Dark Canopy und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dark Canopy ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,47 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Dark Canopy Gebundene Ausgabe – 1. März 2012


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,95
EUR 18,95 EUR 9,01
67 neu ab EUR 18,95 10 gebraucht ab EUR 9,01

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Dark Canopy + Dark Canopy - Dark Destiny + Escape
Preis für alle drei: EUR 50,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
  • Verlag: script5; Auflage: 1 (1. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839001447
  • ISBN-13: 978-3839001448
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 16 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 16,3 x 5,7 x 22,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (172 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 59.071 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jennifer Benkau wurde 1980 in der weltschärfsten Stadt zwischen Düsseldorf und Köln geboren, wo sie mit einem Ehemann, drei Kindern und zwei Katzen lebt.

Sie schreibt Bücher, weil es ihr ein Bedürfnis ist, Geschichten zu erzählen, sie aber beim Reden stottert. Zum Schreiben braucht sie Wind, laute Musik, Schokolade, Kiwis und Kaffee; aus dieser Mixtur entstehen paranormale Liebesromane, die der Autorin als Ausgleich dienen, bezeichnet sie sich doch selbst als ebenso romantisch wie einen getragenen Turnschuh.

Ihr Debütroman, "Nybbas Träume", erschien im Juni 2010 als Auftakt der Schattendämonen-Trilogie im Sieben-Verlag, "Nybbas Nächte" darf im Juni 2011 erwartet werden, das Finale der Reihe im Juni 2012.
Voraussichtlich im Februar 2011 erscheint außerdem "Phoenixfluch", ein Einzelroman, ebenfalls im Sieben-Verlag
Weitere Titel, Dark Romance- sowie All Age-Romane, sind in Vorbereitung.

J. Benkaus Mottos:
- Romance ist not for sissies.
- Mal schauen, ob das gut geht ...
- Halali!

Ihre Homepage findet sich unter www.jennifer-benkau.de, aber mehr Glück hat man, wenn man sie unter "Jenny Benkau" auf Facebook besucht.

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Hardcover mit Relieflack, Schutzumschlag und Leseband.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

56 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katrin am 25. März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
'Das zwischen uns, das war wie der Wind. Stürmisch, pfeifend, eisig und rau, voller Zorn, aber ebenso mild, berührend oder zärtlich flüsternd. Solange es frei war, konnte es all das sein. Wenn wir es festhalten würden, blieb uns vermutlich bloß die Luft in den Händen.' Seite 369

Die Welt sieht nach dem dritten Weltkrieg alles andere als sonnig aus für die Menschen, denn die künstlich erschaffenen Percents gingen als Sieger hervor und beherrschen seitdem die Welt. Diese Krieger sind stark, furchtlos und ihr Umgang mit den Menschen ist von Hass geprägt. Doch auch die Percents haben trotz ihrer Stärke eine Schwachstelle. Ihre Haut reagiert sehr sensibel auf das Sonnenlicht. Damit dieser Makel nicht zum Nachteil wird und sie schwächt, hat man 'Dark Canopy' erschaffen. Diese Maschine schleudert Staub in den Himmel, der die Sonne verdunkelt.
In dieser düsteren Atmosphäre spielt die Geschichte eines sehr starken Mädchens namens Joy. Joy ist in einem Rebellenclan außerhalb der Stadt aufgewachsen. Dort lernt sie von Kindesbeinen an, sich gegen die verhassten Percents zu wehren. Doch eine Tages gerät sie in eine Falle und ihr Leben wird auf dramatische Weise verändert'

Was wäre, wenn aus Angst, Neugier und Einsamkeit eine tiefe Freundschaft oder sogar Liebe wird? Eine Liebe zwischen zwei verschiedenen Lebensformen, die sich eigentlich hassen müssen.

Jennifer Benkau hat mir in diesem noch recht kurzen Jahr schon ein richtiges Lesehighlight beschert. Diese sehr intelligente und spannende Geschichte um Joy hat mich wirklich überrascht und begeistert. Selten hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass mir Adrenalin durch meine Gefäße gepumpt wird.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Irma,[...] am 12. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dystopien haben Hochkonjunktur. Schon vor mehreren Jahrzehnten haben Autoren wie Aldous Huxley („Brave New World“, 1932) oder George Orwell („1984“, 1949) mit Romanen, die in einer negativen erfundenen Gesellschaft spielen, Furore gemacht. Heute hat der Hype um die Anti-Utopien, in denen individulle Rechte mit Füßen getreten werden und Krieg und Unterdrückung herrschen, beinahe jedes Jugendzimmer erreicht.

Auch „Dark Canopy“ von Jennifer Benkau nimmt den Leser mit auf eine Reise in die Zukunft, in der die Menschen unterjocht werden und in Angst und Schrecken leben. Die Percents, künstlich geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen. Als „Kampfmaschinen“ für den 3. Weltkrieg gezüchtet, sind sie den Menschen körperlich weit überlegen. Doch sie haben einen Feind: Das Sonnenlicht verbrennt ihre Haut. Aus diesem Grund wurde die Welt verdunkelt. Tag ein, Tag aus schleudert eine Maschine Staub in die Atmosphäre und hat der Bevölkerung nicht nur das Licht, sondern auch den Lebensmut genommen. Ein Dasein in Resignation ist „grauer Realität“. In dieser Welt wächst die 20jährige Joy auf. Sie jedoch gehört zu den Wenigen, die sich den Unterdrückern widersetzen und außerhalb der Stadtmauern wohnen. Joy ist als Freiheitskämpfern auf ein Leben im Untergrund geschult. Dennoch fällt auch sie eines Tages den Percents in die Hände und damit ist ihr Schicksal besiegelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Biwi Strawberry am 23. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe
In "Dark Canopy" werden die Menschen von den sogenannten "Percents" - ursprünglich für den 3ten Weltkrieg genetisch erzeugte Krieger - beherrscht. Da diese Krieger kein Sonnenlicht vertragen, verdunkeln sie mit der titelgebenden Maschine den Himmel und sorgen somit für eine düstere, grausame und brutale Welt.
Einige wenige Rebellen trotzen noch der ewigen Dunkelheit und der Gewaltherrschaft der Percents. Unter ihnen befindet sich auch Joy, eine junge Frau die zusammen mit ihrem Clan versucht außerhalb der Stadt - in der die Menschen wie Sklaven zusammenleben und dienen müssen - zu überleben.
Bei einer Rettungsaktion wird Joy jedoch gefangen genommen und wird fortan von einem jungen Percent namens Neél zu einem Soldaten für das jährliche "Chivvy" - einem Wettkampf um Leben und Tod - ausgebildet. Zuerst noch Feinde, finden die beiden heraus, dass ihre Welten und Ansichten doch nicht so verschieden sind wie zuerst geglaubt.

Ich muss zugeben, die vielen (äusserst positiven) Rezensionen haben mir den Mund ziemlich "wässrig gemacht". Leider konnten diese Erwartungen nicht ganz erfüllt werden.

Die grundsätzliche Geschichte ist zwar nicht schlecht und TEILWEISE neu (das mit der Maschine) aber trotzdem kommt sie einem ZU bekannt vor (Übermenschen unterwerfen Menschheit) und hat viel zu wenig Tempo um wirklich mitreißend oder spannend zu sein. Zu oft tigert Joy in ihrer Zelle herum oder wird von Néel niedergeworfen. Auch die "Verschwörungstheorien" hinterlassen einen faden Beigeschmack, da sie irgendwie zu unausgegoren wirken und scheinbar nur am Rande dahintümmpeln.

Auch die Charakter konnten mich wenig bis gar nicht überzeugen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden