oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Crazy
 
Größeres Bild
 

Crazy

25. Mai 2012 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,55, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:54
2
3:43
3
3:12
4
3:11
5
4:04
6
3:02
7
3:01
8
3:32
9
2:54
10
3:24
11
3:19
12
3:52

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Polydor
  • Copyright: (C) 2012 Universal Music Domestic Pop, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 41:08
  • Genres:
  • ASIN: B0084IL25C
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (129 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.499 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von adiamo on 9. Juni 2012
Format: Audio CD
>Dieter Bohlen< übernahm, genau wie bei >Sarah Engels< im vergangenem Jahr, die musikalische Herrschaft des Zweitplatzierten der diesjährigen Staffel von >Deutschland Sucht Den Superstar<. So schneiderte der 58-jährige für >Daniele Negroni< und dem Titel >Crazy< ein Album mit 12 Songs zu, das teilweise fern vom typischen Musikkitsch aus der Hitfabrik des Erfolgsproduzenten inszeniert wurde.

Die CD liefert lediglich 41 Musikminuten, das dazugehörige Booklet beinhaltet alle Songtexte und 'Informationen. Neben den bereits von Daniele in den Mottoshows präsentierten Titel >Oh Jonny< (Original von >Jan Delay<), >Forgive Forgot< (Original von >Caligola<), >Cello< (Original von >Udo Lindenberg< ft. >Clueso<) und >Knockin' On Heavens Door< (Original von >Guns N' Roses<) sind acht Weitere Titel auf dem Longplayer enthalten. Voran der diesjährige Siegersong >Don't Think About Me< der nicht nur vom Gewinner >Luca Hänni< zum Hit wurde.

Danieles zweite Singleveröffentlichung >Absolutely Right< ist Opener des Albums. Nicht nur dass das Stück im tanzbaren Musikstil der 60er Jahre arrangiert wurde, so kommt es auch mit einem ohr- und hittauglichen Refrain daher. Das rockige >Goodnight Maria< offenbart unüberhörbar Danieles stimmliche Qualitäten. Das im Countrystil inszenierte >Don't Leave Me< erinnert mich teilweise in der Musikführung an Ohrwürmer der legendären >Bee Gees<. Daniels Stimme wurde für >I Like It Hot< ordentlich durch Autotune gedreht und offenbart einen trendigen Soultitel der im Mittelteil ohne Zweifel die Hits von >Modern Talking< reflektiert. >If You're Lonely< und >Love Is Getting Stronger< sind typische Bohlen-Balladen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Keyla on 25. Mai 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Album startet mit der Singleauskopplung "Absolutely right", die gemeinsam mit "Goodnight Maria" und "Terror in my Heart" meines Erachtens von den neuen Songs Daniele Negronis Stimme am besten zur Geltung bringt.

"Absolutly right" ist frisch, frech und gut tanzbar - ein Sommerohrwurm mit Hitpotential. Ein im positiven Sinne für Dieter Bohlen absolut untypischer Song -Abzüge gibt es hier nur für die Lyrics.

Das darauf folgende "Don't think about me" ist für mich der schwächste Song des Albums, der ja zu recht als sehr schlechte Wahl für den Finalsong kritisiert wurde.

Mir persönlich gefällt "Goodnight Maria" am besten - ein cooles Intro, guter Beat und insgesamt ein Song, der den sympathisch-rotzigen Rock in seiner Stimme gut betont. Sehr eingängig, ähnlich wie "Terror in my heart".

Bei den langsameren eigenen Songs drückt sich nach meinem Gefühl die "Bohlen Handschrift" stärker durch als bei den rockigeren und schnelleren - bei "If your lonely" sind die Anleihen von "Father and Son" von Cat Stevens so unüberhörbar, dass man sich eine ambitioniertere Arbeit des Songwriters hier besonders gewünscht hätte.

Trotzdem muss man selbst bei diesem Song sagen: es kommt immer rüber, dass da "somebody in there" ist - will heißen: Die Stimme vermittelt, dass da jemand mit eigenem Kopf, einem eigenem Bezug zur Musik und Willen zum eigenen Ausdruck zuhause ist. Durch die Kombination von Lebensfreude, Rotzigkeit, Power und ein bißchen "at the edge"-Spannung macht die Stimme bei allen Songs Spaß, wenn ich auch generell denke: Der Junge ist eher eine Rampensau als ein Studiosänger.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
60 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petronella on 25. Mai 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als erstes kann ich nur sagen: Ich finde es schade... Schade, dass alle Kritiker immer nur auf Dieter Bohlen rumhacken. Allerdings interessiert das hier keinen, da das Album so oder so ein Riesenerfolg wird und da solche Rummeckerei keine objektive Bewertung darstellt, sondern einfach nur aussagt: Alles von Dieter Bohlen = Grütze! Aber mehr sagt sie nicht aus, sie ist subjektiv und einfach nicht zu gebrauchen! Und vorallem bei dieser Platte, auf der Dieter Bohlen als Komponist wirklich seine beste Seite zeigt.
Die Song's wirken alle perfekt auf Daniele zugeschnitten und Daniele singt dazu einfach nur grandios gut...

1. ABSOLUTELY RIGHT - Der Opener und die zweite Single von Daniele aus der Feder von Bohlen ist gleich einer der Höhepunkte des Albums. Freshe Nummer mit coolem Refrain, der im Ohr bleibt! Dazu ein sehr Bohlen-untypischer Song! Die Nummer singt Daniele weltklasse, im Gesamtbild ein sexy, groovy, catchy Song. Toll... 10/10
2. DON'T THINK ABOUT ME - Der DSDS-Siegertitel 2012 ist eben dem von 2011 "Call My Name" äußerst, äußerst ähnlich. Wem "Call My Name" gefällt, der findet auch den zweiten Song des Albums gut. Besser gesungen als Luca, geht auch schnell ins Ohr, ist aber schnell wieder draußen. 7/10
3. GOODNIGHT MARIA - Die nächste Bohlennummer ist auch sehr gelungen. Toll gesungen, coole Gitarren am Anfang und catchy Bridge + Refrain! 10/10
4. DON'T LEAVE ME - Eine eher balladige Nummer von Dieter Bohlen, trotzdem ein wenig rockig arrangiert. Die Chöre stechen hervor, Daniele singt mit Gefühlen, passt nicht ganz soo gut zu Daniele, ist aber trotzdem ein guter Song. 8/10
5. I LIKE IT HOT - Vom Computer verzerrte Strophen, sexy Refrain, coole Effekte...
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden