Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von biblion1
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Sofortversand aus Deutschland. Buch wiegt maximal 500g. In Folie gebunden. Normale Gebrauchsspuren. Bibliotheksexemplar mit Stempel und Kleber.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Dämonen zum Frühstück: Kate Connor 1 - Roman Taschenbuch – 2. Juni 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
15 gebraucht ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: Heyne Verlag (2. Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345353283X
  • ISBN-13: 978-3453532830
  • Originaltitel: Carpe Demon
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,8 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 85.530 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"'Dämonen zum Frühstück' zeigt, wie es wäre, wenn Buffy heiratet, Kinder bekommt und ihre Vergangenheit verschweigt. Einfach umwerfend!" (Charlaine Harris)

"Ich liebe 'Dämonen zum Frühstück'! Unglaublich witzig und unglaublich klug." (Jayne Ann Krentz)

"99 Prozent aller Frauen und Mütter werden sich mit dieser Heldin identifizieren. Ich meine, wer muss zwischen Parkplatzsuche und Spielplatzverabredungen NICHT gegen Dämonen kämpfen ." (Jayne Ann Krentz)

Klappentext

"'Dämonen zum Frühstück' zeigt, wie es wäre, wenn Buffy heiratet, Kinder bekommt und ihre Vergangenheit verschweigt. Einfach umwerfend!"
Charlaine Harris

"Ich liebe 'Dämonen zum Frühstück'! Unglaublich witzig und unglaublich klug."
Jayne Ann Krentz

"99 Prozent aller Frauen und Mütter werden sich mit dieser Heldin identifizieren. Ich meine, wer muss zwischen Parkplatzsuche und Spielplatzverabredungen NICHT gegen Dämonen kämpfen ."
Jayne Ann Krentz


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leserin aus NRW am 10. Juni 2008
Format: Taschenbuch
An den Gestank von Dämonen kann sich Kate Connor noch gut erinnern. Und als sie im Supermarkt mit ihren zwei Kindern unterwegs ist, fragt sie sich ob das wirklich die Windel ihres Sohnes ist die die Luft verpestet, oder ob ihre Vergangenheit sie einholt. Denn vor vielen Jahren war Kate eine Dämonenjägerin, die sich allerdings zur Ruhe gesetzt hat, als sie schwanger wurde. Ihr erster Ehemann starb und jetzt ist sie in zweiter Ehe mit Stuart, einem Anwalt, verheiratet. Ihre Tochter Alison ist vierzehn Jahre alt und ihr Sohn Timmy gerade mal zwei. San Diablo erschien Kate und ihrem ersten Ehemann Eric der perfekte Platz für eine Familie, denn aufgrund der Kirche im Ort war die Dämonendichte in dem Ort sehr gering. Das Kate sich bei dem Gestank im Supermarkt nicht getäuscht hat merkt sie, als ein Dämon sie in ihrer eigenen Küche überfällt. Sie schafft es ihn zu töten, doch wie versteckt sie die Überbleibsel vor ihrer Familie? Denn niemand kennt ihre Vergangenheit, selbst ihre beste Freundin Laura nicht.

Und plötzlich sieht Kate überall Dämonen, ihr Anruf beim Vatikan hilft ihr auch nicht wirklich weiter, denn sie ist die einzige Dämonenjägerin in San Diablo und sie muss wohl oder übel mit dem Problem selber fertig werden. In den letzten vierzehn Jahren hat sich vieles geändert. Doch die Dämonen sind böse wie eh und je, und so bleibt Kate keine andere Wahl, als sich auf den Kampf vorzubereiten. Und das alles zwischen Windel wechseln, eine gute Gastgeberin für die Karriere des Ehemanns sein und den Problemen die ein Teenager so hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rosa Brille am 11. Juni 2008
Format: Taschenbuch
Kate Connor ist Hausfrau und Mutter zweier Kinder: Allie, ihre 14jährige Tocher aus ihrer ersten Ehe mit Eric(der auch Dämonenjäger war, aber gestorben ist)und Timmy, ihr 2jähriger Sohn aus ihrer jetzigen Ehe mit dem Anwalt Stuart. Sie führt ein ganz "normales" Familienleben, das bestimmt wird von Windelnwechseln, sich mit einer pubertierenden Tochter herumzustreiten, und Dinnerpartys zu geben, um die Karriere ihres Mannes zu fördern(er will Bezirksstaatsanwalt werden).

Was ihre Familie nicht weiß, ist dass sie früher Dämonenjägerin war, aber seit sie vor 15 Jahren heiratet, damit aufgehört hat. Und das soll am Besten auch so bleiben! Ihr Leben wird aber völlig auf den Kopf gestellt, als plötzlich ein Dämon durch ihr Küchenfenster springt und versucht sie zu töten. Sie ist zwar etwas aus der Übung, aber sie schafft es ihn zu überwältigen. Allerdings steht sie jetzt vor dem Problem einen toten Dämon loszuwerden und das Chaos in der Küche zu beseitigen, ohne dass ihre Familie etwas bemerkt!!! Sie holt sich Rat bei der "Forza Scura" vom Vatikan(ihrem früheren "Arbeitsgeber") und erfährt, dass der Oberdämon Goramesh, auf dem Weg nach San Diablo ist, weil es in ihrer Kirche eine Reliquie gibt, die er benötigt um seine Dämonenarmee auferstehen zu lassen. Zuerst will sie garnichts davon wissen, denn ihre Familie geht vor, aber als ein erneuter Dämonenangriff erfolgt, sieht sie sich gezwungen,auch um ihre Familie zu schützen,ihre Arbeit als Dämonenjägerin wieder aufzunehmen...

Dieser Roman hat mir eigentlich recht gut gefallen, er war witzig, spritzig und temporeich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra Kuhn - Grosse-Literatur am 15. August 2008
Format: Taschenbuch
Ich muss zugeben, ich war gebannt, gefesselt und konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Kate Connor war mir schon nach den ersten paar Seiten sympathisch, als Mutter, als Frau und als Jägerin - doch diesen Job hat sie schon vor vielen Jahren an den Nagel gehängt und will davon eigentlich nichts wissen. Doch was soll man tun, wenn einem plötzlich ein Dämon durchs Küchenfenster springt und die Kinder im Nebenzimmer spielen?

Kate Connor ist ein Waisenkind. Aufgewachsen in der sogenannten "Forza", einer vatikanischen Organisation zur Bekämpfung von Dämonen, und ausgebildet als Jägerin. Schon mit vierzehn Jahren hat sie sich auf Dämonenjagd begeben. Doch als ihre Tochter Allie geboren wurde, hat sie diesen Job aufgegeben und ist seither nur noch für die Familie - ihren Ehemann Stuart und die Kinder Allie und Tim - da. In dem kleinen Städtchen San Diablo, dass seither als dämonenfrei gilt, hat sie nun eher mit Teenagergefühlen, einem Zweijährigen und dem ganz normalen Mami-Hausfrauen-Stress zu kämpfen. Doch als ihr im Supermarkt der eigentümliche Gestank eines Dämons in die Nase steigt und wenig später selbiger Kate in ihrer eigenen Küche angreift, ist dem harmlosen Hausfrauen-Dasein ein jähes Ende gesetzt. Eine bösartige Kreatur will ein Heer aus Toten erheben und schreckt dabei nicht vor Menschenopfern zurück, doch zuerst braucht er eine Reliquie aus der alten Kathedrale um sein Heer aufstellen zu können. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt ...

Eigentlich kann ich Charlaine Harris nur zustimmen, die zum Buch meinte: "Julie Kenner zeigt, wie es wäre, wenn Buffy heiratet, Kinder bekommt und ihre Vergangenheit verschweigt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden