newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
3 Angebote ab EUR 26,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Crystal Palace (Doppel-Lp & CD) [Vinyl LP] [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Crystal Palace (Doppel-Lp & CD) [Vinyl LP] [Vinyl LP]

36 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 8. August 2014
EUR 66,99 EUR 26,00
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 66,99 1 gebraucht ab EUR 26,00

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Vinyl (8. August 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Label: 99999 (Soulfood Music)
  • ASIN: B00KQZCV24
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 122.128 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Nevermore (LP Side A)
2. Farewell (LP Side A)
3. Forever and a day (LP Side A)
4. The Ride (LP Side B)
5. Where the winds don't blow (LP Side B)
6. Crystal Palace (LP Side B)
Disk: 2
1. Why the stars (LP Side C)
2. The Lights of our Street (LP Side C)
3. Those Hills (LP Side C)
4. Eternal Sun (LP Side C)
5. The Swan Song (LP Side D)
6. Portuguese Trails (LP Side D)
Alle 7 Titel anzeigen.
Disk: 3
1. Nevermore
2. Farewell
3. Forever and a day
4. The Ride
5. Where the winds don't blow
6. Crystal Palace
Alle 13 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Vier Jahre nach ihrem Erfolgsalbum Indicator melden sich DEINE LAKAIEN nun mit ihrem neuen Album CRYSTAL PALACE zurück. Das mittlerweile zehnte Studioalbum der legendären Formation um Ernst Horn und Alexander Veljanov erscheint am 8. August und knüpft als gänzlich elektronisches Werk wieder mehr als je zuvor an die musikalischen Anfänge der Erfolgsband an. Die Texte der zehn Songs, die auf CRYSTAL PALACE zu hören sind, sind weniger politisch, kleiden aber nach wie vor tiefgründige Themen in berückende Klänge. Eine ganz eigene Welt, in der neben Schwere und Nachdenklichkeit auch Hoffnung existiert. Und oft übersehen: wohl dosiert, auch Ironie.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zauberschlumpf am 10. August 2014
Format: Audio CD
Seit nunmehr 29 Jahren erfreut mich das Duo Horn / Veljanov mit ihren stets anspruchsvollen Platten. Dabei ging die musikalische Reise ab Mitte der 90er immer stärker in eine Richtung, die Gastmusiker stärker und stärker involviert hat. Bis zum 2010er Album Indicator wurde diese Entwicklung vorangetrieben. Während ich April Skies einen leichten Hänger attestiere, war Indicator bereits eine deutliche Steigerung.

Nun schreiben wir das Jahr 2014 und Deine Lakaien melden sich zurück mit Crystal Palace. Das neue Album kommt im Gegensatz zu seinen direkten Vorgängern vollständig ohne Gastmusiker aus. Wir hören also die pure Essenz des Duos in einem vollelektronischen Werk. Wie "Forest, Enter, Exit" möchte man meinen. So fühlt sich Crystal Palace auch gleich bei den ersten Durchläufen an, wie ein Paar bequemer eingetragener Schuhe. Was sicherlich auch ein wenig darauf zurückgeht, dass einem immer wieder auch bekannte Loops und Samples aus den Frühwerken integriert wurden. Man achte z.B. auf die Rythmussequenzen von Nevermore und Contact (ab 2:40 min). Und dennoch ist deutlich die Weiterentwicklung der Lakaien herauszuhören.
Schon auch, weil sich die Songs beim hören entfalten. Dabei wird an unverhorhersehbaren Veränderungen, sowie kleinen Haken und Ösen nicht gespart. Pate hierfür ist unter anderem der namensgebende Song des Albums, der mit orientalisch angehauchtem Klang im Walzertakt loslegt und sich dann mit einer magischen uptempo Sequenz die Klinke in die Hand gibt. Ein Song, der sich hinter Klassikern wie Follow me nicht im mindesten verstecken muss.

Auch die Produktion ist herausragend. Erst mit Kopfhörer genossen, entfaltet das Album seine volle Wirkung.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sophisticated am 21. Oktober 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ernst Horn und Alex Veljanov sind "meine Lakaien" seit ich mit der Dark Star erstmals von ihrer Existenz erfahren habe und sind es bis heute mit jedem veröffentlichten Album und irgendetwas zwischen 10 und 15 Konzertbesuchen in über 20 Jahren. Das Album gefällt mir persönlich sehr gut, würde es in meiner Rangliste, die immer noch von der Dark Star und der Kasmodiah angeführt wird, in die Grppe der dahinter auf gleicher Höhe liegenden anderen Alben einordnen. Das Album ist rund, hört sich im Ganzen wunderbar an. Es steht bei mir nicht ganz oben in der "Lakaien-Hierarchie", weil ich nach bisher 3-maligen Hören noch keinen Titel gefunden habe, der herausragt, wie es eben auf der Kasmodiah und der Dark Star der Fall war. Ich muss aber ergänzen, dass sich meine persönlichen DL-Highlights nicht vollständig mit dem Ranking der Masse der Lakaien-Hörer deckt, wie ich an Publikumsreaktionen bei Konzerten oder auch der Titelauswahl durch die Herren selbst festgestellt habe.

Ich sehe mich nicht als Musikexperte, sondern gebe hier meine rein subjektive Empfehlung eines langjährigen Fans und die heißt für alle Hörer dieser Musik uneingeschränkt: Ja, sollte man haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jonas Rosenfeldt am 10. Oktober 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Über die Musik müssen wir nicht reden die ist fantastisch, aber das als FanBox zu bezeichnen ist ein Frechheit.

Die Box sieht gut aus, das war es dann aber auch.
- billiger Schlüsselanhänger
- komische Tragetasche
- 2 Bilder im Karten Format

Sorry aber das geht gar nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Uhlmann am 7. Februar 2015
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Dank des AUTO-RIP brauchte ich diesen Schatz nicht auspacken.
Ich weiß das ich eins von den jetzt schon begehrten farbigen Exemplaren besitze, was mich sehr stolz macht.
Habe mir für die verschiedenen Einsatzorte ( Auto, Wohnung, Hobbywerkstatt) mehrere CD's gebrannt...
Dank an Amazon für die AUTO-RIP-Möglichkeit...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cyberpunk am 13. August 2014
Format: Audio CD
Ich habe mir das Album jetzt genau einmal angehört und bin schon hin und weg!

Das sind die Lakaien wie sie mir gefallen. Die Stimme von Alexander kommt insgesamt sehr gut zur Geltung und verleiht jedem Musikstück eine unglaublich romantische, melancholische Note. Das sind meine "Lakaien" wie sie vor mehreren Jahren waren. Ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben wieder ein Album von ihnen zu hören zu bekommen, das mich voll und ganz überzeugt. Ernst's experimentelle, musikalisch verspielte Ader ist sehr oft zu hören, wobei mir die ruhigeren Stücke insgesamt ganz klar besser gefallen.

Der Herbst kann kommen! Selbst wenn er kalt werden sollte: Dieses Album wird Wärme in meinem Herzen erzeugen...
Ich kann nicht anders als die volle Punktzahl zu vergeben, nämlich fünf sehr gute Sterne. Aus meiner Sicht wird dieses als eines der besten "schwarzen" Alben des Jahres zu werten sein. Eine unerwartete, erfreulich positive Überraschung von einem Duo, das sehr lange auf hohem Niveau Musik produziert hat und hoffentlich noch lange produzieren wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von lisijim am 13. September 2014
Format: Audio CD
Ein sehr, sehr schönes Album und absolut höhenswert Vom ersten bis zum letzten Titel ein sehr rundes, stimmiges, gefühlvolles, gewaltiges, teilweise trauriges Album. Ich bin absolut verzaubert und freue mich auf das Konzert im Oktober.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zu Anfang ist man geneigt "Nevermore" als textlich etwas schwerfällig und plätschernd zu betrachten, was sich aber mit der Zeit durch die Wiedererkennung legt und nicht zuletzt Ernst Horns beschwingte Klavierinterludien wissen durchaus zu gefallen. Als Kontrast rangiert gleich darauf "Farewell" mit stackiertem Beat und monotonem Gesang in einer ganz anderen Stilistik. Eher balladenhaft "Where the winds don't blow" und "The Lights of our Street". Das dramatische Highlight stellt für mich nicht das ebenfalls monoton stackierte "Those Hills" sondern "The Ride" ein gittarenlastiger und elektronisch-angereicherter Klangteppich, der Veljanov auch stimmlich etwas mehr abverlangt. Ebenfalls die Bonustracks sind durchaus höhrenswert, einzig der Titelsong "Crystal Palace" veranlasst mich mehr und mehr selbigen zu überspringen, wenn ich dieses Album höre, da dieser etwas zu gleichförmig und zu lange ein zu unübliches Klangbild verarbeitet.
Bin mal auf das Konzert im Dezember 2015 gespannt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen