Facebook Twitter Pinterest
EUR 12,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von RatziFatzi
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: Hauseinkauf - mit Sicherheit schneller Versand
In den Einkaufswagen
EUR 18,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: "Händlershop von Softland 2011 (Alle Preise inkl. Mwst.) -ABGs, Garantiebedingungen & Widerrufsbelehrung finden Sie unter Verkäuferhilfe"
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Dungeon Lords (DVD-ROM)

Plattform : Windows 2000, Windows 95, Windows 98, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
3.1 von 5 Sternen 76 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf und Versand durch RatziFatzi. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Standard
5 neu ab EUR 12,99 31 gebraucht ab EUR 0,01 6 Sammlerstück(e) ab EUR 3,25

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Version: Standard
  • ASIN: 3899562151
  • Artikelgewicht: 295 g
  • Erscheinungsdatum: 21. Juni 2005
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen 76 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.655 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Version: Standard

Produktbeschreibung

Es ist die Geschichte von den Dungeon Lords und dem zerbrochenen Königreich. Sie erzählt von der wahren Liebe zweier Menschen, dem Verrat unter Freunden, der kaltblütigen Rache und der Ehre. Alles begann mit dem Tod des großen Zauberers Galdryn. Sein Freund Lord Davenmor stürzte dadurch in einen ungleichen Kampf um sein Königreich. Er musste sich gleichermaßen den dunklen Kräften der Verschwörung und dem Angriff der Armee Lord Barrowgrim's . Das teuflische Böse, das tausende von Jahren den Schlaf des Vergessens in den Tiefen der Erde schlief erwachte zu neuem Leben und machte sich auf die Königreiche in einen Vorhof der Hölle zu verwandeln. Zeit für wahre Helden, Zwerge und Elfen und den großen Krieg! Die verschiedensten Monsterarten und Rassen bevölkern die Welt von Dungeon Lords. D.W. Bradley verbrachte über 1 ½ Jahre mit dem Design der einzelnen Bewohner und der Gestaltung seiner Fantastischen Welt. Für die 3D Umsetzung verpflichtete er
führende Animateure, Level, Model und Textur-Designer, die meisten von ihnen waren mit verantwortlich für die Arbeiten an Unreal 2.

FEATURES:
- Neuartiges Regelsystem
- Solo und Mehrspieler Optionen
- Leistungsstarke 3D Engine
- Für Casual Gamer geeignet
- Einfache Steuerung
- State of the Art Grafik
- 3D Echtzeit Kämpfe
- Unique Items und Waffen
- Einfache Charakterentwicklung
- verschiedene Charakterklassen
- Über 40 Stunden Spielspaß
- Umfangreiche Quests
- Viele Rätsel (Puzzle)
- Übersichtliches Inventar
- Große Auswahl an Zaubersprüchen.

Voraussetzungen

Minimum:

  • Windows 98/2000/XP
  • Pentium III mit 1 Ghz
  • DirectX 8.1
  • Soundkarte, DirextX 9 kompatibel
  • 256 MB RAM
  • 3D Grafikkarte mit 32 MB Grafikspeicher
  • 1GB freier Festplattenplatz

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: Standard
Weder die Verrisse in der Presse, noch die völlig verbugte Demo-Version, noch die vernichtende Kritik zahlloser User, die teilweise hysterische Züge annahm ("Schlechtestes Spiel aller Zeiten") konnten mich letzten Endes vom Kauf von Dungeon Lords abhalten. Aufgrund zahlreicher Rezensionen hatte ich eine ziemlich genaue Vorstellung davon, was mich mit Dungeon Lords erwartet; ich fand, dass das Spiel einige Features bietet die interessant für mich sind, und wurde nicht enttäuscht. Nach mehreren kompletten Durchläufen und Hunderten Stunden Spielspaß will ich versuchen, eine Lanze für Dungeon Lords zu brechen und dem regelrechten Negativ-Hype entgegenzutreten, der sich am bislang letzten Spiel von Altmeister D. W. Bradley entfacht hat.

Nein, ein neues Gothic II oder Morrowind ist Dungeon Lords nicht, erhebt jedoch auch nicht den Anspruch dies zu sein. Vergleiche mit Diablo liegen stattdessen schon näher. Was die Umsetzung der Spielwelt betrifft stecken beide Rollenspielklassiker Dungeon Lords ganz klar in die Tasche. Während gerade bei Gothic II jeder Quadratmeter virtuelles Terrain künstlerisch bearbeitet wurde, um seine Welt mit den wunderbaren Wäldern und Canyons, Flüssen und Seen, Städten und ihren schrulligen Bewohnern zu bevölkern, wirkt die Welt von Dungeon Lords steril und leer, die Landschaft wirkt wie am Zufallsgenerator entstanden, und es gibt kaum mehr NPCs als für den Questverlauf notwendig sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Standard
David Bradley ist Garant für epische Rollenspiele, mit extremer Spieltiefe, ausgefeilten Extras und großem Umfang.
Naja, bisher jedenfalls.
Der Umfang ist wieder mal groß geraten, aber nur was leere Landschaften angeht...
Aber von Anfang an.
Der erste Eindruck: WOW, das Spiel kommt auf DVD ! cool !
Nett : eine Karte ist dabei. Vielversprechend.
Also installiert, das Ding. Schlauerweise auch gleich den neusten Patch drauf (v1.3 für die Deutsche Version).
Schließlich muß man ja nicht erst in alte Bugs tappen.
Los geht es: Charaktergenerierung.
Hm, seltsam: man kann ja das Aussehen der Charaktere nicht verändern . Naja, egal.
Endlich : Es geht los, ich bekomme die Steuerung übergeben.
WOW, nicht schlecht, die Grafik. Wirklich nette Natur.
Die Story kommt ins Rollen. Schnell mit dem Boten reden, den ersten Auftrag bekommen, zur Stadt ... und so weiter.
- Schnitt -
5 Tage später und die erste Stadt ist geschafft.
Frust stellt sich ein, die Motivation lässt stark nach.
Ich finde man kann fehlende Features (Repair-Skill, Identify-Skill, Aussehen ändern) und fehlende Dialog-Synchros gut verzeihen, die kann man auch per patch leicht nachliefern. Da bin ich auch zuversichtlich, daß da noch was kommt.
Unverzeihlich ist vor allem
1) die entsetzlich leere Spielwelt (abgesehen von Fernhain, das geht gerade noch so)
Meine Güte, das gab es doch schon 100 x besser (Ultima series, Morrowind, GOTHIC 1+2 !!!)
Ich kann ja noch verschmerzen, in der Wildnis nie auf einen NPC zu treffen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: Standard
Meine Eindrücke beziehen sich auf die Anfang Mai erschienene US-Version des Spiels, die aber zumindest teilweise auf die deutsche Ausgabe übertragbar sein werden.
Man merkt Dungeon Lords sehr schnell an, dass das Spiel in einem unfertigem Zustand veröffentlicht wurde. Features wie die Veränderbarkeit des Aussehens der eigenen Figur oder eine einblendbare Landkarte sind nicht vorhanden, obwohl sie im Handbuch erwähnt sind.
Im weiteren Verlauf bemerkt man dann auch, dass noch viele andere Dinge nicht oder nicht richtig funktionieren.
- So funktionieren manche Zauber überhaupt nicht andere lassen sich dafür anwenden, obwohl man eigentlich nicht die Fähigkeiten dazu hat.
- Ein leider häufig gesehener Fehler in RPGs ist auch in Dungeon Lords vorhanden: man kann einen gekauften Gegenstand beim selben Händler zu einem höheren Preis verkaufen.
- Gilden nehmen einen auf, obwohl man die Voraussetzungen nicht erfüllt.
- Bei Schmieden kann man seine Rüstung reparieren lassen, was aber nicht funktioniert und Rüstungen mit Ausnahme von Schilden auch keinen Schaden nehmen. Auch die Möglichkeit Gegenstände zu identifizieren ist nicht vorhanden, da kein Gegenstand als unidentifiziert im Inventar auftaucht. Schade, denn beides kann man später als zusätzliche Fähigkeiten erwerben.
- Anpassungen an die Hardware funktionieren nicht, die Sichtweite lässt sich nicht einstellen, Schatten nicht abschalten.
Bleibt die Story: die ist dutzendware und bietet eigentlich keine Überraschungen. Auch der von D.W.Bradley bekannte Humor ist hier auf der Strecke geblieben. Die Welt wirkt gleichförmig und bis auf Monsterhorden leer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Version: Standard