Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 24,03
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Croz


Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
57 neu ab EUR 9,47 4 gebraucht ab EUR 9,23

David Crosby-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den David Crosby-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Croz + If I Could Only Remember My Name
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (31. Januar 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rykodisc (Warner)
  • ASIN: B00GRHVIGU
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.984 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. What's Broken 3:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Time I Have 3:49EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Holding On To Nothing 3:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. The Clearing 4:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Radio 3:46EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Slice Of Time 4:16EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Set That Baggage Down 4:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. If She Called 4:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Dangerous Night 5:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Morning Falling 3:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Find A Heart 5:06EUR 1,29  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

52 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von song_x am 31. Januar 2014
Format: Audio CD
Zuletzt sah ich David Crosby in einem Swimmingpool, im Laurel Canyon, das war so 1971 herum, und ein paar attraktive Frauen schwammen im Pool, und er wirkte bekifft, die Augen waren glasig, es war nur eine kurze Szene, aber vielsagend, in einem Film, der die Geschichte erzählte, wie Kalifornien in kurzer Zeit mit seiner gesammelten Songwriter-Zunft Musikgeschichte schrieb, und heute hörte ich sein neues Album CROZ, und es ist natürlich altmodisch, und Fans werden sagen, zeitlos, aber beim ersten Hören gefiel mir so manche Atmosphäre, feines Liederhandwerk, with a beating heart, und dann war da dieses unheimliche Stück, MORNING FALLING, mit einer traumverlorenen Melancholie vorgetragen. Es handelt nicht zuletzt von dem anonymen Tod, den Dronenangriffe mit sich bringen. Das politische Bewusstsein ist Mr. Crosby nicht abhanden gekommen - ich zähle dieses Geisterlied einfach mal zu seinen besten Songs überhaupt.

Diese Platte hat, im besten Sinne, “ihre Momente”. Und einige Lieder, die sich rasch aus ihrer reinen, sentimentalen Wohligkeit lösen, und wirklich etwas zu erzählen haben. Nichts geschieht nach einem berechenbaren Muster, die unnachahmlichen Harmoniegesänge (einflussreich bis heute, von den Fleet Foxes bis Jonathan Wilson) sind dezent eingesetzt, scheuen jede Selbstgefälligkeit. Das Private und das Politische sind ausbalanciert, und es ist paradoxerweise die spürbare Zurückhaltung des Gesanges, die Aufmerksamkeit sichert. Das ist das Gegenteil von Schwelgerei. Ganz gleich, wie gediegen die Studioproduktion insgesamt ist (einen stockkonservativen Jazznusiker wie Wynton Marsalis hätte es für die paar Farbtupfer auf der Tronpete nicht gebraucht): ich höre dieser Stimme gerne zu, die immer noch etliche Facetten zu bieten hat. Und manche Echos von 1971 wollen nicht verklingen. Und das hat durchaus was Gutes.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ROTT TOP 100 REZENSENT am 1. Februar 2014
Format: Audio CD
... fairerweise, wenn es sowas wie Fairness gibt, müsste dieses Album als erstes großer Comeback Album 2014 gefeiert werden. Das wird es aber nicht, was auch gut so ist, weil es David Crosby wahrscheinlich auch ziemlich schnuppe ist und weil wahrscheinlich viele seiner schreibenden Anhänger auch inzwischen den Griffel nur noch schwierig hochbekommen. Er hatte fast 25 Jahre (das ist die Zeitspanne wo Kinder geboren werden, aufwachsen und schon wenn alles gutläuft, einen Uniabschluss in der Tasche haben ) nach seinem letzten Soloalbum dann doch wieder etwas zu sagen, musikalisch aber vor allen textlich. In einem Interview im US RollingStone hatte David Crosby es so zusammengefasst: "Most guys my age would have done a covers record or duets on old material. This won't be a huge hit. It'll probably sell nineteen copies. I don't think kids are gonna dig it, but I'm not making it for them. I'm making it for me. I have this stuff that I need to get off my chest."

Dementsprechend ist "Croz" sehr persönlich geworden, so persönlich wie man es von einem 72jährigen mit einem wechselhaften Leben erwarten darf, und auch so persönlich, dass einem an manchen Stelle fast zu nahe gehen kann. "Croz" funktioniert wie so ein kleines Büchlein, in dem man seine Gedanken sammelt, und kleine Erinnerungen, Schnippsel, an spezielle Orten und Zeiten. Da schwingt dann natürlich auch sehr viel Nostalgie mit, aber auch eine gewisse Abgeklärtheit und Dankbarkeit, das alles machen und erleben zu dürfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Westendorf am 23. Dezember 2014
Format: Audio CD
Diese Scheibe habe ich in den letzten Monaten am häufigsten gehört. Warum? Weil die Musik darauf so unglaublich mitreissend und gut gemacht ist. Nicht nur das ich das Gefühl habe, der Mann ist überhaupt nicht älter geworden, weil seine Stimme noch genau so klingt wie früher, sondern auch weil die Songs gleichsam zeitlos sind. Sie vermitteln mir noch das gleiche "Feeling" wie damals, obwohl erkennbar ist das sie aus einer neueren Zeit stammen.Auch wenn auf diesem Album die Handschrift seines Sohnes deutlich zu spüren ist, der Altmeister ist ständig präsent. Die Qualität der Songs ist aussergewöhnlich hoch. Ich bin als Klassikfreund gewohnt auf die kompositorische Qualität zu achten, und beurteile Musik primär nach diesen Gesichtspunkten. Aber Stücke wie "Morning falling" oder "The Clearing" sind nicht nur gut gearbeitet, sondern haben eine harmonische Struktur, die jedem Kunstlied gut anstehen würde. Und das Entscheidende dieses Albums ist: es macht einfach unglaubliche Freude zuzuhören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Ernst Friedrich am 4. Februar 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Diese Wertung von Veronika Schreiegg in der BR 2 Kulturwelt ließ mich aufhorchen. Ich bin beeindruckt, was Altmeister Crosby in enger Zusammenarbeit mit seinem Sohn, James Raymond, auf diesem Album zeigt. Im Vordergrund David Crosbys glasklare Stimme, hervorragende Arragements mit manch überraschender harmonischer und rhythmischer Wendung. Spannede Texte, die nicht unbedingt die Sonnenseite des Lebens beleuchten, intensive Stimmungen und Bilder, absolut stimmige und authetische Instrumentalsounds. Chorarragements, wie man sie von Crosby, Stills, Nash and Young kennt.

Mich als Gitarristen sprechen ganz besonders auch die Gitarrensounds, Riffs und generell deren gekonnter Einsatz an. Nicht zuletzt tritt in diesem Kontext eine weitere Legende, Mark Knopfler, auf, der ebenso lässig wie souverän auf dem ersten Song, "What's broken" seine Sololicks und Rhythmusspots aus der Hüfte schießt.

"Wenn David Crosby ein Album aufnimmt, dann hat es auch Hand und Fuß", so Veronika Schreiegg weiter. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden