Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Learn More Fashion Sale designshop Hier klicken Alles für die Schule Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
17
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 13. Oktober 2003
...und dazu wird dann ein Zaziki getanzt - die übliche Bestellung im griechischen Restaurant, dabei hat die griechische Küche weitaus mehr zu bieten als Fleischfitzel vom Drehspieß plus Pommes Frites und Gurkenquark mit Knoblauch.
Das beweist das opulente Kochbuch Culinaria.Aber ansonsten:
Bilder von den griechischen Landschaften und Speisen, da kann man schon ernstlich ins Schwärmen geraten. Nicht alles sind Rezepte, es finden sich auch viele Abhandlungen über Honig oder Kräuter, insbesondere auf der Insel Kreta. Allein die Photos lassen das Wasser im Munde zusammenlaufen und auch die Beschreibung hat jemand verfasst, dem kulinarische Genüsse zumindest nicht fern liegen.
Deutlich wird auch, dass die griechische Küche der türkischen vielfach doch sehr ähnlich ist, das fällt schon an den Bezeichnungen auf: Teigware heißt eben griechisch bureki und türkisch börek. Und wie zumindest Großstädtern aufgefallen sind, unterscheidet sich ein Gyros allenfalls marginal vom Döner.
In wirklich epischer Breite und mit Hingabe widmet sich Culinaria dem Olivenöl - es gibt ja auch bis heute an den Straßenrändern Griechenlands kleine Miniaturkirchen, die Reisende zum Anhalten auffordern sollen. Darin befindet sich ein Glas mit Olivenöl, und wer den Docht entzündet, darf um Schutz bitten.
Die griechische Küche ist offenbar nicht so arg kompliziert wie beispielsweise die französische, man kommt auch mit viel weniger Gewürzen aus. Es fällt ja schon beim Besuch hiesiger Griechen auf, dass außer Salz, Pfeffer, Zitrone, Dill, Olivenöl, Thymian und Knoblauch nicht sooo sehr wild gewürzt wird - die Gerichte leben eher von Frische und Qualität als von ausgefeilter Raffinesse. Ist ja nicht schlecht !
Darum kauft man in Greece Gewürze auch eher frisch und in kleinen Mengen als abgepackt in Kilo-Dosen. Dementsprechend einfach sind auch die abgedruckten Rezepte nachzukochen, das sollte wohl auch ein Büchsenkoch ohne Mühe bewältigen.
Auch die Griechen brauchen etwas Süßes im Leben, und ein Großteil diese Buches widmet sich daher kalorienreichen Leckereien. Offenbar mag man es in Griechenland wirklich so süß, wie ich es hier aus Restaurants kenne - da wird doch sehr stark, für meinen Geschmack zu stark gesüßt. Selbst halbwegs natursüße Sachen wie Joghurt mit Walnüssen und Honig können einem ungeübten Zuckerschlecker glatt die Schuhe ausziehen.
Insgesamt ist Culinaria, wie alle Bücher dieser Reihe, ein ausgesprochen schönes und gelungenes Buch, das eher zum Lesen und Verweilen als zum In-die-Küche-Springen und Nachkochen anregt. Wer es aber doch mit letzterem versucht, wird schnell vorzeigbare Erfolgserlebnisse haben, auch wenn es ungewohnt ist, dass kaum ein Gericht ohne einen Viertel Liter Olivenöl auszukommen scheint.
Das Buch verursacht bei längerem Blättern wegen der schönen Bilder durchaus neben Hunger auch Fernweh - auch wenn vieles, was mir romantisch erscheinen will, wohl eher mit Armut zu tun hat. Jedenfalls ist das 2-Kilo-Werk sein Geld sicher wert gewesen, das Buch macht auch im Regal richtig etwas her, ist aber für die Küche doch etwas groß geraten.
Und es wäre auch schade, wenn Culinaria mit Olivenölspritzern verunziert würde.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2007
Als Griechenland-fan (wir fahren seit 20 Jahren jährlich dort hin) kann ich sagen, daß dieses Buch super ist. Man findet dort nicht nur interessantes über Land und Leute und die tüpischen Speisen der einzelnen Regionen, sondern es sind auch viele spezielle Rezepte darin, die wir nirgens finden konnten. Sehr zu empfehlen! Wirklich toll auch für eingefleischte Griechenland-Fans, die schon alles haben...
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2016
Eigentlich ein tolles Buch. Nicht "nur" Kochrezepte, sondern extrem viel Hintergrundinformationen zu Regionen und Produkten. Der einzige Kritikpunkt: die tollen Rezepte gehen im Text etwas unter. Schön wäre, wenn diese etwas besser hervorgehoben wären. Trotzdem: absolut empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2015
Das Buch gibt es ja schon lange auf dem Markt. Dank der Irrsinnspreise für die alte Ausgabe kann ich die Kürzungen nicht beurteilen. Als Besitzer fast aller Bücher dieser Reihe kann ich jedenfalls feststellen: das Konzept stimmt. Die Vorstellungen der Landschaften mit ihren kulinarischen Eigenheiten und die damit verbundenen Rezepte stimulieren die Reiselust und das Verlangen, diese Rezepte nachzukochen. Dafür gäbe es fünf Sterne.
Aber zwei Dinge stehen dem entgegen:
- die kleine Schrift (gut, man hätte mehr Seiten drucken müssen)
- der Buchrücken: die Aufschrift ist genau entgegengesetzt der anderen Bücher. Ein eigentlich unmöglicher Fehler.
Deswegen ein Stern Abzug. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2002
Die Rezepte sind gewohnt authentisch, wenn auch manchmal nicht ganz einfach nachzukochen.
Was die Culinaria-Reihe und auch diese Ausgabe so faszinierend macht, sind die Hintergrundberichte zu Land, Leuten, Traditionen und Nahrungsmitteln sowie die fantastischen Fotos.
Sicher kein Kochbuch im herkömmlichen Sinne und auch aufgrund des Preises nicht unbedingt etwas für Gelegenheitsköche, die mal eben Gyros mit Tzaziki machen wollen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Habe mitlerweile alle Bücher aus der Culinaria-Serie von Könnemann (nicht Tandem!). Die Bücher sind sehr hochwertig herausgegeben und eigenen sich super um etwas über das jeweilige Land kennenzulernen. Ich schmückere da sehr gerne drin! Allerdings würde ich die Bücher weniger zum Nachschlagen nehmen, wie man das beispielsweise bei dem Dr. Oetker Schulkochbuch machen würde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2011
Tatsächlich ist dieses Buch primär ein Bilderbuch - aber ein besonderes. Es macht gleichermaßen Appetit auf griechische Speisen als auch auf Land und Leute. Allerdings finde ich den aktuellen Preis eine unfassbare Unverschämtheit !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2015
Sehr gelungene Mischung aus traditioneller und neuer griech. Küche. Einfach zu kochen und reichlich bebildert. Allgemeine Warenkunde inklusive. Ich fand es gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2015
Es wird vorgegaukelt, dass man die "alte" Ausgabe erhalten würde.
Es kommt dann aber die Neuauflage für 10 € im üblichen Handel ebenfalls
erhältlich. In dieser Neuauflage mit kleinerer Schrift fehlen ca. 100 Seiten.
Auch das wird in der Anzeige anders dargestellt.
Das Kochbuch ist inhaltlich gut, tolle Beschreibungen, gute Rezepte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
habe das Buch mit wahnsinnig viel Freude bestellt, leider kam dann aber nicht das abgebildete, sondern die Kurzversion. Hatte das Abgebildete bereits in den Händen, darum war ich sehr enttäuscht. Leider wird man hier als Käufer reingelegt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden