Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €10.99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

D'amore


Preis: EUR 18,82 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
27 neu ab EUR 8,01 1 gebraucht ab EUR 4,99
EUR 18,82 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

D'amore + Saltarello
Preis für beide: EUR 40,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (25. März 2008)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ecm Records (Universal Music)
  • ASIN: B0012YYRAW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 296.410 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Knox: Malor Me BatAgnès Vesterman 9:16EUR 1,79  Kaufen 
Anhören  2. Marais: FoliesAgnès Vesterman10:35EUR 2,39  Kaufen 
Anhören  3. Moser: Manners Of Speaking - PoemGarth Knox 3:49EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Moser: Manners Of Speaking - AnecdoteGarth Knox 2:45EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Hume: PavanGarth Knox 6:45EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Ariosti: Prima Lezione - AllegroAgnès Vesterman 4:16EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Ariosti: Prima Lezione - LargoAgnès Vesterman 4:12EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Ariosti: Prima Lezione - AndanteAgnès Vesterman 2:10EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Traditional: Celtic DanceAgnès Vesterman 1:36EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Traditional: I Once Loved A Lass / JigAgnès Vesterman 2:35EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Huber: ... Plainte ... pour Luigi NonoGarth Knox 5:15EUR 0,99  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Carlos Maria Solare, Partituren:
Knox erweckt die unvergleichlichen Klänge der Viola d’amore, jener mit mitschwingenden Saiten versehenen Cousine der Bratsche, in Musik von der Renaissance bis zum 21. Jahrhundert zu verführerischem Leben. Sämtliche Werke sind dem Instrument auf den Leib geschrieben bzw. bearbeitet worden, um alles auszukosten, was es kann.

Guido Fischer, Rondo:
Mit seiner technischen Makellosigkeit kann er allein in den berühmten “Folies d’Espagne”-Variationen des französischen Gambenkönigs Marin Marais jeden Stimmungswechsel von kantabler Versunkenheit bis zur furiosen Attacke mitgehen. Und in der dreisätzigen Sonate „Primo Lezione“ des Viola d’amore-Piniers Attilio Ariosti wechseln sich Stolz und Eleganz miteinander ab, leuchtet es selbst im gefährlichen Diskantbereich lupenrein. Der Facettenreichtum der Viola d’amore verblüfft hier wie in dem gesamten Programm, das gleich sieben Jahrhunderte Musikgeschichte absteckt.… Die Neue Musik scheint demnach die Viola d’amore wiederentdeckt zu haben. Ihre eigentliche Renaissance dürfte aber nun Garth Knox auf breiter Front ausgelöst haben.

Martin Wilkening, Frankfurter Allgemeine Zeitung:
In seinen assoziativen Sprüngen durch Zeiten und Stile zeichnet das Album das einzigartige Porträt eines einzigartigen Instruments. Ausgangspunkt dabei ist die Klangerfahrung einer neuen Musik, die so wie neu geerdet erscheint. Von Klaus Hubers „Hommage an Luigi Nono“, darin die Resonanzsaiten in Mikrointervallen gestimmt werden, die die einzelnen Klänge gleichsam verbiegen, zieht sich, unhistorisch, aber doch evident, eine Gedankenverbindung zu den Klangmeditationen einer Pavane des Renaissance-Komponisten Tobias Hume. Und „Les Folies d’Espagne“ des Gambenvirtuosen Marin Marais werden reflektiert im ekstatischen rhythmischen Schwung keltischer Folklore, die Knox ebenfalls mit jener Mischung aus Empfindsamkeit und kühler Präzision spielt, die jeden Kitschverdacht von vornherein ausschließt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Terriuolo am 18. September 2009
Format: Audio CD
Auch wenn einige Stücke auf dieser CD meinen persönlichen Musikgeschmack nicht treffen, bin ich aufgrund des wundervollen Spiels der beiden Interpreten, besonders natürlich Garth Knox', geradezu gezwungen, fünf Sterne zu vergeben.

Die Spanne in den Stilrichtungen reicht vom Barock über irische Folklore bis hin zu neuesten Werken zeitgenössischer Komponisten, unter anderem von Knox selbst. Mir persönlich liegen die älteren Werke um einiges näher, insbesondere das furiose, über zehn Minuten lange Stück "Les Folies d'Espagne" des französischen Komponisten und Gambenvirtuosen Marin Marais (1656-1728). Ebenso phantastisch und immer wieder hörenswert sind die drei wunderschönen Sätze der Sonate 'Primo Lezione' des italienischen Viola d'amore-Pioniers Attilio Ariosti (1666-1729), die von einem lebhaften Allegro über ein elegantes Largo bis zu einem fröhlichen Andante für jeden etwas bereithalten. Nicht zuletzt erwähnen möchte ich die Pavane von dem englischen Komponisten, Gambisten und Söldner Tobias Hume (~1569-1645), die durch ihre innere Ruhe, von Knox auf eine makellose Art und Weise umgesetzt, strahlt. Liebhabern irischer Tänze oder Jigs and Reels, zu denen ich mich zähle, bereiten die beiden kurzen, aber nichtsdestotrotz mitreißenden und in einem aberwitzigen Tempo noch immer unglaublich sauberen, Abstecher in dieses Genre ein ganz besonderes Vergnügen. Selbst den modernen Stücken merkt trotz ihrer Atonalität die Genialität der Interpreten an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden