Darf ich bitten? 2004 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Darf ich bitten? sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Jetzt 30 Tage testen

(76)
LOVEFiLM DVD Verleih

John Clark führt als erfolgreicher Rechtsanwalt in Chicago ein scheinbar perfektes Leben. Die Gattin ist verständnisvoll, die beiden Kinder sind wohl geraten. Doch irgend etwas fehlt. Während Clark tagein tagaus mit der Hochbahn zum Büro und zurück pendelt, befällt ihn regelmäßig das Gefühl großer Leere. Bis er eines Tages vom Zugabteil aus eine schöne Frau am Fenster von "Miss Mitzie's Ballroom Dance" erblickt und sich schon bald darauf in den fieberhaften Vorbereitungen zu Chicagos wichtigstem Tanzwettbewerb wieder findet.

Darsteller:
Richard Gere, Jennifer Lopez
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Darf ich bitten?

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 42 Minuten
Darsteller Richard Gere, Jennifer Lopez, Susan Sarandon, Stanley Tucci, Bobby Cannavale, Anita Gillette, Onalee Ames, J.D. Crew
Regisseur Peter Chelsom
Genres International
Studio STUDIOCANAL Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 17. März 2005
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Originaltitel Shall We Dance?
Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 42 Minuten
Darsteller Richard Gere, Jennifer Lopez, Susan Sarandon, Stanley Tucci, Bobby Cannavale, Anita Gillette, Onalee Ames, J.D. Crew
Regisseur Peter Chelsom
Genres International
Studio STUDIOCANAL Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 12. Juni 2008
Sprache Deutsch, Englisch, Thailändisch
Untertitel Deutsch, Englisch, Arabisch, Chinesisch, Portugiesisch, Thailändisch
Originaltitel Shall We Dance?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 5. August 2005
Format: DVD
Inhalt:
Ein Anwalt (besetzt durch Richard Gere) dem es an nichts fehlt, alles besitzt und überglücklich sein müsste, ist mit seinem Leben unzufrieden. Und so beginnt er sich Vorwürfe zu machen.
Jeden Tag nach der Arbeit fährt er mit der Schnellbahn nach Hause, wobei er oft über sein Leben nachdenkt. Doch als er die junge Tänzerin (besetzt durch Jennifer Lopez) , Paulina, am Fenster von Mrs. Mitzi's Tanzschule stehen sieht, fasst er die Entscheidung tanzen zu lernen. Anfangs nur um Paulina kennen zu lernen, später aber aus purer Leidenschaft. Seine Frau erfährt von seiner neuen Beschäftigung allerdings nichts. Sie beginnt Verdacht zu schöpfen und arrangiert einen Detektiv. Als seine heimliche Leidenschaft beim Tanzwettbewerb auffliegt gibt er das Tanzen auf. Paulina jedoch, findet ihre Freude an ihrem Leben wieder und will wieder zurück nach England. Und so stellt sie ihm am Ende zu ihrer Abschiedsfeier die allesentscheidende Frage:
Darf ich bitten, Mr. Clark?
Meinung:
Einer der besten Filme seit langem! Man kann am Ende gar nicht genau sagen was einen am meisten fasziniert hat. War es diese wunderbar harmonierende Beziehung zwischen Jennifer Lopez und Richard Gere, bei der man einfach gerne zusieht, oder einfach nur die traumhaft schöne Musik, mit der der Film hinterlegt ist?
Was immer es auch ist, die Kombination stimmt einfach , ja zieht einen richtig in den Bann... Und lädt ein! Nämlich zum tanzen. Denn dieser Film lässt richtig einen Lust auf mehr zu bekommen, was nicht zuletzt durch die herrlich performten Tänze von Richard Gere und Jennifer Lopez zu begründen ist. Filmtechnisch ist der Film wirklich schön gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt auf 20. März 2005
Format: DVD
Richard Gere...na ja. Jennifer Lopez...um Gottes Willen nein! Das ist meine Grundeinstellung zu diesen beiden Hollywoodstars. Ich will das nicht verhehlen. Aber wenn auf einem langen Flug nur dieser Film gezeigt wird, dann schaut man ihn sich halt an. Am Ende war ich überrascht. Ein gereifter Gere, der den in der Lebenskrise steckenden Anwalt Clarke punktgenau rüberbringt und eine Jennifer Lopez, die eine vom Leben enttäuschte Tanzlehrerin spielt, die endlich einmal nicht nur auf Hintern und Brüste reduziert wird, sondern wirklich mitgreifend ihren Part herunterspielt. Die Story wird nicht jeden Cineasten vom Hocker reißen, da wird der wahre Kinofreak vermutlich auf das japanische Original zurückgreifen. Aber: Der Streifen hat seine Stärken. Endlich einmal geht es um alltägliche Dinge, kleine Probleme, die uns jeden Tag runterziehen, und einen Fluchtweg, der nicht aus hanebüchenen Abenteuern oder schwülstigem Esoterikquatsch besteht, sondern schlichtweg aus Tanzen. Komische und nachdenklich stimmende Momente halten sich geschickt die Waage. Und last not least: Der wahre Star des Films ist die Musik! Göttlich gut getimt auf die einzelnen Tanzszenen. Ein kleiner Tip: Wer zu Hause eine gute, vor allem mit ordentlichen Bässen bestückte, Anlage sein Eigen nennen kann, der sollte sie bei der Extralehrstunde die Jennifer Lopez Richard Gere gewährt, auf volle Leistung drehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Deckert auf 28. März 2005
Format: DVD
Ich habe mir diesen Film - ich gebe es zu - eigentlich wegen Jennifer Lopez angesehen... Richard Gere war nie einer meiner Lieblingsschauspieler.
Umso überraschter war ich am Ende des Films, als ich feststellen musste, dass es Richard Gere war, der mich vollends überzeugte mit seinem charmanten Spiel... und auch er war es, über den ich ein paar Mal lachen musste und der mich ein paar Mal zum seufzen brachte.
Sicherlich handelt es sich bei diesem Film nicht um einen Meilenstein der Filmgeschichte, aber er geht mit seiner einfachen und herzlichen Story eines im Herzen unglücklichen Anwalts der Abwechslung aus dem Alltagstrott sucht, unter die Haut. Nimmt man dann noch die super Musik und die tollen Nebendarsteller dazu, hat man ein Filmvergnügen der allerersten Güte - Kino muss Spass machen und Spass macht dieser Fiml allemal.
Zu Jennifer Lopez bleibt zu sagen, dass sie wirklich eine tolle Tänzerin ist... aber ich persönlich finde, dass sie sonst nicht viel von ihrem schauspielerischen Talent zeigen konnte. Es wäre für sie wirklich mal wieder an der Zeit mehr zu zeigen, als traurige Blicke...
Fazit: Wer einen vergnüglichen Abend zu zweit oder alleine verbringen will ist mit diesem Film bestens bedient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von milet auf 6. März 2005
Format: DVD
Zum japanischen Original kann ich leider nicht viel sagen, da ich es bisher noch nicht gesehen habe. Dennoch: Anderer Kulturkreis, andere Herangehensweise. Und da es sich hier unverkennbar um eine Hollywoodproduktion handelt, dürfte wohl jeder so ungefähr erahnen, was ihn erwartet.
Erfreulich an diesem Film ist vor allem Anwaltrollenabonnent Richard Gere, der hier endlich mal wieder sein komödiantisches Talent vortrefflich unter Beweis stellt. Seine anfängliche Tollpatschig- und Hilflosigkeit beim Tanzen sorgen für einige Lacher. Geres Mitstreiter sind ebenfalls nicht ohne und kommen ebenso sympathisch tollpatschig daher. Ein skurriler Haufen bunter Charaktere, die alle aus unterschiedlichen Motiven den Weg in Miss Mitzies Tanzschule finden. Susan Sarandon als Geres Ehefrau Beverly und Richard Jenkins (Six Feet Under) als abgehalfterter Privatdetektiv fügen sich nahtlos in diesen bunten Haufen ein.
Was Gere an Grazie und Anmut fehlt, dass besitzt Jennifer Lopez zuhauf. Die Rolle der gescheiterten Profi-Tänzerin und jetzigen Tanzlehrerin Paulina füllt sie perfekt aus. Ich bin kein Lopez-Fan, muss aber eingestehen, dass sie mich als Schauspielerin zuweilen zu überzeugen weiß (u.a. auch in "Out of Sight" oder "Genug").
Wer zudem noch eine romantische Ader besitzt und auf leichte Unterhaltung mit Witz und ohne Kitsch setzt, der dürfte hier genau richtig liegen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen