EUR 14,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
DIE TOTEN Band 2 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

DIE TOTEN Band 2 Gebundene Ausgabe – 31. Oktober 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00
EUR 14,00 EUR 12,00
32 neu ab EUR 14,00 2 gebraucht ab EUR 12,00
EUR 14,00 Kostenlose Lieferung. Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Weihnachtsgeschenk gesucht? Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.


Wird oft zusammen gekauft

DIE TOTEN Band 2 + Die Toten Band 3 + DIE TOTEN Band 4, Zyklus 2.1
Preis für alle drei: EUR 44,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 88 Seiten
  • Verlag: Zwerchfell (31. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3928387944
  • ISBN-13: 978-3928387941
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 17,4 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 298.562 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jameson am 23. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Nach dem Erfolg von Band # 1, der erstmals zum diesjährigen Comic-Salon Erlangen vorlag, veröffentlicht Zwerchfell nun die Fortsetzung. Auch diesmal besteht der Band aus 3 Teilen, und die Autoren bleiben dem bewährten Konzept treu. Die Einzelstories beschränken sich auf 3 deutsche Städte.

So handelt die erste Story vom Überlebenskampf der Bewohner eines Altenheims in Hamburg.
Allein dieser Ansatz ist eine brillante Idee. Der Leser sieht in diesem Band eben nicht jungen bzw. jugendlichen Helden, die sich auch physisch der Zombies erwehren können, sondern Rentner, die sich mit Bastelstunden fit" halten müssen. Erst, als sich durch den Ausbruch des Virus die Welt komplett verändert, werden die Bewohner des Altenheims wieder aktiv und müssen eigenständig für ihren Lebensunterhalt sorgen, denn auch die Vorräte eines Altenheims gehen irgendwann einmal zu Neige. Mit einem gehörigen Schuss Ironie, wie er gerade älteren Leuten wunderbar zu Gesichte stehen kann, wird die Story erzählt. Als Leser merkt man rasch, wie die Bewohner des Altenheims trotz der lebensbedrohlichen Situation wieder lebendig werden. Herausragend ist das Artwork von Till Felix, der für diese Story eine ganz eigene, teilweise beklemmende Atmosphäre schafft.

Die zweite Episode ist von Stefan Dinter geschrieben und spielt in Stuttgart. Dort schlägt sich Martin, der jedes Risiko und Wagnis haarklein berechnet, durch. Er hat sich sogar eine eigene Infrastruktur geschaffen, die ihm ein relativ komfortables Leben ermöglicht. Dabei stößt er auf Caro, die bisher auch nicht infiziert wurde.

Dinters Story bietet ebenfalls beste Unterhaltung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Hilleberg Media-Mania.de am 28. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Die "Die Toten"-Reihe aus dem Zwechfell-Verlag schwimmt gekonnt auf der momentanen Zombie-Welle mit. Das Besondere an den Comics ist, dass sie im Gegensatz zur "Walking Dead"-Serie in Deutschland spielen und den Leser mit in sich abgeschlossenen Geschichten unterhalten. Im vorliegenden zweiten Band der Reihe wird sich dabei jeweils unterschiedlichen Erzähl- und Zeichenstilen bedient. Die erste, komplexere Story befasst sich mit einem Seniorenheim in Hamburg und verlangt dem Genre einige neue Facetten ab. Der Comic von Andreas Völlinger und Tim Felix ist der einzige vielfarbige Beitrag dieses Buches, obwohl die Figuren teilweise sehr unfertig wirken und die alten Menschen aussehen, als ob sie gerade am Zerfließen sind. Dafür punktet die Geschichte mit gesellschaftskritischen Untertönen und der wunderbaren Botschaft, selbst im Angesicht des wandelnden Todes nicht den Lebensmut zu verlieren. Es ist jedenfalls eine echte Freude die resoluten Rentner bei der Zombiehatz zu beobachten.
Die zweite Story stammt von Stefan Dinter selbst, einem der Initiatoren der Reihe. Die Geschichte besticht durch eine messerscharfe Linienführung, und die einzigen Farbtupfer bildet das grelle Rot des Blutes. Ansonsten arbeitet Dinter mit diversen Schattierungen und hält das Szenario bewusst trist. Nichtsdestotrotz ist die Story in den Straßen von Stuttgart die Stärkste dieses Bandes und überzeugt mit einem krassen und überraschenden Plot.
Ein düsterer Alptraum in Schwarzweiß ist die letzte Geschichte, die in einer Villa in Hannover spielt. Das Setting bezieht seine beklemmende Atmosphäre nicht nur aus den düsteren Zeichnungen, sondern vor allen Dingen durch seine stumme Darstellung, denn es wird kein einziges Wort gesprochen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jo84 TOP 500 REZENSENT am 21. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Der zweite Band der Reihe "Die Toten" enthält,wie schon Band 1,drei verschiedene,in sich abgeschlossene Geschichten. Das Konzept sieht vor,dass keine davon mit einer anderen verbunden ist,es sind unzusammenhängende Ausschnitte aus einem großen Ganzen. Ausgehend von dem Plot,dass in Deutschland 2009 eine Seuche ausbrach,die bis auf wenige Überlebende das ganze Land dahinraffte,wird in jeder Story auf einen oder eine Gruppe Überlebender eingegangen.
Um es gleich auf den Punkt zu bringen: Band 2 gefällt mir wesentlich besser als Band 1,und der war auch schon nicht schlecht.Folgende Geschichten sind enthalten: "Ein Seniorenheim in Hamburg" schildert den Überlebenskampf einer Gruppe Menschen,die wegen ihres Alters hilflos oder zumindest eingeschränkt sind. Die Story von Andreas Völlinger ist mal was Anderes (wer denkt bei Zombiestories schon an die Menschen in Altersheimen?)und von Zeichner Till Felix adäquat umgesetzt worden. Die stimmigen Farben von Steven Bagatzky unterstützen die wenig hoffnungsvolle Atmosphäre des locker gezeichneten 32-Seiters. "Eine Strasse in Stuttgart" wurde von Martin zu einer Festung umgebaut,die er immer nur für wenige,genau getimete Sekunden verläßt. Die Story von Stefan Dinter zeigt,wie man es im Fall der Fälle wohl machen müßte,um zu überleben.Die nur zart colorierten Bleistiftzeichnungen von Manuel Clavel haben ihren ganz eigenen Reiz.In "Eine Villa in Hannover" versucht ein junger Überlebender,Kontakt zu einem Mädchen aufzunehmen,welches er zufällig in einem verrammelten Laden erspäht hat.Dieser Versuch kostet ihn beinahe das Leben.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden