Creekers und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 12,15

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Creekers auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Creekers [Broschiert]

Edward Lee
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,60  
Broschiert, 17. Oktober 2012 EUR 13,95  

Kurzbeschreibung

17. Oktober 2012
Überlege Dir gut, ob Du die Tür zu Edward Lees Welt wirklich öffnen willst

Phil Straker hat das Städtchen Crick City einst verlassen, um Karriere als Polizist zu machen. Nun kehrt er zurück - gebrandmarkt als Mörder eines Kindes, das er im Dienst unabsichtlich erschoss.

Phil bemerkt schon bald, dass in der Stadt, die er doch zu kennen glaubte, etwas Grauenvolles vorgeht. Auf der Suche nach einem vermissten Mädchen führen ihn die Ermittlungen zu den Creekers - einem abscheulicher Clan, der unter primitivsten Bedingungen in den Wäldern lebt und sich seit Jahrhunderten durch Inzucht vermehrt. Über die Creekers gab es immer mysteriöse Gerüchte, Phil kennt sie nur zu gut: Dämonische Rituale, sexuelle Exzesse, Mord und Kannibalismus. Aber das waren nur harmlose Fantasien …


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Creekers + Bighead: Ein brutaler, obszöner Thriller + Flesh Gothic
Preis für alle drei: EUR 41,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag; Auflage: 1 (17. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865521622
  • ISBN-13: 978-3865521620
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 12 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.781 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein perverses Genie. (Horror Reader)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Verlag warnt ausdrücklich: Edward Lee ist der führende Autor des "Extreme Horror". Seine Werke enthalten überzogene Darstellungen von sexueller Gewalt. Wer so etwas nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Für Fans dagegen ist Edward Lee ein literarisches Genie. Er schreibt originell, verstörend und gewagt - seine Bücher sind ein echtes, aber schmutziges Erlebnis.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer neu, immer anders: Lee eben ! 1. November 2012
Format:Broschiert
Ganze 10 Jahre ist es her, dass Phil Straker seine Heimatstadt Crick City und seine ehemalige Verlobte Vicki verlassen hat, um seinen Traum, Polizist zu werden, wahr zu machen. Durch eine Verschwörungsaktion eines Arbeitskollegen gerät Phil ins Visier der Polizeibehörden. Er soll ein Kind mit illegaler Munition getötet haben. Er verliert seinen Job und damit auch seinen guten Ruf. So erscheint ihm die Chance, im heruntergekommenen Crick City noch einmal als Cop von vorne zu beginnen, wie ein Wink des Himmels. Obwohl ihm die Aussichten auf das verschlafene Nest und die schlechter bezahlte Stellung nicht gerade paradiesisch erscheinen, lässt er sich auf das Jobangebot ein. Schnell befindet er sich inmitten eines Sumpfes aus Drogen, Inzucht und den längst vergessenen Geistern seiner Vergangenheit.

Bereits bevor ich begann "Creekers" zu lesen, las ich, dass einige Leser das Gefühl hatten, es sei "so ziemlich dasselbe wie Bighead".
Das Auftauchen der beiden mordenden und vergewaltigenden Hinterwäldler gleich zu Beginn der Story könnte auch tatsächlich diesen Anschein erwecken. Dem ist jedoch nicht so. Wer weiterliest, wird schnell feststellen, dass die beiden nur einen kurzen Gastauftritt im Roman haben. Und wer sich im Netz ein wenig schlau macht, wird ebenso feststellen, dass "Creekers" noch vor "Bighead" verfasst wurde. Vielleicht waren die beiden, uns allzu gut bekannten Verbrecher, schlicht und einfach eine solide Basisvorlage für den später geschriebenen "Bighead", in dem sie dann ihre ganze verbrecherische Vielfalt ausleben durften.

"Creekers" fordert dem lesenden Fan von Edward Lee einiges an Geduld und Durchhaltevermögen ab.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Florian Hilleberg TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
Phil Straker ist mit Leib und Seele Polizist, bis er vom Dienst suspendiert wird, weil er bei einer Drogen-Razzia angeblich ein Kind erschossen hat. Fortan verdient er als Nachtwächter sein Geld. Da meldet sich plötzlich ein alter Freund und Mentor aus seiner Heimatstadt Crick City, Chief Mullins, und bietet Phil einen Job als Polizist an. Obwohl Phil einst aus Crick City fortgegangen ist, weil er in der Großstadt bessere Karrierechancen witterte, und er dafür sogar seine Verlobte Vicki verlassen hatte, kehrt er reumütig zurück. Als ihm Chief Mullins eröffnet, dass sein Hauptauftrag lautet einen örtlichen Drogenring auffliegen zu lassen, der von einem Mann namens Cody Natter geleitet wird, ahnt Phil, dass das Job-Angebot nicht ganz uneigennützig gewesen ist. Denn sämtliche Polizisten, die für einen solchen Auftrag infrage kämen, haben gekündigt. Phils ehemalige Verlobte wurde sogar wegen wiederholtem Fehlverhalten gefeuert und verdingt sich als Prostituierte und Stripperin in einem abgelegenen Etablissement, das ebenfalls Cody Natter gehört, der Vicki überdies zu seiner Frau gemacht hat. Aber Cody Natter ist weit mehr als ein gewöhnlicher Krimineller. Er ist das Oberhaupt der Creekers, einer durch Inzucht degenerierten Familie, deren Mitglieder teilweise sehr schwere Missbildungen aufweisen und denen man nicht nur dämonische Rituale, Vergewaltigungen und Morde nachsagt, sondern auch Kannibalismus. Phil beschließt, sich undercover im KRAZEE SALLEE'S umzusehen, und was er dort zu Gesicht bekommt ist unbeschreiblich grauenvoll. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs ...

„Creekers“ ist der mit Abstand beste Roman von Edward Lee, der bisher im Festa Verlag erschienen ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen SPANNEND UND FLÜSSIG LESBAR 15. Januar 2013
Format:Broschiert
Den Leser erwartet hier eine spannende Ed-Lee-Story, die am Anfang irgendwo zwischen BIGHEAD (Edward Lee) und VERKOMMEN (Bryan Smith) liegt.

Wieder einmal nicht für jeden Leser geeignet, aber typisch Edward Lee ;-)

Von Beginn an fesselnd, flüssig lesbar und unbedingt einer Empfehlung wert!

Einige Charaktere erinnern mich an vorgenannte Werke, aber Ihr Werdegang ist doch spontan anders und trotzdem sehr nett. Den Mittelteil empfand ich mit zu vielen unnützen Dialogen gespickt, wodurch manche Personen mit Ihren Handlungen vorhersehbar waren. Das Ende gestaltet Edward Lee phantasievoll und unerwartet.

In der Bewertung bleibt es einen Hauch hinter den oben genannten Büchern zurück und ich würde wenn möglich 4 1/2 Sterne geben.

Jep, es ist und bleibt aber eine sehr empfehlenswerte und typische Edward Lee Lektüre!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenmäßig! 4. März 2013
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist der HAMMER! Jeder der auf Horrorfilme, Splatter ect. steht muss eins von Edward Lee's Büchern gelesen haben! Sie sind wirklich extrem gut!! Ich habe mich wie vorm Fernseher gefühlt, und hatte echt das Gefühl, als würde ich einen Film gucken und nicht ein Buch lesen. Es ist leicht und verständlich geschrieben und wirklich sehr sehr gut!! Das müsst ihr lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von T. Renzer
Format:Kindle Edition
CREEKERS ist wieder ein typischer Edward Lee. Obwohl das Ganze eigentlich wie eine typische Polizei Story beginnt ... und auch weiter geht. Nach dem Motto: Großstadtbulle Phil Straker wird reingelegt, verliert Job und verdingt sich als Nachtwächter. Chief aus der Heimatstadt gibt ihm eine Chance und so wird aus dem Großstadtbullen ein typischer Kleinstadtpolizist. Sieht nach leichter Arbeit aus, wenn da nicht die CREEKERS wären, die mit PCB und anderen Drogen dealen. Straker geht undercover und verstrickt sich in ein Netz von Lügen, wobei andere dies eine taktische Umgehung der Fakten" nennen...

Aber da wir es hier mit einem Buch von Edward Lee zu tun haben ist da natürlich mehr. Blutrünstige Morde, heftige, brutale, blutige und derbe Sexszenen, unnötige Gewalt in allen Facetten und dann noch die inzestiösen Hinterwäldler, das Hügelvolk - die CREEKERS - und natürlich noch ein blutiger Kult, der regelmäßig seine Blutopfer fordert.

Wie immer wird Sex und -Gewalt ausführlich geschildert - ansonsten wäre das Buch vermutlich nur knapp zwei Drittel so lang - aber gerade das mögen wir ja so an Edward Lee, sonst würden wir seine Bücher ja nicht lesen. Denn einfache Krimis schreiben, das können andere besser. In puncto Gewaltverherrlichung und Sex ist Lee allerdings vorn dabei.

Die Handlung an sich ist flach, mit wenigen Wendungen und so manches doppelte Spiel ist von Anfang an klar. Auch das Finale ist leider überschaubar und nicht unerwartet. Aber trotzdem, das Lesen hat Spaß gemacht und drum 3 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Eigentlich nicht schlecht, wenn da nicht das Ende wäre (bzw....
Eigentlich finde ich die Story nicht schlecht, auch wenn es keine nennenswerten Spannungsspitzen gibt. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Tagen von Thomas Müller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hardcore-Horror a la Edward Lee
Ich hab schon einiges von Mr Lee gelesen und muss sagen, dass es mir absurderweise gefällt. Die Bücher sind einfach zu lesen, haben Spannung und auch eine große... Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von Julia Heil veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Typischer Lee - stärkeres durchdachtes Ende als erwartet
Nach einigen Lee's kann ich sagen, dass creekers verglichen zu anderen Werken eine deutlich bessere und durchdachtere Handlung aufweist. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Bernhard Berger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Willkommen in der Drogenhölle
Phil Straker ist ein Cop, der vor langer Zeit seine Heimat Crick City verlassen hatte, um zur Metro, der Drogenfahndung, zu gehen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Blaine veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wers mag
der ist genial, wer ihn mag der wird aus dem schocken nicht raus kommen, es ist herrlich wie er spricht
Vor 3 Monaten von christine schmidt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Typisch Lee eben !
Mein drittes Buch von Edward Lee und wie schon vorher hat er mich nicht enttäuscht ! Seine Bücher sind nichts für schwache Nerven und ein starken Magen sollte man... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Sara Wolter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein wirklich guter Lee
Dies ist mittlerweile der dritte Lee den ich gelesen habe und wie erwartet ist es wieder einmal ein Roman der die Gemeinde spalten wird, die einen werden es mögen die anderen... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Christian Liebl veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Nichts Neues, aber trotzdem ganz unterhaltsam
Der Roman ist... okay. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ein solider Horrorroman mit einem halbwegs spannenden Plot und einigen guten Momenten, aber leider weit von dem... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Hardcore Disaster veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Krass
Das muss man schon mögen, sehr gewöhnungsbedürftig. Ich finde das Buch geht schon ziemlich an die Schmerzgrenze. Für jeden der es hart mag genau das Richtige.
Vor 5 Monaten von keramikjinni veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Pfui.... Aber irgendwie gut ^^
Mein erster Edward Lee... Die vielen Warnungen von einigen Leuten die es ecklig finden seine Bücher zu lesen machten mich neugierig. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Anica Neumann veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar