Craig's little Dawn und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 13,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Craig's little Dawn Broschiert – 2001


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 13,95
EUR 13,95 EUR 13,94
29 neu ab EUR 13,95 2 gebraucht ab EUR 13,94

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 235 Seiten
  • Verlag: dead soft verlag (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3934442072
  • ISBN-13: 978-3934442078
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 14 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 748.576 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Justin C. Skylark, geb. 1975 in Kiel, schreibt Romane und Kurzgeschichten, im Gay-, Gothic- und Fantasybereich.

"Im Jahre 1998 kamen die erste Ideen zu einer Romanreihe. Inspiriert durch den britischen Sänger Brett Anderson (Suede)entstanden bis heute 5 Bände der Neal Anderson-Reihe. Schon in früheren Jahren befasste ich mich mit Literatur und Lyrik.
Zuerst schrieb ich Gedichte und Kurzgeschichten. Ganze Romane folgten etwas später.
Gerne kreiere ich Figuren, die mit den Tücken des alltäglichen Lebens fertig werden müssen. Von Krimis, Liebes- und Vampir-Geschichten: Alles ist dabei ... Über positive Leserstimmen freue ich mich am meisten."
Homepage: http://www.jcskylark.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rozione am 15. April 2007
Format: Broschiert
Dieses Buch hat mich emotional so erschüttert wie noch kein Buch zuvor.

Die Geschichte ist sehr schön geschrieben und lässt einen von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr los. Ich musste zwischendurch immer wieder weinen, weil mich das Schicksal der Beiden so berührt hat. Ich habe das Buch bereits vor zwei Wochen zu ende gelesen und ich muss immer noch über die Geschichte nachdenken.

Das Buch ist nichts für sanfte Gemüter die ohne Happyend nicht leben können. Daher möchte ich an dieser Stelle all diejenigen warnen, die bei einer ohnehin schon sehr traurigen Geschichte, auf ein Happyend nicht verzichten können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von profun TOP 500 REZENSENT am 20. Oktober 2012
Format: Broschiert
Zu Beginn war ich etwas skeptisch, denn die wunderbare Geschichte zwischen Craig und "Little Dawn" wird auf zwei Erzählebenen geschildert: einmal der "Jetztzustand" und dann die Entstehung der Beziehung. Die Kapitel sind jeweils mit Zahlen bzw. Buchstaben gekennzeichnet, damit keine Verwirrung aufkommt und ich muss sagen diese Gliederung belebt das Geschehen und verleiht ihm mehr Spannung.

Der 15jährige Nikolas entflieht dem Waisenhaus und landet auf der Straße. In seiner Hilflosigkeit findet er zu Craig, der ein paar Jahre älter ist als er, zudem alkohl- und drogenabhänig und verdient seinen Unterhalt als Stricher.
Anfänglich herrschte großes Befremden von Seiten Nikolas, doch was bleibt ihm übrig, wenn es nicht ins Heim zurückkehren möchte. Nikolas, sicher aus dem Waisenhaus einiges gewohnt, lernt aber nun eine völlig fremde Welt kennen, rauh, hart, kompromisslos und erniedrigend.

Die beiden Jungs nähern sich immer mehr an und entbrennen im Laufe der Zeit in allergrößter, unverbrüchlicher Liebe zueinander. Nicholas bleibt leider auch nichts anderes übrig, als selbst auf den Strich zu gehen, er möchte nicht ausschließlich Craig auf der Tasche liegen. Craig tut sich sehr schwer damit seine Gefühle zu zeigen und diese sind überwältigend im Bezug auf den zarten und zerbrechlichen Nikolas, den er zärttlich "Little Dawn" nennt.

Zusammen erleben sie manch hartes Abenteuer, stets schwebt aber die große Sorge füreinander im Raum, besonders wenn es um oft kritische gesundheitliche Belange geht.Craig steht da manchmal am Rande des Abgrunds.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SOMMERREGEN am 13. April 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Schonungslos wird die gleichgültige Brutalität, der Menschen beschrieben, die nur aus eigenem Nutzen, sich an Strichjungen vergehen. Mir brachte das wieder große Schwierigkeiten zu lesen, wie auch schon in Andy Claus Buch - Sascha - , mir läuft es immer noch eiskalt den Rücken herunter. Doch ich wollte mich der Realität nicht verwehren. So bin ich in den Genuss gekommen, eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte zwischen einem jungen Mann und einem Jugendlichen, die sich in ihrem bisherigen Verliererleben, trotz alledem ihren Platz erobern wollen, gelesen zu haben. Der Autor zeigt uns verschiedene Zwangsabhängigkeiten auf. Unter anderem die Brutal erzwungene oder auch die, um Verständnis heischende. Wie z. B. ein junger Psychiater, der nur bei Knaben Befriedigung findet, sie aber menschlich gut behandelt. Ja, was ist eigentlich schlimmer?
Ich finde eine gelungene Gradwanderung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sigrid Lenz am 1. Mai 2011
Format: Broschiert
Ich habe dieses Buch von der ersten Seite an geliebt. Es hat mich tief bewegt und zugleich so gefesselt, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Es ist düster und traurig, doch zugleich geprägt von einer die Handlung stets durchziehenden Romantik. Eine Liebesgeschichte, die sich trotz der erschütternden Umstände konstant weiterentwickelt und in der Spannung nicht nachlässt. Meiner Ansicht nach wurden schwierige Themen mit äußerster Sensibilität und Gefühl behandelt. Ein Highlight des Genres.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. September 2003
Format: Broschiert
Auf der Suche nach Unabhängigkeit stößt das Heimkind Nikolas auf den Stricher Craig. Trotz der Konfrontation mit Gewalt, Drogen, Freiern und Obdachlosigkeit entschließt sich Nikolas, bei Craig zu bleiben. Zwischen den beiden entsteht eine zarte Beziehung, die sie bestärkt, gemeinsam das armselige Leben auf der Straße zu bewältigen. Doch schon nach kurzer Zeit werden sie von Craigs Vergangenheit eingeholt ...
Skylarks Debut-Roman über den Stricher Nikolas ist erschütternd, schonungslos und ehrlich. Und trotz allem ein Buch über die Liebe, das mich - ebenso wie der Nachfolge-Roman "Träume ... alles anders" - tief bewegt hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Giverny am 26. März 2006
Format: Broschiert
Dieser Debut Roman von Justin C. Skylark war seit langem ein Buch, welches mich gefesselt hat wie es selten ein Buch getan hat. Die Geschichte, welche sich im Stricher, Junkie und Obdachlosenmillieu bewegt, wird aus der Sicht des 15 jährigen Nikolas erzählt, welcher aus dem Heim ausriss um sein Leben fortan in die eigenen Hände zu nehmen. Doch die jugendliche Illusionen werden schnell zerstört und sehr bald lebt Nikolas mit Craig, welchen er auf der Strasse kennenlernt, zwischen den Gesellschaftsschichten als jugendlicher Obdachloser. Die zarte Liebe, welche sich zwischen den beiden entwickelt ist das einzige was die beiden animiert, das harte Leben auf der Strasse zu durchstehen, weil sie einander haben und ihre Liebe zueinander so stark ist, dass sie nichts mehr zu erschüttern mag. Doch Hunger und Kälte und das mangelnde Geld treiben die beiden immer wieder in die Hände eines brutalen Freiers, der für Craig doch sehr viel mehr zu sein scheint, als Nikolas bislang angenommen hat...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen