• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Danger - Gefahr: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von flowbooks
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Blanvalet Taschenbuch Verlag, Taschenbuch, 2008 - Deckel minimal berieben, keine nennenswerten Gebrauchsspuren im Buch, kein Mängelexemplar
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Danger - Gefahr: Roman Taschenbuch – 13. Oktober 2008

25 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 4,50 EUR 0,91
61 neu ab EUR 4,50 21 gebraucht ab EUR 0,91

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Danger - Gefahr: Roman + Nachtkuss + Mordgeflüster: Roman
Preis für alle drei: EUR 25,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (13. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442371201
  • ISBN-13: 978-3442371204
  • Originaltitel: Up, Close and Dangerous
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 2,6 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 286.244 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Linda Howard schreibt vor allem sexy, das macht ihr so schnell niemand nach. Für ihre vielen mit diesem Prädikat ausgezeichneten erotischen Romane erhält die Autorin immer wieder Dankesschreiben von ihren zahlreichen Leserinnen. Dabei hat sie ihre Geschichten jahrelang nur für sich selbst geschrieben. Inzwischen wurde Linda Howard mit etlichen Preisen ausgezeichnet, darunter auch ein Preis für den erotischsten Roman des Jahres, der wiederum direkt von Leserinnen einer Zeitschrift vergeben wurde. Linda Howard ist ein Publikumsliebling. Daher ist es kein Wunder, dass ihre Bücher inzwischen regelmäßig die Topplätze der Bestsellerlisten in den USA belegen.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Fesselnd, brillant - einfach meisterhaft!" (The Oakland Press)

"So frech und sexy wie Nora Roberts und Janet Evanovich!" (Cosmopolitan)

Klappentext

"Nichts und niemand ist so sexy und so spannend wie die wunderbare Linda Howard!"
Romantic Times

"Niemand schreibt so sexy wie die Howard - ihr Markenzeichen!"
Booklist

"Fesselnd, brillant - einfach meisterhaft!"
The Oakland Press


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grauwolf VINE-PRODUKTTESTER am 21. November 2008
Format: Taschenbuch
Der Inhalt wurde ja bereits ausführlichst beschrieben, deshalb auch hier der kurze Hinweis, dass der Klappentext absolut irreführend ist. Kurz zusammengefasst: Bailey, Vermögensverwalterin der Kinder ihres verstorbenen Mannes, stürzt auf einem Flug in die Ferien in den Bergen ab. Man hält sie für tot, ebenso wie den Piloten der Chartermaschine. Mit vielen Ideen und Glück machen sie sich an den Überlebenskampf, während hinter allem ständig die Frage steht, ob es nicht schlichtweg Sabotage war und jemand sie umbringen wollte um an das Erbe zu kommen.

Bewertung: Allgemein wird mit dem Werk ja sehr ins Gericht gegangen, aber ich finde es teilweise zu hart formuliert. Natürlich ist der irreführende Klappentext (der von einem vermeintlichen Killer in den Bergen erzählt, welchen es nicht gibt) stark irreführend. Wer diese Zeilen hier liest, wird aber nicht darauf nicht mehr hereinfallen. Es ist auch definitiv nicht die Schuld der Autorin, wenn der zuständige deutsche Verlag Mist auf das Cover schreibt!
Davon abgesehen finde ich an dem Buch nicht viel auszusetzen (abgesehen vom Cover vielleicht), wobei ich aber auch kein Linda Howard-Fan bin. Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich mich eher für die Fliegerei interessiere und schauen wollte, wie sich in den Bergen aus dem Überlebenskampf zweier Menschen eben mehr entwickelt. Außerdem war mir mal wieder nach einer schlichten kurzweiligen Liebesgeschichte für einen schönen Abend auf der Couch. Und dabei bin ich wirklich gut unterhalten worden und voll auf meine Kosten gekommen. Gerade das Ende kam für mich sehr überraschend (positiv).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mel am 24. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
Also, ich finde es seltsam, wenn jemand einen " Frauenroman" von Linda Howard kauft und ein Buch über techn. Flugzeugdetails und medizinisches Fachwissen erwartet!!!
Worum geht es bei allen Linda Howard Romanen?
(hab sie übrigens Alle gelesen, sonst würde ich mir kein Urteil erlauben)
Um den Titelhelden ( Mischung aus George Clooney, Mc Giver, James Bond, Tim Mälzer und allem was Frauen sich sonst noch wünschen ;-),
Die Titelheldin ( selbstgewusst, hübsch, intelligent, selbstständig und alles was Frauen sonst noch gerne wären, bzw. sind)
Die Geschichten beinhalten Spannung, manchmal mehr Thriller, manchmal mehr Drama, immer genug Erotik und Liebe, 100% Happy End, Humor - mal mehr, mal weniger ( wie zb. bei diesem Buch: Zwei Überlebende nach einem Flugzeugabsturz - Komik?
Lässt sich nicht wirklich miteinander vereinbaren !!

Der Vorteil dieser Rezensionen ist doch der, daß man genau nachlesen kann was einen erwartet ( falls einem die Autoren gänzlich unbekannt sind).
Eigentlich dürften "Fehlkäufe " mit dieser Möglichkeit hier fast ausgeschlossen sein!

Abschließend möchte ich noch folgendes ergänzen:
Dieses Buch ist nicht ihr bestes! Allerdings, gemessen an anderen Autorinnen hat sie sich hiermit trotzdem 4 Sterne verdient, denn es ist lesenswert und sein Geld allemal wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leserin aus NRW am 4. Januar 2009
Format: Taschenbuch
Okay, Bailey Wingate hat ihren verstorbenen Mann nur geheiratet, da er ihr Sicherheit geboten hat, und deswegen sehen alle in ihr auch nur die Frau, die hinter seinem Geld her war. Doch sie konnte nicht ahnen, wie sehr ihre Stiefkinder dagegen rebellieren würden, das sie das Familienvermögen kontrolliert. Jemand der sie anscheinend auch nicht leiden kann ist Cam Justice, Pilot bei der Airline, mit der alle Mitglieder der Wingate Familie fliegen.

Bailey plant eine Auszeit, sie will mit ihrem Bruder und ihrer Schwägerin Urlaub machen. Auf dem Flug von Seattle nach Denver gibt es jedoch plötzlich Probleme und das Flugzeug stürzt ab. Mitten in der Wildnis gestrandet gelingt es Bailey ihre Sinne beisammen zu halten und dafür zu sorgen das auch der Pilot, Cam Justice, der die Maschine irgendwie zu Boden gebracht hat, am Leben bleibt. Gemeinsam bemühen sie sich herauszufinden ob nur eine Laune des Schicksal für den Absturz verantwortlich war oder doch jemand ganz irdisches.

Ein Linda Howard Roman der wieder mit einem ungewöhnlichen Thema aufwartet, wie man das von der Autorin schon gewöhnt ist. Der Leser wird in die Wildnis entführt und kämpft gemeinsam mit den Hauptpersonen ums "Überleben". Wer einen erinnerungswürdigen Roman sucht, macht mit "Danger - Gefahr" nichts falsch, der Roman ist zum Mitfiebern bestens geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gaby am 30. Juli 2014
Format: Taschenbuch
Zum Inhalt muss ich nichts mehr sagen, denn die bestehenden Rezis sind konkret genug- Vielen Dank Euch Lieben dafür!
Ich beziehe mich mal auf die Rezi von Astrid und stimme ihr weitestgehend zu- denn auch ich habe mich unfreiwillig köstlich amüsiert. Ob das allerdings von LH so geplant war, wage ich zu bezweifeln oder vielleicht doch- wenn man die Namen der beiden Protas bedenkt? Über Authentizität, Stimmigkeit, Spannung etc. muss man bei LH eigentlich nicht viel sagen, weil dies meistens der Fall ist.
Bei Danger habe ich mich ab dem Zeitpunkt des Absturzes fast überwiegend amüsiert, da ein Überleben in den kargen Rocky Mountains unter den geschilderten Bedingungen absolut unmöglich gewesen wäre- wg. der wilden Tiere, wg. der Temperaturen, Cams Verletzung und der rüden Rettung durch Bailey, fehlende Nahrung und Flüssigkeit, der unsinnigen Survival- Bemühungen von Bailey etc.
Ohne die Dramatik oder die anrührenden Szenen verringern zu wollen- das ist überzeugend dargestellt und spürbar- zB. der Absturz direkt oder Cams Versuche, ihren Panzer zu knacken.

Was ich vermisst habe- den Nachweis des Insicheinander- Verliebens seitens Baileys- das hat mich nicht gänzlich überzeugt. Mann, wieso erhält so ein Typ wie Cam eine derart spröde, sperrige und unsympathische Prota? Ich fand die kein bisschen liebenswert, trotz seelischer Verwahrlosung, Einsamkeit, Egoismus und Gleichgültigkeit. Selbst wenn das das Ziel von LH gewesen sein sollte, genau so eine Person dazustellen- ich mochte sie nicht.
Cam allerdings überzeugte mich vorbehaltlos- ein toller Charakter!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden