Damals, am Meer und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,47

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Damals, am Meer auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Damals, am Meer: Roman [Taschenbuch]

Marco Balzano , Maja Pflug
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 25. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,90  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

21. Januar 2013
„Es schmeckt nach Italien, Süden und Poesie.“ NZZ Drei Männer in einem Auto, drei Generationen auf einer Reise quer durch Italien, um die Wohnung am Meer zu verkaufen, unten in Apulien, wo schon lange keiner mehr war. Denn ein halbes Jahrhundert nachdem die Großeltern der Arbeit wegen in den Norden gegangen sind, scheint die Familie auseinanderzufallen, und für jeden stellt sich die Frage: Wo bin ich wirklich zu Hause? Widerwillig machen sich Großvater, Vater und Sohn gemeinsam auf den Weg, jeder erfüllt von seinen ganz eigenen Erinnerungen. Für Nicola ist »la casa al mare« das Feriendomizil, der Ort der ersten Liebschaften, für den Vater die Erinnerung an seine eigene Jugend, für Nonno Leonardo die Heimat, in die doch alle einmal zurückkehren wollten, das letzte gemeinsame Bindeglied. Behutsam nähern sich die drei ganz unterschiedlichen Männer einander an. Drei Generationen, die sich erinnern, drei Sprachen, um das Italien von gestern und heute zu erzählen, die Emigration und den Verlust der Wurzeln, den Wunsch, neu aufzubrechen und einen Ort zu finden, an dem man bleiben will. „Eine einfühlsam erzählte Chronik über den Versuch, irgendwo heimisch zu werden.“ NDR Kultur

Wird oft zusammen gekauft

Damals, am Meer: Roman + Der Club der unverbesserlichen Optimisten: Roman (insel taschenbuch)
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (21. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746628989
  • ISBN-13: 978-3746628981
  • Originaltitel: Il figlio del figlio
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.994 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marco Balzano wurde in Mailand geboren, wo er italienische Literatur unterrichtet. Er schreibt für Zeitschriften und hat bereits einen Gedichtband und Essays veröffentlicht. »Damals, am Meer« ist sein erster Roman.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Italiens zerrissene Seele 7. September 2011
Von arouet
Format:Gebundene Ausgabe
Ein leiser Roman. Vordergründig eine Familienstory: Drei Männer, drei Generationen, Großvater, Vater, Sohn. Aus der Perspektive des Jüngsten geschrieben, daher der italienische Originaltitel Il figlio del figlio. Der notwendige Verkauf des Hauses am Meer, zeigt das ganze Drama Gegenwartsitalien auf. Die Heimat musste verlassen werden und in dritter Generation ist der Süden nur noch eine blasse Erinnerung an Urlaub in Kindertagen. Das eigentliche Thema kreist um die Frage der Identität des Einzelnen. Der Alte musste aus ökonomischen Gründen seine Heimat verlassen und lebt seit diesen Tagen ein falsches Leben ohne echte Freunde und Heimat. Sein Sohn ist schon ganz in Mailand angekommen, fühlt sich aber durchaus als Süditaliener und ist im Laufe seines durchaus erfolgreichen Berufslebens privat im Wesentlichen verstummt. Der Preis für die verlorene Heimat. Der Enkel ist ganz Mailänder, sowohl in Sprache und Haltung. Er ist angekommen und sein im Laufe der Story aufkommender Schmerz über den Verlust des Hauses am Meer, ist nur noch ein Abglanz des Schmerzes des Alten. Während der Alte sein verpfuschtes Leben betrauert, so leidet der Enkel an Phantomschmerzen, die auch schnell wieder verschwinden. Der Enkel ist Vertreter einer goldenen Generation, die Wohlstand für selbstverständlich hält, aber nie begriffen hat, dass dieser Wohlstand hart erarbeitet werden musste und muss.
Ein wunderschöner Roman für den Urlaub in der Sonne. Sicher kein absoluter Klassiker. Dennoch gelingt es dem Roman, klischeefrei die zerrissene Seele Italiens ins Bewusstsein zu heben. Nicht wenig für einen Sommerroman. Ich habe ihn sehr gerne gelesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolut gelungenes Romandebüt 8. August 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Der vorliegende Roman ist das erste Buch des Mailänders Marco Bolzano. Er erzählt die Geschichte dreier miteinander eng verbundener und verwandter Männer. Da ist der Großvater Leonardo, sein Sohn und sein Enkel Nicola. Leonardo und sein Sohn waren über eine lange Zeit in Apulien verwurzelt, bis es den Sohn der Arbeit wegen nach Mailand trieb. Der Großvater ging mit und war für Nicola dessen ganze Kindheit und Jugend über die eigentliche Erziehungsperson. Leonardo, Analphabet und nach wie vor überzeugter Kommunist, verachtet seinen Sohn wegen dessen Anpassung an die norditalienische und städtische Lebenswelt als Weichei. Die Beziehung von Großvater und seinem Enkel Nicola, der die ganze Geschichte erzählt ist warmherzig. Nicola bewundert seinen Opa und hat schon viel von ihm gelernt. Vor allen Dingen während der langen Sommer, in denen die Familie in das Haus am Meer zurückkehrte. Für Nicola ist es bleibende Erinnerung an seine ersten Liebschaften, für den Vater die Erinnerung an seine eigene und für Nonno Leonardo die eigentliche Heimat, die immer noch in seinem Herzen brennt und lebendig ist.

Irgendwann will der Großvater das baufällige Haus am Meer verkaufen, zumal seine Nachkommen seit Jahren nicht mehr dort gewesen sind. Und nun fahren die drei Männer aus drei Generationen, die drei verschiedene Sprachen bzw. Dialekte sprechen, in einem Auto nach Süden, um dort den Verkauf in die Wege zu leiten. Der Roman begleitet sie auf dieser Autofahrt in die Vergangenheit und für jeden der drei steht unausgesprochen die Frage im Raum: Wo bin ich eigentlichwirklich zuhause?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Reise in die Vergangenheit 21. Juli 2011
Von H.H.
Format:Gebundene Ausgabe
Ein tolles Buch, das sehr nachdenklich macht und einen immer mehr, je länger man liest, gefangen nimmt. In diesem Buch werden sehr einfühlsam die Generationenkonflikte und die verloren gegangenen Werte von Freundschaft, Heimat und Familie geschildert. Welche Emotionen der Großvater erlebt, als er nach so vielen Jahren in seine Heimat zurückkommt und seine alten Freunde wiedersieht und wie der Enkel als Erzähler das alles erlebt, ein leises Buch, ein anspruchsvolles Buch.

Sehr gut erfasst in folgendem Zitat:
.....vielleicht hat die Reise mit den beiden nicht nur dazu gedient, den Sand aus den Taschen auszuleeren, sondern auch dazu, endlich die Gemeinsamkeiten mit Händen zu greifen, die wir uns nie eingestanden haben".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein wunderbares, leises buch 23. August 2011
Von edda mau
Format:Gebundene Ausgabe
ich habe seit langem kein so gefühlvolles, unaufgeregtes, wunderbares kleines buch gelesen, bei dem auch die übersetzung hervorragend gelungen ist. schade, dass es solche bücher nicht auf die bestseller-liste schaffen. dieses buch hätte es verdient. ich hoffe, dass es nicht das letzte buch von marco balzano ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Die Wohnung in Barletta, Süditalien, muss verkauft werden.
Darüber sind sich bis auf ein paar Cousins, Cousinen und die Großmutter ausnahmsweise einmal alle einig.

In den Zeiten des Wirtschaftswunders, als es die Süditaliener alle in den Norden zog, ist auch Leonardo mit seiner Familie nach Mailand umgesiedelt.
Von Haus aus Bauer arbeitete er fortan in einer Fabrik, in die Wohnung am Meer fuhr er mit seinen Kindern und späteren Enkelkindern nur noch in den Ferien...und irgendwann hörte auch das auf. Aber wann fing es an daß plötzlich keine Geschwister, Tanten, Onkel und Kinder mehr im Haus waren? Warum war selbst an Feiertagen wie Weihnachten die Familie nur noch an verschiedenen Tagen anzutreffen?

Nun machen sich Nicola, der Enkel und Ich-Erzähler, sein Vater und Großvater Leonardo auf den Weg nach Süditalien. Eine nicht ganz freiwillige Reisetruppe, jeder mit seinen eigenen Ängsten und Sorgen im Gepäck. Wo sich dem einen einfach nur Bilder auftun, offenbaren sie dem anderen eine Seele.

Nicola, von seinen Eltern als ewiger Student nicht mehr ernst genommen und ständiger Kritik ausgesetzt, ist plötzlich sehr am Zweifeln ob seine Berufswahl (Lehrer) nicht aus einer jugendlichen Intuition heraus entstanden ist.

Riccardo der Vater, der sich gerne hinter Schweigen verbarrikadiert kann immer noch nicht akzeptieren daß "alles aus Mangel an Interesse vor die Hunde gegangen war". Dementsprechend bockig und abweisend verhält er sich.

Leonardo der Großvater, Analphabet und ehemaliger Kommunist (er gehörte der Partei an) wirft immer wieder die Frage in den Raum wann seine Kinder zu Bestien wurden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Lebensfreude mit allen Ecken und Kanten
"Damals am Meer" von Marco Balzano

Drei Mäner auf dem Weg zu und vorerst verbleibend in einer verwahrlosten Familienwohnung, die verkauft werden soll. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Linda Könnecke veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nette Urlaubslektüre ohne Anspruch
Wer eine einfaches Buch für den Urlaub sucht und gerne etwas über die italienischen Emigranten im eigenen Lande erfahren will, ist hier gut bedient. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Schroll Sonja veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Damas, am Meer
mich hat der Titel und vor allen Dingen natürlich der Autor interessiert.
In keiner Weise wurde diese Neugierde zur Enttäuschung. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Franz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Bella Italia
Netter Roman, der sicher nicht sehr in Erinnerung bleiben wird. Aber gerne im Urlaub zu lesen ist. Unterhaltsam und nicht unspannend.
Vor 13 Monaten von Katinka Jokel veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wo ist die Heimat?
Wozu soll man eine Wohnung in Apulien behalten, wenn man in Mailand wohnt? Schon lange ist niemand aus der Familie in die Wohnung am Meer gefahren, die immer mehr verfällt. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Gospelsinger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen italiens poesie
Wundebar
Es gibt sie noch die stillen
leisen Romane ,die einen mitnehmen.

Mitnehmen
auf eine Reise
zu sich selbst,zu den wurzeln. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Harry Peck veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Damals, am Meer
3 Männer, 3 Generationen: Nicola, 26, ist mit seinem Studium gerade fertig, sucht nur sehr zurückhaltend eine Arbeitsstelle und wohnt noch bei seinen Eltern. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Sabine veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Zurück zu den Wurzeln..
Sehr selten gelingt es einem Verlag, ein Buch mit wenigen Worten so zu beschreiben, dass genau die Dinge wiedergegeben werden, die eine Geschichte ausmachen. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Stephanie Sack veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wunderbar!
Ein ganz wunderbares und stilles Buch über einen Großvater, Vater und Sohn, die gemeinsam im Auto nach Sizilien fahren um dort die Wohnung der Großeltern zu... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Karin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Drei Männer auf dem Weg zu ihren Wurzeln
Nicola Russo und sein Vater begleiten Großvater Leonardo nach Apulien, um eine Wohnung am Meer zu verkaufen, die schon lange keiner mehr benutzt hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. März 2012 von Johannes Preßl
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar