Daemon und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Daemon ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Daemon (Englisch) Taschenbuch – 29. Dezember 2009


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,70
EUR 4,64 EUR 2,48
61 neu ab EUR 4,64 10 gebraucht ab EUR 2,48

Wird oft zusammen gekauft

Daemon + Freedom (TM) + DARKNET
Preis für alle drei: EUR 25,19

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 640 Seiten
  • Verlag: Signet; Auflage: Reprint (29. Dezember 2009)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0451228731
  • ISBN-13: 978-0451228734
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 18 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 11,4 x 3,5 x 19,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.556 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Bevor Daniel Suarez seinen ersten Roman begann, machte er als Systemberater Karriere und entwickelte Software für zahlreiche große Firmen der Militär-, Finanz- und die Unterhaltungsindustrie. «Daemon» veröffentlichte er 2006 unter Pseudonym im Eigenverlag. Nachdem der Roman die Internet- und Gaming-Community im Sturm erobert hatte, wurde ein großer Verlag auf das Buch aufmerksam. In der neuen Ausgabe avancierte «Daemon» zum Bestseller; eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Daniel Suarez, der bereits einen zweiten Roman vollendet hat, lebt und arbeitet in Kalifornien.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Suarez’s riveting debut would be a perfect gift for a favorite computer geek or anyone who appreciates thrills, chills and cyber suspense.…A final twist that runs counter to expectations will leave readers anxiously awaiting the promised sequel.”
Publishers Weekly

“Greatest. Techno-thriller. Period. Suarez presents a fascinating account of autonomous, logic- based terrorism, incorporating current and anticipated technologies to create a credible and quite clever story. Experts have long feared the Internet doomsday scenario; the Daemon is arguably more terrifying.”
—William O’Brien, Director of Cybersecurity and Communications Policy, The White House

Daemon is the real deal—a scary look at what can go wrong as we depend increasingly on computer networks.”
— Craig Newmark, Founder Craigslist

“[Daniel Suarez] is the best author of tech fiction since Bruce Sterling and Neal Stephenson. Buy everything he writes.”
— John Robb, futurist & Author of Brave New War

Daemon is better than early Tom Clancy...The tech is invoked with inside knowledge, the writing is better, and deeper issues are explored with greater imagination.”
— Stewart Brand, Founder Whole Earth Catalog & co-founder the Long Now Foundation

“An exciting book that will force you to think about where we are heading as a 'wired' society. It will keep you guessing. You will not want to put it down, and you will not want it to end. It doesn't get much better than that.”
— Steven Winningham, Former CIO, Gap Inc; EVP, Virgin Entertainment Group

Daemon is to novels what The Matrix was to movies. It will be how other novels that rely on technology will be judged.”
— Rick Klau, VP FeedBurner

“A thought-provoking novel that presents real technologies in a new and terrible light. It's a hard book to put down.”
— Tom Leonard, Lead AI architect Half-Life 2 (Valve Software)

“Someday, we may be defending our systems against automated threats that aren't just dumb viruses—and the ideas in Daemon will move from the fiction to the nonfiction section.”
— Jim Rapoza, eWeek (Ziff Davis)

“A first-class story that raced, twisting, to a conclusion that left me dying to read Mr. Zeraus's next offering. This book will change the way you look at our society.”
— Wurzel Parsons-Keir Co- founder, Continuous Computing

“Good storytelling can be one of the best ways to wrap your head around the implications of the technological changes we are immersed in. But that depends on finding storytellers who combine talent for story with a willingness and ability to understand the pertinent technologies. Zeraus qualifies. Daemon is highly recommended.”
— Jim McGee, Ph.D - Harvard Business School, Director, Huron Consulting Group

Daemon pulls you in and doesn't let go. You might think you know where the story is going, but believe me: you don't. This book will surprise you countless times, and it will stay with you long after you finish it..”
— Frank Gallego, Lead 3D Visual Effects Artist, Digital Domain

“Thought-provoking and scary — even more so if you know information technology. I recommend Daemon highly.”
— Beata Kernan, Chicago Computer Society

“Suarez has accomplished a feat I've not seen to date in a novel written by a technologist: he creates characters I care about. The technology is first rate, plausible, and timed in the very near future.”
— Wes Peters, BSD News

Daemon is the technology story of our time. [Daniel Suarez is] a fantastic storyteller with an eye for technical detail that goes unmatched. Think Michael Crichton but with even more research under the hood.”
— Eric J. Olson, Buzzfeed

“Suarez's view of gaming and technology is what every gamer hopes for. Daemon is a great read that takes you on a wild and crazy techno ride. You won't be able to put this book down!”
—Chuck Fullerton, Founder and CEO, C W. Fullerton Institute of Analysis

“The imagination Mr. Zeraus shows in assessing the current technological landscape is impressive. As I made my way through each chapter, I began to realize this was no typical hacking story. Daemon is worthy of your short list.”
— Donald C. Donzal, Editor in Chief, The Ethical Hacker Network

“I’ve got to say that I LOVED Daemon... I can’t wait for the sequel.”
— C.C. Chapman, VP New Marketing, Crayon -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Synopsis

Matthew Sobol, programming genius, founder of CyberStorm Entertainment, one of the richest and most powerful of Silicon Valley's elite, is dead, but his final creation lives on to execute his last will and testament. At the moment of Sobol's death, computer programs around the world burst into life, creating an entity known as the Daemon.The Daemon infiltrates our hyper-connected society, gathering secrets, stealing identities. Soon it has the power to change lives as well as the power to take them: those who serve the Daemon are rewarded; those who defy it are eliminated. Recruiting acolytes from the dispossessed and disaffected, the Daemon secures a growing stranglehold on the world's most precious commodity: information. And once you control information itself, how easy would it be to remake the world? It is up to an unlikely alliance - a computer illiterate detective and a white-hat hacker with secrets of his own - to challenge the monster that Sobol unleashed from beyond the grave. But before they can confront the Daemon they must discover what it wants... -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Page-Turner am 24. Februar 2013
Format: Taschenbuch
Inhalt:
In Daniel Suarez' "Daemon" will sich das Computergenie Matthew Sobol in der Cyberworld selbst unsterblich machen. Der unheilbar an einem Gehirntumor erkrankte Chef eines großen Computerkonzerns schreibt Computerprogramme, die selbständig handeln können und somit zur tödlichen Gefahr werden. Nach seinem Tode nimmt ein spezieller Virus – der Deamon – seine Arbeit auf. Er ist in der Lage, Internetseiten auf bestimmte Inhalte hin zu überprüfen und daraufhin entsprechende Handlungen auszuführen. Oder durch gefälschte Einträge Ereignisse in Gang zu setzen. Diese Deamons breiten sich rasant aus verbreiten Angst und Schrecken. Nach dem Tode seines Schöpfers begeht der Deamon nicht nur Morde, er rekrutiert auch Krieger, um Waffen bauen zu lassen. Arbeitslose und Gefängnisinsassen machen einen Großteil dieser Armee aus. Im festen Glauben, dass die Gesellschaft dabei sei, sich umzustrukturieren, wollte Sobol diesen Umbruch vorantreiben. Die Regierung ist nicht daran interessiert, die Aktivitäten des Deamon öffentlich zu machen. Durch die Ermittlungen in zwei mysteriösen Todesfällen gerät Detective Sebeck in den Strudel der Ermittlungen zum Deamon. Diesem Programm gelingt es nicht nur, unglaubliche Geldreserven anzuhäufen, das Programm schafft es auch noch, alles Detective Sebeck anzulasten, damit die Welt denkt, der Deamon existiere gar nicht. Sebeck landet im Gefängnis und der Deamon kann sich weiter ausbreiten.

Meinung:
Ein absolut geniales und beunruhigendes Buch zugleich. Sehr aktuell und realitätsnah. Man denkt die ganze Zeit, es ist nur eine Frage derselben, wann sich die Inhalte bewahrheiten werden. Der Schreibstil ist flüssig, spannend und mitreißend.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jo Chen am 10. August 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch hebt sich im guten Sinne vom Durchschnitt ab. Die zu Grunde liegende Idee fand ich sehr interessant, der Autor bleibt im großen und ganzen im Rahmen des technisch machbaren.
Stellenweise wäre aber eine kompaktere Schreibweise dem Lesevergnügen zuträglicher gewesen, es ist manchmal etwas langatmig. Auf jeden Fall lesenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schubi42 am 11. Mai 2010
Format: Taschenbuch
Die Handlung ist nicht zimperlich. Sehr schnell geht es zur Sache und Menschen sterben und Intrigen werden gesponnen. Der Author spielt geschickt mit den Sympathien der Leser. Der Schreibstil ist spannend, nicht zu primitiv und man erkennt deutlich das technische Verstaendnis des Authors bezueglich der Dinge, ueber die er schreibt.

Ueber drei Viertel des Buchs sind beanstandungslos lesbar, leider verliert sich der Author zum Ende hin in einer voellig durchgeknallten Technik- und Materialschlacht.
Der Eindruck draengt sich auf, dass der Verleger bei der Story ein Woertchen mitzureden hatte und sicherstellen wollte, dass Otto-Normal-US-Konsument seine Portion Peng Peng und Kawumm bekommt.

Bedingt zu empfehlen, man sollte die Erwartungen, die am Anfang des Buches geweckt werden nicht aufrechterhalten, sonst ist der Schluss enttaeuschend.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Samemax VINE-PRODUKTTESTER am 5. Oktober 2012
Format: Taschenbuch
Der Roman von Daniel Suarez hat's in sich: eine Mischung aus Krimi und Aktion globalen Ausmaßes mit Science-Fiction Elementen. Es zeigt, wie man die neuen Technologien missbrauchen kann, um praktisch alles zu erreichen, bis hin zur Weltherrschaft. Misteriöse Todesfälle, spannende Komputerspiele, spektakuläre Zerstörungen und Menschenmanipulation, mehr hätte man in ein Buch kaum packen können. Suarez spielt mit den Möglichkeiten, die uns gegenwärtig oder in naher Zukunft zur Verfügung stehen (könnten) und weckt Bedenken und Ängste. Es gibt keine Superhelden, die zahlreichen Personen haben alle ihre Stärken aber auch ihre Macken. Man findet hier Leute mit Werten, kaltblütige Asoziale und ein totes Genie, für das das Mittel den Zweck heiligt. Stellenweise wird es etwas übertrieben, dennoch: mich hat das Buch sehr gut unterhalten und ich würde es durchaus weiterempfehlen, vor allem jüngerem Publikum.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Till Gutjahr am 8. Februar 2014
Format: Kindle Edition
Geht es anderen Lesern von Gibsons Neuromancer ebenso wie mir? Während das Cyberspace-Original (von 1984) mit dessen cleverer Schreibweise und den selbst noch aus heutiger Sicht abgefahrenen Ideen eine spannende, düstere Welt in meinem Kopf aufspannen konnte, fand ich Daemon beliebig, vorhersehbar und oftmals unglaubwürdig (selbstfahrende Killerautos metzeln immer wieder hochgerüstete Spezialeinheiten nieder, um nur ein Beispiel zu nennen). Für mich war Daemon daher leider ein Fehlgriff....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gunther Tutein am 24. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein spannendes, einfach zu lesendes Buch.
Ich würde von der Gesellschaftskritik nicht zu viel erwarten, dafür sollte man es nicht lesen. Es geht hier um die Unterhaltung. Es ist einfach ein schöner Roman für Männer zwischen 15 und 40, die zumindest schon den ein oder anderen Ego-Shooter gespielt haben und wissen, was ein CAT5 Ethernet Kabel ist.
Wenn man in der Zielgruppe ist, dann ist es einfach schön zu lesen (sonst würde ich es eher nicht empfehlen). Sehr kurzweilig. Auch wenn mir die Gewaltszenen etwas übertrieben vorkamen, trotzdem 5 Sterne für gute Unterhaltung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen