Bestseller verfasst: Ihr Debüt »Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir« erschien kapitelweise auf der englischen Social-Reading-Plattform Wattpad, wo das Manuskript über 17 Millionen Mal gelesen wurde. Kurz darauf erhielt Abigail Gibbs einen Verlagsvertrag; seitdem wurde »Dark Heroine« in 17 Sprachen übersetzt. Die Autorin lebt in England und studiert an der University of Oxford.
Quelle: Piper Verlag

Zum Inhalt:
Violett sieht einen Mord. Leider ist sie die einzige Augenzeugin. Plötzlich wird sie verschleppt und gefangen gehalten. Aber nicht von Menschen sondern von Vampiren. Kasper, einer der Kidnapper hat etwas ganz besonderes mit Ihr vor. Violett soll Teil einer ganz besonderen Prophezeiung sein.

Meine Meinung:
Das Cover und die Gestaltung finde ich sehr gelungen. Der Leser sieht gleich, das es sich um einen Vampir Roman handelt.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr flüssig geschrieben und lässt sich gut lesen.
Die Charaktere sind authentisch und haben genug Tiefe. Sie wirken nicht oberflächlich. Genauso ist es mit der Handlung. Sie ist spannend genug, das Mann das Buch nicht zur Seite legen möchte. Es ist eine Liebesgeschichte, gepaart mit Vampiren. Genau diese Mischung gefällt mir sehr gut. Hier merkt Mann das Vampir Bücher einfach nicht aus der Mode kommen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwache Alternative für True Blood-Fans 9. Juni 2014
Von Bernauer
Format:Broschiert|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
"Der Trafalgar Square ist vielleicht kein besonders guter Ort für ein Mädchen. Jedenfalls nicht gegen ein Uhr morgens. Ganz allein." Und wenn dieses Mädchen auch noch die minderjährige Tochter eines hochrangigen Politikers ist, ist das Szenario schon mal höchst unwahrscheinlich.

Diesen uns viele andere Logikfehler mag man verzeihen, wenn man weiß, dass die Autorin erst 18 Jahre alt ist. (Andererseits finde ich es schon bedenklich, dass eine Achtzehnjährige solche Gewaltfantasien hat.) Weniger verzeihlich ist der ständig ansteigende und wieder abfallende Spannungsbogen. Immer wieder scheint die Handlung dramatisch zu werden, nur um sich dann in einer Banalität zu verlieren.

Die Sicht wechselt zwischen den Ich-Erzählern Violet und Kaspar, wobei der überwiegende Teil aus der Violet-Perspektive erzählt wird, was auch gut ist, denn die Figur des Kaspar bleibt blass. Überhaupt kann man sich in die Charaktäre nur schwer hineinversetzen.

Es gibt viele gute Ansätze in diesem Roman, die aber oft im Sande verlaufen. So gibt es zwischen Menschen und Vampiren die Dhampire - aber warum? Auf den Verlauf der Handlung hat das keinen Einfluss, ganz viele Möglichkeiten verschenkt die Autorin einfach.

Wer ist die Zielgruppe? Jungen Erwachsenen mit wenig Leseerfahrung könnte das Buch gefallen. Für alle anderen leider ien Flop.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Isegrimm TOP 500 REZENSENT
Format:Kindle Edition
Eines Nachts beobachtet Violet Lee Morde an einer ganzen Gruppe von Männern.
Die Täter entdecken sie und sie befürchtet das Schlimmste, jedoch nehmen die Männer sie einfach mit. Schnell stellt sich heraus, die Täter sind Vampire. Violet hat die Wahl, selber ein Vampir zu werden oder in Gefangenschaft zu bleiben.

„Dark Heroine“ ist gefällig geschrieben und ich hatte keine Probleme, das Buch in einem durch zu lesen. Die Vampire sind interessant, blutrünstig und echte Vampirkerle. Auch die Vampirpolitik macht was her.
Die dazu erdachte Welt gefällt mir gut und ich hätte gerne mehr drüber gewusst.
Das ist dann aber auch schon das erste Problem, das ich mit „Dark Heroine“ hatte.
Violet sitzt fest. Sie will sich nicht verwandeln lassen, kann aber auch nicht weg. Die Vampire sitzen das aus. Kann man ja machen, wenn man unsterblich ist. Es passiert dann allerdings nichts. Gar nichts. Violet sitzt über Monate in einem schönen Haus fest, findet Vampire sind miese Killer und weint und schreit abwechselnd.
Auch das ist verständlich, denn sie ist jung, hat keine anderen Kontakte als Blutsauger und die sind grausam, aber sexy. Das kann einen aus der Bahn werfen.
Nun ist der Buchtitel „Dark Heroine“ und man darf dann schon fragen, warum genau Violet denn eine dunkle Heldin ist. Auf eine Erklärung kann der Leser lange warten, denn genau das tut Violet auch. Sie wartet. Januar, Februar, März….
Uff.
Nicht viel anders verhalten sich die Vampire, allen voran Kaspar, der Vampirprinz. Sie warten. Irgendwann muss das Mädchen ja klein beigeben. Dabei sind sie abwechselnd fies, berechnend, verwirrt und bezaubert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen ein etwas anderes Vampirbuch
Ich persönlich habe ein Fable für Fantasy und Vampirbücher. Angefangen mit der Serie Biss, wurden Vampir-Bücher immer beliebter, bis ein ganzer Harem von... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Stunden von Compules veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Guter Serienauftakt
Meine Gedanken

Ja, ich gestehe, als das Buch auf meinen Wunschzettel gewandert ist, hat mich das Cover fasziniert! Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von GaldursFrauchen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen schlaflose Nacht
Vor zwei Tagen hatte ich mit dem Buch begonnen.. Jetzt bin ich fertig. Ich war sofort so in dieser Geschichte drinn, das ich große mühe hatte es mal aus der Hand zu... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von anke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbar!
Kurzinformationen

Titel: Dark Heroine – Dinner mit einem Vampir
Autor: Abigail Gibbs
Seiten: 605 Seiten
Preis: 16,95€
Verlag: ivi
ISBN:... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von Nicole Janßen veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Durchhaltevermögen verlangt
Eine interessante, düstere Idee die aber wirklich viel Durchhaltevermögen verlangt.

In Dark Heroine steckt so unglaublich viel Potenzial, das man einfach... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Nicole Ramge veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Auftakt mit Suchtfaktor
Das Cover gefällt mir recht gut auch wenn es nichts aufregendes ist. Der Mittelpunkt ist der Titel, verziert mit einer schwarzen Rose. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Bücherwürmchen veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein Vampirkrimi
ist es, den die erst 18jährige Abigail Gibbs hier als ihren Erstling vorlegt und als solcher war er für mich, die ich eigentlich mit Vampiren nichts anfangen kann,... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Kalamaria veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dark Heroine, ein Meisterwerk der Vampir Genre!!!
Klappentext:

Die Vampire sind zurück und wie! "Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir" wurde zur Droge für 17 Millionen Fans in England. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von Lines Bücherwelt veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen 'Was ich zurückließ, wusste ich. Die Frage war, was vor mir...
Inhalt:
Die 17-jährige Violet wartet eines Nachts am Trafalgar Square auf ihre Freundin und wird dort Zeugin eines schrecklichen Massakers an 30 Männern. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von sabatayn76 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Roman einer jungen Autorin mit Potential
Die 18jährige Violet muss in London einen abscheulichen Massenmord mitansehen. Leider wird sie von den Tätern entdeckt, die sich überdies als Vampire herausstellen. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Tagen von Hemeraner veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar