Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

261 von 278 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Mai 2012
Ich habe die drei Boxen über Bluetooth mit dem iPad2 getestet.
Logitech Z515:
Die Box hat mich sehr endtäuscht. Sie ist etwa 3mal so groß wie die MiniBoombox und hat trotzdem einen wesentlich schlechteren Klang. Das einzig Gute was mir aufgefallen ist, ist die Schutzhülle, die dabei liegt.

Logitech Mini Boombox:
Sehr kleines Gerät mit sehr gutem Sound. Die Box ist wirklich sehr winzig. Von der Lautstärke ist sie nur minimal leiser als die D100. Im Bass Bereich fehlt dann allerdings der Druck.
Aber es ist sehr beeindruckend, was aus der Box heraus kommt.

Creative D100:
Die Box ist etwa 6mal so groß wie die Mini Boombox. Daher ist sie Basslastiger als die beiden Konkurrenten. Klanglich ist die Box auch sehr gut. Bei mittlerer Lautstärke merkt man aber kaum einen Unterschied zwischen D100 und MiniBoombox. Bei höheren Laustärken siegt aber klar die D100.
Im Vergleich zu den anderen beiden, hat sie keinen integrierten Akku. Sie wird mit 4x AA Batterien bestückt. Ich persönlich bevorzuge diese Lösung, da ich hier meine eneloop Akkus einsetzen kann. Wenn man unterwegs ist, kann man einfach die Akkus/Batterien wechseln und muss nicht erst die Box wieder aufladen.
Nachteil ist, dass die Box kein Schutzgitter vor dem Lautsprecher hat, sondern nur ein Stoff, der beim Transport leicht kaputt gehen kann.

Fazit:
Ich habe lange zwischen MiniBoombox und D100 geschwankt. Beide sind wirklich super. Ich möchte die Box z.B. beim Grillen im Garten einsetzen, wo sie durchaus auch mal 8m weg stehen kann. Daher habe ich mich für die D100 entschieden, da der etwas rundere Sound auf Dauer angenehmer ist. Außerdem gilt, je Basslastiger, desto weiter reicht der Sound. Ohne Bass verschwinden die hohen Frequenzen schon nach einigen Metern.
Für unterwegs würde ich auf jeden Fall die MiniBoombox bevorzugen, da auch hier der Sound super ist und die minimale Größe einfach ein riesen Vorteil ist.

Ich hoffe ich habe euch bei eurer Kaufentscheidung helfen können.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
58 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Oktober 2010
Ich verwende den Lautsprecher nun seit einiger Zeit in Verbindung mit einem iPod Touch 3G.

KLANG
Klanglich ist es kein Spitzenlautsprecher da er eine recht mittenbetonte Wiedergabe hat. Bei Musikwiedergabe fehlt es den Höhen an Präsenz und Klarheit. Da ich ihn aber primär für die Wiedergabe von Podcasts einsetze ist dies für mich weniger kritisch. Außerdem sollte man bei der Bewertung auch den relativ günstigen Preis berücksichtigen.

LAUTSTÄRKE
Der Lautsprecher hat genügend Leistung um auch größere Räume zu beschallen (für ne Party reicht es aber sicher nicht); dies gelingt ihm auch relativ verzerrungsfrei.

STROMVERSORGUNG
Der Lautsprecher verfügt neben dem mitgelieferten Netzteil auch über ein Batteriefach, so daß er auch mal gut für Unterwegs geeignet ist.

BEDIENUNG
Auf der Rückseite befindet sich ein mechanischer Ein/Aus-Schalter. Oben oder an der Gerätefront wäre er sicher günstiger plaziert gewesen. An der Front befindet sich der Pairing Knopf um eine neue Bluetooth-Verbindung zu etablieren - nach dem ersten Pairing wird die Verbindung später auch automatisch wiederhergestellt. Ansonsten gibt es noch eine + und eine - Taste für die Lautstärkeregelung an der Gerätefront sowie eine Klinkenbuchse an der Rückseite um ein nicht-Bluetooth Gerät anzuschließen.

Alles in allem bin ich mit dem Lautsprecher recht zufrieden - wer mehr will muß auch sicherlich mehr bezahlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
50 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. November 2010
Also,
ich habe das Gerät jetzt seid über einer Woche und bin absolut damit zufrieden.

Auspacken+ 1. in betreibnahme
Also als ich den Karton, das 1. mal in der Hand hatte, hab ich mich gewundert, wie groß er doch ist.
Als ich die Boxen raußgenommen hatte, bestätigte es sich. Ich dachte die wären kleiner.
Die Anleitung, hab ich direkt zur Seite gelegt, hab die Boxen ans Netzteil angeschlossen und nach 10sekunden, hatte ich es auch schon mit meinem N97 verbunden.
Kurz gesagt, das paring ging ohne Probleme und sehr schnell!.

Sound:
Also man kann nicht erwarten, das diese mobilen Boxen ein teueres Bose oder Harman und Kardon System ersetzen kann.
Hab noch ein hochwertiges 5.1. System von Creative , benutze aber trotzdem gerne die mobilen Boxen in meinem Zimmer.
Bassmäßig, brinegen sie das Zimmer nicht zum beben, hört sich aber trotzdem echt gut an. Die höhen sind recht klar, manchmal klingt es aber etwas dumpf.
Aber ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Sound.

Was ich auch nicht erwartet hätte, die Boxen, können sehr Laut werden und verziehen nicht, was ich sehr gut finde, da ich diese Boxen Primär für treffen mit Freunden habe.

Mobilität:
Ich habe die Boxen noch nicht lange auf Akku laufen lassen, deswegen kann ich zu der Laufzeit nichts sagen, aber was ich gut finde, sie entfallten ihr Volleleistung, auch bei Batteriebetrieb, manche regeln ja gerne runter.
Durch die Gumifüße, stehen die Boxen recht sicher und rutschfest.

Bluetooth:
Mit der kabellosen Verbindung bin ich sehr zufireden.
Die Verbindung besteh auch noch, wenn beide Geräte ein Stockwerk voneinander getrennt sind (Stahlbeton Wände und Boden)
Es gibt keine Störungen, der Sound ist immer Klar, außer wenn man wirklich zu weit weg geht. 10 Meter im freien, sind aber kein wirkliches Problem.

Wenn die Verbindung dann mal doch getrennt ist, ist es nach ein paar Sekunden wieder verbunden, wenn man nahgenug dran ist.(Manueles verbinden erforderlich!) Allerding muss nicht wieder an den Lautsprechern die Bluetooth Taste betätigt werden!

Bedinung:
Wohl das simpelste was es gibt.
Folgende Tasten an der Front: Lauter, Leiser, Bluetooth Verbindung herstellen+Status LED
An der Hinterseite: An und aus schalter
Wer diese Boxen nicht bedienen kann, der würd es wahrscheinlich nicht einmal schaffen sich seine Socken anzuziehen, ganz zu schweigen davon, sich die Boxen zu bestllen oder zu kaufen ;)

Was allerdings noch schön wäre, wäre ein Fernbedinung, allerdings ist es auch kein Problem, am Handy den nächsten Titel auzuwählen.

Zusammenfassung
+Preis
+Sound
+Bass
+Bluetooth
+schnelles und einfaches paring
+Bedinung

-Fernbedinung fehlt leider
-Manuelles Verbinden nötig

Meiner Meinung nach, eine absolute Kaufempfehlung!!! 5 Sterne
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. August 2010
Ich habe den Speaker für einen Segelurlaub gekauft, um auf dem Boot über- und unter Deck Musik von meinem iPhone zu hören.

Das Bluetooth pairing klappt problemlosmit iPhone 3G, die Musikqualität ist gut, die Reichweite mit einigen Metern auch.
Manchmal gibt es kleine Aussetzer (vermutlich Signalstörungen), aber insgesamt nicht sehr störend.

Die Batterien (Standard AAA) halten sehr lange, überraschend lange (1 Woche, täglich ca. 3 Stunden) und sind immer noch nicht leer.

Das einzige Manko, es gibt keine Haltevorrsichtung, eine Öse, oder Schlaufe wäre gut, um den Speaker zu sichern, wenn man ihn unterwegs benutzt.

Zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. April 2014
Dies wird kein richtiges Review, da davon bereits über 200 vorhanden sind. Ich zähle nur die Punkte auf, die mir aufgefallen sind und vergleiche das Gerät mit dem Sony SRS-BTM8.

Sound (subjektive Meinung):

- Es fehlt an Bässen, selbst wenn man die geringe Größe des Gehäuses und der Lautsprecher selbst berücksichtigt
- Mitten sind ok, Höhen auch bisschen dünn, wenn auch weniger dünn als die Bässe. Insgesamt ist mir der Sound aber zu undifferenziert und schwammig. Ich hatte ständig das Gefühl noch was nachregeln zu müssen, was ein bisschen unentspannt ist.

Was den Vergleich zum Sony angeht: Auf den ersten (oder vielleicht besser zweiten) Blick sind sich beide nicht unähnlich:

- 4 Watt Leistung
- Stereo Lautsprecher
- Beide lassen sich mit 4 AA Batterien betreiben - was mir persönlich wichtig war
- Beide haben einen Line-In Anschluss
- Der Sony ist teurer, ja das stimmt. Aber sie spielen preislich zumindest in ähnlichen Ligen.

### EDIT: Der Sony Lautsprecher hat im Preis mittlerweile deutlich angezogen, so dass er mittlerweile das Doppelte kostet vom Creative (~80€ vs ~40€). ###

Wodurch sich der Sony vom Creative abhebt bzw. was dem Creative fehlt:

- Keiner von beiden beschallt einen Konzertsaal, soviel ist klar. Der Creative neigt aber schon deutlich früher als der Sony zum Scheppern
- Praktischer Tragegriff (es sind schließlich mobile Lautsprecher!)
- Die Verarbeitung mutet insgesamt hochwertiger an.
Bsp.: Das Gitter bei Sony ist aus Metall, beim Creative ist dies ein dünnes Tuch. Auch der Verschluss für das Batteriefach ist beim Sony besser gelungen und leichter zu handhaben (Beim Creative muss es aufgeschoben werden und trotz der eingelassenen Querstreifen rutscht man häufiger mal mit den Fingern ab).
- NFC
- eingebautes Mikrofon und damit Freisprechfunktion
- Play/Pause-Taste - ermöglicht das Pausieren des aktuellen Songs am Lautsprecher
- Das mag zunächst banal wirken, aber es ist durchaus ein Vorteil, dass beim Sony alle Tasten oben angebracht sind. Man kann sie dadurch problemlos mit einem Finger betätigen. Beim Creative ist die An-Aus-Taste schon mal hinten angebracht, wodurch man sie nicht immer im Blick hat. Weiter ist es so, dass der Lautsprecher beim Betätigen der Tasten gerne mal verschoben wird. Insbesondere ist das der Fall, wenn das Gerät am Stromnetz ohne Batterien betrieben wird, da sich dadurch das Gewicht nochmal verringert.
- Wie schon angedeutet lässt sich der Sony lauter stellen, was schlicht daran liegt, dass der Creative mit zunehmender Lautstärke immer unsauberer wird und anfängt zu scheppern. Der Sony ist natürlich auch keine Nautilus, klingt aber insgesamt filigraner und ausgewogener.

Unterm Strich:

Ich bin kein Freund davon, jemandem zu einem teureren Gerät zu raten, wenn derjenige sich ein kleineres Budget zurechtgelegt hat. In diesem Fall muss ich aber sagen, dass die 20 Euro mehr für den Sony durch die klangliche Überlegenheit schon gerechtfertigt sind. Zusätzlich merkt man dem Creative aufgrund der fehlenden technischen Eigenschaften an, dass er ein wenig in die Jahre gekommen ist.

### EDIT: Die Preisdifferenz ist in der Tat jetzt deutlich größer (~80€ vs ~40€). Der Vergleich hinkt daher ein wenig. Empfehlen kann ich den Creative trotzdem nicht. ###

Insgesamt ist der Creative als PC Lautsprecher oder im Schlafzimmer zwar ok, eine Kaufempfehlung würde ich aber nicht aussprechen wollen. Dafür hat sich in dem Bereich in den letzten Jahren einfach zuviel getan.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. November 2010
Der Klang der Box ist für meine Ohren vollkommen okay. Etwas ärgerlich: Nach dem Abkoppeln (z. B. beim Ipad durch ausschalten der Bluetoothfunktion) muß bei der D100 die Bluetooth-Verbindung immer wieder manuell hergestellt werden (durch Tastendruck an der D100). Beim richtigen Ausschalten und späteren Einschalten am hinteren Schiebeschalter der D100 kann die Bluetooth-Verbindung direkt am Ipad hergestellt werden. Ich schalte die D100 per Funksteckdose ein/aus und kann dann am Ipad die Verbindung herstellen - so erspare ich mir den Gang zur Box. Lediglich für die Veränderung der Lautstärke (+ - Tasten an der Box) muß ich mich bewegen. Die einmal eingestellte Lautstärke bleibt zum Glück auch beim Schalten mit der Funksteckdose erhalten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Mai 2012
Hallo erstmal,
ich war auf der Suche nach einem Lautsprecher für mein Telefon für Strand/Pool/Garten/zum Picknicken.

Mein Anforderungen waren:

Ergonimische Laufzeit, Klang der nicht übersteuert, Rucksackgröße bzw. für den Fahrradkorb geeignet, einfach zu Bedienen..

Laufzeit: D100 und BoomBox nehmen sich hier nicht viel. Ich stand jetzt zwar nicht mit einer Stoppuhr daneben, aber mir ist es zumindest nicht passiert, dass ich an einem sonnigen Nachmittag eines der Geräte in wenigen Stunden leer bekommen hätte. Natürlich habe ich auch nicht auf voller Lautstärke gehört, aber das ist auch nicht nötig, wenn man nur etwas Musik um sich rum haben will und nicht den kompletten Strand beschallen will. Für diesen Zweck sind solche Lautsprecher sowieso nicht geeignet. Falls man natürlich den fest eingebauten Akku der BoomBox gegen die Möglichkeit des Batteriewechselns des D100 aufwiegt, geht der Punkt natürlich an den D100. 1:0 für den D100.

Klang: Die BoomBox hat mir wirklich Kopfschmezen bereitet, da sie teilweise auch mit verschiedenen Optionen des Equalizers meines HTC Desire manche Titel wirklich so scheppernd dargestellt hat, dass mir ein wenig schlecht wurde. Der D100 bietet hier deutlicheres Potential und bietet angenehmen Musikgenuss, wobei dieser zwar auch nicht das Gelbe vom Ei ist, aber im Gegensatz zur BoomBox eine Offenbarung. Hier war für mich das KO-Kriterium, die BoomBox ist hier einfach ihr Geld nichtmal ansatzweise Wert. 2:0

Natürlich kommt es auch hier auf den Musikgeschmack an, wobei in 90% der Fälle der D100 überlegen ist. Zum Testen habe ich ein Alle Farben set gehört: [...] ;)

Größe/Ergonomie: Die Boombox ist natürlich wirklich sehr klein. Der D100 ungefähr 3x so groß. Allerdings passt er problemlos in einen Beutel, eine größere Umhängetasche oder einen Rucksack. Natürlich geht der Punkt hier an die BoomBox. 2:1

Einfach zu Bedienen: Habe die Geräte jeweils mit meinem x220t ( Win7 ) und meinem HTC Desire ( Sense 3.5 / Android 2.3 ) getest. Pairing am Lautsprecher aktivieren und das Gerät per Bluetooth suchen und hinzufügen. Danach kann es ganz einfach vom Gerät aus gekoppelt werden ohne erneutes Bedienen des Lautsprechers. Find ich auch alles ganz gut so - beide Geräte bekommen einen Punkt 3:2.

Preis/Leistung: Meiner Meinung nach ist die Boombox besser verarbeitet, aber was interessiert mich die Verarbeitung für so einen Verschleißgegenstand? Der D100 tut seinen Zweck, sieht auch realativ schick aus, selbst ohne Klavierlackoptik und kostet mehr als 30% weniger. 4:2

Klarer Gewinner: D100 - die BoomBox kann mir gestohlen bleiben. (:
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Januar 2013
Für gewöhnlich schreibe ich keine Rezensionen bei Amazon - aber diesmal raffe ich mich dazu auf, denn ich bin zufrieden!

1. Einsatzzweck / Wünsche:

Für die Wohnung meiner Mutter suchte ich Ersatz für alte Aktivlautsprecher am PC. Zudem war gewünscht evtl. Webradio in anderen Zimmern zu hören.
Zunächst habe ich mich bei traditionellen 2.0 Funklautsprechern umgesehen, war dort jedoch enttäuscht, denn man schleppt viel Kabelsalat in der Wohnung herum, und schlicht+schick ist auch etwas anderes.
Schließlich bin ich auf die "Soundbars" gestoßen, die zwar eigentlich für Ipod und Handys ausgelegt sind, aber ebenfalls eine interessante Möglichkeit der tragbaren Musik in der Wohnung ermöglichen.

2. Lieferung und erster Eindruck:
Über Amazons Lieferzeiten muss man nicht viel sagen, alles Top.
Die Soundbar/Soundbox kommt im kompakten Karton mit Netzstecker und einigen Gebrauchsanweisungen.
Der Look ist sehr schick, wie ich finde. Das schwarze Plastik ist matt, dick genug und wirkt solide und hochwertig.
Die Bedientasten auf der Front sind keineswegs störend und dennoch gut erreichbar.

3. Anschluss:
Das D100 wurde per Bluetooth an einen Vaio Laptop mit Win7 angeschlossen. Die Kurzanleitung erklärt alles und der Anschluss ist eigentlich idiotensicher.
Knopf am Gerät drücken, Windows erkennt die D100, als Standardausgabequelle festlegen, evtl. Pegel anpassen und gut.

4. Sound:
Ich habe bei der Auswahl bei Amazon lange zwischen dem D100 und dem größeren D200 geschwankt, wollte ich doch einen "vollen" Klang und kein zu billiges Blechscheppern.
Die D100 hat mich hier voll überrascht! Ich teste Sie gerade in einem 40qm Zimmer, und dort wo sonst 2 große Standlautsprecher mit eigenem HiFi-Verstärker klingen erfüllt die D100 jetzt den Raum recht souverän. Der Bassbereich ist in der Standardeinstellung etwas zu 'dünn' für meinen Geschmack, da habe ich mit dem Equalizer meines MP3-Anspielprogrammes ein wenig nachgeholfen.
Klar kann man hier keinen Tiefbass erwarten und wer seinen Schwerpunkt bei elektronischer Tanzmusik hat, wird vermutlich nicht in Tanzekstase ausbrechen. Wer das jedoch von einem Gerät dieser Größe erwartet der wird vermutlich auch woanders nicht fündig werden.

Sehr zufrieden bin ich mit dem verfärbungsfreien Klang. Ich hatte vor einiger Zeit für meine HiFi-Anlage einige Funkübertragungsgeräte ausprobiert (um per Bluetooth von Laptop auf Anlage zu streamen) und habe 4 von 5 Geräten zurückgesendet. Entweder klang die Musik blechern / digitalisiert / verfremdet oder hatte Aussetzer.
Hier läuft alles schon seit 2h ohne merkliche Klangeinbußen.

5 Fazit:

Pro: klein + handlich / transportabler Lautsprecher für die Wohnung ohne viel Kabelsalat / solide Verarbeitung / schlichtes Design / gute Soundqualität für die Größe
Contra: für Geräte ohne Bluetooth wird kein Stick mitgeliefert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juli 2012
Ich habe nach einer einer kostengünstigen Variante eines drahtlosen und netzunabhängingen Lautsprechersystem gesucht und bin hier fündig geworden. Das Teil ist bestimmt nicht der "Brüller" und für Musikgenießer eine "Herausforderung", aber man muss bedenken zu welchen Preis hier dieses Gerät angeboten wird. Also habe ich auch nichts Besonderes erwartet und somit wurden auch meine Erwartungen nicht enttäuscht. Zusammen mit einem Android Tablet macht dieser Lautsprecher das was er tun soll - er gibt die Töne kabellos wieder. Zusammen mit einem Beamer und dem Tablet, völlig ohne Kabelsalat, trötet das Teil, versteckt hinter der Leinwand und ist zudem noch platzsparend. Dagegen hätte ich vor zehn Jahren einen Koffer mit mir herumschleppen müssen (einschliesslich Verteiler, Verbindungskabel usw.) um ein Multimediasystem ortsunabhängig einzusetzen. Allein der Beamer benötigt jetzt noch einen Netzanschluss.
Mir war beim Kauf dieses Produktes auch klar, dass ich über Bluetooth nicht den Frequenzumfang aus der Box herauskitzeln kann und das Hören von anspruchsvoller Musik zum absoluten Genuss werden würde. Hier sollte man sicher nach anderen, kostenintensiveren Möglichkeiten Ausschau halten.
Perfekt gelöst ist die naive Bedienung des Gerätes, leider muss man jedes Mal das Gerät am Sender neu aktivieren.
Um den mäßigen Frequenzgang zu kompensieren, rate ich, entsprechende Apps zu verwenden, die große Einstellmöglichkeiten bezüglich der Frequenzkorrektur anbieten. Dann wird auch das Hören von Musikstellen über ein großes Frequenzspektrum transparenter (z.B. N-Music-Player). Ein bassbetontes Spektrum sollte man hier nicht erwarten, besonders dann, wenn man nur auf Akkubetrieb angewiesen ist. Aus diesem Grunde von mir nur vier Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. September 2010
Ich habe das Gerät nicht stundenlang getestet, aber meine Anforderungen erfüllt es nicht. Hier eine kurze Zusammenfassung:

+ klein, handlich und batteriebetrieben
+ schnelles, einfaches Pairing
+ guter Bass

- bei schneller/lauter Musik scheppern die Hochtöner
- nach dem Ausschalten muss die Bluetooth-Verbindung immer wieder manuell hergestellt werden
- vernehmbares Rauschen im eingeschalteten Zustand (wenn keine Musik läuft)
- mittelmäßige Verarbeitung

Leider ist das Modell D200 auch nicht besser...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 28 beantworteten Fragen anzeigen