Crazy, Stupid, Love 2011

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Crazy Stupid Love sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(224)
LOVEFiLM DVD Verleih

Cal Weaver führt ein glückliches Leben, bis ihn die unvermittelt geäußerten Scheidungsabsichten seiner Frau aus allen Wolken fallen lassen. Weil er nach all den Jahren nicht im Entferntesten auf das Dasein als Singles vorbereitet ist, sichert er sich die Dienste des eiskalten Aufreißers Jacob Palmer, der den hüftsteifen Vierziger mit einem umfassenden Makeover wieder präsentabel macht. Während ihrer gemeinsamen Touren durch die Clubs stellen die beiden Männer fest, dass sie verliebt sind: Cal immer noch in seine Frau, und Jacob in das einzige Mädchen, das ihn abblitzen lässt.

Darsteller:
Marisa Tomei, Emma Stone
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 53 Minuten
Darsteller Marisa Tomei, Emma Stone, Ryan Gosling, Julianne Moore, Steve Carell
Regisseur Glenn Ficarra
Genres International, Romantik
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 10. Februar 2012
Sprache Spanisch, Deutsch, Tschechisch, Englisch, Ungarisch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 53 Minuten
Darsteller Marisa Tomei, Emma Stone, Ryan Gosling, Julianne Moore, Steve Carell
Regisseur Glenn Ficarra
Genres International, Romantik
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 10. Februar 2012
Sprache Italienisch, Spanisch, Deutsch, Tschechisch, Französisch, Englisch, Ungarisch, Türkisch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

56 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 23. März 2012
Format: DVD
...macht sich der Büroangestellte Cal Weaver(Steve Carell). Es bleibt ihm nichts anderes übrig. Nach etlichen Ehejahren gesteht ihm seine Frau Emely(Julianne Moore), dass sie die Scheidung will. Sie ist mit einem Kollegen ins Bett gestiegen und Cal soll ausziehen. Als Vater von drei Kindern, völlig festgefügt im Familienverband, ist das nicht so einfach. Letztendlich landet der langweilige Cal in einer Bar. Dort trifft er den smarten Gigolo Jacob Palmer(Ryan Gosling). Der kann sich das Elend nicht lange ansehen und unterweist Cal in der Kunst, Frauen ins Bett zu bekommen. Nach Anfangsschwierigkeiten klappt das wider Erwarten sehr gut. Aber die Probleme löst das nicht. Cal ist noch immer in Emily verliebt und Jacob ist gar nicht mal so gern ein Gigolo. Viel lieber würde er bei der schönen Hannah(Emma Stone) landen. Doch die gibt ihm einen Korb...

Zunächst einmal ist -Crazy, Stupid, Love- gnadenlos gut besetzt. Mit Steve Carell, Ryan Gosling, Emma Stone, Julianne Moore, Marisa Tomei und Kevin Bacon sind ein paar echte Hochkaräter am Start. Sie spielen die Charaktere perfekt. Herausheben möchte ich Emma Stone und Ryan Gosling, deren Schauspiel schon allein das Ansehen des Films lohnenswert macht. Glenn Ficarra und John Requa haben die Komödie zwar nicht neu erfunden, aber sie haben alle Stilmittel brilliant genutzt, um einen wirklich witzigen, unterhaltsamen Film auf die Leinwand zu zaubern. Dazu gibt es ein paar Leckerchen, wenn z.B. Cal Nachts den Garten pflegt oder Hannah und Jacob ihr erstes Date "feiern". Die Story ist abwechslungsreich, hat einige Aufs und Abs und gelungene Irrungen und Wirrungen. Die deutsche Synchronisation ist ebenfalls gut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffen Deubel am 23. März 2012
Format: Blu-ray
Eigentlich hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben. Doch "Crazy, Stupid, Love." zeigte mir, das es sie tatsächlich noch gibt. Jene Filme, die einen unglaublich hohen Unterhaltungswert mit eienr dermaßen sympathischen und auch in großen Teilen glaubwürdigen Story verbinden, um letztendlich ein perfektes Stück Entertainment daraus zu formen. Dieser Film war für mich wirklich ein absoluter Glücksfall, der mich mit einer richtig guten und ebenso warmherzigen Story wirklich restlos begeisterte.
Als Hauptfigur in diesem klasse Feel-good-Movie agiert Comedy-Allzweckwaffe Steve Carell, der als gutherziger und treusorgender Ehemann und Vater von einem Moment auf den anderen in eine Midlife-Crisis schlittert. Sein Frau Emily (überzeugend: Julianne Moore) eröffnet ihm, das sie die Scheidung will, weil sie ihn betrogen hat. Als ihm dann zum Glück der blendend aussehende und auch noch herzensgute Womanizer Jacob Palmer (absolut cool und symphatisch: Ryan Gosling) über den Weg läuft, verwandelt sich der im Selbmitleid versinkende Cal in einem aberwitzigen Crahkurs zum unwiederstehlichen Frauenschwarm.
Was denn Film jetzt aber letztendlich für mich persönlich zu einem echten Highlight werden ließ, war, das es neben der Haupthandlung um Cal Weaver, so viele gute Ideen, Handlungsstränge und weitere wunderbar geschriebene Nebenfiguren gibt, die das Ganze perfekt abrunden.
Da wäre z.B. die erste Liebe von Cals pubertierendem Sohn Robbie, der sich von der abweisenden Haltung seines Objekts der Begierde nicht im Mindesten beirren läßt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lavendel knows best. am 2. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Etwas vorsichtig bin ich an den Kauf dieser DVD herangegangen, schafft es doch Hollywood meist nur substanzlose und langweilige, romantische Komödien auf den Markt zu bringen, was die Suche nach den wirklich guten Filmen dieses Genres etwas schwierig gestaltet. Doch bei den vielen guten Bewertungen und einem unschlagbaren Preis (unter 5 Euro) kann man nicht viel falsch machen, dachte ich.

Tatsächlich ist "Crazy, Stupid, Love." ein aufwendig gestalteter Film mit viel Blick fürs Detail und tollen Bildsequenzen. Besondere Highlights waren da für mich beispielsweise die Einführung des Charakters "Jacob" (Ryan Gosling) als Aufreißer im Club oder später in seiner durchgestylten Wohnung. Aber auch die Frequenz, als Cal seiner Frau beim Telefonieren vom Garten aus betrachtet.
Er vereint mehrere zwischenmenschliche Beziehungen, die nach und nach zusammenfinden und ein überraschend zusammenhängendes Gebilde ergeben. Doch im Fokus steht, was passiert, wenn nach 25 Jahren Ehe plötzlich die Scheidung an der Haustür klingelt, wenn Mittzwanziger die Liebe ihres Lebens finden und die erste Liebe nicht erwidert wird.

Mit seinen fast 2 Stunden ist der Film für sein Genre tatsächlich etwas lang geraten, doch wenn man sich auf die Geschichte ganz und gar einlässt, kommt keine Langeweile auf. Es wird zwar kein minütliches Gag- und Sprüchefeuerwerk gezündet, wie einige vielleicht mit Steve Carell in der Hauptrolle erwartet haben. Der Humor wird meist viel subtiler gestreut und ergibt sich in den teilweise tragischen, bitteren und doch lebensbejahenden Szenen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen