Menge:1
Dark Floors [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Mediathek Horb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Die Disc hat nur minimale Gebrauchspuren! Die Hülle evtl. leichte Lagerspuren! Versand am nächsten Werktag! KEIN VERSAND AN PACKSTATIONEN!!!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt.
In den Einkaufswagen
EUR 10,01
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Dark Floors [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Dark Floors [Blu-ray]


Preis: EUR 8,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch Movie-Star und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 8,48 4 gebraucht ab EUR 1,69 1 Sammlerstück(e) ab EUR 4,99
EUR 8,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 3 auf Lager Verkauf durch Movie-Star und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ronald Pickup, Noah Huntley, William Hope, Skye Bennett, Lordi
  • Regisseur(e): Peter Riski
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (PCM2 .0), Deutsch (PCM 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (PCM2 .0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 18. Juni 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 82 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00274S6UI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.008 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Bens Tochter Sarah ist im Krankenhaus. Aber auch dort kann ihr nicht geholfen werden, denn die Ärzte wissen einfach nicht, was sie krank macht. Ben entschließt sich, seine Tochter aus der Klinik zu nehmen. Auf dem Weg zum Ausgang bleibt jedoch der Aufzug plötzlich stecken. Sarah, Ben, die Krankenschwester Emily und drei weitere Fahrgäste sind gefangen. Nur mit Mühe können sich alle befreien ... Sie betreten völlig unvorbereitet eine andere Dimension voller Gewalt und Terror ...

Movieman.de

Ein düsterer Film, der angenehm überrascht, da die Anwesenheit der Bandmitglieder von Lordi nicht nur als billiger Stunt genutzt wird, sondern bestens zum Film passt. Fans der Schockrocker kommen zwar kaum auf ihre Kosten, Horrorfans bietet sich jedoch ein Film, der das Rad nicht neu erfindet, aber mit atmosphärischen Gruselszenen aufwarten kann. Im Gros der monatlichen Horrorflut ist DARK FLOORS eine kleine Perle. Schön ist auch die Synchronisation geworden, bei der Thomas Danneberg den Helden spricht. Fazit: Atmosphärischer Horror

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild ist zu dunkel, aber der Ton überzeugt.

Bild: Wärend die Farbwerte  und die Schärfe trotz kleinerer Schwächen zu überzeugen wissen, leidet das Bild unter dem Kontrast. Die vielen bei Dunkelheit spielenden Szenen leiden unter der allumfassenden Schwärze, so dass man oftmals nur erahnen kann, was gerade passiert (zum Beispiel bei 00:29:19 oder 00:43:50). Überstrahlen fällt hingegen nicht ins Gewicht. Die Kompression arbeitet gut. Bisweilen fallen Doppelkonturen auf.(00:13:53). Die Vorlage ist sehr gut erhalten.

Ton: Einem Horrorfilm angemessen ist der Effekteinsatz gelungen und sorgt für ordentliche Schockmomente. Die Dialoge sind im Deutschen schwächer ausgefallen (00:04:25, leiser als Musik). Die Sprachverständlichkeit ist in der Regel gut. Der Soundmix ist lebhaft und entfaltet direktionale Wirkung.

Extras: Neben Trailer und Bildergalerie gibt es eine nichtssagende B-Roll und ein paar Aufnahmen von der Weltpremiere. Diese besteht aus ein paar Interviewfetzen und Vorstellung der Stars. Untertitel gibt es hierzu keine. Ausserdem sind ein Audiokommentar und zwei Musikvideos von Lordi geboten. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 22. Juli 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die zwölfjährige Sarah (Skye Bennett) ist Autistin und die Ärzte des Krankenhaus sind ziemlich ratlos, weil sie ihr bisher nicht wirklich helfen konnten. Immerhin bekommt sie seit kurzem ein neues Medikament, dass gerade erst neu entwickelt wurde.
Ihr Vater Ben (Noah Huntley) ist anwesend, als bei der kleinen Patientin eine Magnetresonanztomographie gemacht wird. Doch es kommt zu einer unerwarteten, technischen Panne beim Gerät, das Kind schreit vor Angst und Schmerz. Für Ben Grund genug, seine Tochter aus dem Krankenhaus zu schaffen und die Behandlung in vertrauenswürdigere Hände aubzugeben.
Krankenschwester Emily (Dominique McElligot) rät ihm ab, während sie gemeinsam mit der kleinen Sarah im Rollstuhl durch die klinisch steril, ultraweissen Flure und Korridore des Krankenhauses zum Fahrstuhl gehen. Dort befinden sich Geschäftsmann Jon (William Hope), Wachmann Rick (Leon Herbert) und der alte, komische Tobias (Ronald Pickup), wohl ein Patient der Marke "inzwischen zum Krankenhausinventar gehörend".
Während der Aufzug langsam Fahrt nach unten aufnimmt, kommt es wieder zu einem technischen Defekt, die sechs Fahrgäste sind sekundenlang ohne Strom im Dunkeln, doch das ist erst der Anfang des Horrors.
Als sich der Fahrstuhl öffnet, ist das vorher recht betriebsame Leben des Krankenhauses völlig erloschen, niemand ist auf den Fluren zu finden, die sich inzwischen von Hell in Dunkel verändert haben....
"Dark Floors" ist ein Film des Finnen Pete Riski, der sogenannte Hausregisseur der Gruppe Lordi, er hat die meisten ihrer Musikvideos realisiert. Lordi, der Chef der Band, hatte schon lange vor seinem Durchbruch die Idee zu einem Horrorfilm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robin am 18. März 2013
Format: Blu-ray
2006 gewannen Lordi den Eurovision Song Contest und, unter anderem mit mir, einen neuen Fan. Damals war ich 11 Jahre alt. Inzwischen bin ich 18 und höre Lordi nur noch selten. Ich finde sie jedoch trotzdem nicht schlecht, es ist alles nichts besonderes aber auch nichts schlechtes. Ich finde man kann die Songs im Gegensatz zu anderer (hier unerwähnt gebliebener ;)) Musik gut hören.
Aufbauend auf der Tatsache, dass ich kein "Die-Hard"-Lordi-Fan mehr bin und sie trotzdem nicht "zum-wegrennen" finde, denke ich, kann ich eine relativ unvoreingenommene Rezension zum Film selbst schreiben. Ich habe auch manchmal den Eindruck, teilweise bauen sich die Rezension auf dem Gefühl "Ach, das ist ja sowieso nur eine Rockband" auf. (Damit will ich niemandem etwas vorwerfen) Mein Tipp an jeden, der den Film sehen möchte: Geht unvoreingenommen an den Film ran.

Hier sind zunächst keine Spoiler vorhanden:

"Dark Floors" ist meiner Meinung nach ein guter Film, kein sehr guter, dennoch ein guter. Ich war beim schauen weder gelangweilt, noch hatte ich das Gefühl, es ist eine schlechte Produktion, nur um mal die Kostüme der Bandmitglieder zu zeigen. Diese tauchen nämlich unerwarteter Weise gar nicht so oft auf. Der Film erfindet nichts neu und ich meine, dies ist auch nicht die Intension des Regisseurs, aber die bekannten Horrorelemente werden, meiner Ansicht nach, gut in Szene gebracht. Die Schauspieler sind okay, darüber kann man sich nicht beschweren. Sie sind zwar keine hochklassigen Schauspieler, meines Erachtens trotzdem gut. Die Produktion ist ordentlich, der Sound übertönt weder die Gespräche noch ist er zu leise. Die Bildqualität ist ebenfalls in Ordnung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 50:50 am 25. Dezember 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Oje, der erste Versuch einen finnischen Horrorfilm zu drehen ging total in die Hose. "Dark Floors" versucht originell zu sein, ist aber leider nur langweilig und nichtssagend. Kurz zum Inhalt: Ein Vater bringt seine gehbehinderte Tochter in eine Klinik, wo sie ein MR machen wollen, doch aus unerfindlichen Gründen gerät das Kind in Panik, das Gerät versagt, sie wird herausgezogen und verlangt danach obsessiv nach ihrem roten Buntstift. Der Vater entschließt sich mit ihr die Klinik zu verlassen und steigt, begleitet von einer Schwester, einem Sicherheitsmann und zwei weiteren Männern in den Aufzug, der steckenbleibt und sie kurz darauf im menschenleeren 6. Stockwerk entlässt. Sie steigen aus gehen durch die Gänge, die Ganguhr zeigt 5 Minuten vor 7. Sie gehen weiter und einige Minuten später zeigt die Uhr immer noch die gleiche Zeit an. Sie schalten einen Fernseher ein und ein Sprecher wiederholt immerzu den gleichen Satz. Sie schalten ein Radio ein und die Sprecherin wiederholt immer nur den gleichen Satz. Sie schalten 2 Monitore ein und die eingeblendete Zeit zeigt 18:55:12 Uhr an. Einer der Männer meint: Meine Uhr ist stehengeblieben! Man zeigt eine Außenansicht des Gebäudes mit in der Luft schwebenden Regentropfen und einem am Himmel stehenden Blitz und nun haben es sogar jene Zuseher, die gleich nach ihrem Grundschulabschluss zu Wahl gehen durften kapiert: Die Zeit steht still, wow, wie originell!Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Bildformat Dark Floors 0 10.12.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen