Jetzt eintauschen
und EUR 6,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Da war mal was... [Gebundene Ausgabe]

Flix
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

August 2009
Im November 2009 jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum zwanzigsten Mal. Dass es mal eine innerdeutsche Grenze gab, kann man sich heute fast gar nicht mehr vorstellen. Doch wenn man versucht, sich an damals zu erinnern, dann merkt man schnell: Da war mal was... Seit über zwei Jahren veröffentlicht Erfolgsautor Flix monatlich im Berliner "Tagesspiegel" ganzseitige Comicgeschichten, in denen er seine Freunde und Bekannten, Menschen aus Ost und West zu Wort kommen lässt. Sie erzählen von ihren ganz persönlichen Erinnerungen ans ehemals geteilte Deutschland. Ganz gleich, ob die Episoden amüsant, anrührend oder erschütternd sind, sie haben eines gemeinsam: Sie sind authentisch und machen Geschichte nachvollziehbar.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 132 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 2 (August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551789681
  • ISBN-13: 978-3551789686
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 20,2 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 350.421 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Flix ist 1976 in Münster/Westfalen geboren, in Darmstadt aufgewachsen und lebt heute in Berlin. Er hat in Saarbrücken und in Barcelona Kommunikations-Design studiert, hat als erster Mensch in der Geschichte seiner Hochschule eine Diplomarbeit mit Schwerpunkt Comic gemacht und als Jahrgangsbester abgeschlossen. Direkt im Anschluss an sein Studium hat Flix an der Hochschule der bildenden Künste Saar eine Dozentenstelle für Zeichnerei erhalten. Dazu ist er als selbständiger Comiczeichner und Illustrator tätig. Flix hatte sein Comicdebüt 1998 mit "Who the fuck is FAUST?" im Eichborn-Verlag. 2002 zeichnete er das Heft "Grimm- Die drei Federn", das im Zwerchfell-Verlag erschien. 2003 erschien sein Diplom-Comic "held" bei Carlsen Comics, der bei Publikum und Kritik sehr positiv angenommen wurde und mit einigen Preisen ausgezeichnet wurde, u.a. mit dem Lucky Strike Junior Designer Award und dem Max&Moritzpreis 2004 als "beste deutschsprachige Publikation". Mittlerweile ist "held" in mehrere Sprachen übersetzt. Mit "sag was" und "mädchen" komplettiert Flix seinen biografischen Comic. Biografisch ist auch seine neue Serie "Heldentage", deren zweiter Band "Der Swimmingpool des kleinen Mannes" 2009 erscheint.
Regelmäßig im Berliner "Tagesspiegel" erscheint seine Comicgeschichte "Da war mal was" mit Erzählungen aus dem geteilten Deutschland. Zum Jubiläum des Mauerfalls erscheinen diese Geschichten in Buchform bei Carlsen.
Neben Comics zeichnet Flix Cartoons, ("Verflixt", "Für Dich! Du bist süß", ab Februar 09: "Verliebt"), die auch als Pärchen-Planer-Kalender erhältlich sind. (ab 2010 bei DuMont).
Flix mag gute Musik, Spanien und würde für eine gute Caipirinha seine linke Niere verkaufen. Mehr über Flix erfährt man auf www.der-flix.de
Foto: © Kitty Kleist-Heinrich

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Persönlicher Geschichtsunterricht 1. August 2009
Von D. Esser
Format:Gebundene Ausgabe
Ich bin ein großer Fan der Tagesspiegelreihe. Umso mehr freut es mich, daß diese nun Festgebunden in meinen Händen liegt. Flix erzählt einfühlsam tragische, kuriose und manchmal auch komische Geschichten aus dem DDR-Alltag, die nie an den Haaren herbei gezogen wirken. Dieses Buch hat mir als "Wessi" die DDR-Geschichte etwas näher gebracht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erinnerungen 24. Oktober 2009
Von Bochumer
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch weckt die Erinnerungen an die Kinder- und Jugendzeit; es beschreibt in interessanter Weise, wie die Mauer den Alltag und Vorstellungswelt geprägt hat. Die Geschichten sind auf eine sehr einfühlsame geschildert; manche Pointe kann nur im Medium Comic zur Geltung kommen: In diesem Band wird Comic zur Kunst, ohne langatmig oder langweilig zu sein. Man kann sich die Geschichten immer wieder ansehen und immer was Neues entdecken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leicht und doch so wichtig 8. September 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Die "Da war mal was"-Geschichten sind mit das Beste was "Held"-Autor Felix Görmann aka Flix bisher auf seiner Web-Site veröffentlicht hat. Und so war es für mich auch nicht bedauerlich, dass ich die Geschichten schon kannte, sondern wichtig, dass ich auch in einigen Jahren noch darin blättern kann und wieder ein Gefühl für die völlig verschiedenen Erinnerungen und Schicksale bekomme, die Menschen mit dem Staat verbinden, der da mal war.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DDR-Erinnerungen als Comic 10. Februar 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Obwohl mir die "Plateauschuhfiguren" von Flix schon vorher hier und da ins Auge gefallen waren, habe ich erst mit "Da war mal was..." einen seiner Comics auch tatsächlich gelesen - und war nicht nur positiv überrascht, sondern auch beeindruckt.
Für "Da war mal was..." hat Flix Freunde und Bekannte von beiden Seiten der Mauer nach ihren Erinnerungen an die DDR gefragt und das, was sie ihm erzählt haben, in kurze Comics von je drei Seiten umgesetzt. Die Bandbreite der so präsentierten Geschichten ist erstaunlich und reicht von nostalgischen Kindheitsanekdoten über durchgeknallte Was-wäre-gewesen-wenn-Fantasien bis hin zu beklemmenden Berichten über Bespitzelung und Misshandlung. Flix illustriert diese persönlichen Rückblicke nicht einfach nur, sondern nutzt das Medium Comic, um sie im wahrsten Sinne des Wortes zu versinnbildlichen - und beweist dabei sehr viel Einfühlungsvermögen und Humor.
Fazit: Dieser Comic ist unterhaltsam, berührend und tiefgründiger als so manches Buch zu diesem Thema. Flix hat von heute an einen neuen Fan!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar