Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Dance of Death ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Nehmen Sie das in Beachtung, dass die Lieferung 10 Tagen dauern kann. Ihr Artikel ist zweiter Hand aber immer noch im prima Zustand. Die Disc spielt perfekt und ohne Aussetzer und die Hülle, das Inhaltsverzeichnis und das Titelbild zeigen nur leichte Gebrauchtsspuren.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,42
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Dance of Death

4.3 von 5 Sternen 174 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 5. September 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 4,53 EUR 1,83
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
49 neu ab EUR 4,53 15 gebraucht ab EUR 1,83

Hinweise und Aktionen


Iron Maiden-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Dance of Death
  • +
  • A Matter of Life and Death
  • +
  • Brave New World
Gesamtpreis: EUR 23,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. September 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Parlophone Label Group (Plg) (Warner)
  • Spieldauer: 68 Minuten
  • ASIN: B0000AOWV1
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  DVD-Audio  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 174 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.640 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
7:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
8:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
8:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
6:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
6:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
7:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

IRON MAIDEN, DANCE OF DEATH


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zunächst einmal, ich bin Iron Maiden Fan der jüngeren Generation. Die Zeiten um Powerslave, Piece of Mind usw.
habe ich nicht aktiv miterlebt. Deswegen neige ich vielleicht dazu, auch die 2000er Werke der Band sehr zu mögen
und sie fast mit den Meisterwerken auf eine Stufe zu stellen.

Lange Zeit habe ich von Dance of Death die Finger gelassen. Habe sie erst vor kurzem bestellt. Vorher kannte ich nur den Track "Paschendale" von diesem Album. Das miese Coverartwork und die schlechten Kritiken haben mich immer von einem Kauf abgehalten. Dance of Death ist ein exzellentes Album. Es ist keine 2. Brave New World, sie ist weniger euphorisch. Aber härter, deutlicher und sie kommt ohne diese Euphorie auch mindestens genauso gut rüber. Den Sound empfinde ich als etwas aggressiver, die Songs sind nicht weniger ausdrucksstark als die von der Brave New World.

Natürlich kann man Dance of Death nicht auf eine Stufe stellen mit den 80er Jahre-Werken der Band, das wäre auch vermessen.
Aber die Umstände sind anders. Die Zeiten haben sich geändert und seitdem Bruce zurückgekehrt ist 2000, ist die Musik von Iron Maiden progressiver geworden, eben anders geworden. Die Geschichten, die Steve & Co. mit den Songs kreieren, sind genial.
Der Titeltrack Dance of Death hat meiner Meinung nach eine der genialsten Melodien, die Maiden je geschrieben haben.
Die Texte sind komplex, manchmal etwas abstrakt, regen aber immer zum Nachdenken an, haben etwas positives und mitreißendes.

Mir gefällt Dance of Death sehr gut. Ich respektiere jede andere Meinung zu diesem Album. Und das Cover ist schon beinahe so schlecht, dass es fast schon wieder... aber egal.
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die uneingeschränkte Euphorie von Brave New World spürt man in diesem Album nicht, deswegen sind garantiert viele Leute der Meinung, Dance Of Death sei schlechter! Nein!! Brave New World stand unter einem komplett anderem Stern: Bruce is am Start, Adrian is an Bord, lass uns rocken... Bei Dance Of Death verspürt man den Wandel, die Euphorie ist verflacht und Maiden arbeitet konzentriert in eine neue Dimension! Dance Of Death ist ein wahnsinning spannendes Album, was kaum Ohrwürmer beinhaltet, aber Songs wie Pashendale und Dance Of Death machen es zu einem würdigen Maidenklassiker! Und bitte liebe Maidenfreaks der ersten Stunde, vergleicht nicht mit Killers, Powerslave oder Seventh son, seit dankbar, dass uns die Jungfrauen seit fast 30 Jahren beglücken!

UP THE IRONS!!!!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wie jedes Iron Maiden-Werk besitzt auch DANCE OF DEATH seine ganz eigene Atmosphäre und seine Eigenheiten.
Mir ist mit der Zeit klar geworden, dass es bei Iron Maiden gar nicht mal so sehr am vermeindlich guten oder schlechten Songwriting liegt, ob man eine Platte mag oder nicht, es liegt am sehr speziellen Feeling, dass jedes Album, so auch DANCE OF DEATH, ausstrahlt und ob man sich dem verbunden fühlt oder nicht. Iron Maiden befinden sich 2002 / 2003 in einer besonderen Phase: Bruce ist wieder da, BRAVE NEW WORLD ist klasse angekommen, mit ROCK IN RIO wurde ein Live-Album an den Start gebracht, das selbst LIVE AFTER DEATH das Wasser reichen kann. Da stellt sich natürlich die Frage "Wie gehts jetzt weiter, in welche Richtung solls gehen?", und das hört man DANCE OF DEATH auch an. Mit dem einen Bein stehen die eisernen Jungfrauen noch in der BRAVE NEW WORLD-Phase, beziehungsweise in der Vergangenheit: "Wildest Dreams" und "Rainmaker" sind auf den Punkt gebracht und typische optimistische Maiden-Rocker, doch hat man den Mut, etwas Neues auszuprobieren: Das grandiose "Journeyman" ist der erste akustische Maiden-Song aller Zeiten. Wirklich wegweisend sind "Paschendale" und das Titelstück, die die progressive Phase der Band einläuten, die auf A MATTER OF LIFE AND DEATH und schließlich auf THE FINAL FRONTIER fortgesetzt wurde. Für mich ist DANCE OF DEATH ein Übergang zwischen zwei Phasen und genau das macht es zu etwas Besonderem, da es das Zeug hat, einen Bogen zu schlagen und alles sinnvoll miteinander zu verbinden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Eines ganz kurz vorneweg. Ich bin Maiden Fan, besitze aber „Dance of Death" nicht. Als die Platte vor gut 2 Jahren rauskam, lieh ich sie mir direkt auch aus und war eher enttäuscht. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich „Brave New World" total geil fand, diese Cd hatte sich für Wochen festgefressen in meinem Cd Player. Was mich an dieser Cd etwas störte war der Punkt, dass manche Riffs und Parts doch recht ähnlich klangen zum Vorgänger. Und die ganze Platte hinterließ irgendwie dann doch nur einen eher durchschnittlichen Eindruck.
Heute sehe ich das etwas anders, denn wenn man sich „Dance of Death" öfter anhört wird man feststellen, dass eigentlich kein großer Ausfall auf der Platte ist. Gut mancher Part klingt als immer noch so wie auf dem Vorgänger, aber trotzdem diese Platte ist kein „Brave New World Part II". Alleine wenn ich die in meinen Augen schwächeren „Blaze" Alben mit dieser Vergleiche, dann ist „Dance of Death" wieder richtig gut. Klar, an die Klassiker Mitte der 80ziger kommt sie nicht mehr ran. Aber alleine so geile Riffs wie das von „Rainmaker" sollten doch jedem Maiden Fan zusagen, oder?! Oder auch Tracks wie „Wildest Dreams", „Dance of Death(genialer Mittelpart!)" und auch „New Frontier".
Fazit: „Dance of Death" ist kein Hammeralbum und auch nicht unbedingt das Aushängeschild von Iron Maiden. Aber es hat eigentlich keine großen Schwächen und bietet viele gewohnt gute Riffs. Wenn man die Erwartungen nicht allzu hoch steckt wird man mit einem Soliden Maiden Album bestens bedient!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren