Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
berlin-medien In den Einkaufswagen
EUR 12,95
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Crash Love

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

A.F.I. Audio CD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 17. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 5,49 bei Amazon Musik-Downloads.


A.F.I.-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von A.F.I.

Fotos

Abbildung von A.F.I.

Biografie

Burials begann im Herbst 2011.

Portishead waren wieder am Spielen. The Cure standen an drei aufeinanderfolgenden Nächten im Pantages Theatre, LA, auf der Bühne. Moz (Morrissey) spielte im Shrine Auditorium und wir waren in den Hollywood Hills, zum Schreiben.

Der Raum war winzig und dunkel. Er ragte über Sunset hervor. Die Santa Anas füllten die Ritzen in den ... Lesen Sie mehr im A.F.I.-Shop

Besuchen Sie den A.F.I.-Shop bei Amazon.de
mit 25 Alben, 5 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Crash Love + Decemberunderground + Sing the Sorrow
Preis für alle drei: EUR 32,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (25. September 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Interscope (Universal Music)
  • ASIN: B002LFAHDW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.250 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Torch Song 3:45EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Beautiful Thieves 3:46EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. End Transmission 3:46EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Too Shy To Scream 2:56EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Veronica Sawyer Smokes 2:44EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Okay, I Feel Better Now 4:31EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Medicate 4:20EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. I Am Trying Very Hard To Be Here 2:43EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Sacrilege 3:27EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Darling, I Want To Destroy You 3:43EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Cold Hands 3:31EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. It Was Mine 3:53EUR 0,99  Kaufen 


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weiter geht's im Stil von Decemberunderground 26. September 2009
Von Pale
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Mit Crash Love bringen AFI ihr 8. Studioalbum heraus. Von den einstigen Hardcore- und Punk-Einflüssen ist wahrlich nicht viel geblieben. Stattdessen entwickeln die vier Kalifornier ihren Stil konsequent weiter in eine Richtung, die sich schon mit Decemberunderground abzeichnete. Wer also Songs wie "Miss Murder" mochte, wird mit Crash Love sicherlich glücklich werden. Die Platte ist voller schöner Melodien, das Songwriting ist abwechslungsreich und sehr gelungen. Der Sound orientiert sich wie gesagt am Vorgänger, dicht und atmosphärisch, die Gitarren meist akzentuiert und oft durch Synthie-Klänge und elektronische Effekte ergänzt. Der Gesang von Davey Havok ist wie immer eingängig, jedoch meist klar und nur mit sehr wenigen Shouts.
Die CD lässt sich wunderbar durch hören, alle Stücke haben ihren eigenen Charme, "Füllwerk" ist eher nicht zu finden. Für meinen Geschmack sind sie aber leider größtenteils zu poppig geraten. Einen richtig aggressiven Kracher, der an die guten alten Zeiten der Band anknüpft wie z.B Kill Caustic auf dem Vorgängeralbum, sucht man vergebens. Wirklich harte Töne werden sehr selten angeschlagen, konsequent eigentlich nur im Bonus-Track "Fainting Spells", der allerdings aus den Tagen von Decemberunderground stammt.
Die anderen Stücke sind teils zwar auch rockig, aber mehr auf melodische und "verträumte" Art, wie man es z.B. von "The Killing Lights" oder "Love Like Winter" auf dem Vorgänger gewohnt ist.
Zu den wirklich guten Stücken gehören u.a Medicate, Sacrilege, End Transmission und Cold Hands, wobei letzteres nach einem richtig treibenden Strophenteil leider sehr nachlässt im Refrain.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Konsequente Weiterentwicklung! 21. Oktober 2009
Format:Audio CD
AFI haben sich auch mit diesem Album weiterentwickelt. Als Fan der ersten Stunde war für mich der Schritt von "Sing The Sorrow" zu "Decemberunderground" am Größten. Beide Alben sind genial, jedes auf seine Weise. "Crash Love" ist jetzt die konsequente Weiterentwicklung von "Decemberunderground". Eingängige Songs, die auch bei x-ten Hören nicht langweilig werden. Anders als die alten AFI, aber nicht schlechter. Wer "Decemberunderground" mochte, wird "Crash Love" lieben. Ich bin normal auch eher ein Fan der härteren Gangart, aber AFI hat hier wirklich tolle Songs abgeliefert, nicht mehr so schwer, hart und depressiv. Aber wer will schon "Sing the Sorrow" Teil X. Wer zweifelt, einfach reinhören und dem Album eine Chance geben - spätestens beim zweiten Durchlauf gehen einem die Songs nicht mehr aus dem Kopf! KAUFEN!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Medallie mit 2 Seiten 1. Oktober 2009
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Das neue Album nehme ich mitt sehr gemischten Gefühlen an. Auf der Scheibe befinden sich einige Ohrwürmer ala "Miss murder" und "love like winter". Fans dieser Songs werden glücklich. Allerdings Freunde der melancholisch traurigen und dennoch aggressiven Songs, schauen auf dieser CD eher in die Röhre. Mit Punk hat diese CD auch nichts mehr zu tun genau so wie seine 2 Vorgänger. Die Art of Drowing Periode ist entgültig vorbei.

1. Torch Song 5/5
2. Beautiful Thieves 5/5
3. End Transmission 5/5
Die ersten Songs erinnern am ehsten an die "december underground" und "sing the sorrow". Die Songs sind eingängig, melodiös und gehen unter die Haut. Die CD beginnt gewaltig.

4. Too Shy To Scream 4/5
5. Veronica Sawyer Smokes 0/5
6. Okay, I Feel Better Now 3/5
Sehr poppiger und teilweise Schnulzenhafter Mittelteil. Song 4 hat nen rockigen richtig guten Verse trifftet aber leider immer wieder ab in Klischees. Song 5 ist ein absoluter Totalausfall. So darf sich AFI nicht anhören! Das hört sich eher nach Madsen an. Song 6 tut niemanden weh, geht nur etwas schwerfällig voran.

7. Medicate 5/5
8. I Am Trying Very Hard To Be Here 5/5
Die 2 Höhepunkte. Hier zeigen AFI wie es geht und sind Spitzenklasse. Rockige Riffs mit tollen Melodien!

9. Sacrilege 3/5
10. Darling, I Want To Destroy You 2/5
11. Cold Hands 5/5
12. It Was Mine 3/5
Zu den letzetn 4 Songs kann man eigentlich nur sagen, dass es AFI schonmal besser gemacht haben. Song 11 muss man wegen dem tollen Verse etwas hervorheben. Aber mehr als soliden Pop-Rock findet man hier nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Als Nicht-Rezensions-Schreiber voll überzeugt 30. Mai 2011
Von indicatae
Format:Audio CD
Eines vorweg: Ich besitze alle Alben von AFI und gehöre zu den Hörern, die sowohl die frühen als auch die neuen AFI mögen, obwohl es natürlich völlig verschieden ist!
Crash Love ist jedenfalls eine deutliche Weiterentwicklung zu DU oder STS, wer diese mag, wird auch CL mögen.
Ich finde dennoch, dass CL ausgereifter, modern aber trotzdem AFI klingt, melodielastig, aber nicht nur "mainstream", allerdings ohne screams und teilweise ohne die in STS zelebrierte Melancholie, manchmal fast fröhlich, Lyrics wie immer top, Musik, die zu jeder Stimmungslage passt, aber dennoch eindeutig als AFI wiederzuerkennen ist....alles in allem bin ich positiv überrascht und zähle die CD ab sofort zu meinen liebsten von AFI. Sie ist meiner Meinung nach auch besser als der Vorgänger DU, vor allem aufgrund der Tatsache, dass Davey auch stimmlich neue Wege geht - keine screams, aber eine neue "Tonlage" (teilweise auch bekannt aus den neuen Stücken von Blaqk Audio), die fein säuberlich in einzelnen Passagen aufblitzt und Lust auf mehr macht.
Also: Nach wie vor: Für Fans der frühen AFI - kritisch; für die, die sich mit der Weiterentwicklung anfreunden konnten/können - genial und absolut empfehlenswert (meine aktuellen Lieblinge u.a.: Fainting Spells, Too Shy To Scream, Veronica Sawyer Smokes, Darling, I Want To Destroy You.
Besitzen lohnt sich :-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen A Fire Inside
Das neue Album hat bei mir eingeschlagen wie eine Bombe. Vom ersten bis zum letzten Track wird man total mitgerissen. Da wird wahrlich ein Feuer in einem entzündet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Juni 2010 von InaBiena
5.0 von 5 Sternen AFI ist und bleibt einzigartig...
...also ich finde das Album wieder absolute Klasse. Als ich dann dieses Jahr auf dem Groezrock in Belgien AFI live geniessen durfte, war ich wieder hin und weg... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Mai 2010 von Christoph Becker
3.0 von 5 Sternen AFI einmal weichgespühlt
Auch wenn es schade ist, es zu sagen: Für mich ist diese Platte ein Totalausfall.

Hier wartet man als eingefleischter AFI-Fan vergeblich auf den aus Sing the Sorrow... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. November 2009 von V. Deuschel
3.0 von 5 Sternen Poliert und glattgebügelt...
...ist das neue Album von AFI! Und somit definitiv einer der Enttäuschungen des Jahres 2009 , denn nach dem göttlichen Vorgänger Album DECEMBERUNDERGROUND von 2006... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2009 von Hank Schrader
5.0 von 5 Sternen ....ohne Ecken und Kanten, dafür sehr melodisch...
Sehr gutes Album. Wer mit "Sing the Sorrow" etas anfangen konnte, der wird mit diesem Album auch glücklich.
Veröffentlicht am 30. September 2009 von mka_fan
5.0 von 5 Sternen Glatt geschliffen, aber dennoch genial
Wenn man bei AFI mit etwas rechnen kann, dann damit, daß eine neue Platte kein Plagiat des Vorgängers ist. Das spricht für die Band. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. September 2009 von Benjamin Reimann
5.0 von 5 Sternen ab in den Herbst
Da ist sie also nun die neue AFI und was soll man dazu sagen? Was auf dem Megaseller DECEMBERUNDERGROUND angefangen wurde, wird weitergeführt und perfektioniert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. September 2009 von Christian Liebl
4.0 von 5 Sternen Weiter geht's im Stil von Decemberunderground
Mit Crash Love bringen AFI ihr 8. Studioalbum heraus. Von den einstigen Hardcore- und Punk-Einflüssen ist wahrlich nicht viel geblieben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. September 2009 von Pale
5.0 von 5 Sternen Besser gehts nicht!!!
komme vom hören gar nicht mehr weg, jeder song ein ohrwurm. Besser als ihr letztes Album decemberunderground. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. September 2009 von D. Seifert
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar