EUR 6,50
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Creeps: Theaterstück Broschiert – November 2006


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 6,50
EUR 6,50 EUR 2,50
27 neu ab EUR 6,50 7 gebraucht ab EUR 2,50

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Schulbücher & Lernhilfen
    Schnell finden und einfach bestellen. Ob Schulbücher, Lektüren, Lernhilfen oder Sprachlernmaterialien: Alle Bücher rund um die Schule finden Sie im großen Schulbuch & Lernhilfen-Special. Natürlich versandkostenfrei.

Wird oft zusammen gekauft

Creeps: Theaterstück + norway.today
Preis für beide: EUR 15,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 96 Seiten
  • Verlag: Klett (November 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3122626802
  • ISBN-13: 978-3122626808
  • Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 1 x 12,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.582 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fabian Karg am 8. März 2010
Format: Broschiert
Gelesen in Klasse 8 / Gymnasium / Baden-Württemberg
Verfasser: Klasse 8c - St. Kilian, Heilbronn

Inhalt:
In Creeps geht es um drei junge Mädchen, die zu einer angeblichen Castingshow eingeladen werden. Dort begrüßt sie Arno" aus der Regie, der sich nie zeigt, sondern nur mit den Mädchen über den Lautsprecher redet.
Die drei Mädchen haben komplett verschiedene Charakterzüge. Die Offvoice (Arno) bringt die Mädchen dazu, einen Konkurrenzkampf zu beginnen. Am Ende des Buches finden die Mädchen den echten Grund für das Casting heraus...

Inhalt - Wertung:
Der Inhalt von Creeps ist der Kürze des Buches entsprechend: Nicht ausgeprägt und unkreativ. Der Autor hat sich wohl beim Schreiben nicht so viel gedacht. Dieses wohl speziell für Schulen (Betonung: Schulen! Nicht Schüler!) geschriebene Stück erfüllt nicht den (seinen) Zweck: Die Lust der Schüler am Lesen zu wecken! Am Anfang erscheinen die Charaktere glaubhaft, aber im Laufe der Geschichte entwickeln sie keine Tiefe.

Thematik: Castingshows:
Das Buch Creeps hat eigentlich nicht mit den bekannten Castingshows aus dem Fernsehen zu tun. Am Ende wird kein Gewinner ermittelt. Realistisch (im Bezug auf die Castingshows aus dem Fernsehen) ist, dass die Mädchen streiten und ein andauernder Konkurrenzkampf besteht. Des Weiteren wird auch gut beschrieben, wie weit manche Jugendliche gehen, um einen Hauch von Berühmtheit zu erlangen.

Charaktere:
Lilly: Sie ist sehr arrogant und beleidigt oft die anderen. Ihre Familie besitzt viel Geld, was sie durch ihre Kleidung zeigt. Sie will immer cool rüberkommen".
Maren: Ökologisch orientiert". Tief in ihrem Inneren ist sie noch ein Kind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Wensauer am 8. November 2011
Format: Broschiert
Schülerstimmen zu Creeps aus einer 8ten Klasse, Gymnasium:

Zum Inhalt:

In dem Stück treffen drei Mädchen mit gänzlich unterschiedlichen Charaktereigenschaften aufeinander, als sie sich (vermeintlich!) um eine Moderatorenstelle bewerben. Statt den sicheren Job anzutreten, befinden sie sich unerwartet in einer Casting- und damit Konkurrenzsituation. Die drei Mädchen werden von einer Stimme aus dem Off dazu angestiftet, sich gegenseitig schlecht zu machen. Die reiche Lilly fühlt sich besser als die umweltbewusse Maren und beleidigt sie - es kommt zum Streit! Die tanzfreudige Petra versucht zu schlichten.
Am Ende werden die Mädchen aufgeklärt, dass der Moderatorenjob gar nicht mehr zu besetzen war - sie sollten lediglich das Material für den Trailer liefern.

Lesen, oder nicht lesen?

4 Sterne
"Uns hat das Stück, das wir als Klassenlektüre gelesen und gespielt haben, gut gefallen. Man kann sich durch die Dialogform sehr gut in die Charaktere hineinversetzen. Besonders lustig fanden wir die arrogante Art von Lilly."
"Es ist für Schüler geeignet, die gerne selbst schauspielern."
"Wir können das Buch nur empfehlen, da es für Jugendliche ausgelegt ist und diesem Anspruch auch gerecht wird."

3 Sterne
"Es ist für Jungen und Mädchen im Alter von 12-14 Jahren geeignet, da es sehr lustig geschildert ist."
"Uns hat das Buch sehr gefallen, da es sehr realitätsnah ist und viele jugendsprachliche Ausdrücke verwendet werden."
"Das Buch ist gut zu verstehen, aber zu kurz! Außerdem ist es sehr umgangssprachlich geschrieben, dementsprechend kommen viele Kraftausdrücke vor.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eine 8. Klasse (Gymnasium) am 1. Oktober 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
"Creeps" ist ein Jugendtheaterstück, verfasst von Lutz Hübner im Jahre 1999.

Inhalt: Ein TV-Sender lädt drei Mädchen (Lilly, Maren, Petra) zu einem Casting für die Moderatorenstelle der neuen Music-Show "Creeps" ein.

Inhalt des Unterrichtswerkes: Dramentext und Anhang (Interviews, Informationen zum Theater)

Schreibstil: Jugendsprache (Englisch/Deutsch)

Charaktere: Maren, das Nervenbündel mit Öko-Tick; Petra der Kumpeltyp aus Chemnitz; Lilly, die Modepuppe aus reichem Hause

Erwähnenswert / Positiv: Verschiedene Charaktere; alle Dramenmerkmale sind enthalten; Inhalt ist gut zu verstehen

Was uns in Erinnerung geblieben ist: Modernes Stück in Jugendsprache

Negativ: Viele Schimpfwörter; Anglizismen nicht immer zu verstehen (Englisch/Deutsch)

In welchem Unterrichtsvorhaben wurde es gelesen und was konnte bearbeitet werden?:
Thema: Drama; bearbeitet wurden unter anderem die einzelnen Charaktere, der Spannungsverlauf einer Handlung, Merkmale eines Dramas

Fazit als Schullektüre: Es ist als Schullektüre geeignet, weil man den Unterschied von Jugend- und Standardsprache erkennt. Es hat außerdem einen Anhang, den man zur Weiterarbeit nutzen kann.

Für die Klasse verfasst von Jenny und Nina.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sauer am 2. Juli 2013
Format: Broschiert
Rezension zum Theaterstück „Creeps“
„Du eitle Fotze!“ und „Du verlogenes Miststück!“... Solche neudeutschen Jugendausdrücke erwecken das Theaterstück „Creeps“ zum Leben und regen immer wieder dazu an, weiterzulesen.
„Creeps“ ist ein Jugendtheaterstück, das 2005 von Lutz Hübner geschrieben wurde. In dem Stück geht es um drei Mädchen, die sich in Hamburg für einen Job als Moderatorin bei der Fernsehshow „Creeps“ bewerben. Da ist zum einen die coole, lässige Petra, zum anderen die stinkreiche Lilly, für die Geld überhaupt keine Rolle spielt und zuletzt die umweltbewusste, politikinteressierte Maren. Die drei Hauptfiguren merken erst, als sie in Hamburg zum ersten Mal aufeinander treffen, dass sie den Einzug in die Welt des Fernsehens, die sie, wie sie glauben, von allen Problemen erlösen kann, doch noch nicht geschafft haben. Als sich dann auch noch die „Offvoice“ mit Namen Arno einschaltet, geht der Kampf um den Traumjob erst richtig los. In vielen kleinen Interviews und Vorstellungsgesprächen sollen die drei Jugendlichen beweisen, dass sie für die Stelle im Fernsehen auch geeignet sind. Dabei kommt es zu immer heftigeren Streitereien zwischen den drei, denn allen ist klar, dass hier nur eine gewinnen kann! ...
Das Theaterstück ist in heutiger Jugendsprache geschrieben und es werden auch sehr viele umgangssprachliche Wörter benutzt, was das Buch besonders für Jugendliche sehr interessant macht. Der Konflikt, der direkt am Anfang des Buches entsteht, wird gut sichtbar immer weiter gesteigert, bis es zum absoluten Höhepunkt kommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen