Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Crash Dive [VHS]

Michael Dudikoff , Frederic Forrest    Freigegeben ab 16 Jahren   Videokassette
1.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Dudikoff, Frederic Forrest, Reiner Schöne, Jay Acovone, Catherine Bell
  • Format: Vollbild, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Englisch
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: AVU
  • Erscheinungstermin: 2. Februar 1998
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RTVW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 38.547 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die SSN Ulysses, ein atomares U-Boot patrouilliert im südlichen Atlantik. Obwohl der Commander strengste Anweisung hat, keine Passagiere an Bord zu nehmen, rettet er fünf Schiffbrüchige. Aber das Wrack war eine Finte - die Überlebenden" sind Terroristen. Ihr Anführer, Jan Richter, läßt sofort den Commander erschießen und übernimmt das Kommando und die Kontrolle über die Atom-Raketen. Die Offiziere zwingt man zur Kursänderung auf Washington D.C. Richter fordert eine Billion Dollars in Goldbarren oder Washington wird atomar in die Luft gesprengt. In Regierungskreisen herrscht höchste Alarmstufe. Nur einer kann die brisante Situation in den Griff bekommen: der Navy-Daten- und U-Boot-Spezialist James Carter. Es gelingt ihm, mit einem Anti-Terror-Team an Bord zu kommen. Er beginnt ein tödliches Katz- und Mausspiel mit den Terroristen. Carter muß um jeden Preis die schreckliche Katastrophe verhindern. Er muß einen aussichtslosen, brutalen Kampf gegen diesen Wahnsinnigen gewinnen..."

VideoMarkt

Das amerikanische Atom-U-Boot SSN Ulysses patrouilliert im südlichen Atlantik. Obwohl der Commander Anweisung hat, keine Passagiere an Bord zu nehmen, rettet er fünf Schiffbrüchige. Dies erweist sich als tödlicher Fehler, denn die Überlebenden entpuppen sich als Terroristen, die damit drohen, Washington atomar in die Luft zu sprengen, sollte ihrer immensen Geldforderung nicht umgehend Folge geleistet werden. U-Boot-Spezialist James Carter tritt auf den Plan, um die USA vor einer Katastrophe zu retten.

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1.5 von 5 Sternen
1.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen eher peinlich 15. September 2005
Von Mike
Format:DVD
äußerst mittelmäßiger Streifen in miserabler Bildqualität. Weder die U-Boot-Technik (unrealistische Betriebsanzeigen wie in einem schlechten Computerspiel) noch die Story überzeugen wirklich. Und wie sich eine ganze Spitzenmannschaft eines Atom-U-Bootes von 5 Gangstern fast wehrlos abschlachten läßt, ist für die US-Army wahrlich keine Referenz. Höchst brisante Staatsgeheimnisse werden zwischen Pentagonoffizieren und kleinen Jungs per öffentlichem Telefon ausgetauscht. Das Pentagon vermittelt nie wirklich die Ernsthaftigkeit der Situation, daß ein Bundesstaat der USA nur Minuten vor der atomaren Auslöschung steht. Nicht mal das Sinken des Bootes noch das Ertrinken der eineschlossenen Mannschaften konnte auch nur annähernd überzeugen. Der wirklich einzige Nervenkitzel ist die Brutalität der Gangster, die pausenlos Besatzungsmitglieder ermorden. Zurück bleibt ein schaales Gefühl im Magen wegen eines verdorbenen Filmabends. Wer U-Boot will sollte lieber "Das Boot" oder "Roter Oktober" ansehen, wer gute Action will, sollte sich "Broken Arrow" gönnen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unsäglicher B-Schrott 16. April 2001
Von Ein Kunde
Format:Videokassette
Bisher glaubte ich fest daran, dass viele (natürlich nicht alle!)B-Filme durchaus Unterhaltungswert besitzen können, wenn auch im unfreiwilligen Bereich. Doch bei Crash Dive geht selbst das flöten. Der Actioner bedient gammligste Action-Klischees, er ist ein Die Hard im Wasser. Die Zombies bei Romero besitzen mehr Ausdruckskraft als die Schauspieler in diesem Machwerk, bei denen man immerzu das Gefühl hat, es handele sich bei ihnen bloß um die Statisten, die zufällig zu nah vor die Kamera geraten sind und die Dialoge der eigendlichen Hauptdarsteller auswendig gelernt haben. Die Actionsequenzen sind mies choreografiert, die Spezialeffekte stammen aus einem Kinderbaukasten - ich rieche Latex! Beispielhaft wäre hier die Szene zu nennen, in der man sieht, wie ein Geschoss (Plastik)die Spitze eines Wolkenkratzers (Pappe)zerdeppert - hui, da fackelt's in der Bude! Am Ende fühlt man sich herbe unbefriedigt. Bevor man seine Zeit mit diesem Zelluloidmüll verschwendet, sieht man sich lieber zum 1000sten Mal das Original Die Hard an, von dem der Macher von Crash Dive nur feuchte Träume zu haben scheint, die er aber nicht umzusetzten vermag. Sich x-mal Bruce Willis anzuschauen, wie er durch das altbekannte Hochhaus humpelt, ist einfach lohnender.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unterdurchschnittlicher Film 1. Januar 2009
Format:DVD
Und auch hier liefert Michael Dudikoff wieder einen unterirdisch schlechten B-Movie ab, der sich an allen Actionfilm-Klischees bedient die es gibt. Kommt wie eine billige Kopie der besten Actionfilme daher, die nocht nichtmal über gute Action verfügt, sondern nur über magere Action und miesen Darstellern, die besser Autofahren können statt Schauspielern. Ein Film den keiner braucht und den man erst recht nicht gesehen haben muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Crash Dive 1 26. November 2009
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Man merkt das der Film schon eine ältere Generation ist. Sollte man sich trotzdem einmal anschauen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar