EUR 2,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Filmnoir

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Dante's Peak [VHS]


Preis: EUR 2,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Filmnoir. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 2,99 12 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück(e) ab EUR 0,89

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Darsteller: Pierce Brosnan, Linda Hamilton, Charles Hallahan, Grant Heslov, Elizabeth Hoffman
  • Regisseur(e): Roger Donaldson
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universal/Polygram
  • Erscheinungstermin: 1. April 2002
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (61 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004R6X9
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.247 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ohne Warnung, der Tag wird zur Nacht. Luft wird zu Feuer und die harte Erde wird zu einer weißglühenden, geschmolzenen Fläche. Halt' Dich fest bei den aktiongepackten, erdbebenartigen Überraschungen und was immer Du tust, sieh nicht zurück! Pierce Brosnan und Linda Hamilton spielen in einem Aktionabenteuer von Regisseur Roger Donaldson (Species), das Dich auf den Kopf stellt. Sei willkommen in Dante's Peak, einer ruhigen, wunderschönen Stadt im Pazifischen Nordwesten, beheimatet im Schatten des majestätischen Namensvetters. Die Einwohner glaubten, daß der Vulkan, der für so lange Zeit ruhig war, nun erloschen ist. Seismische Aktivitäten veranlassen jedoch die U.S. geologische Survey den Vukanologen Henry Dalton (Brosnan) nach Dantes Peak zu schicken, um den Berg zu überprüfen. Er ist alarmiert von dem was er vorfindet. Dalton rechnet damit, daß das schlafende Ungeheuer bald erwachen wird und das mit verwüstenderer Stärke als eine Atombombe. Wer wird das überstehen, wenn das Inferno sich wütend entfaltet? Die Antwort wird Dich verblüffen!

Amazon.de

Etwa alle zwanzig Jahre, sagt man, wiederholen sich Filmtrends. 1977 startete mit Krieg der Sterne die Science-Fiction-Welle, 1996 kam Independence Day in die Kinos. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis auch der in den 70er Jahren äußerst erfolgreiche Katastrophenfilm sein Revival erleben sollte. Hatten Erdbeben, Schiffskatastrophen und Hochhausbrände in den 70er Jahren für rauschende Effektorgien auf der Leinwand gesorgt, hatten die Produzenten mit dem Thema Vulkanausbrüche wenig anfangen können. Um ehrlich zu sein: Der einzige Film, der sich seinerzeit des Themas annahm, war Der Tag, an dem die Welt unterging, der jedoch eher den Untergang des Katastrophenfilms einläutete. Mitte der 90er Jahre entwickelte sich die Thematik eines Vulkanausbruchs mit dem langsamen Wiedererwachen des Katastrophenfilms zum In-Thema und gleich zwei Vulkan-Filme gingen in Produktion. Dante's Peak hat das Rennen schließlich gewonnen.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein Vulkanologe (Pierce Brosnan), der fest davon überzeugt ist, dass das Städtchen Dante's Peak schon bald durch einen Vulkanausbruch von der Landkarte ausradiert wird. Doch außer der emanzipierten Bürgermeisterin (Linda Hamilton) glaubt ihm niemand ein Wort. Doch es ist das Gesetz des Genres, dass der Cassandra-Rufer Recht behalten soll, während die anderen für ihre Ignoranz einen hohen Tribut zahlen müssen. Der Berg explodiert und Hollywoods Spezialeffekte-Designer dürfen einmal mehr beweisen, was sie können.

Ein schlechter Film ist Dante's Peak nicht. Er hat schöne Effekte, souveräne Darsteller und wird von einer passablen Dramaturgie locker über die rund zwei Stunden Spielzeit getragen, wenngleich er einige Längen aufzuweisen hat. Daher ist er gerade einmal halb so gut wie sein Konkurrent Volcano, der das Produktionsrennen gegen Dante's Peak verloren haben und an den Kinokassen ein Desaster erlebt haben mag, der aber, da er auf jegliche Form von Realismus und Wahrscheinlichkeiten verzichtet, ganz einfach viel mehr Spaß macht und nebenher die bedeutend besseren Spezialeffekte zu bieten hat (wenngleich dieser Vergleich nun wirklich auf einem sehr hohen Niveau stattfindet). --Christian Lukas

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr-big2000 TOP 1000 REZENSENT am 25. Oktober 2007
Format: HD DVD Verifizierter Kauf
Dantes Peak ist ein richtig schönes kleines Nest, das gerade den zweiten Platz in der Kategorie Lebensqualität" bekam. Doch mitten in den Feierlichkeiten platzt Geologe Harry Dalton, der der Bürgermeisterin Rachel Wando keine besonders erfreulichen Nachrichten zu überbringen hat. Er glaubt nämlich das der nahegelegene Vulkan kurz vor seinem ausbrechen steht. Nur glaubt ihm niemand, und bald steht Dantes Peak einem schrecklichen Inferno gegenüber!

Die grandiosen Spezialeffekte von Dantes Peak wurden aus der wohl größten jemals gebauten Modelle der Filmgeschichte mit Live-Action-Spezialeffekten und modernster 3D-Computertechnologie kombiniert. Dem Zuschauer wird es den Atem verschlagen, wenn er gebannt Zeuge davon wird, wie die Erde aufreißt und in einer lebensbedrohlichen Flut von Lava und Asche explodiert. Pierce Brosnan ist in "Dantes Peak" sehr überzeugend und auch mit Linda Hamilton (Terminator) gibt's endlich ein Wiedersehen!

Mit Dantes Peak präsentiert Universal wieder eine HD DVD, die qualitativ auf Anhieb überzeugen kann. Gegenüber der DVD zeigt sich eine deutliche Bildverbesserung. Der Film lässt keine künstlich wirkenden Verfremdungen von Farben und Kontrast erkennen, sondern wirkt mit seiner warmen Farbgebung und dem hohen Kontrast sehr plastisch. Sowohl Nahaufnahmen als auch Panorama-Bilder lassen jedes feinste Detail sauber erkennen. Der Film bietet einen sehr guten Sound-Mix, der gerade während der Action-Szenen sehr eindrucksvoll klingt und einige sauber ausgeführte Split Surround-Effekte zu bieten hat. Wenn etwas explodiert, dann hört man auch sofort ganz klar heraus, in welche Richtung es geht - Die Zukunft gehört HD-DVD!

Fazit: Eine absolute Top HD DVD die Bild- und Tontechnisch ganz locker 5 Sterne verdient - Ich kann diesen Film nur weiterempfehlen!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von masterthoni am 12. Februar 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Dante's Peak" ist ein Katastrophenfilm, der sich wohltuend von den üblichen Vertretern dieses Genres abhebt. Zwar gibt es auch einen Helden - den Vulkanologen Harry Dalton (Pierce Brosnan) - der die attraktive Bürgermeisterin der amerikanischen Kleinstadt Dante's Peak, Rachel Wando (Linda Hamilton), und ihre zwei Kinder rettet. Auch die tragische Heldin, die Großmutter, die sich für ihre Enkelkinder aufopfert ist vorhanden. Damit ist aber mit dem üblichen Kitsch Schluß. Vielmehr gelingt es dem Film eine dichte Atmosphäre aufzubauen, die den Zuschauer direkt nach Dante's Peak versetzt. Offenbar hat die Spielfreude und Begeisterung der zwei kindlichen Darsteller (Jamie Renée Smith, Jeremy Foley) auch auf ihre erwachsenen Kollegen abgefärbt. Sogar die Romanze zwischen Harry und Rachel kommt überzeugend rüber.
Einen wichtigen Anteil an der besonderen Stimmung des Films haben auch die Special Effects. Insbesondere die Darstellung des Ascheregens während des Vulkanausbruchs lässt den Zuschauer froh sein, dass er im sicheren Wohnzimmer sitzt. Bis auf eine Ausnahme (Bruch des Staudammes) sind die Special Effects auch sehr echt gelungen. Man kann nicht erkennen, dass es sich um Computeranimationen oder Modelle handelt. Sehr schön sind auch die Aufnahmen der Gebirgslandschaft, in die Dante's Peak eingebettet ist.
Das Bild ist gut und der DTS-Scound lässt während des Vulkanausbruchs den Subwoofer Schwerstarbeit leisten. Bei den Bonusmaterialien ist das gut einstündige "Making-of" sehenswert. Alle Hauptdarsteller, der Regisseur und weitere Mitglieder des Filmteams kommen zu Wort und erläutern die Entstehung des Films.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Huettner am 28. November 2007
Format: HD DVD
Von den beiden "Vulkan-Filmen" die Ende der Neunziger auf die Leinwand kamen, empfinde ich Dante's Peak als den weitaus gelungeneren Film. So richtig gut ist er in meinen Augen dennoch nicht. Zwar unterhaltsam und für einen gemütlichen Filmabend ohne viel Anspruch absolut ausreichend, ein filmisches Meisterwerk ist es dennoch necht.

Im Gegenzug zum Film ist jedoch die HD-DVD ein echtes Meisterstück! Ein glasklares, knackscharfes Bild mit prächtiger Farbdarstellung und ein druckvoller Sound unterstützen die Wirkung des Filmes sehr, sehr gekonnt.

Wer also mit dem Film was anfangen kann, darf bei dieser schönen HD-DVD blind zugreifen. SO muss Heimkino heutzutage aussehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TheGame2493 am 24. August 2013
Format: Blu-ray
Dante's Peak ist ebenfalls einer dieser Filme, den ich zwischen den unsagbar schlechten Filmen meines Vaters gefunden habe. Er war aber wirklich gut.

Harry Dalton ist Vulkanologe und untersucht in der kleinen Stadt Dante's Peak kleinere Eruptionen und die Wasserqualität. Er verliebt sich in die Bürgermeisterin und muss bald feststellen, dass der Vulkan, an dessen Fuß Dante's Peak liegt, kurz davor ist auszubrechen. Während der Evakuierung kommt es dann zur Katastrophe: der Vulkan bricht aus.

Von Dante's Peak hab ich hier und da schon mal was gehört, war aber von der Thematik nicht so richtig überzeugt und habe ihn deshalb lange Zeit ignoriert. Jetzt hatte ich aber Zeit und nichts zu tun und hab ihn deshalb mal geschaut und war wirklich überrascht.
Regiesseur Roger Donaldson (Pakt der Rache) fängt den Film gleich mit einem Vulkanausbruch an, um den Zuschauer schon mal einen Vorgeschmack zu geben, was einen später erwartet. Dann baut sich der Film sehr typisch auf.
Pierce Brosnan (Die Thomas Crown Affäre) entdeckt in dem kleinen Städtchen erste Anzeichen für einen möglichen Vulkanausbruch und bändelt nebenbei mit Linda Hamilton (Terminator 2) an. Diese Phase hat mir die Charaktere gut näher gebracht und ist natürlich nur die Ruhe vor dem Sturm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden