weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen55
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Dezember 2005
Zunächst einmal: die Musik ist super, darüber muss man wohl nichts sagen. Allerdings möchte ich die Amazon-Beschreibung korrigieren, durch die ich mich habe in die Irre führen lassen. Es handelt sich keineswegs um drei Musik-CD's, sondern um 2 CD's und eine DVD. Die erste CD ist gleich der Best-of-CD "Crossroad" und gibt der Zusammenstellung Namen und Bild. Die zweite CD beinhaltet "B-Sites and Rarities". Die DVD zeigt ein Live-Konzert mit den genannten Titeln. Alles in allem eine gelungene Mischung, nicht zuletzt auf Grund des Preises empfehlenswert.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Boxset ist ein absolutes Muss für Bon Jovi Fans!!
Es ist eine schöne Ergänzung in der Bon Jovi Sammlung, denn so ein Boxset ist immer gut (macht einen irgendwie noch mehr zum Insider). Hier die Maße: 19x14x2 cm
Dieses Boxset enthält das bereits schon länger herausgekommene Best Of Album "Crossroad", welches, die besten Bon Jovi Songs von '83 bis '92 beinhaltet. Hat man zwar alle schon, wenn man alle Alben hat, aber nicht in dieser Konstellation. Ein Genuss den Besten Bon Jovi Songs auf einer CD zu lauschen. Ebenfalls enthält es eine CD mit "B-Sides and Rarities". Mit einigen noch unbekannten Liedern (für mich jedenfalls) und einige vom 2004er Boxset. Gute Abwechslung von den Anfängen bis heute.
Die DVD ist einfach nur geil! Allein wegen ihr lohnt sich der Kauf des Boxsets allemal. Bon Jovi live in London mit 10 Supersongs. Sehr gute Bühnenshow vor einem ausverkauften Stadion. Wahnsinn! Das sind 90 Minuten Superrock vom Feinsten. Ebenfalls gute Ton- und Bildqualität.
Wie schon zu Anfang gesagt ist dieses Boxset ein Muss für den echten Bon Jovi Fan! Es sind zwar nicht viele oder eigentlich gar keine Neuheiten darauf, aber der Kauf lohnt sich. Allein schon wegen dem Preis (als ich es mir gekauft habe 18,90 €), ein Boxset mit DVD so günstig zu ergattern ist fast schon unmöglich.
Buy it and have fun…!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2001
Dieses Album trägt den Titel „The Best Of Bon Jovi" nicht zu unrecht. Hier haben die Jungs aus New Jersey ihre größten Hits auf eine CD gepackt. Eine der größten Rockbands gibt sich die Ehre mit Rockklassikern wie „You Give Love A Bad Name" oder „Bad Medicine". Ebenso ist der größte Bon Jovi Song aller Zeiten (wie ich finde) auch auf diesem Album zu finden. „Runaway" ist zwar schon viele Jahre alt, aber bis heute unübertroffen. Daß Bon Jovi auch ein Fable für Balladen haben, stellen sie immer wieder unter Beweis. Ihre, bis dato, besten, wie „Bed Of Roses" oder „I'll Be There For You" sind ebenfalls zu finden und machen das Album komplett. Zu 13 bekannten Songs haben Jon & Co noch zwei neue Lieder eingespielt. „Someday I'll Be Saturday Night" ist zwar ein guter Song, ist jedoch auf einem Best-Of Album etwas fehl am Platz. Was diesem Song fehlt, macht aber „Always" wieder wett. Eine starke Rockballade, die als Singleauskoppelung bis an die Spitzen der Charts kletterte. Das ganze Album wurde weltweit zu Megahit. Es gehört in jeden CD-Schrank dieser Welt. Ein „muß" für jeden Musikfan, für alle Bon-Jovi-Fans sowieso.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2010
Bon Jovi ist eine Band, die sich im Laufe ihres Bestehens sehr gewandelt hat. Von langhaarigen Rockern mit echten Hardrock-Klassikern wie "Bad medicine" und "Livin' on a prayer" zu Kuschelrockern mit "Always" und "Bed of roses". Auch wenn die meisten weiblichen Fans nur wegen des durchaus sympathischen und charismatischen Frontmannes Jon Bon Jovi auf diese Band stehen, können sich trotzdem auch viele männliche Fans auf Bon Jovi einigen, gerade wegen der rockigen Seite dieser Band. Auf dieser Best-Of-Platte wurde übrigens auf die chronologische Reihenfolge verzichtet. Verzichtet wurde aber leider auch auf meinen absoluten Lieblingshit der Band, nämlich "Born to be my baby". Dafür beginnt die Platte gleich mit den beiden Krachern "Livin' on a prayer" und "Keep the faith", die auf keiner ordentlichen Party fehlen dürfen, da sie immer lautstark im Refrain mitgesungen werden. Es folgen zwei neue Songs und zwar die Balladen "Someday I'll be saturday night" und "Always". Dann greift die Band mit "Wanted dead or alive" ein Westernthema auf, welches später noch durch den Solo-Ausflug von Jon Bon Jovi mit "Blaze of glory" verfeinert wird. Der Anfang von "Lay your hands on me" erinnert an afrikanische Stammesrhythmen und lädt beim glockenklaren Refrain, der durch einen Gospelchor unterstützt wird, zum lauten Mitsingen ein. Der Song "You give love a bad name" ist kurz, knackig und rockt wie Sau. Eine der schönsten Balladen der Band stellt dann das folgende "Bed of roses" dar. Den ersten Kontakt mit Bon Jovi hatte ich durch den Song "Bad medicine". Zum Schluss gibt es noch die allererste Singleauskopplung "Runayway", die auf keiner Karaokeparty fehlen darf und die Schmachtnummer "Never say goodbye". Verdammt gute Zusammenstellung, nur warum wurde "Born to be my baby" nicht berücksichtigt?
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2006
Tja... wer hätte das gedacht? Nicht einmal 2 Monate nach Veröffentlichung der CD mit dem härtesten Sound seit New jersey schieben die Bon Jovi- Guys das nächste Album nach. Und hiermit handelt es sich nicht einmal um ein gewöhnliches Album sonder um ein Boxset, welches nicht nur die Bekannten Alltime- Hits der Kultrocker beinhaltet sondern auch Songs, welcher der ein oder andere BJ Fan nicht kennt enthält! Die Bon Jovis haben wieder einmal gezeigt, dass sie in der Songauswahl ihrem alten Stil treu bleiben: harte rocknummern, verschmuste Balladen und nicht zuletzt auch eine Hand voll Alltime-Partyhits, das Erfolgsrezept für Bon Jovi seit mehr als 20 Jahren. Crossroad Sound and Vision dürfte sowohl für Fans als auch für "Neueinsteiger" das Richtige sein, da man sowohl die größten Hits als auch die Bandbreite der BJ Songs zu Ohren bekommt. Meiner Meinung nach ist Crossroad Sound and Vision ein Album, welches in keinem CD Regal und auf keiner Party fehlen darf.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Trotz einer Vielzahl an echten Welthits, von denen man als Autofahrer auch gegenwärtig auf diversen Mainstreamradiosendern "heimgesucht" wird, hat mich Bon Jovi ehrlich gesagt nie vollends in den Bann gezogen oder besonders begeistert. Liegt wohl ganz einfach am subjektiven Geschmacksempfinden meinerseits - Fans bitte ich hiermit also um Nachsicht!
Da man als Musiksammler an rockhistorisch bedeutenden (und wirklich starken) Tracks wie z.B. "Runaway", "Livin' On A Prayer" oder "Always" aber freilich dennoch nicht vorbeikommt, habe ich den - zugegebenermaßen wenig riskanten - "Kompromiss" gewagt und mir vorliegende Scheibe zugelegt.

Freilich werden Fans da ihre Nasen rümpfen und darauf hinweisen, dass es da unendlich viele essenzielle Studioalben gibt. Als Nicht-Fan, der ich bin - so glaube ich - habe ich allerdings einen Goldgriff getan. "Cross Road" ist ein früher Sampler, der lediglich bis ins Jahr 1994 reicht, wodurch aber (aus meiner Sicht) dankenswerter Weise spätere Hit-Songs, wie z.B. "It's My Life" usw., die ich wirklich nicht mehr hören kann und will, ausgespart bleiben.
Meines Erachtens tummeln sich hierauf also tatsächlich die wichtigsten und auch besten Titel des Rockstars, die einen kompakten und dennoch breiten Überblick über das Schaffen des Künstlers bzw. der Band bieten. Freilich "fehlen" auf der Scheibe naturgemäß etwaige Lieblingssongs der Fans, was aber bei Zusammenstellungen solcher Art jedoch ein altbekanntes Dilemma ist und sich einfach nicht vermeiden lässt.

Fazit: Für mich bietet "Crossroads" genau die richtige Dosis Bon Jovi. Hierauf findet man, egal ob musiksammelnder Nicht-Fan oder unentschlossener Einsteiger, alle essenziellen Titel des US-Rockers. Noch dazu ist vorliegende Compilation gut, also flüssig und kompakt, zusammengestellt worden, was einen angenehmen Hörgenuss garantiert. Über den Sound bzw. die Produktion des Silberlings könnte ich ebenfalls nichts Schlechtes sagen.

Kurzum: Eine sinnvolle & schöne Bereicherung fürs Rock-CD-Regal und meines Erachtens - immer noch - der beste Bon-Jovi-Sampler am Markt. Deshalb: Zugreifen, liebe Freunde guter Musik & viel Freude damit!

Mein Urteil: +++++
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2008
Aus heutiger Sicht, wo Bon Jovi nahezu konkurrenzlos das Feld des Formatradio-Mainstreamrocks beackern ist es kaum noch nachvollziehbar, dass die Kapelle aus New Jersey in ihren Anfangsjahren in die Rubrik "Hardrock" einsortiert oder noch toller, zu den Metalbands gezählt wurde. Nichtsdestotrotz lieferten die Herren Bongiovi, Sambora & Co. einige feine Klassiker der 80er und frühen 90er ab, die auf diesem 1994 erschienen "Best Of"-Sampler vertreten sind. Dieser ist für mich heute mit einigen Ausnahmen immer noch hörbar, während die seitdem veröffentlichten Bon Jovi-Alben bei mir nur noch ein uninteressiertes Schulterzucken hervorrufen.

Die 15 Tracks sind in vernünftigem Ausmaß auf Balladen und Up-Tempo-Nummern verteilt, bei letzteren wissen besonders der US-Nr.1-Hit "Livin' On A Prayer" (1986) und das grandios funkig-brodelnde "Keep The Faith" (1992) zu überzeugen. Ein paar mehr stilistische Ausreißer dieser Art hätten der Combo sicherlich sehr gut getan, so aber ging man gerade bei den Singleauskopplungen vorwiegend auf Nummer sicher und setzte beispielsweise mit den Schmachtfetzen "Bed Of Roses" (1993) und "Always" (1994) auf das weibliche Publikum. Schade eigentlich. Denn Gitarrengniedler Sambora gehört (sofern er sich nicht gerade mal wieder scheiden oder angetrunken am Steuer erwischen lässt) zu den amtlichen Größen seines Fachs.

Was in den tiefsten 80ern also mal die Langhaar-Fraktion zu ihrer lautstark erbettelten Abrock-Runde beim lokalen Tanztee animierte, ist heute in meinem Haushalt vor allem eins - Autofahrmusik ohne Aggressionspotential gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2005
Bon Jovi war eine der Bands, durch die ich zum Rock gekommen bin - und dieses Best-of "Cross Road" war eines meiner ersten Alben überhaupt - schon allein wegen der Erinnerungen muss ich fünf Sterne geben.
Außerdem ist die Song-Auswahl wirklich sehr gut, die Spielzeit beträgt fast achtzig Minuten und zwei - damals - neue Songs (die es weiß Gott in sich haben) waren auch enthalten mit "Someday I'll Be Saturday Night" und dem pompösen, schwelgerischen "Always".
Mag sein, dass die CD etwas Balladen-lastig ausgefallen ist, aber es gibt ja auch kaum eine Band, die dermaßen geile Balladen schreiben kann und dabei größtenteils kitschfrei bleibt. Jedenfalls braucht man zu Songs wie "I'll Be There For You", "Bed Of Roses", "Never Say Goodbye" oder "In These Arms" ja wohl nicht mehr viel sagen, oder?
Und auch die rockigeren, härteren Nummern auf dem Album sind alle Klassiker: "Lay Your Hands On Me", "Livin' On A Prayer", "Keep The Faith", "Runaway", "Wanted Dead Or Alive", "Blaze Of Glory" und und und...
Sehr gut, um die Band kennenzulernen und der heutigen Generation zu beweisen, dass Bon Jovi nicht immer eine kommerzielle Pop-Gruppe waren...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2015
Im Oktober 1994 erschien "Cross Road: The Best of Bon Jovi" und ist das erste Kompilationsalbum der US-amerikanischen Rockband Bon Jovi. Weltweit wurden von dem Album mehr als 21!! Millionen Exemplare verkauft.

"Cross Road" hat (fast) alles an Bord, was man von Bon Jovi aus den Jahren 1983 bis 1994 braucht. Von "Slippery When Wet" (1986) sind z.B. am Start `Livin' on a prayer` und `You give love a bad name`. Von "New Jersey" hören wir u.a.`Lay your hands on me` und `Bad medicine`. Von "Keep The Faith" ist u.a. der Titeltrack enthalten. Auch von den beiden ersten Studioalben sind mit `Runaway` von "Bon Jovi" und `In and out of love` von "7800 Fahrenheit" 2 Stücke zu hören. Zwei damals neue Stücke mit `Someday I'll be saturday night` und `Always` sind ebenfalls enthalten. Alle Titel, die ich genannt habe, waren grosse Hits und gehören zur Bon Jovi-Grundausstattung. Sogar von der Soloplatte von Jon Bon Jovi ist mit `Blaze of glory` ein Song am Start.

Wer nur eine Platte der frühen Bon Jovi braucht, sollte hier zuschlagen. Auch für Neueinsteiger ist "Cross Road" zu empfehlen. Man kann wirklich sagen, dass hier nur Hits am Start sind. Da aber natürlich doch das eine oder andere Lied fehlt, gibt es hier 4 Sterne und eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Boxset ist ein absolutes Muss für Bon Jovi Fans!!
Es ist eine schöne Ergänzung in der Bon Jovi Sammlung, denn so ein Boxset ist immer gut (macht einen irgendwie noch mehr zum Insider). Hier die Maße: 19x14x2 cm
Dieses Boxset enthält das bereits schon länger herausgekommene Best Of Album "Crossroad", welches, die besten Bon Jovi Songs von '83 bis '92 beinhaltet. Hat man zwar alle schon, wenn man alle Alben hat, aber nicht in dieser Konstellation. Ein Genuss den Besten Bon Jovi Songs auf einer CD zu lauschen. Ebenfalls enthält es eine CD mit "B-Sides and Rarities". Mit einigen noch unbekannten Liedern (für mich jedenfalls) und einige vom 2004er Boxset. Gute Abwechslung von den Anfängen bis heute.
Die DVD ist einfach nur geil! Allein wegen ihr lohnt sich der Kauf des Boxsets allemal. Bon Jovi live in London mit 10 Supersongs. Sehr gute Bühnenshow vor einem ausverkauften Stadion. Wahnsinn! Das sind 90 Minuten Superrock vom Feinsten. Ebenfalls gute Ton- und Bildqualität.
Wie schon zu Anfang gesagt ist dieses Boxset ein Muss für den echten Bon Jovi Fan! Es sind zwar nicht viele oder eigentlich gar keine Neuheiten darauf, aber der Kauf lohnt sich. Allein schon wegen dem Preis (als ich es mir gekauft habe 18,90 €), ein Boxset mit DVD so günstig zu ergattern ist fast schon unmöglich.
Buy it and have fun…!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden