DAEMON: Die Welt ist nur ein Spiel und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,48

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von DAEMON: Die Welt ist nur ein Spiel auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

DAEMON: Die Welt ist nur ein Spiel [Taschenbuch]

Daniel Suarez
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (212 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörkassette, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 26,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

2. Mai 2011
Es beobachtet. Es lernt. Und es tötet. Matthew Sobol ist einer der reichsten Männer des Silicon Valley und ein Computergenie. Doch seit langem leidet er an einer unheilbaren Krankheit. Exakt in der Sekunde seines Todes nehmen rund um den Erdball Computerprogramme ihre Arbeit auf – zunächst unbemerkt, aber sehr bald schon wird deutlich, dass ein DAEMON den gesamten ­digitalisierten Planeten infiziert hat. Ein DAEMON, der herrscht, ein DAEMON, der tötet. Und in einer Welt, in der alle vernetzt sind, kann ihm keiner entkommen. «Unbarmherzig spannend.» Daily Telegraph

Wird oft zusammen gekauft

DAEMON: Die Welt ist nur ein Spiel + DARKNET + Kill Decision
Preis für alle drei: EUR 32,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • DARKNET EUR 9,99
  • Kill Decision EUR 12,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [83kb PDF]
  • Taschenbuch: 640 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 6 (2. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499256436
  • ISBN-13: 978-3499256431
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (212 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.067 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Bevor Daniel Suarez seinen ersten Roman begann, machte er als Systemberater Karriere und entwickelte Software für zahlreiche große Firmen der Militär-, Finanz- und die Unterhaltungsindustrie. «Daemon» veröffentlichte er 2006 unter Pseudonym im Eigenverlag. Nachdem der Roman die Internet- und Gaming-Community im Sturm erobert hatte, wurde ein großer Verlag auf das Buch aufmerksam. In der neuen Ausgabe avancierte «Daemon» zum Bestseller; eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Daniel Suarez, der bereits einen zweiten Roman vollendet hat, lebt und arbeitet in Kalifornien.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

«Dieses Buch und der Folgeroman bilden zusammen den Cyberthriller, an dem sich in Zukunft alle anderen messen lassen müssen.» ((Publishers Weekly, Starred Review))

«Dieses Buch ist so schockierend aktuell, so frisch und auf dem neuesten Stand, dass noch förmlich Metallspäne und PVC-Staub daran kleben. Die Wirklichkeit steckt überall in diesem Roman, sie ist aufregend und macht einem Angst.» ((Time Magazine))

«Ein phantastischer Techno-Thriller. Ausrufezeichen. Suarez zeichnet das faszinierende Bild eines rechnergesteuerten Terrorismus, vereinigt dabei bereits existierende wie in naher Zukunft erwartbare Technologien und erzählt eine glaubwürdige und ziemlich ausgekochte Story.» ((William O Brien, Leiter der Abteilung Cybersecurity und Kommunikation des Weißen Hauses)) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bevor Daniel Suarez seinen ersten Roman begann, machte er als Systemberater Karriere und entwickelte Software für zahlreiche große Firmen der Militär-, Finanz- und die Unterhaltungsindustrie. «Daemon» veröffentlichte er 2006 unter Pseudonym im Eigenverlag. Nachdem der Roman die Internet- und Gaming-Community im Sturm erobert hatte, wurde ein großer Verlag auf das Buch aufmerksam. In der neuen Ausgabe avancierte «Daemon» zum Bestseller; eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Daniel Suarez lebt und arbeitet in Kalifornien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Möglich oder nicht möglich? Das ist hier die Frage! 19. Dezember 2010
Von SNNHJ
Format:Taschenbuch
In Daniel Suarez' "Daemon" hinterlässt das vielgerühmte Computergenie Matthew Sobol der Welt nach seinem Tod einen ganz speziellen Virus, einen "Daemon": ein Programm, das Internetseiten auf bestimmte Inhalte überprüft und daraufhin handelt, bzw. Ereignisse z.B. durch gefälschte Aufträge in Gang setzt. Nach der Nachrichtenmeldung seines Todes werden durch den Daemon nicht nur mehrere Morde "verübt", sondern er fängt auch an, "Krieger" zu rekrutieren und Waffen bauen zu lassen. Diese Armee besteht zu großen Teilen aus Gefängnisinsassen oder Arbeitslosen. Sobol glaubte, dass die Gesellschaft dabei sei, sich umzustrukturieren und wollte mit seinem "Daemon" dieses Geschehen vorantreiben. Durch einen schier unglaublichen Trick gelingt es ihm nicht nur immense Geldreserven zu bilden, nein, er kann auch noch seinem größten Widersacher, Pete Sebeck, alles anlasten und die Welt damit Glauben machen, der Daemon existiere gar nicht. Doch damit wird der Weg nur bereitet für weitere Greueltaten...

Nach der Leseprobe war ich restlos begeistert, nach der Lektüre des gesamten Buches bin ich es immer noch, muss aber dennoch einige Kritikpunkte hier anbringen. Zuerst sei da natürlich der hier schon oft bemängelte Fachterminus genannt. Allzu oft ist der für Laien nicht nur verwirrend und lesespaßtrübend, sondern führt in der Folge natürlich auch dazu, dass der Leser sich nicht alles so vorstellt, wie es dem Autor vermutlich vorschwebte. Aber ein noch größerer Mangel ist meines Erachtens die Zweibändigkeit. Es ist ja nicht nur so, dass die hier nirgendwo auch nur mit einem Wort erwähnt wurde.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie weit geht die Macht der Technologie? 5. Februar 2012
Von Logan Lady TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
In Kalifornien stirbt einer der besten Spieleentwickler unserer Zeit. Kurz danach sterben 2 Mitarbeiter genau dieser Softwarefirma. Zufall? Bestimmung? Detective Seargent Pete Sebeck glaubt an eine Mordserie und ist nicht darauf gefasst, wie groß und wie weit die Macht eines toten Spieleentwicklers reicht.

Daniel Suarez hält mit "Daemon" der technologisierten Welt den Spiegel vor. Er spielt mit der Selbstverständlichkeit von Maschinen und Vernetzung in unserem Alltag und baut eine der Urängste des Menschen auf: was, wenn die Maschinen die Kontrolle übernehmen? Dabei wirkt die Geschichte weder übetrieben noch zu utopisch.

Der Stil des Autors ist leise und schleichend. Daniel Suarez setzt nicht auf großspurige und blutige Effekthascherei, sondern baut mit einer Liebe zum Detail seine Geschichte und die darin befindlichen Figuren auf. Seine Hauptfiguren agieren logisch und nachvollziehbar und so unsagbar menschlich, dass ich selbst ins Grübeln geriet, wie ich bei dem ein oder anderen Angebot reagiert hätte. Das macht die Geschichte so beängstigend und beklemmend.

Die Verknüpfung von Gameplay und realer Welt gelingt ihm innerhalb der Geschichte perfekt. Die Beschreibung der im Buch gespielten Onlinespiele stehen den real existierenden wie Battlefield oder World of Warcraft in Nichts nach. Und das ist genau das Schockierende: die Grenze zwischen Fiction und Beschreibung der heutigen Welt verschwimmt im Buch immer mehr.

Zum Schluß hin konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war bei der letzten Seite traurig, dass es schon vorbei war.

Fazit: ein genialer Thriller, der leise beginnt und fulminant endet und dabei sowohl dem begeisterten Gamer als auch dem an Technik gewöhnten Menschen immer wieder schockieren kann. Eine klare Kaufempfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gelungener Cyberthriller 8. November 2011
Von Sarah O. TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
"Deamon" von Daniel Suarez ist ein gelungener Cyberthriller, der insbesondere durch seine hohe Spannungsdichte überzeugen kann.

Nach dem frühen Tod des Computer-Genies Matthew Sobol aufgrund eines Gehirntumors, sterben auf mysteriöse Weise zwei der Angestellten in Sobols Spielefirma Cyberstorm Entertainment, die in enger Zusammenarbeit mit Sobol bis zum Schluss an Onlinerollenspielen gearbeitet hatten. Mit der Zeit bestätigt sich der Verdacht, dass Sobol in seinen Spielen ein Programm versteckt hat, das mit der Zeit ein weltweites Netzwerk aufbaut, Menschen rekrutiert und die Kontrolle über Konzerne und öffentliche Einrichtungen übernimmt. Der Deamon verbreitet sich mit atemberaubender Geschwindigkeit und bedroht die Existenz der Welt, wie wir sie kennen...

Der Thriller ist packend und glänzt durch viele unerwartete, aber nicht konstruiert wirkende Wendungen in einer sehr durchdachten Handlung. Der Autor schildert glaubhaft, wie die weltweite Vernetzung in allen Lebensbereichen mit der nötigen Technik zur Gefahr für die Allgemeinheit werden kann und wie schwer es ist, Dinge, die sich einmal im Netz ausgebreitet haben, wieder zu stoppen.

Leider beschreibt Daniel Suarez in seinem Thriller sehr genau die technischen Details, was für mich als Nicht-Computerexperte teilweise wirklich mühsam zu lesen war. Leider fehlte mir dann diese Detailverliebtheit ein wenig bei den Protagonisten des Romans. Zwar bekommen alle eine glaubhafte und nicht uninteressante Hintergrundgeschichte, aber ihre Vielzahl und der ständige Wechsel ließen dem einzelnen Charakter kaum Raum zur Entwicklung und so blieben alle eher farblos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Genial!
Erschreckend, spannend und interessant. Mit ein wenig IT Hintergrund und Interesse für die Möglichkeiten von Hackern & Crackern, wird man dieses Buch lieben! Lesen Sie weiter...
Vor 11 Stunden von Claudia veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Primär für Leute vom Fach zu empfehlen....
Ich möchte zum Inhalt nicht allzuviel sagen, das ist hier ja schon hinreichend besprochen worden.

Ich bin ein großer Fan von Science Fiktion und Distoptien. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Tagen von V. Dahmen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Rasant und glaubwürdig erzählt!
Als ich über dieses Buch gestolpert bin, dachte ich als allererstes an ein Werk über irgendeine dämonische Figur oder Begebenheit, wie es sich so je nach Fantasie... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von J. Seibold veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Für Technikaffine
Zusammen mit dem Nachfolger Darknet ist dies hier nun zu meinem liebsten Roman geworden. Wenn man bedenkt, dass es sich um einen Techno-Thriller handelt und dementsprechend... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Trac3R veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Überspitzt dargestellte Klischees
Ich habe Daemon bisher erst zu 30% gelesen, dennoch habe ich schon bestimmt 10 mal mit dem Kopf geschüttelt - es gibt derartig viele Passagen, in denen eine Aneinanderreihung... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Jan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial
Ich habe selten ein so fesselndes Buch gelesen und war derart vom Stil des Autor fasziniert. Es viel mir schwer dieses Buch aus der Hand zu legen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von G. Beese veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen extrem spannend, macht Lust auf mehr!
Das spannende an diesem Szenario ist, dass es gar nicht so Abwägig ist. Mit der kompletten Vernetzung und dem "Internet of Things" wird es sehr schwierig die... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von HAGMANN Michael veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Durchdacht und vorstellbar
Erbarmungslos und rafiniert. Ohne Firlefanz führt der Roman durch die Welt der technologischen und digitalen Möglichkeiten eines verrückten Mörders mit fast... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Lucid Oz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend, kreativ und zukunftsweisend
Unedingt lesenswert und süchtig machend! Siehe auch die ausführlichere gemeinsame Rezension zum zweiten Band 'Dark Net' dieses Zukunftsthrillers des Autors Daniel Suarez.
Vor 3 Monaten von Kummerbund veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen genial und erschreckend realistisch
Der Inhalt des Buches wurde schon oft wiedergegeben, deshalb verzichte ich darauf.

Die Idee, die Daniel Suarez in diesem Buch sehr gekonnt umsetzt, ist genial und... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Babsi veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar