Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Curtains-Expanded [Original Recording Remastered, Doppel-CD]

Tindersticks Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Tindersticks-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Tindersticks

Fotos

Abbildung von Tindersticks

Videos

Artist Video

Biografie

Über sechs Schaltjahre erstreckt sich in diesem Jahr bereits die Karriere der tindersticks. Exakt vor 20 Jahren erschien das Debütalbum der Band um Stuart A. Staples und David Boulter. Um so erstaunlicher die Tatsache, dass die Band heutzutage tatsächlich bei weitem aktiver, kreativer und facettenreicher agiert als je zuvor und im Laufe des Jahres 2013 mehr Projekte realisiert ... Lesen Sie mehr im Tindersticks-Shop

Besuchen Sie den Tindersticks-Shop bei Amazon.de
mit 34 Alben, Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (29. Juni 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Original Recording Remastered, Doppel-CD
  • Label: Island (Universal Music)
  • ASIN: B0001GNKSC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 423.596 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Another Night In
2. Rented Rooms
3. Don't Look Down
4. Dick's Slow Song
5. Fast One
6. Ballad Of Tindersticks
7. Dancing
8. Let's Pretend
9. Desperate Man
10. Buried Bones
Alle 15 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Bathtime (Single Version)
2. Paco's Theme (B-Side)
3. Shadow (B-Side)
4. Manalow Paco's (B-Side)
5. Rented Rooms (Single Version)
6. Rented Rooms (Swing Version - Promo Only)
7. Make Believe (B-Side)
8. Marriage Made In Heaven (Orchestral Version)
9. For Those ¿.. (Orchestral Version)

Produktbeschreibungen

INTRO

Schwere Vorhänge, das. Die Stoiker von der Insel sind sich tatsächlich immer noch selbst genug. Neues zu entwerfen, sich zu entwickeln, mit griffigen musikalischen Phrasen zu liebäugeln ist ihre Sache nicht. Zu kühn war ihr '93er Debüt, zu viel Schwermut und in den Wodka heulen und große Geste, als daß man mit Veränderung kokettieren müßte. Seitdem nur Wunderwerke, alle eigenwillig ähnlich, allesamt dazu angetan, Stil und Hingabe zu definieren. Und auch 'Curtains' kommt uns ganz dicke. Cool, stylish und dann doch nicht, ein State-of-the-art-Breitwand-Sound, der ihren Dunkelanthrazit getupften Songs letzte Spuren von Tristesse austreibt. Haben die Chuzpe, alles, was gerade an Blech- und Holzblas- sowie Streichinstrumenten im Studio herumstand, in augenzwinkernd großtuerischer Weise zur Erweiterung ihres epischen Klangkosmos' zu nutzen. Das wummert meist ganz ordentlich im moll herum - um dann wieder durch größtmöglichen Hymnenfaktor Erhellendes und Aufbauendes zu schaffen. Orchestrierte Schönheit, Trauer, große Gefühle und all das. Ach, und die Orgel erst! Drama und Grandezza, aber volles Rohr. Als würden, produziert von Phil Spector, die WALKER BROTHERS mit CRIME & THE CITY SOLUTION und 'nem bulgarischen Streichorchester jammen. Oder es erinnert, wie im rührenden 'Buried Bones', in dem sich eine hübsche weibliche Stimme bisher nicht näher bekannter Herkunft mit Stuart Staples' typisch knallchargierendem Gemurmel duettiert, an LEE HAZLEWOOD und NANCY SINATRA, die in Las Vegas von einer leicht angestaubten Gipsy-Kapelle begleitet werden, während im Hintergrund eine Mantel und Degen-Schmonzette läuft. Überragend auch 'I Was Your Man' - Kitsch und Plüsch und speckige Hemden, Kette rauchen und Rotwein verschütten, schmachtend sein Glück versuchen und dem unausweichlichen Schicksal die Stirn bieten. Wäre 'Curtains' ein Film, hieße er vermutlich ... 'Curtains'. Und wäre gleichzeitig 'Un Homme Et Une Femme', 'Paris, Texas' und 'El Mariachi'. Wieder mal: Tongewordenes, altertümliches Dickschiff mit Segeln aus Samt und Brokat, getakelt mit Seide und meilenweit vom Heimathafen namens Glamour entfernt. Es hat keine Ziele mehr im Jetzt. Es hat Klasse, ist einsam, schwerfällig und groß. Damen und Herren: Dieses Schiff wird vermutlich nie ankommen.

Rembert Stiewe / © Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de

Produktbeschreibungen

DISC 11. ANOTHER NIGHT IN2. RENTED ROOMS3. DONand#039;T LOOK DOWN4. DICKS SLOW SONG5. FAST ONE6. BALLAD OF TINDERSTICKS7. DANCING8. LETand#039;S PRETEND9. DESPERATE MAN10. BURIED BONES11. BEARSUIT12. (TONIGHT) ARE YOU TRYING TO FALL IN LOVE AGAIN13. I WAS YOUR MAN14. BATHTIME15. WALKINGDISC 21. BATHTIME2. PACOand#039;S THEME3. SHADOW4. MANALOW (BATHTIME E.P. VERSION)5. RENTED ROOMS (SINGLE VERSION)6. RENTED ROOMS (SWING VERSION)7. MAKE BELIEVE (B-SIDE VERSION OF RENTED ROOMS)8. A MARRIAGE MADE IN HEAVEN9. FOR THOSE... (ORCHESTRAL VERSION)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melancholie als Lebensinhalt 21. April 2004
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Die Tindersticks - ein englischer Mythos, eine faszinierende Randerscheinung, die trotz der damals anstürmenden Brit-Pop-Welle auch bei Kritikern Anspruch fand, und seit ihrem Debüt von 1993 haben sie sich eine treue weltweite Fangemeinde erarbeitet.
Im Mittelpunkt immer der tiefe Gesang von Stuart Staples, voller Verlangen und Verlust, scheint er sich mit den Geigen und Streicharrangements des kongenialen Dickon Hinchcliff. Oftmals werden sie verglichen mit Nick Cave, Tom Waits und anderen großen selbstsuchenden Melancholikern. Doch die Tindersticks haben musikalisch wie lyrisch einen ganz eigenen Stil gefunden, den sie über inzwischen 6 Studioalben und 2 Soundtracks zu französischen Independentfilmen stetig entwickelt und fortgeführt haben.
Wobei ihre ersten drei Alben Tindersticks, Second Album und eben Curtains sicherlich die besten und origenellsten sind.
"Curtains" ist meiner Meinung nach sogar das zugänglichste Album der Tindersticks, und auch Neulingen zu empfehlen...
"Another Night In" ist dramatisch, elegant und voller langsam kriechender Energie, versetzt auf den ersten Schlag in die Gefilde des vor-sich-hinmurmelnden Charismaten Stuart Staples: "for the love of this girl greeds are gone now..." - eine Welt von narcotisierter Selbstfindung, realistischer Beziehungsgeschichten und tragischer Liebes- und Schmerzerklärungen. "Rented Rooms" scheint einer dieser Beziehungssongs zu sein...und zieht mehr in den Strudel. "Don't Look Down" zuckt vor noch mehr Selbstaufgabe und endet fast in einem Wirwarr von Streichern, "Dicks Slow Song" ist jazzy und lebt vom Rhytmus, Glockenspiele erklingen..."Fast One" hört sich zuerst an wie Katzenjammer, jaulende verstimmte Instrumente...bei den Tindersticks ist alles drin.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Genial 13. März 2014
Format:MP3-Download|Verifizierter Kauf
Ein fantastisches Album, die Musik muss man einfach gehört haben. Lädt zum Träumen ein. Der Sänger hat eine tolle Stimme, die unter die Haut geht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stimmung gebrannt auf CD 10. März 2002
Format:Audio CD
Das zweite Album der Tindersticks besticht wieder durch diese ruhige Stimmung, die man wohl nur einfangen kann, wenn man um drei Uhr nachts noch nach einem (oder mehreren) Cocktails seine Instrumente rauskramt und drauflos spielt. Doch das würde dem Spiel der Tindersticks nicht voll gerecht, denn die Streicherarrangements von Dickon Hinchcliffe haben diese feingeschliffene Eleganz, getragen von Geigen, Violas und was sonst noch alles gestrichen werden kann. Dazu der nuschelnde Gesang von Stuart Staples, der dieses Mal ein bischen mehr murmelt als sonst.
Als Anspieltipp: "Another Night in" und "Lets Pretend"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen schön und elegant 12. April 2003
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Zusammen mit einem Streichorchester baut sich eine dichte, erhabene, melancholische Atmosphäre auf.
Mein Lieblingstitel: "Buried Bones", ein wunderschönes Duett mit Ann Magnuson.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nebenwerk 7. Oktober 2003
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Bei Curtains handelt es sich nicht um das zweite, sondern um das ca. 4. oder 5. Album der Tindersticks, schätz ich mal. Es ist vier Jahre nach dem überlebensgroßen Debüt "Tindersticks" erschienen und schneidet im Vergleich zum Erstling und auch zu "Tindersticks II" deutlich schechter ab. Es handelt sich zwar um ein ganz interessantes, aber keinesfalls überragendes Album. Die Atmosphäre ist niemals so dicht wie bei "Tindersticks", ist deutlich weniger geschlossen als die beiden Meisteralben des Nottinghamer Sextetts. Die Luft war bei den arbeitsamen Briten ein bisschen raus. Bitte nicht falsch verststehen: Das Album ist noch immer gut und wer die Tindersticks schon kennt und mag wird auch daran seine Freude haben, aber vor allem Neulinge sollten unbedingt zu einem der ersten beiden Alben greifen. Und vor "Curtains" auch noch das ganz neue Album "Waiting for the moon" ausprobieren, das sehr schön gelungen ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar