Menge:1
Crossing Over [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,51 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,15
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: berlinius
In den Einkaufswagen
EUR 15,88
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Crossing Over [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Crossing Over [Blu-ray]


Preis: EUR 11,39 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
21 neu ab EUR 6,65 11 gebraucht ab EUR 3,57

Amazon Instant Video

Crossing Over sofort ab EUR 3,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
EUR 11,39 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Crossing Over [Blu-ray] + Transsiberian [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 22,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Harrison Ford, Ray Liotta, Ashley Judd, Jim Sturgess, Cliff Curtis
  • Regisseur(e): Wayne Kramer
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Spanisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Senator Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 18. Dezember 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002OUN6GY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.667 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Im täglichen Kampf der Immigranten in den USA werden fünf Menschen, die sich in ihrem Leben bisher noch nie gesehen haben, vom Schicksal zusammengeführt: Ein Polizist von der Einwanderungsbehörde, der in den Fall einer illegalen Einwanderin verwickelt wird, eine junge Muslimin welche die in die Mühlen des „Kampfes gegen den Terror“ gerät, sowie ein junger Koreaner, der Gefallen an einer Straßengang findet, und eine australische Schauspielerin, die sich für eine Green Card erpressen lässt.

VideoMarkt

Einwanderungsmagnet Los Angeles. Eine Mexikanerin wird bei einer Razzia von ihrem Kind getrennt. Eine Schülerin aus Bangladesch riskiert mit Sympathieerklärungen für Terroristen ihre Ausweisung. Eine junge Iranerin lebt in den Augen ihrer Familie gefährlich amerikanisch. Ein koreanischer Teenager missbraucht in einer Gang das Geschenk der Staatsbürgerschaft und ein korrupter Beamter ein Starlet als Sexsklavin. In diesem Spektrum zwischen Hoffnung und Verzweiflung versucht Einwanderungsagent Brogan seine Menschlichkeit zu bewahren. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Simon TOP 500 REZENSENT am 16. August 2011
Format: DVD
Man sagt eine Medaille hat zwei Seiten und daher sollte man die Dinge auch von zwei Blickwinkeln betrachten. Genau das ist es, was Crossing Over" macht. Er wirft einen positiven und auch negativen Blick auf etwas, an das die meisten Amerikaner unabdingbar glauben: Den American Dream.
Der Film greift als Charaktere verschiedener Nationen auf, wie Iraker, Australier, Mexikaner und Japaner z.B. die US-Bürger werden möchten und zeigt auf, welche persönlichen oder behördlichen Hürden sich diesen Menschen in den Weg stellen.
Crossing Over" ist dabei so mutig nicht alles Hollywoodtypisch durch die rosarote Brille zu sehen, sondern ist wohltuend bodenständig und real. So ist es hier nicht zuviel verraten, dass sich der Traum US-Staatsbürger zu werden, nicht für alle erfüllt.
Gerade daraus bezieht der Film aber auch seine emotionale Note, wenn durch das Vorhaben in den USA eingebürgert zu werden z.B. Familien getrennt werden.
Darstellerisch vermag der Film zwar mit Namen bekannter Stars aufzuwarten, wie eben Harrison Ford, Ashley Judd oder Ray Liotta. Doch sind darf man sie hier wirklich nur als Zugpferde ansehen, um die Story einem größeren Publikum näher zu bringen. Denn die eigentlichen Stars des Films, die für die emotionalsten Szenen sorgen, sind in jedem Fall die unbekannten Nebendarsteller.
Ein absolut empfehlenswerter Film, wer Stoffe mag, die anspruchsvoll sind, aber auch mal einen unbequemen Blick auf ein Thema werfen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dude TOP 1000 REZENSENT am 26. November 2009
Format: Blu-ray
Wayne Kramer serviert hier mit "Crossing Over" schon den dritten sehr guten Film hintereinander nach "The Cooler" und dem furiosen "Running Scared".

Alle drei Filme sind völlig unterschiedlich und hervorragend inszeniert.
Es besteht nicht der Hauch eines Zweifels: Der Mann kann was.

"Crossing Over" handelt von Einwandererschicksalen in den USA, geht durchaus kritisch mit den USA um und vereinigt diverse bekannte und gut agierende Schauspieler, allen voran Harrison Ford und Ray Liotta.
Auch Ashley Judd ist endlich wieder einmal zu sehen.

Von Langeweile kann keine Rede sein, aber natürlich haben wir hier auch keinen Actionfilm, sondern ein eher ruhiges, aber packendes und bewegendes Drama.

Der ganze Film ist sehr schwermütig und die tolle Musik passt dazu bestens.
Der Subwoofer liefert immer wieder mal abgrundtiefe Frequenzen, das Bild ist o.k.

Für Freunde etwas anspruchsvollerer Kost mit emotionaler Komponente ist dieser Film genau das richtige.
Leute, die Harrison Ford in einem Thriller oder Actioner sehen wollen, sind hier falsch.

Bewegend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 15. Dezember 2009
Format: DVD
...bis auf eine Arbeitserlaubnis." Mit diesem Satz trifft es der Mitarbeiter der Einwanderungsbehörde, Cole Frankel(Ray Liotta) auf den Punkt. Er entscheidet über die Greencard, von der die schöne australische Schauspielerin Claire(Alice Eve) träumt. Was liegt da näher, als der jungen Frau ein paar sexuelle Handlungen abzupressen und ihr die Greencard in Aussicht zu stellen.

Um dieses Thema, genauer gesagt um Einwanderer in die USA, geht es in Wayne Kramers Film -Crossing over-. Ich werde mal wieder versuchen, gegen den momentanen Trend der Amazon-Rezensionen, was -Crossing over- angeht, anzuschreiben. Schließlich ist der Film auf Filmseiten und Foren fantastisch weggekommen. Für die mutige Idee und geradlinige Umsetzung des Themas vergebe ich an -Crossing over- die volle Punktzahl. Aber zunächst zur Story:

Neben Claire, begleiten wir die Schicksale von Max Brogan(Harrsion Ford) und seinem Mitarbeiter Hamid(Cliff Curtis). Brogan ist für den Job bei der Einwanderungspolizei eigentlich viel zu menschlich eingestellt. Wie ein Dinosaurier, ein Urgestein an Redlichkeit, versucht er einerseits das Land von illegalen Einwanderern zu befreien, vergisst aber dabei nie, dass es sich um Menschen handelt. So muss Brogan einschreiten, als er mitbekommt, dass die junge Mexikanerin Mireya(Alice Braga)abgeschoben wird und ihren kleinen Sohn in den Staaten zurücklassen muss.
Hamid hat da ganz andere Sorgen. Er kommt selbst aus dem Iran und sein Vater soll eingebürgert werden. Dem Patriarchen der Familie und auch den männlichen Angehörigen ist das Leben von Hamids Schwester ein Dorn im Auge, weil sie zu "amerikanisch" lebt. Das sorgt für ihren Tod und Max weiß nicht, ob Hamid damit etwas zu tun hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Nusser am 27. Mai 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich konnte mir den Streifen mehrfach anschauen. Liest man den kurzen Steckbrief des Films, entsteht der Glaube, das der Film trocken und vorhersehbar ist. Sicherlich gab es eine derartige Story schon. Der Film offenbart jedoch Kontroversen, ohne sich selbst in Widersprüche zu verstricken. Der Ablauf ist zwar linear, aber die Spannung kann durchgehend gehalten werden. Die Handlung wird aber nicht durch Tempo gestaltet sondern durch Inhalt.

Die Protagonisten mit Harrison Ford, Ray Liotta und Cliff Curtis überzeugen. Das Team Ford/Curtis wirkt nicht künstlich sondern authentisch. Oft verschwimmt gut und böse miteinander und es fällt immer wieder schwer, Sympathien zu den einzelnen Rollen zu entwickeln. Hier hat die Regie ganze Arbeit geleistet. Es ist seit langer Zeit wieder ein Movie mit Harrison Ford, der sehenswert ist. Der Idealismus der Hauptrolle ist natürlich grenzwertig, aber was spricht dagegen, daß jemand seinen Job mit Überzeugung und Rechtschaffenheit ausübt.

Wer die Schnauze voll von Remakes hat und eine ehrliche Arbeit sehen will, ist hier gut bedient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
audio is not in spanish 1 22.03.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen