Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:53,33 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. September 2004
Laut dem All Music Guide ist das die Box, die man vor allen anderen Platten von Clapton haben muss. Und wenn nur eine, dann die. Und das stimmt. Wunderbare Aufmachung, Hochformatig mit leicht entnehmbaren CDs. Wie bei einem Buch. Nichts mit der langwierigen Auspackerei wie so oft bei Box-Sets. Sehr handlich.
Auf vier CDs wird ein umfassender Überblick über Claptons erste große Schaffensphase gegeben. Angefangen von den Yardbirds, über die Bluesbraker zu Cream und Blind Faith und schließlich Clatpon Solo. Da fehlt kein großer Hit - da ist alles dabei.
Also unbedingt kaufen!
(Und wenn's doch noch eine zweite Clapton Platte sein soll, unbedingt die Unplugged!)
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. März 2013
...damals in den 60ern und 70ern. Natürlich ist (und war) Eric Clapton nicht ,god`, denn das was er damals spielte schafft technisch heute jeder 2te bessere Nachwuchsgitarrist, damals allerdings gab es wohl nur wenige die diese Virtuosität drauf hatten.

Hat man das Glück, so wie ich, diese 6 LP Box in exzellentem Zustand, noch dazu sehr günstig zu ergattern, dann sollte man unbedingt zugreifen, bietet Sie doch die besten und wichtigsten tracks aus fast allen Schaffensphasen von Clapton. Komplett ist so eine compilation natürlich nie (zumal sie schon 1988 erschien) und ergänzend sollte man sich noch ,Just One Night` und natürlich ,unplugged` gönnen, mehr braucht man dann aber eigentlich nicht mehr.

Was hier noch viel mehr beeindruckt als sein Gitarrenspiel ist die Vielseitigkeit die der Mann über 2einhalb Jahrzehnte an den Tag legte. Vom rauen R&B der Yardbirds über den ziemlich traditionellen Blues mit John Mayall, den psychedelischen Rock songs mit Cream, seinen Country u. Reggae Ausflügen bis hin zum packenden Bluesrock der auf vielen seiner Soloscheiben dann durchdringt. Auch muss man ihm zugestehen, dass er bis in die frühen 80er Jahre immer um eine gute Songqualität bemüht war, und wenn er selbst zu wenig gute songs hatte, dann coverte er halt fremde, aber machte fast immer etwas Neues daraus. Das berühmteste Beispiel ist wohl die Transformation des cool groovenden J.J. Cale Titels ,After Midnight` in einen treibenden und schwitzenden Gospel u. Soul Rocksong. Die glänzendensten Besipiele für seine Gitarrenkunst findet man auf dieser Box oft bei instrumentals wie auf Cream's ,Steppin` Out`, denn bei diesen songs fehlt einem der Gesang gar nicht und das ist schon eine große Kunst.

Man muss dem Mann auch zu Gute halten, dass er nach den von Phil Collins verbrochenen schwachen 80er Jahre Alben sich mit ,Journeyman` und ,unplugged` wieder aus der künstlerischen Krise holte, mit den Robert Johnson Sessions immerhin ein achtbares Tribute Album hinbrachte und das alte Cream Material auch noch mal sehr bravourös rüberbrachre. Anonsten wurde es halt dann ab den frühen 90ern zunehmend sehr traurig, ausser er trat als Gastgitarrist irgendwo in Erscheinung (auf Sting's ,It's Probably Me` bspw.).

Wer die Quintessenz des Mannes in kompakter Form haben will und nicht mehr, der sollte zu dieser Box greifen, die auf CD zu einem fairen Preis ja nach wie vor noch erhältlich ist und speziell am Ende erhält man da zusätzlich noch einige ansonsten sehr schwer zu ergatternde tracks wie die großartige Version von ,Wanna Make Love To You` (der wohl beste track der ,August` sessions).
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
77 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2005
Ein geradezu überragender Querschnitt durch die große Karriere des Eric Clapton. Der Blick reicht bis 1988. Alles, was musikalisch wichtig war, ist enthalten - und das ist bei Clapton einiges. Yardbirds, John Mayall's Bluesbreakers, Cream, solo - einfach alles ist dabei. Hervorragend aufbereitet übrigens. Das Booklet (na ja, "Büchlein" ist vielleicht doch etwas untertrieben!!) bringt gute Zusatzinfos, allerdings ausschließlich auf Englisch. Diese CD-Box gehörte zu meinen ersten drei CD's, die ich je gekauft habe (die anderen beiden waren "Brothers in Arms" von Dire Straits und "Definite" von Joe Cocker), und nach all den Jahren gehört sie immer noch zu meinen Lieblingen. Stars und Sternchen kommen und gehen - Clapton bleibt! Warum schreibe ich eigentlich diese Rezension? Jeder Clapton-Fan hat die Box ja sowieso schon... ach ja, es soll ja Jüngere geben, die "Layla" nur aus der Opel-Corsa-Werbung kennen... An deren Adresse: Leute, hört euch mal den echten "Slowhand" an. Der hat in der Spitze des kleinen Fingers mehr Musik als alle eure gehypten "Superstars" zusammen!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2000
Zugegeben, besonders attraktiv sieht sie ja nicht aus diese Sammlung aus vier CDs. Aber darauf sollte man in diesem Fall meiner Meinung nach keine Rücksicht nehmen, denn was hier zählt ist der Inhalt und der ist erstklassig. Hier sind Stücke von 1963 bis 1988 gesammelt. Mit der Sammlung kann man hervorragend die Karriere von Eric Clapton und den Wandel seiner Musik mit der Zeit nachvollziehen. Von den Anfängen mit den Yardbirds und Stücken wie "Boom Boom", weiter mit John Mayall, der Zeit mit Cream, Blind Faith, Derek and the Dominos, bis er endlich als Eric Clapton die Stücke veröffentlicht. Das Album ist Hörgenuß pur. Auch die Qualität der alten Stücke ist dank digitaler Nachbearbeitung akzeptabel. Als Extra gibt es in der Mitte der Box ein Heft mit interessanten Geschichten über die Karriere und Konzerte von Clapton. (Ein kleiner Hacken -oder bessser zwei: Das Heft ist natürlich in Englisch und es ist fest in die Box eingebunden, d.h. man kann es zum lesen nicht rausnehmen.) (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden