Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,25 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,77
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
In den Einkaufswagen
EUR 9,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: TKR-Medienvertrieb
In den Einkaufswagen
EUR 15,55
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Cowboys & Aliens (Extended Director's Cut) [Blu-ray]


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
70 neu ab EUR 6,90 21 gebraucht ab EUR 1,77 2 Sammlerstück(e) ab EUR 14,90

Amazon Instant Video

Cowboys & Aliens sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Cowboys & Aliens (Extended Director's Cut) [Blu-ray] + Super 8 [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 17,28

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Daniel Craig, Harrison Ford, Olivia Wilde, Sam Rockwell, Clancy Brown
  • Regisseur(e): Jon Favreau
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Spanisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 5. Juli 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 135 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (244 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0083QKJDQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.335 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Jon Favreau, der Regisseur von Iron Man, schuf das actiongeladene Science-Fiction-Abenteuer mit Daniel Craig (Ein Quantum Trost, Der Goldene Kompass), Harrison Ford (Morning Glory, Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels) und Olivia Wilde (Tron: Legacy) in den Hauptrollen. Die drei verkörpern die Einzigen, die in der Lage sind, die Welt vor einer Invasion durch Aliens zu retten. Innovative Spezialeffekte und eine einzigartige Story machen Cowboys & Aliens zu einem Showdown, den man gesehen haben muss.

Special Features:
  • Extended Director's Cut (16 Minuten längere Version) und Kinofassung
  • Kommentar mit Regisseur Jon Favreau
  • Gespräche mit Jon Favreau
  • Der leuchtende Himmel: Das Making-of von Cowboys & Aliens
Cowboys & Alien-01
Beverly Hills Cop-02
 Beverly Hills Cop-03

Movieman.de

Der diesjährige Sommer ist voll von Aliens und Superhelden und was uns jetzt gerade noch fehlte, sind natürlich Cowboys gewesen. Nun ja, man könnte sich schon von vorneherein denken können, dass ein Genre-Mix aus Science Fiction und Western nicht unbedingt funktionieren muss. Dass der Film von Jon Favreau ("Iron Man") die Genres dann aber so lieblos mischt, wie es bei "Cowboys & Aliens" der Fall ist, davon hätte man nicht unbedingt ausgehen müssen. Für jede Menge Action ist dennoch gesorgt und darüber, dass der Film technisch nicht gut gemacht wäre, kann sich ebenfalls niemand beschweren. Optisch äußerst ansprechende Bilder von rauen Wildwest-Gestalten werden dem Publikum noch im ersten Teil geboten, doch sobald die Aliens das Ruder übernehmen, erwartet uns technisch zwar hochwertiges, ästhetisch aber leider recht hässliches Schlachtgetümmel. Pausenlos dreht sich der Hackfleischwolf, ballert es im Kinogebälk und pfeifen einem die Kugeln um die Ohren. Zwischendurch wird die ein oder andere Schmacht-Szene eingebunden, dann aber kann es auch endlich wieder losgehen. Man kann es sich tatsächlich schon vorher denken: Cowboys und Aliens passen einfach nicht zusammen! Dieser Fakt wird durch die Tatsache, dass hier pure Klischees von Aliens mit ausnahmslosen Stereotypen von Cowboys kombiniert werden, sogar noch verstärkt. Die Aliens sind bösartige, goldgierige Wesen, aus deren Bäuchen (woher auch sonst?) schleimige Greifer kommen. Ihre Opponenten, die sich zu guten Kerlen entwickelnden Cowboys, haben allerlei am Waffengürtel hängen und auch sonst jede Menge Zunder im Gemüt. Zwar sind die Charaktere von Daniel Craig ("James Bond 007 - Casino Royale") und Harrison Ford ("Indiana Jones") schön herb gezeichnete Eigenbrötler, in die sich die Darsteller gleitend einfinden, doch wirklich ergreifende Spannung entsteht durch das, sich in einem heillosen Plot fortbewegende Gespann nur an wenigen, seltenen Stellen. Man hätte aus dem Genre-Mix einfach eine eigene Sache machen sollen, anstatt vorhandene Klischees zu überspitzen und sie dann in simplen Kriegereien aufeinander prallen zu lassen. Wie wäre es denn mal mit wirklich intelligenten und an Kommunikation interessierten Aliens, die von den Cowboys das Pferdereiten oder Goldschürfen lernen? Spaß beiseite! Cowboys und Aliens gehören auf den nächsten Karnevalsumzug aber nicht in einen gemeinsamen Film.  Betrachtet man seinen puren Unterhaltungswert, dann ist "Cowboys & Aliens" dennoch ein einigermaßen gelungener Blockbuster geworden. Wünscht man sich im Kino neben berstenden Spezialeffekten, brachialer Action und namhaften Darstellern aber einen Mehrwert, dann ist man hier definitiv fehl am Platze.  Fazit: Zwar unterhaltend, dabei aber äußerst oberflächlich!

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Weiten der amerikanischen Steppe mit ihrer sanft rötlichen Erde und sonnengebleichter Büsche wird sehr authentisch und bis in die hinterste Kleinigkeit wiedergegeben. Der anfängliche horizontale Schwenk ruckelt auf einem Panasonic BDT-300 sanft. Selbst in Gegenlichtszenen (10.03) am Fenster bleiben auch in Hintergrund befindliche Gegenstände noch erkennbar, verlieren aber an Farbechtheit. Daniel Craigs Gesicht in der Großaufnahme ist eine Wucht an Detailkraft. Aber auch akustisch geht es spätestens dann, wenn die Aliens ins Spiel kommen, so richtig zur Sache (33.45). Mit großer Wucht donnern die Fluggeräte vorbei, fast schon zu kraftvoll galoppieren die Pferde davon (35.10). Hinten spritzt Sand auf, wenn die Geschosse in den Boden einschlagen. In der englischen Originalfassung geht der Basspegel noch ein klein wenig tiefer hinab. Im untertitelbaren Audiokommentar von Regisseur Jon Favreau gibt es eine Menge Infos zu den einzelnen Takes und das durchaus unterhaltsam. Dazu gibt ein in 5 Teile gefächertes Making of, das sich 40 Minuten Zeit nimmt, über diverse Aspekte dieser Produktion zu berichten. Einen Bonuspunkt gibt es für die englische Tonspur für Blinde, sowie für die zusätzlich beiliegende DVD-Version des Filmes. Die 16 Minuten längere Directors Cut-Fassung hinterlässt einen gespaltenen Eindruck. Viele Szenen sind für den Film selbst weniger wichtig, schliessen aber die eine oder andere Unklarheit der Kinofassung. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von algi am 3. September 2012
Format: Blu-ray
die interessante Idee Western und SciFi zu verbinden ist meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt worden. Anfangs hat man all die Zutaten eines guten Western, Banditen, coole Haudegen, den bösen Kuhbaron, das freche Kid, würde wohl auch als Western funktionieren, und dann das SciFi Gewitter mit dem Angriff der Aliens. Wer hier nach Logiklöchern und Sinn frägt, dürfte auch keinen Iron Man schauen. Jon Favreau, der übrigens auch ein sehr guter Schauspieler ist, hat hier nach der Iron Man Reihe die nächste Comic Verfilmung als Regisseur in Angriff genommen und wie ich finde, sehr gut umgesetzt. Dazu noch hervorragende Schauspieler-Ikonen wie Harrison Ford, der den kauzigen 'alten Mann' spielt und einen Hauch von Indiana Jones oder Star Wars mitbringt und den aktuellen James Bond Daniel Craig, der Coolness zu seinem zweiten Vornamen gemacht hat. Dazu noch die bezaubernde Olivia Wilde, zuletzt in Tron zu bewundern, da kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Auf der Blu-Ray befindet sich nur der 135 minütige Extended Cut (ich habe jedenfalls die kürzere Kinoversion nicht gefunden), aber ich fand den Film nun auch nicht zu lang oder langweilig, gerade in den 'Westernabschnitten' gehört meiner Meinung nach auch eine gewisse 'Ruhe' dazu. Die Blu-Ray Qualität ist über jeden Zweifel erhaben, durchaus Referenzniveau, wenn man so will. Dazu noch interessante Extras, bei denen man u.a. erfährt, das viel mehr Stunts 'real' von den Schauspielern gemacht wurden, als man beim Filmansehen dachte, respekt. Ich habe mich auf alle Fälle sehr gut unterhalten gefühlt und werde ihn mir sicher noch mal ansehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jayanti am 19. Mai 2012
Format: Blu-ray
Format Blu-ray:

Ich hatte den Film zunächst im Kino gesehen und war ab da schon von dem Film begeistert gewesen, aber ich muss dazu gestehen das ich Western doch ganz gern hab. Doch vor dem Kinogang las ich immer wieder von den vielen Kritikerstimmen, die behaupten, dass die beiden Genres Science Fiction sowie der Western ungefähr so gut zusammen passen wie Terminatoren und Menschen ' nämlich überhaupt nicht. Aber schnell geirrt, denn wer kennt nicht passend zu diesem Genremix Filme wie Wild Wild West, oder auch Serenity oder die dazugehörige Serie Firefly?. Natürlich ist auch dieser Mix gewöhnungsbedürftig und eigenwillig, jedoch beschert er dem geneigten Zuschauer immer höchst interessante Set-Up's und ausgefallenen Stories.

Cowboys & Aliens macht da keine Ausnahme, Regisseuer Jon Favreau und das Produktionsteam Brian Grazer, Ron Howard, Alex Kurtzman, Roberto Orci, Damon Lindelof und Scott Mitchell Rosenberg haben zusammen mit Executive Producer Steven Spielberg einen Film abgeliefert, der es absolut in sich hat. Ein richtig guter SciFi-Film, zum anderen ein staubtrockener klassischer Western in aller bester Sergio Leone-Manier, der den Vergleich mit einem anderem Film aus gleichem Genre - Todeszug nach Yuma - (2007) um einen jüngeren Vertreter aus diesem uralten Genre als Vergleich heranzuziehen, nicht zu scheuen braucht.
Doch Cowboys & Aliens hat weitere herausragende Qualitäten, der Streifen ist mit Daniel Craig und Harrison Ford in den Hauptrollen Top besetzt. Craig begeistert mit seiner Coolness und spielt die Rolle des Lone Rangers Jake Lonergan mit Nachdruck und enormer emotionaler Tiefe, seine schauspielerische Leistung ist super gewesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flugsi am 25. Januar 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Mit diesem limitierten, exklusiv bei Amazon erhältlichen Box-Set hat Paramount eine Edition veröffentlicht, die wohl ausschließlich für Hardcore-Fans von Jon Favreaus (Iron Man I & II) Beitrag zum Weird-West-Genre interessant sein dürfte (& somit auch dementspechend kostspielig ist).

Das Set enthält die Sci-Fi-Western-Mischung sowohl auf Blu-ray (Extended Director's Cut, ~ 135 Min.) als auch auf DVD (Kinofassung, ~ 114 Min.), auf welcher zusätzlich auch noch eine Digital Copy (kompatibel mit iTunes) des Films Platz findet.
Die Blu-ray zeichnet sich durch eine sehr gute Bildqualität (nur in den dunklen Szenen gibt's ein wenig Detailverlust & auch der Schwarzwert ist nicht der beste) & einen hervorragenden Surround-Sound aus, der sowohl in den Action-Sequenzen als auch in Dialog-Szenen überzeugen kann. Es liegen sowohl dt. als auch engl. UT vor, die engl. speziell für Hörgeschädigte. Weiters existiert eine Audiodeskription für Sehbehinderte.
Das Bonusmaterial befindet sich zur Gänze auf der Blu-ray & besteht aus einem Kommentar mit Favreau, dem 40minütigem Making Of "Der leuchtende Himmel" sowie mehreren Gesprächen mit Favreau (insgesamt 80 Min.) über die Entstehung des Films.

Als Verpackung wurde eine recht schicke Tin-Box mit reliefartig geprägter Betitelung gewählt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen