Kundenrezensionen

32
3,0 von 5 Sternen
D-Link DCS-2332L/E Wireless N Tag und Nacht HD-Outdoor Cloud Netzwerkkamera
Preis:184,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. August 2014
Ich habe die Kamera nun seit 9 Monaten im Einsatz.

Positiv:
- sehr gutes hochaufgelöstes Bild (im Gegensatz zu günstigen Webcams)
- störungsfreier Dauerbetrieb im Außenbereich
- Einfach einzurichten.
- Bewegungserkennung zuverlässig und gut zu konfigurieren.
- mechanische Umschaltung für den Tag/Nachtbetrieb funktioniert einwandfrei und liefert farbechte Bilder! TOP !
- Im WLAN (durch eine Wand und ca. 20 Metern Luft) sowie über Netzwerkkabel problemloser Betrieb.

Negativ:
- die nächtliche IR-Beleuchtung könnte heller sein. Hier habe ich mir aber mit einem externen GU10 Infrarot-Licht beholfen.
- die WLAN-Antenne müsste man im "Kupfer-Betrieb" (mit Netzwerkkabel) abschrauben und mit einem wasserdichten Verschluss versehen können. Stattdessen hängt immer die WLAN-Antenne dran obwohl man sie nicht braucht ;)

Allgemein:
ich habe nun zwei von diesen Kameras an meiner synology surveillance station und würde sie wieder kaufen. Sie sind zwar nicht die günstigsten, aber trotzdem ihr Geld wert. Gerade die Zuverlässigkeit ist bei "Überwachungskameras" für mich am wichtigsten.
Die Bewegungserkennung funktioniert direkt in der Kamera sowie über die synology surveillance Station Problemlos.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2014
Man muss sich einfach darüber im klaren sein, dass dies keine professionelle Überwachungskamera ist, dafür aber auch noch erschwinglich. Zudem muss man einiges an Zeit mitbringen, um zumindest die Grundfunktionalitäten, überwachen eines Bereiches mit versenden von E-Mails, vernünftig hin zu bekommen.
Gerade bei Dunkelheit wird es schwierig. Bei mir hat sich für die Einstellung der zu überwachenden Bereiche eine Rastermarkierung als sehr gut herausgestellt. Dabei habe ich die zu überwachenden Bereiche nicht komplett markiert, sondern immer nur jedes 2 Kästchen und die Bereiche so ausgewählt, dass zwar in Summe alles abgedeckt ist, aber möglichst wenige Kästchen zur Überwachung markiert sind. Um so mehr Kästchen ausgewählt sind, desto mehr müssen auch zusammen eine Bewegung erkennen. Also x % (Einstellung des Prozentwertes) mal der Anzahl der markierten Kästchen, das kann schnelle zu viel werden.
Ebenso darauf achten, dass die Empfindlichkeit nicht zu hoch eingestellt ist, da ansonsten insbesondere bei Dunkelheit die Kamera ständig anschlägt. Bei mir hat sich da ein Wert zwischen 50 und 60 % als top herausgestellt.
Man sollte auf jeden Fall einmal funktionierende Einstellungen sichern und zu Beginn, insbesondere bei Dunkelheit das Verhalten beobachten, da ansonsten bspw. bei E-Mail-Versand oder sichern auf einem Server schon mal schnell das eigene Netzwerk aufgrund einer möglichen Dauerlast lahmgelegt wird :-)
Noch kurz zum WLAN. Dieses ist in der CAM nicht sehr empfindlich, so dass sich je nach Bausubstanz ein Repeater innen in der Nähe der außen angebrachten CAM, bsp. der von Fritz, als sehr hilfreich erweist. Wer ein Netzwerkkabel legen kann, noch besser.
Ich bin sehr zufrieden, insbesondere die Möglichkeit der E-Mail Benachrichtigung mit Videofrequenz und dem Onlinezugriff von überall ist perfekt und funktioniert problemlos und tatsächlich ohne Verzögerung.

Nachtrag 17.01:
Ich habe oft zu dieser Cam gelesen, dass die Aufnahmen nur sporadisch funktionieren. auf NAS nicht speicherbar ist und so weiter....
Man muss sich einfach darüber klar sein, dass mindestens <Grundkenntnisse von Netzwerktechnik vorhanden sein müssen, um diese Cam zu installieren. Ich speichere u.a. auf NAS und hatte noch nie ein Problem mit dem WLAN (verwende den AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 (300 Mbit/s, WPS)).
Dann unbedingt darauf achten, dass die Kästchen zur Bewegungserkennung !! sinnvoll !! markiert werden, sonst nützt auch die höchste Sensibilität nichts.
Die App hat zwar keine Möglichkeit auf die Speicherkarte zuzugreifen, aber man kann sich die Videosequenzen oder mehrere Bilder per Mail zusenden lassen oder per Internet ja auf seinen NAS zugreifen. Mir reicht das. Ich finde die App gut und wenn man noch 1, 2 € für eine weitere App von DLINK investiert, sieht man auch alle installierten CAM'S gleichzeitig live.
Ebenso hat sich bei mir die Cam noch nie verabschiedet, so dass ich sie neu starten musste. Man muss sich eben etwas Zeit nehmen.
Hat man keine Außensteckdose, reicht ein winziges Loch durch die Wand, um das Kabel dort hindurchzuführen (geht genauso gut bei kaum abgeschirmten Netzwerkkabeln, wenn man diese selbst patchen kann). Von einem Elektriker das Kabel des Netzteils durchschneiden lassen und nach dem Durchführen durch die Wand wieder verbinden. Im Haus hat man ja Steckdosen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. September 2013
Habe mir die Webcam als eine Art "Wetter-Beobachtungs-Cam" für meine Homepage zugelegt. Preis-Leistung war für mich ausschlaggebend.
Wenn die Cam funktioniert, ist sie super. Tolles Bild.
Und jetzt kommt das große Aber: Allerdings stürzt beim Dauerbetrieb die Cam regelmäßig ab. Läuft keine 24 Stunden durch und man muss die Cam händisch vom Stromnetz trennen und wieder anstecken, dann funktionierts die nächsten Stunden wieder.
Hier sollte sich D-Link schleunigst etwas überlegen.
Von meiner Seite her wandert die Cam leider wieder retour und ich werde die nächste Webcam (IP-Cam für den Außenbereich) testen müssen.
Schade eigentlich, da die Cam vom Design her unauffälliger als andere Cams ist.

Softwaretechnisch darf sich D-Link auch was überlegen. Der FTP-Upload funktioniert zwar, aber leider ist es mit der Software nicht möglich das aktuell upgeloadete Bild eindeutig zu identifizieren, sodass die Homepage weiß, welches Bild gerade aktuell ist.
Bilddatei lässt sich zwar benennen, allerdings hängt die Software dann noch eine unregelmäßige Zahlenkombination hinten dran, sodass das aktuelle Bild eine nicht zuordenbaren Dateinamen hat.
Gib zwar eine kostenlose Webcam-Software Variante (nicht von D-Link), aber warum schafft D-Link das nicht eine vernünftige Software zu erstellen?
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. November 2014
Die Kamera ist an sich sehr gut. Von der verarbeitung her und vom Einrichten kann man nichts negatives sagen es sei denn man vergisst das neueste Update aufzuspielen. Das ist (für mich auf jeden Fall) zwingen erforderlich da sonst die Verbindung zur Cam echt bescheiden ist. Dann hatte ich auch Aufhänger und Abstürze zu verzeichnen. Danach habe ich sofort auf der Dlink-Hamepage das Update gezogen und siehe da... alles läuft flüssig.
Die Nachtsicht ist echt ziehmlich bescheiden. Wenn man z.B. die Kamera unterm Dachvorsprung hat und zur Haustür und den Hof filmt dann reicht es nur um die Spinnen im Netz am Dachvorsprung zu beleuchten. Am Boden in etwa 3-4m Entfernung könnte man noch Bewegungen erahnen aber jemanden zu erkennen ist unmöglich. Da muss schon ein zusatz IR Scheinwerfer her oder ein Licht mit bewegungsmelder oder so.
Ansonsten kann man sein mydlink Konto einrichten und hat per App ohne mit irgendwelchen DNS Anbietern rum zu machen gleich Weltweit GRATIS seine Kamera Ansicht auf Handy oder Tablet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Mai 2014
Wir haben die Kamera seit einer Woche zur Überwachung der Einfahrt im Einsatz.

Die Inbetriebnahme erfolgt über W-Lan innerhalb einer Stunde. Die Anbindung an das NAS (Mybook Live) wurde am Folgetag realisiert. Ich zeichne zur Zeit permanent auf und lege das Video auf dem NAS ab. Zusätzlich erzeuge ich minütlich einen Schnappschuss, welcher auf der in der Kamera eingelegten SD-Karte gespeichert ist.

Die Bildqualität tagsüber ist gut ins sehr gut und nachts zufriedenstellend. Die Bildqualität bei Dunkelheit finde ich dem Preis der Kamera angemessen.

Die Konfiguration der Kamera und der Zugriff auf die SD-Karte erfolgt durch die Dlink-Software. Ich wähle die IP-Adresse der Kamera aus und kann die Einstellungen vornehmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. April 2015
Ich habe schon zwei dieser Kameras im Außenbereich im Einsatz und bin voll zufrieden. Für den Innenbereich habe ich mir die DCS 942L zugelegt. Das Einrichten mit dem Cloud-Service von D-Link ist absolut einfach und die Konfiguration der Events, der Video und Audio-Einstellungen ist denkbar einfach. Die Konfiguration über das Webinterface ist noch etwas besser und umfangreicher als für die Innenkameras. Die Kamera hat ein stabiles Gehäuse für den Außenbereich. Auch die My-Dlink-Funktion mit der kostenlosen App für Smartphones ermöglicht den Zugriff von extern auf die installierten Kameras. Für den Heimgebrauch (und ich denke auch für den kleineren, geschäftlichen Einsatz) ist es eine Kamera, die keine Wünsche offen läßt. Am Tag liefert sie sehr schöne und detaillierte Bilder/Videos. Wenn man unbedingt etwas bemängeln möchte, dann eventuell die Bildqualität bei absoluter Dunkelheit. Andere haben bemängelt, daß das Umschalten von Tag auf Nachtsicht sehr laut wäre. Das kann ich nicht bestätigen... ein leichtes Klicken ist zu hören, was ich jedoch nicht als störend empfinde. Für mich gibt es keinen Grund nicht 5 Sterne zu vergeben. Ich habe schon vergleichbare Kameras für deutlich mehr Geld konfiguriert (Mobotix, Axis) und finde die DCS 2332L von D-Link als sehr benutzerfreundlich und günstig. Wenn man ein wenig die Augen offen hält, dann kriegt man dieses Modell schon für € 130,-
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Juli 2015
Verwende noch andere Kameras des gleichen Herstellers - Dlink 932 - und bin damit (bis jetzt) recht zufrieden. Diese Kamera sollte im Aussenbereich ihre Arbeit verrichten, wobei die Installation und Einbindung problemlos verlief. Trotz Installation mittels Lan wollte jedoch das SW Update partout nicht klappen. Die Bilder bei Tag waren sehr gut, bei Nacht allerdings nicht zu gebrauchen. Auch bei hellster Einstellung war die Nachtsicht gleich Null. Auch die Bewegungserkennung lieferte sehr unterschiedliche Ergebnisse, trotz nachweislicher Bewegung - keine Information. Andererseits gingen zig unerklärliche Nachrichten ein, ohne, dass sich irgendwelche Objekte auf den Bildern befunden hätten. Da arbeiten die 932 ganz anders.
Ich habe mir stattdessen wieder eine 932 montiert - die arbeitet zuverlässig, keine Leermeldungen und auch die Nachtsicht ist noch gut, obwohl knapp 15 Meter Ausrichtung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Die Kamera wird ein eingesetzt um das Grundstück zu überwachen.

Das Bild tagsüber ist überragend. Nachts könnte es besser sein, aber es ist alles gut erkennbar.

Ansonsten eine robuste, wetterfeste Kamera. Die Kamera ist an eine Qnap-NAS angeschlossen, die Aufnahmen bei Bewegungserkennung macht. WLAN funktioniert auch sehr gut. Ca. 20 Meter und 2 dicke Wände sind dazwischen.

Ich würde die Kamera wieder kaufen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Läuft stabil, Bildqualität ok, nachts befriedigend, insgesamt für den Preis aus meiner Sicht für eine Outdoor Kamera ok. Firmware umfangreich und wenig anfällig. Bewegungserkennung klappt nur rudimentär, was in dieser Preisklasse normal ist. Leider.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. Mai 2015
Sofortige Lieferung.
Freundliche und schnelle Hilfe bei der Einichtung der Cam durch den D-Link-Support.
Erfreulich und und lobenswert: D-Link-Support ist in weniger als 30 sec erreichbar!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Gäste-Kommunikation in Echtzeit. Skifahrer Seilbahn Steuerung
  -  
D Link DCS 2332l ab Lager. Keine Mindestbestellmenge!
  -  
Build up a complete outdoor safety solution from Brickcom. Inquire now