Crunchyroll auf dem Apple TV (Erfahrungsbericht)


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.02.2014 21:17:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.02.2014 21:20:34 GMT+01:00
Crunchyroll, ein VoD-Streaming-Anbieter für Animes hat seit Juni 2013 eine App auf dem Apple TV. Aus dem so gegebenen Anlass habe ich eine Rezension des Dienstes geschrieben. Über das Angebot von Crunchyroll habe ich schon eine ganze Weile nach gedacht. Einen relativ geringen, monatlichen Betrag zu zahlen und dafür beliebig viele Animes zu sehen, die ich sonst teuer auf DVD kaufen müsste... Ja, das hat mich schon neugierig gemacht! Seit dem 22. Januar habe ich nun ein Abo abgeschlossen, beginnend mit einer dankenswerter Weise zwei Wochen langen Testphase. Ich habe CR bislang hauptsächlich auf dem iPod Touch, später auf dem iPad und neuerdings auch auf dem Apple TV benutzt. Das Apple TV mit seiner sehr komfortablen Crunchyroll App war das Zünglein an der Waage und hat mich dazu bewogen, das Abo ab zu schließen.

Was man für sein Geld bekommt
Ein großes Plus, laut der Werbung von Crunchyroll ist, dass man mit einem Abo die Animes selbst in Full-HD ansehen kann. Zunächst hatte ich ja die Sorge, dass es nicht allzu viele Animes in HD gäbe, doch diese Sorge hat sich zumindest gefühlt als unbegründet erwiesen. Wirklich in HD sind zwar nicht SO viele Animes auf Crunchyroll, aber zumindest sind alle Animes, wenn sie nicht in 720p oder 1080p vor liegen, zumindest in 480p Auflösung vorhanden, was zumindest bei einem großen Bildschirm / Fernseher immer noch besser aus sieht, als die normale "SD-Auflösung" (360p). Doch wer HD-Auflösungen (720p und 1080p) wünscht, sollte sich vorher schlau machen, bei wie vielen Animes es diese Auflösungen wirklich gibt. Viele sind es nicht! Die meisten Animes liegen lediglich in 480p Auflösung vor. Ein weiteres Plus eines Bezahlabos ist Werbe Freiheit und das egal auf welcher Weise man auf Crunchyroll zu greift - Apple TV, Smartphone App oder Webseite.

Ein Feature, von dem ich nicht genug haben kann ist die Möglichkeit, eine neue Folge so vorgestern wie möglich zu sehen! Üblicher Weise kommt eine neue Folge eines Animes nur wenige Tage nach der Erstausstrahlung im japanischen Fernsehen mit englischem Untertitel auf Crunchyroll! Weiter gibt es als Simulcasts kategorisierte Animes, die jeweils nur wenige Stunden nach der Erstausstrahlung ebenfalls englisch untertitelt ihren Weg in das Angebot von Crunchyroll finden. Überhaupt weiß Crunchyroll in in Sachen Aktualität mich immer wieder zu überraschen. Alleine in den letzten drei Monaten sind diverse neue Animes mit ersten Folgen hinzu gekommen. Und dutzende neue Folgen alleine diesen Januar bisher sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache.

Crunchyroll liefert mir zumindest im Moment genug Auswahl, um mich eine ganze Weile lang zu beschäftigen. Die Bildqualität ist klasse, die Videos starten an jedem Wochentag schnell und sie laufen ohne Unterbrechung durch. Undselbst HD Streams funktionieren im Grunde immer. Obwohl ich gerne einige, der von mir heiß geliebten, ältere Animes hier gesehen hätte, kann man aus meiner Sicht Crunchyroll kaum verbessern. Endlich eine Möglichkeit, jede Menge Animes zu schauen, ohne viel Geld in DVDs zu stecken, zumal Blu-ray Veröffentlichungen leider allzu selten sind. Gerade bei endlos langen Serien, wie etwa die Naruto Shipuden Serie, die auf DVD zu kaufen eine sehr kostspielige Angelegenheit währe, zumal es von der Serie bisher keine Folgen auf Blu-ray gibt, während ein guter Teil der Folgen auf Crunchyroll in 1080p Auflösung vorliegt. Doch zu den Kosten komme ich später zu sprechen.

Über den Zugriff auf Crunchyroll
Kommen wir zur Software. Auf dem Apple-TV funktioniert die Software sehr gut. Dazu sei der Fairness halber erwähnt, dass ich das Apple TV per Ethernet Anschluss mit meinem heimischen Netz verbunden habe. Dies erwähne ich gerade deshalb, weil die WLAN Verbindung schwer von der Qualität des empfangenen Signals abhängt. Das merkt man immer wieder bei der Nutzung der App für iPhone, iPod Touch und iPad. Natürlich sind auch hier bei einem Abo die HD Streams verfügbar. Doch zu Gunsten der unterbrechungsfreien Wiedergabe, wird die Auflösung während der Wiedergabe auf das Minimum zurück gestellt, wenn die Bitrate nicht mit kommt. Das Haus, welches ich bewohne, schirmt so unglücklich ab, dass dieser Effekt der Auflösungsreduzierung selbst bei relativ hoher Signalstärke schon dieser Effekt auftritt, wenn ich an einer unglücklichen Stelle sitze.

Der Ärger mit den Web-Browsern
Natürlich gibt es auch noch die Möglichkeit, den Computer für den Zugriff auf Crunchyroll zu nutzen, doch leider fehlt hier eine spezielle Software, so dass man auf einen Web-Browser mit Flash Plugin angewiesen ist. Über die teils Extremen Leistungs-Schwankungen zwischen einzelnen Browsern will ich an dieser Stelle nicht reden. Punkt Nummer zwei ist, dass der Computer die Rechenleistung erbringen muss. Sonst hat man Probleme mit der Wiedergabe, obwohl der Internetanschluss ganz klar ausreichend ist. Ich habe übrigens sowohl Telefon & Internet 100 von Kabel Deutschland, als auch VDSL 25 von der deutschen Telekom getestet. Da ich selten über 12 Megabit für einen FullHD Stream von Crunchyroll brauchte, ist Das wohl auch kein Wunder.

Die Frage nach den Kosten
Es gibt über Crunchyroll aber nicht nur Animes. Auch andere Fernsehsendungen aus Fernost, sowie Mangas werden hier angeboten. Kommen wir zu der Preisgestaltung: Man sollte Abos nicht vom Apple TV aus abschließen. Man kann nur monatliche Abos abschließen und die kosten ¤2,- mehr, als direkt über Crunchyroll. Hier verdient Apple kräftig mit. Ein Komplett Abo kostet etwa ¤10,99 monatlich, während ein Monatsabo direkt von Crunchyroll bei ¤8,99 liegt. Noch dazu gibt es auf der Webseite von Crunchyroll die Möglichkeit, ein Jahresabo ab zu schließen. Das sind ¤69,99 im voraus, so dass ein Abo über das komplette Angebot von Crunchyroll umgerechnet circa ¤5,84 pro Monat kostet. Doch ob sich Das Komplettangebot lohnen will, muss man in Frage stellen, denn Angebote jenseits der Animes halten sich stark in Grenzen. Exakt 10 Mangas finden sich und die wirklich bekannten Serien fehlen hier leider komplett. Für mich persönlich ist daher lediglich das Anime Abo von Interesse. Doch auch das reine Anime Abo hat ähnliches Sparpotential. Kostet es über das Apple TV ¤6,99 pro Monat, sind es ¤4,99 pro Monat über Crunchyroll oder eben ¤39,99 Jährlich, umgerechnet ¤3,33 im Monat. Und wenn man sich die kosten anguckt und bei Crunchyroll auch nur zwei Serien von Interesse zu finden sind, sollte man sich gut überlegen, ob man sich die Serie auf DVD kaufen sollte. Unter ¤20,- bekommt man eine von mehreren DVDs Pro Serie nur selten. Natürlich gibt es auch Serien, die man in gänze für 40-60 Euro bekommen kann, doch wenn man nach rechnet, merkt man schnell, dass Crunchyroll, wo man für das Abonement alle Animes nach belieben ansehen kann, gar nicht so teuer ist. Eher im Gegenteil!

Deutsche Untertitel
Tatsächlich gibt es ein paar wenige Animes, die bereits in deutscher Sprache untertitelt über Crunchyroll angeboten werden. Leider ist es allerdings noch nicht möglich, über die App oder direkt auf der Internetseite Deutsch als Standardsprache aus zu wählen. Hat man nun einen Anime, für den es Untertitel in verschiedenen Sprachen gibt, so ist nicht sicher gestellt, dass deutsche Untertitel angezeigt werden, selbst wenn es englische Untertitel nicht gibt. Bei bislang einer einzigen Folge des Anime "NO RIN" habe ich das Problem erlebt, dass es deutsche Unteritel zwar gab, aber französische angezeigt wurden. Einzige Lösung: Das Video am Computer an schauen. Ärgerlich! Hier muss an der Apple TV App von Crunchyroll nachgebessert werden! Doch noch sind die allerwenigsten Animes in deutsch untertitelt vorhanden, daher bleibt CR noch Zeit, die App für das Apple TV auf zu werten und an Apple zu schicken!


Zusammenfassung
+ Hohe Qualität in Bild und Ton
+ Sehr gute Qualität der Untertitel
+ Hohe Streaming Geschwindigkeit
+ Sehr regelmäßig neue Folgen
+ Neue Folgen nur wenige Tage nach Erstausstrahlung
+ Einige Folgen werden nur Stunden nach Erstausstrahlung
+ Vergleichsweise günstiges Jahres-Abo möglich
+ Extrem gute Integration in das Appple TV
+ Abo ist auf allen Geräten nutzbar.

- Anime Auswahl ist gut, aber auf bestimmte, aktuelle Serien beschränkt
- Apple TV Abos sind teurer als Direktkäufe auf der Webseite
- Das Komplett-Abo ist erheblich teurer als das Anime-Abo.
- Das Angebot über sonstige Fernsehsendungen ist eher schlecht
- Es gibt gerade mal 10 (oft schlecht gezeichnete) Mangas
- keine direkte Auswahl der Untertitel Sprache auf dem Apple TV
- Deutsch als Standardsprache nicht einstellbar

Fazit
Das Jahres-Abo über das komplette Angebot von Crunchyroll ist erheblich teurer und bietet leider nicht allzu viel mehr. Auch, wenn Crunchyroll versucht, auch über Animes hinaus Fuß zu fassen, so ist derzeit nur das Anime Angebot wirklich ein Kundenmagnet, doch da mit Nachdruck. Leider fehlen jedoch diverse Klassiker. Naruto, Dragonball, Inu Yasha, Ranma 1/2, Yu-Gi-Oh! und Detective Conan um nur die bekanntesten zu nennen, fehlen komplett. Doch für den eigentlich schon absurd geringen Preis des Abos gibt es für jeden, der öfter etwas neues in Sachen Anime sehen möchte, kaum etwas besseres.

Wie seht ihr es? Habt ihr schon Erfahrungen mit Crunchyroll gemacht? Hat euch mein Erfahrungsbericht neugierig auf ein Crunchyroll-Abo gemacht?
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  1
Beiträge insgesamt:  1
Erster Beitrag:  01.02.2014
Jüngster Beitrag:  01.02.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Apple TV  (3. Generation, 1080p) schwarz
Apple TV (3. Generation, 1080p) schwarz von Apple
4.5 von 5 Sternen   (946)